Warning: Constant ABSPATH already defined in /home/www/wp-config.php on line 32
Subway Sandwiches – Alle Footlong für 5 Euro – Frau Shopping

Subway Sandwich FootlongBei Subway gibt es bis 25.10.08 alle Footlong Sandwiches für glatte 5 Euro. Das ist doch mal eine Preisansage!

Ich finde die Sandwiches sonst immer nen Tacken zu teuer, um mal „einfach so“ zwischendurch etwas zu essen. Von einem 15 cm Sub wird man nicht satt und ein großes 30 cm Sub kostet dann über 6 Euro. Und dann ist noch kein Getränk dabei.

Einzig das wunderbare Brot lässt mich immer wieder schwach werden und ich hole mir ein Sandwich. Es ist so herrlich locker, tuffig und lecker, hach! Nachdem ich ein paar Mal Nachts in der Subway Filiae stand und nach ein paar übrig gebliebenen Brotlaiben gefragt habe, war mir das irgendwann zu doof und ich habe nach einem Rezept gesucht. Habe dann auch irgendwann eins gefunden und kann das Brot nun selbst backen. Es ist zwar mit etwas Aufwand verbunden, aber was tut man nicht alles 🙂

Zurück zum Sandwich: Da ich diesen ganzen Gemüsekram nicht esse und immer nur Hühnchen mit Käse und einer Soße nehme, freut mich dieses 5 Euro Angebot natürlich. Endlich mal ein wenig Rabatt!

Somit steht fest, wo wir nachher einfallen werden :mahlzeit:

Was ist euer liebstes Sandwich?

35 Kommentare

  1. …ist es in einem Restaurant sowas von legitim, sich einen Kartoffelsalat zu bestellen….

    Legitim ist es ohne Zweifel – aber Sie würden es in meinem Stammgasthof nicht bekommen – und würden Sie dies kritisieren wäre die Antwort (mit 80%-iger Wahrscheinlichkeit)“ „Wir sind hier nicht inne Stadt“

    …Übrigens: Ich bestelle meinen Cheeseburger immer ohne Gurke und ohne Senf!…

    Kaufen Sie bei H&M auch Polohemden von der Stange und sagen dann „Könnten Sie die Ärmel abmachen, ich wollte es ohne Ärmel“ ??

    Eher nicht – Sie akzeptieren, dass H&M Polohemden MIT Ärmeln anbieten – und wenn Sie OHNE Ärmel wollen, suchen Sie woanders.

    Warum nicht akzeptieren, dass die grossen Ketten schon aus Geschwindigkeitsgründen (FAST Food) standardisiertes Essen anbieten…?

  2. Übrigens: Ich bestelle meinen Cheeseburger immer ohne Gurke und ohne Senf!

    Da warte ich doch auf den Moment, an dem mal ein Matthias hinter mir steht und sich darüber aufregt.

  3. Ich mag es generell nicht, wenn man statt „essen“ „fressen“ sagt. Tiere fressen, Menschen essen.

    Und wenn ich in ein Restaurant gehe und viel Geld bezahle, dann entscheide ICH, ob ich Pommes möchte oder einen Kartoffelsalat. Und wenn ich keine Pommes will, ist es in einem Restaurant sowas von legitim, sich einen Kartoffelsalat zu bestellen. Dafür ist es ein Restaurant!?

    Das Leben ist kein Wunschkonzert, aber viele Wünsche sind mit Geld realisierbar.

  4. @kerstin
    Ein interessanter Beitrag, denn er wirft die grundlegende Frage Individualität versus Konfektion auf.

    Deswegen meide ich auch Steakhäuser – dieses Puzzlespiel „Steak, Kartoffel, Sauce, Gemüse, Beilagen“ hasse ich.

    Gehe ich in mein Gasthaus um die Ecke steht da „Paniertes Schnitzel, Pommes, Salatbeilage“ – wer keine Pommes mag, kann sie liegen lassen – aber „umbestellen“ auf Kartoffelsalat geht gar nicht.

    „Das Leben ist kein Wunschkonzert“ sagt die Bedienung – finde ich gut und konsequent.

    P.S. Bei Starbucks war ich noch nicht – das sieht genau so kompliziert wie Subway aus (und ist viel zu teuer)

  5. Also beim MEatball-Sandwich finde ich genügt ein 15-cm zum Sattwerden, wenn man noch ein kalorienreiches Getränk :zahn: dazu nimmt :mahlzeit:

  6. @ Matthias
    Ein interessanter Beitrag, denn er wirft die grundlegende Frage Individualität versus Konfektion auf. Klar, es ist ein „Luxusproblemchen“, für die Bestellung eines Sandwiches ca. 37 Entscheidungen treffen zu müssen. Oder (Stichwort Starbucks) zehn für eine Tasse Kaffee. Aber zum Glück kann ja jeder Konsument selbst entscheiden, wieviel er entscheiden möchte, bis er zum essen kommt. :mahlzeit:

  7. Ich war noch nie bei Subway essen (obwohl ich jeden Tag an einem vorbeikomme).

    Mir ist das alles vieeel zu kompliziert – FastFood muss bei mir konfektioniert sein – einen Whopper bestellen, einen Whopper bekommen – fertig !

    Ich hatte schon mal Stress mit so einen Freak, der seinen Burger „ohne Gurke“ wollte – wenn ihm die Burger nicht passen so wie sie sind, dann soll er doch woanders fressen.

    Imho schreckt diese 100 Brotsorten, 100 Saucen und 10³ Schicki-Schicki-Zutaten Verwirrnummer nicht nur mich ab…. ?

  8. Ich finde Subways einfach zu teuer….
    Aber zum Glück arbeitet eine Freundin dort..die Prozente bekommen :freu: Denn lecker ist es auf jeden Fall 🙂

    Leider aber oft nicht gesund/kalorienarm

    Grüße Jules

  9. Mein Favourite ist das Chicken Teriyaki :love: auf Italian Brot,überbacken mit Scheibenkäse, dann Tomate, Gurke, Zwiebeln,Paprika, Peperoni und (wenig) Salat, noch n bissel Salsa drauf (ist glaub ich die Mexican), fertig und….. :mahlzeit:

  10. Ich hab mich noch nicht reingetraut in einen Subway… so viel Auswahl! Ich verzweifle ja schon bei Mäcces an der Theke. *seufz*

  11. Und wo ist das Rezept? 😀

    Ich esse am liebsten das „Chicken Teriyaki“ mit allem außer Oliven und Peperoni und dazu die Honig-Senf-Soße! Ich liebe diese Soße!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :mahlzeit:

    Es gab auch mal ein „Hawai-Sub“ (schmatz)! Das war total lecker. Bekomme ich hier aber nicht mehr. 😥

  12. Also ich steh total auf Tuna (allerdings böse Kalorienbombe). In der Regel ess ich Turkey, Ham & Beef, mit allem und Essig/Öl.

    Gehe eigentlich ca. zweimal die Woche zum Subways um mir ein leckeres Mittagessen zu gönnen und da ist die 5-Euro-Aktion natürlich sehr genial 🙂

  13. DER Klassiker bei mir ist das BMT mit Sesam(hört sich zwar an wie ne „Wumme“, aber bei soviel Fleisch passt das irgendwie) 😯
    Druff muss bis auf Zwiebeln und Gewürzgurken alles, dazu die Asagio Cesar. :rockon:
    Auch sehr lecker ist das Steak & Cheese!
    In Stuttgart hab ich ein Chili-Sub gegessen (Spice-Brot),war der hammer, gibbet aber leider hier oben net!

  14. Erstmal danke für die vielen guten Tipps auf dieser Seite. Bisher war ich auch geschmacklich immer auf einer Linie mit Ihnen, Frau Shopping. Aber Subway wegen des Brots??? 😯 Das kann ich nicht begreifen! Aufgeweichte Präsentationspappe mit ein paar Körnerlein obendrauf dürfte ähnlich schmecken, finde ich. Und das „fluffig-tuffige“ könnte daran liegen, dass die dreieinhalb Ballaststoffe in dem Zeug natürlich nicht ausreichen, dem Mehlprodukt so etwas wie Substanz zu verleihen. 😀

    Ich gehe wirklich gern zu Subway, aber das Brot ist für mich dabei ausschließlich der (notwendige) Halter für Hühnchen, Sweet-Onion-Sauce, Käse und alles Gemüsige, was die Theke hergibt. :mahlzeit:

    Wie gut, dass die Geschmäcker verschieden sind!!! 🙂

  15. Oooooooh, ich LIEBE Subway! *lechz*
    Wir gehen da leider nicht so oft hin, eben wegen der nicht gerade geringen Preise. 😥
    Daher finde ich dieses Angebot jetzt natürlich auch ganz toll! :freu: (Ganz selten gibts ja auch mal Gutscheine, wo man dann ein halbes Sub umsonst dazu bekommt und so hinterher ein 30er Sub für den Preis eines 15er hat. 🙂 )
    Alsooo, mein Lieblingssandwich ist das Chicken Teriyaki, auf dem Parmesan Oregano-Brot, mit Scheibenkäse, natürlich überbacken und dann mit allem Gedöns AUßER Oliven und Peperoni. Als Soßen kommen drauf die Sweet Onion und Mexican Southwest. (Beide, ja, denn die Kombination ist einfach nur genial!)
    So sieht mein Sub dort IMMER aus! Ich nehme nie was anderes. :mahlzeit: (Selbst im Ausland nicht. 😆 )

  16. Das Meat Ball-Sandwich ist toll. Macht aber ein leicht schlechtes Gewissen, wenn man eigentlich zu Subways gegangen ist, um was Gesundes zu sich zu nehmen…

Schreibe einen Kommentar