Warning: Constant ABSPATH already defined in /home/www/wp-config.php on line 32
Exquisa – alla Bruschetta – Creation des Jahres – Frau Shopping

exquisa_alla_bruschetta_creationNoch im letzten Jahr hat mich der kleine „NEU“ Aufdruck im Frischkäse-Regal angezwinkert und so kam ich nicht umhin, eine Packung Exquisa mitzunehmen.

Der 175 Gramm Becher hat 0,79 Euro gekostet und lockt mit der Geschmacksrichtung „alla Bruschetta“ und „Creation des Jahres“.

Ohje, Kreation des Jahres – solche Aussagen bedeuten für mich meist ein geschmackliches Desaster und so erwartete ich hier nicht viel.

Laut Packungsaufdruck ist in diesem Exquisa Frischkäse „10% Typ Bruschetta-Zubereitung“ die aus Tomaten, Basilikum, Zucker, Salz, Olivenöl sowie diversen Gewürzen und Aromen besteht, die nicht näher bezeichnet werden.

Ich liebe selbstgemachte Bruschetta und könnte mich gerade im Sommer davon ernähren und so war ich gespannt, was Exquisa hier für einen Geschmacksmix erfunden hat.

Beim Öffnen der Packung riecht es nach Knoblauch und Kräutern. Ich kann kleine Kräuterfitzelchen sehen sowie einige rote (echte!?) Tomatenstückchen. Immerhin!

Der optische Eindruck ist dann aber auch das einzig erfreuliche. Ich schmecke nur einen Kräuter-Knoblauch Mix, die Tomaten sind völlig geschmacklos und gehen unter. Sofort sehne ich mich nach meiner „Sommer-Bruschetta“ und bereue den Kauf von Exquisa „alla Bruschetta“.

Hier wurde wieder einmal nur Frischkäse mit Knoblauch und Kräutern „getötet“, irgendeine angesagte Geschmacksrichtung auf die Packung gedruckt und das wars. Diese Sorte schmeckt nur einfallslos und platt. Ich möchte sie noch nicht einmal in einer Nudelsoße vermurksen und lasse sie im Kühlschrank stehen, vielleicht erbarmt sich jemand und isst sie auf.

„So schmeckt Italien“ steht auf der Packung.  🙄

Ab jetzt kaufe ich nur noch „Buko“ Frischkäse. Da weiß ich wenigstens was drin ist und wie gut er mir schmeckt.

9 Kommentare

  1. @Anna
    Ich mische entkernte frische Tomaten und/oder getrocknete Tomaten in Öl, ein Bund gehacktes Basilikum, geröstete Pinienkerne, geriebenen Parmesan, Büffelmozzarella sowie Salz und Pfeffer. Das kommt auf eine (oder zehn 😀 ) Scheibe geröstetes Brot, dass mit Knoblauch abgerieben wurde. Mehr ist das nicht. 🙂

  2. Eeewww, genau die Sorte wurde gestern in einer Soße verarbeitet 😀
    Wollte hier keiner essen 😛
    Ich mag es zB überhaupt nicht, wenn irgendwo Stückchen drin sind. Deshalb waren diese tomatenähnlichen Brocken schon mal nicht mein Ding und der Geschmack war auch alles andere als bruschettamäßig.
    Da ess ich lieber den normalen Kräuterfrischkäse *yummy*

  3. Die Sorte ist echt ungenießbar. Die Sorten „Quiche Lorraine“ oder „Flammkuchen Elsässer Art“ sind aber ganz lecker. :mahlzeit:

  4. Bekommen wir das Rezept deiner Sommerbruschetta? :fuss:
    Jetzt hab ich Hunger und kann doch das Exquisa-Zeugs nicht einfach essen :zahn:

  5. Oh jeeeeee, diese ganzen „XY des Jahres“-Sachen sind echt immer ganz schlimm. Ich esse auch lieber Buko! :love:

  6. Ich hab den auch schon probiert und schmeckte nur extrem viel künstlichen Basilikum. :kotz:

    Ich mag frischen Basilikum sehr gern, aber wenn der in Käse usw. so extrem hervorsticht, bäh.

    Tomaten hab ich in dem Bruschetta-Käse auch nicht gefunden. 🙄

Schreibe einen Kommentar