Ich schaue gerne “Die Höhle der Löwen” und wurde dadurch letzte Woche auf ein Produkt aufmerksam, das mich dezent aufregte. Eigentlich wollte ich diese 5 Minuten Puls bei Instagram loswerden, entschloss mich dann aber dies hier auf dem Blog zu tun. Hier habe ich einfach mehr Platz für den Text. :D

Außerdem hatte ich noch ein paar Tage Zeit um zu überlegen, ob es mir auch wirklich “wert” ist noch darüber zu schreiben oder ob ich es nicht dabei belassen sollte. Ich bekam aber einige Nachrichten dazu und Nachfragen, nachdem ich das Thema in meiner Insta Story kurz anriss, so dass ich jetzt doch hier sitze und auf der Tastatur klappere. Warum auch nicht? Ich schreibe sonst ja auch wenn mir eine Schokolade nicht schmeckt, dann kann ich jetzt auch über die Waschies schreiben, die ich total doof finde.

Waschies? Was ist das? Kurz gesagt: Waschlappen, die keine sein wollen. Denn sie sind ja so viel besser! Nicht.

Wie du siehst, wird auf der Packung schon damit geworben das sie – SENSATIONELL!!! nur mit Wasser funktionieren. Und da sind wir schon beim Punkt, der mich ärgerte – es wird im Umkehrschluss impliziert, dass die Reinigung von Babys Haut sonst nur mit Feuchttüchern und/oder zig Seifen und Cremes funktioniert.

Vorderseite der Waschies

So dachte scheinbar auch die Erfinderin der Waschies, denn sie schreibt auf deren Webseite “Feuchttücher sind zwar schön und gut für Babys, aber wir selbst reinigen uns ja auch nicht ausschließlich damit.”

Da möchte ich widersprechen und sagen: Nö! Feuchttücher sind nicht!!! schön und gut für Babys. Waren sie nie und werden sie nie sein. An Babyhaut gehört nichts außer Wasser und Öl, eventuell sanftes Babyshampoo und selbst da scheiden sich schon die Geister. Aber Feuchttücher sind einfach mal nur Mist. Auch für die Umwelt, aber auf diesem Punkt möchte ich jetzt nicht rumreiten. Und ja, ich habe auch eine Packung in der Handtasche für den Notfall, denn ab und zu sind sie nützlich. Aber für eine tägliche Reinigung in meinen Augen absolut ungeeignet. Erst recht bei Säuglingen.

Ich zitiere mal weiter von der Waschies-Seite: “Als Mama von zwei Mädchen, die immer wieder unter Hautirritationen litten, habe ich mich auf die Suche nach einer Alternative zu Feuchttüchern gemacht.”

Immerhin kam sie irgendwann auf die Idee, eine Alternative für Feuchttücher zu suchen, nachdem ihre Kinder ständig Hautprobleme hatten. :roll:

Weiter schreibt sie, normale Waschlappen wären keine Option, da sie hart und kratzig wären und nicht in alle Zwischenräume kommen. Das mit den Zwischenräumen kann ich bestätigen, das störte mich bei meinem Sohn auch, weswegen ich kleine (und übrigens sehr weiche) Babywaschlappen aus Mull kaufte, wie ich auch hier in meinem Blogpost “Was braucht man am Wickeltisch” schrieb. Da ich schon länger ohne Weichspüler wasche, sind unsere Frotteesachen etwas härter geworden, was ich persönlich gerne mag. Ist beim Waschlappen aber nicht relevant, da dieser im nassen Zustand weder hart noch kratzig ist. Daher verstehe ich dieses Argument bei Waschies überhaupt nicht.

Auch der Punkt das man bei den Waschies keinen Weichspüler benötigt, zieht für mich nicht. Die Waschies bestehen aus Mikrofaser (88% Polyester, 12% Viskose) und wie man weiß, soll Mikrofaser eh ohne Weichspüler gewaschen werden, da das Material sonst seine Saugkraft verliert.

Noch ein Zitat von der Webseite: “Es gibt zwar wiederverwendbare Reinigungsprodukte, doch werden sie der optimalen Hygiene wegen bei 95°C gewaschen, verlieren sie Form und Beschaffenheit.”

Unsere Waschlappen aus Baumwolle für 90 Cent aus der Drogerie sind nun ein paar Jahre in Benutzung und haben nicht ihre Form verloren. Sie lassen sich natürlich auch bei 95 Grad waschen. So wie die Mull Waschlappen fürs Baby. :roll:

Rückseite der Waschies

Nun wurden also die Waschies zusammengeklöppelt. Soll mir ja an sich auch egal sein. Wären sie nicht aus Mikrofaser! Argh! Ich habe schon nie verstanden, warum so viele beim Abschminken auf Mikrofaser schwören. Denn Mikrofaser ist quasi mikrofeines Schmirgelpapier. Möchte man das an seiner Haut? Ich nicht. Und an die Haut meines Kindes lasse ich das erst recht nicht! Und es hat wohl auch seine Gründe, warum Möbelhersteller, Optiker oder Autolackierer von der Benutzung mit Mikrofasertüchern abraten – man zerkratzt sich früher oder später die Oberfläche. Und nochmal – möchte man das an die zarte, weiche, neugeborene Babyhaut lassen?

Kürzlich musste ich wegen meiner Rosacea zum Hautarzt und fragte ihn nach Mikrofasertüchern, da mir viele auf Insta dazu geraten hatten. Da wusste ich noch nichts von den Waschies und fragte nur wegen der Abschminkerei. Mein Hautarzt riet dann ebenfalls von diesen Tüchern ab, da man der Haut damit keinen Gefallen täte. Für mich bleibt es also dabei, dass Mikrofaser nicht an meine Haut und an die meines Sohnes kommt. Zumal ich auch finde, dass sie sich grausig anfasst. Ich hatte mal Putzlappen daraus, die blieben immer an meinen Fingern hängen. Das war richtig ekelhaft. Aber ich schweife ab.

Zurück zu den Waschies. Es geht mir einfach auf den Zeiger, dass hier mit der großen Sensation geworben wird, ein Baby könnte damit nur mit Wasser gewaschen werden. Als wäre das etwas Neues. Und der Spaß kostet dann im 2er Pack 10 Euro! Alter Schwede. Mit nem frischen Säugling verbraucht man gerne auch mal zehn “Läppchen” am Tag. Kannst du ja dann selbst ausrechnen. (Ich weiß auch, dass Mikrofaserlappen für Babys keine neue Erfindung sind. Nur hatten andere Shops nicht die große Bühne bei den Löwen.)

Für mich ist das ganze Produkt Humbug und ich fühle mich als Kunde für dumm verkauft. Mikrofaser wird als das Wahre und Beste angepriesen, was es in meinen Augen nicht ansatzweise ist. Die synthtische Faser verliert hier gegenüber Baumwolle auf ganzer Linie. Die Waschies gibt es sogar noch als Pads zum Abschminken. Was sich Erwachsene ins Gesicht hauen ist ihr Bier. Aber bei dem eigenen Kind sollte man vielleicht mal eine Minute darüber nachdenken. Oder zwei.

Ach ja, was mich beim Auftritt bei den Löwen auch noch störte (neben der penetranten, gut gelaunten nervigen Art der beiden Frauen): Es gibt von den Waschies noch eine Version in Rosa. Diese wurde dem Löwen Ralf Dümmel abgenommen und gegen einen Grünen ausgetauscht mit den Worten, Rosa wäre für Mädchen, hihi. Rumms! Da hat die Rosa-Hellblau-Falle wieder zugeschnappt. So sterben diese furchtbaren Rollenklischees nie aus. Kein hihi. Und noch ein Fun Fact für alle, die Ralf Dümmel nicht kennen – er trägt immer Anzug mit knalligen Farben. Gerne auch mal pinkes Hemd mit pinkem Einstecktuch und pinken Socken. Also nehmt ihm bloß den rosa Waschie weg!

Das einer der Löwen das Angebot angenommen hat war klar. Babygedöns verkauft sich immer gut und der Rubel rollt hier sicher. Aber wenn nur eine Mutti von Feuchttüchern auf normale Lappen mit Wasser umsteigt weil sie das hier gelesen hat, dann hat sich meine kleine Rauchwolke über dem Kopf schon gelohnt. :)

Wie steht ihr zu diesem Produkt? Könnt ihr meinen Ärger verstehen oder seid ihr Team Feuchttücher und findet mich jetzt richtig doof? :zahn:

39 Kommentare

  1. Toller Artikel! … meine kleine ist aus dem Windelalter raus aber ich hab zu Hause auch mit Waschlappen und Wasser gereinigt, unterwegs mit Feuchttüchern aber diese Pads hätt ich mir dazu sicher nicht gekauft – erstens der Preis und zweitens … 2-3 Packungen braucht man wenn man das machen möchte ja auf jeden Fall … nö danke – außerdem kann ich Microfaser nicht leiden, die reichen mir als Putzlappen schon.

    Als Abschminkpads fand ich die gar nicht so uninteressant, hab eine robuste Haut und keine Bedenken das ich damit etwas
    reizen könnte aber ich hab früher schon mal welche benutzt und war damit nicht zufrieden, wüsste nicht warum die jetzt anders sein sollten.

    Grüße

  2. Liebe Frau Shopping, total deiner Meinung! (-: Es gibt nur leider viele Menschen, die nicht mitdenken, und denen kann man dann sowas verkaufen. Im Übrigen ist es wirklich nicht das erste Produkt, das mit sinnlosen und unlogischen Argumenten beworben wird, oh das gibt es zigtausende…
    Feuchttücher sind vor allem schlecht, weil die darin enthaltenen Chemikalien einfach Chemikalien sind, und Haut diese sofort aufnimmt.
    Mikrofasertücher sind auch schlecht, weil sie Mikroplastik freigeben, das sich nie biologisch abbaut, sich überall fein verteilt, nicht nur in unserer Umwelt, sondern auch in unserem Körper ansammelt. Bereits Trinkwasser ist damit kontaminiert. Darüber gab es die letzte Zeit auch in den Medien immer wieder Berichte.
    Einfach und natürlich war schon immer das Beste.
    Weiter so! ;-)

  3. Ich musste meine Meinung ändern. Hatte mir welche im dm gekauft, meine Haut fühlte sich zerkratzt an und war gerötet. :confused:
    Dann hab ich welche von der Firma selbst und was soll ich sagen, alles super. Wimperntusche lässt sich komplett entfernen, da kommt bei mir Baumwolle nicht mit.

  4. Hallo, ich kann im Prinzip nichts gegen Mikrofasertücher sagen, ich habe allerdings gar keine empfindliche Haut, daher komme ich super damit zurecht, auch mit den Waschies. Ob man jetzt die 10 Euro ausgeben will (bei REWE sind 3 Waschies drin) oder nicht, das muß jeder selbst entscheiden, es gibt sicher günstigere Alternativen. Aber ich glaube, wenn man alles bestreiken würde, womit uns die Industrie verarscht, wäre der Einkaufswagen ganz schön leer.

  5. Also ich finde die Waschies klasse, aber das nur nebenbei.
    Was mich mehr Interessieren würde, wo bekommt man den den Geldscheisser den du ja offensichtlich hast und was bitte ist öko daran Dinge die man garnicht braucht zu kaufen nur um sie dann mies machen zu können ? Den Blog ist voll mir Kram den wirklich kein Mensch braucht! Und wer kümmert sich tatsächlich um den Po deiner Kinder ? Soviel zeit wie du beim Shoppen und “Tippsen” verbringen musst, kann ja für die Kinder nicht viel über bleiben.

    • Na hauptsache DU hast Zeit für so einen agressiven Kommentar, was? :D Geht es dir jetzt besser? Ich hoffe doch. Nicht, dass du noch auf dein Kind triffst und es jetzt so anraunzt.

  6. Ja, ich habe leider gerade Zeit mich mit Blogs und ähnlichem Mist zu beschäftigen, da ich gerade ans Bett gefesselt bin. Und nein es geht mir nicht besser! Allerdings weil das bei dir vollkommen falsch ankam. Das war weder aggressiv noch angeraunzt. Ich frage mich ganz ehrlich welche normale Familie es sich leisten kann solche “Testeinkäufe” nur für Mamas Hobby zu stemmen. Und viel mehr : will ich das ? Ich versuche unsere Familie so nachhaltig als möglich durchs Leben zu bringen. Und da finde ich einfach das dein ganzer Blog Inhaltlich einfach gar nichts mit Öko zu tun hat. Du testest Düfte, Cremen Kerzen etc. und regst dich gleichzeitig über Feuchttücher und Waschies auf, das ist das was mich ärgert. Steh doch dazu das du Frau Shopping bist und versuche nicht dein Gewissen mit dem was gerade ” Politisch korrekt “ist reinzuwaschen! Konsequent sein ist das Motto ! Egal ob ich jetzt ShoppingQueen oder Ökomama bin!

    • Was denn für Testeinkäufe? Alles was ich hier zeige, habe ich gekauft weil ich es verwenden wollte, nicht um darüber schreiben zu können. Kerzen und Creme sind natürlich voll nicht-öko, da kann man auch Feuchttücher nutzen. Interessante Logik. Vielleicht bist du besser drauf, wenn du wieder gesund bist. Kann man ja nur hoffen. Gute Besserung!

Schreibe einen Kommentar

;-) :zahn: :trippel: :schock: :roll: :rockon: :p :motz: :mahlzeit: :love: :lol: :kotz: :fuss: :freu: :confused: :D :) :( :knie: :pffff: :sabber: :waah: more »