Warning: Constant ABSPATH already defined in /home/www/wp-config.php on line 32
Grashoff – Chocolat – Frau Shopping

grashoff_schokoladencremeBei Lillebi von Kochfieber habe ich schon vor einiger Zeit einen Aufstrich aus weißer Schokolade mit gerösteten Macadamianüssen von Grashoff entdeckt, der mich sofort angemacht hat.

Leider konnte ich in keinen Geschäften in meiner Umgebung auch nur einen Aufstrich von Grashoff ausfindig machen. Umso mehr hat es mich dann gefreut, dass ich kurz vor unserem Urlaub ein Paket von Grashoff erhielt. Ganze vier Gläser hat man mir freundlicherweise zum Probieren geschickt und ich war wie geplättet – vielen Dank! 🙂

Als ich aus dem Urlaub zurückkam, erhielt ich noch ein Paket von meiner liebsten Freundin. Sie hat mir – ohne von dem Paket von Grashoff zu wissen – die Chocolat mit den Macadamias geschickt. Sie hat sie im Geschäft gesehen und wusste, dass ich das toll finden würde und wollte mir eine Freude machen. Das ist ihr natürlich gelungen und ich bedanke mich hier noch einmal bei ihr

Durch die beiden Pakete hatte ich hier nun fünf Gläser mit feinem Schokoladenaufstrich und habe schon beim Ansehen der Gläser gespürt, wie ich fünf Kilo zunehme 😀

Mit zehn Löffeln ausgerüstet machte ich mich zusammen mit Herrn Shopping an das große Probieren von:

  • Dunkle Chocolat mit sizilianischem Blutorangenöl
  • Weiße Chocolat mit Pistazien und Bittermandelöl
  • Dunkle Chocolat mit gemahlenen Espresso-Cafe-Bohnen
  • Weiße Chocolat mit gerösteten Macadamianüssen
  • Vollmilch Chocolat mit gerösteten Kokosnussflocken

Zuerst probierten wir die dunkle Schokoladencreme mit Blutorangenöl. Die Creme hat eine schöne dunkle Farbe und riecht angenehm nach Orange. Im Mund explodiert der Orangengeschmack dann und verbindet sich wunderbar mit der feinen Zartbitternote der Schokolade. Die Creme ist angenehm süß, aber auch nicht zu süß. Sehr schön abgestimmt und auch sehr köstlich mit einer Scheibe Vollkornbrot, wie ich später feststellen konnte.

Dann kam eine weiße Schokolade an die Reihe und zwar die mit Pistazie und Bittermandelöl. Schon beim Öffnen des Glases roch es sehr angenehm nach den beiden Hauptzutaten und ich konnte gar nicht abwarten, meinen Löffel im Glas zu versenken. Die weiße Schokolade ist süßer, etwas feiner und weicher als die Zartbittercreme mit Orange. Der Geschmack von Pistazie und Bittermandel kenne ich schon vom Backen und finde ihn bei der Schokocreme sehr schön abgestimmt und lecker. Schön finde ich auch, dass ich lauter kleine grüne Pünktchen in der Schokocreme entdecke. Da sieht man, dass wirklich Pistazie drin ist. Die Creme ist auch sehr verführerisch auf Crepes!

Das zweite Glas mit einer zartbitteren Schokoladencreme ist das mit gerösteten Espresso Bohnen. Beim Öffnen riecht es so, als würde ich meine Nase in ein Pfund Kaffee halten. Mmmh! Die dunkle Creme ist wieder etwas fester als die weiße Variante und überrascht mit klitzeklein zermahlenen Kaffeebohnen, die angenehm im Mund knacksen. Die Creme ist sehr herb und am wenigstens süß von allen. Damit möchte ich unbedingt einen Kuchen backen. Das Ergebnis stelle ich mir toll vor.

Um der Reihenfolge treu zu bleiben, folgt nun wieder eine weiße Schokoladencreme. Es ist die mit den gerösteten Macadamias von meiner Freundin. Die Creme riecht erstmal nur süß nach weißer Schokolade. Die Macadamiastückchen spüre ich eher, ehe ich sie auf meinem Löffel sehe. Das sind richtig große Stückchen! So groß hatte ich sie gar nicht erwartet und bin freudig überrascht. Immer wenn ich mir in den letzten Tagen ein Brot mit dieser Creme gemacht habe, habe ich mich über diese schönen großen Stückchen gewundert. Herr Shopping konnte es irgendwann schon nicht mehr hören 😀

Das fünfte Glas ist eine Milchschokoladencreme, gemischt mit gerösteten Kokosflocken. Man erkennt gleich an der helleren Schokoladenfarbe, dass dies keine Zartbitter-Sorte ist. Die beigemischten Kokosflocken riecht man sofort aus dem Glas heraus. Beim Schmecken fühlt man sie auch. Wieder ein schönes Zeichen, dass hier nicht nur mit künstlichen Aromen gespielt wurde. Diese Sorte ist übrigens die Lieblingssorte von Herrn Shopping und das Glas ist schon fast leer. Damit wollte ich eigentlich auch noch backen, aber das wird jetzt nichts mehr.

Alle fünf Grashoff Chocolats sind jede für sich ein ein kleines Geschmackswunder und ich muss mich schwer zusammenreißen, die Gläser nicht auf der Stelle zu leeren. Ich denke auch, dass ich mich nach und nach einmal quer durch das Sortiment probieren werde, denn es macht wirklich Spaß, diese verschiedenen Geschmäcker in köstlicher Schokoladencreme zu entdecken.

Insgesamt gibt es 14 Sorten und so habe ich noch 9 vor mir. Ich denke, als nächstes probiere ich die Schokoladencreme mit Himalayasalz und die mit Lebkuchengewürz :trippel:

Ein Glas hat je nach Sorte 235 g oder 250 g Inhalt (Warum keine einheitlichen Größen?) und kostet je nach Sorte 3,95 Euro oder 4,95 Euro.

13 Kommentare

  1. Hallo!

    Das liest sich sehr sehr gut und auch ich habe mich auf die Suche nach der Creme gemacht. Hier in der Nähe von Düsseldorf gar nicht so leicht, aber ich bin fündig geworden, und zwar bei REAL!!

    Daher mein Rat an alle, schaut bei REAL vorbei.

    SEHR SEHR LECKER!! Mjam! :freu:

  2. Pingback: Isla de la Esperanza | Insel der Hoffnung » Luxus-Shopping

  3. Ich habe von Grashoff jetzt mal die Sorten Kokos und Espresso probiert und bin begeistert. Die Mischung zwischen Kokos- und Schokogeschmack ist sehr gut gelungen und ich könnte mich quasi reinlegen, so lecker schmeckt es mir. Auch die Espresso Sorte ist ein Knaller, die Mischung auch Schoko und Kaffee Geschmack ist einfach wunderbar abgestimmt.

    In Zukunft werde ich sicher noch andere Sorte testen, trotz des etwas hohen Preises. Die Schokolade ist einfach gut. Man merkt einfach, dass bei den Zutaten auf hohe Qualität geachtet wurde (das kostet dann halt auch ein bisschen mehr). Lecker.

  4. Ohhhhh, das liest sich aber gut. Jetzt bin ich auch in Versuchung geraten und ich werde mir auf jeden Fall mal die Sorte mit Kokos und mit Espresso bestellen. :mahlzeit:

  5. ich hab mir hier im edeka noch die amarena-kirsch-marmelade von grashoff geholt. auch sehr sehr lecker. ich liebe diesen amarena-geschmack 🙂

  6. @Frau Shopping
    Hast Du sie denn hier im Ruhrgebiet schon in einem Geschäft entdeckt ??? Die weiße Creme mit Macadmia oder die braune mit Kokos würde mich auch interessieren…. :mahlzeit:

  7. Das uneinheitliche Füllmgewicht wahrscheinlich deshalb, weil z.B. die Macadamianüsse viel Volumen bei recht geringem Gewicht mitbringen und deshalb mehr Platz im Glas verbrauchen. Und damit die Gläser nicht verschieden groß sind, sondern man sie ordentlich stapeln und reihen kann.. 🙂

    Ich bin weißer Schokoladen-Fan, für mich wären die beiden Sorten ein Traum. Nachdem ich von günstigen „Hellen Cremes“ bei Norma etc. total enttäuscht war..

  8. wir haben die mit minzöl und die ist nicht der renner, schmeckt künstlich. wenn du sie haben willst musst du dich melden.

Schreibe einen Kommentar