the Balm Themenwoche

Heute widme ich mich den Lippen in der the Balm Themenwoche. Dafür habe ich vier Produkte zum Testen bekommen und zwei davon stelle ich euch heute vor.

Los geht es mit dem Balm Shelter tinted gloss. Die Balm Shelter Glosse pflegen die Lippen mit Jojobaöl und bringen zusätzlichen einen Lichtschutzfaktor 17 mit, damit die Lippen auch vor der Sonne geschützt sind. Die Balm Shelter Glosse sind parabenfrei und locken mit 12 verschiedenen Farbausführungen.

Die Verpackung ist mal wieder sehr verzückend und ich bin erst einmal damit beschäftigt alles in Ruhe anzuschauen, bevor ich mich auf den Inhalt stürze. :D

the Balm - Balm Shelter Lipgloss - girl next door

Alle Balm Shelter haben ein “girl” im Namen und ich habe “girl next door” bekommen, ein zartes pinkes Gloss mit minimalen silbernen Schimmerpartikeln.

Das Gloss lässt sich einfach auftragen und ich bin überrascht, wie wenig flüssig es ist. Ich hatte schon Glosse, da ist mir beim Herausziehen des Applikators fast die ganze Soße heraus gelaufen, doch das wird bei diesem Gloss nicht passieren

Das Gloss klebt überhaupt nicht auf den Lippen und fühlt sich an sich ganz gut an – wenn da nicht der Geruch wäre. Bäh! Anfangs bin ich gar nicht darauf gekommen, welche Frucht mir hier nicht schmeckt. Später habe ich es dann gelesen und es fiel mir wie Schuppen vom Haar von den Augen. Das Gloss schmeckt sehr nach künstlichem Bananengeschmack. Der Geschmack von Erdbeere soll auch noch darin vorkommen, doch die wird total von der Banane übertüncht. Ich bin sonst auch kein Fan von Bananenduft und habe an dem Geschmack des Gloss erst recht keine Freude.

the Balm plump your pucker - strayberry my shortcake

Bevor ein Bild von dem Gloss auf meinen Lippen kommt, stelle ich euch noch das zweite Produkt vor, den the Balm plump your pucker.

Das ist ein Plumper, der die Lippen voller und praller aussehen lassen soll. Der Plumper enthält u.a. Menthol, das für die “dicke Lippe” sorgen soll.

Ich habe die Farbe “strawberry my shortcake” erhalten, das für mich nach einem typischen Prinzessin-Rosa aussieht. Es gibt 15 verschiedene Plumper von the Balm und jedes soll so schmecken wie es heißt. Ich habe also einen Erdbeerkuchen erhalten, der auch wirklich so schmeckt, garniert mit einer Portion Sahne. :)

Ich schmecke nach dem Auftragen auch die feine kühle Mentholnote heraus, die mich allerdings nicht weiter stört. Ich finde sie eher angenehm und frisch.

Wie auch bei dem Balm Shelter Gloss bekommt man beim Plumper einen Applikator, mit dem nan sich den Inhalt auf den Lippen verteilen kann. Die Farbe von “strawberry my shortcake” ist sehr sheer und ich sehe fast nichts davon. Meine Lippen glänzen nur schön, das wars aber auch. Auf die aufplusternde Wirkung warte ich vergebens. :confused: Immerhin kribbelt der Plumper nicht auf meinen Lippen, das Gefühl mag ich gar nicht!

Ich zeige euch jetzt die Swatch-Bilder und lustigerweise habe ich es geschafft, mir mit dem normalen Gloss dickere Lippen zu zaubern als mit dem Plumper. :zahn:
Wenn Glosse so wenig farbintensiv sind, male ich mir gerne über die Lippenlinie und dann sieht das eben so aus. Fällt sonst kaum auf, auf den Fotos ist es halt schon extrem.

the Balm Swatch von Balm Shelter Gloss und plump your pucker Plumper

Wie ihr seht, gibt “strawberry my shortcake” kaum Farbe ab, der Glanz ist halt nett anzusehen.

Das “girl next door” Gloss fäbrt meine Lippen nur einen Tick pinker, von den kleinen Schimmerpartikeln erkennt man auf den Lippen nichts, sie lassen nur den “feuchten Glanz” intensiver erscheinen.

Ich hätte die Farbe viel, viel intensiver erwartet! Natürlich könnte man sie durch mehrmaliges Auftragen verstärken, doch möchte ich keine Tonne Gloss auf den Lippen haben und zum anderen wird dadurch der Bananengeschmack immer intensiver. *schüttel*

Die Haltbarkeit von beiden Produkten ist mittelmäßig. Den Plumper habe ich jetzt schon öfter benutzt und er hat nicht länger als eine Stunde gehalten. Das Gloss habe ich auf Grund des Geschmacks erst dreimal getragen, da hielt es auch ca. eine Stunde, inklusive einmal trinken. Das finde ich aber in Ordnung, ich bin eh ein “ständiger Nachschmierer”.

Beide Produkte findet ihr bei Shades of Pink. Das Balm Shelter Gloss kostet dort 16,99 Euro und enthält 5,5 Gramm und für den plump your pucker zahlt man 13,99 Euro und erhält 7 Gramm Inhalt.

Kaufempfehlung? Naja…
Wer Bananengeschmack mag, kann sich ja mal die Balm Shelter Glosse ansehen und wer sich von den Geschmacksrichtungen der Plumper angemacht fühlt, kann mal zuschlagen. Der Preis ist nicht ganz ohne und Wunderwerke sind die beiden Produkte in meinen Augen nicht.

Schaut auch bei Jetti und Tine vorbei, sie stellen euch heute auch wieder etwas von the Balm vor. :)

3 Kommentare

  1. Pingback: Pink Püppi ★ theBalm Themenwoche – Zusammenfassung

  2. ich bin ein lipgloss junkie und besitze schon an die 30 milliarden glosse als ich dann noch dein bericht gelesen hatte das 1gloss bananengeschmack hat und der 2te gloss nicht brennt tja in dem moment hüpften die 2 glosse schon in meinen warenkorb bei douglas :D und ab dienstag bin ich stolze besitzerin eines banana glosses :freu:

Schreibe einen Kommentar

;-) :zahn: :trippel: :schock: :roll: :rockon: :p :motz: :mahlzeit: :love: :lol: :kotz: :fuss: :freu: :confused: :D :) :( :knie: :pffff: :sabber: :waah: more »