Warning: Constant ABSPATH already defined in /home/www/wp-config.php on line 32
Lindt Nice to sweet you – Hello My Name is… Schokoladen – Frau Shopping

Lindt Nice to Sweet you - das neue Lindt Sortiment

Nachdem mittlerweile auch ein Werbespot läuft, hat wohl jeder mitbekommen, dass Lindt eine neue Schokoladenlinie auf den Markt gebracht hat.

Unter „Nice to sweet you“ gibt es neun verschiedene Produkte – von der Tafel Schokolade, über Pralinen bis zu diversen Geschenkverpackungen ist alles vorhanden. Das günstigste Produkt ist bereits für 95 Cent zu haben, das Teuerste schlägt mit 8,90 Euro zu Buche.

Das schwarze Design der Packungen ist mit den bunten Schriftzügen ein Eyecatcher und unterscheidet sich ziemlich von dem, was von Lindt sonst noch so im Supermarkt ausliegt. Es ist deutlich, dass hier wohl eine jüngere Zielgruppen angesprochen werden soll. Egal, ich habe es trotzdem gekauft. :zahn:

Mein Einkauf von Lindt Nice to Sweet you - alle vier Hello My Name is... Schokoladen

Zum Ausprobieren habe ich erst einmal nur die „Hello My Name is“ Schokoladen mitgenommen. Es gibt die vier Sorten jeweils als ganze Tafeln oder als Schokostick.

Die Sorten „Caramel Brownie“ und „Nougat Crunch“ nahm ich als ganze 100 Gramm Tafeln für je 2,20 Euro mit, denn die beiden machten mich so richtig an! Mir tropfte schon fast der Speichel aufs Kassenband und ich musste mich arg zusammenreißen, die Tafeln nicht schon im Auto aufzureißen. Ich blieb aber tapfer!

Die anderen beiden Sorten „Strawberry Cheesecake“ und „Cookies & Cream“ habe ich nur als Stick mitgenommen. Der bringt nur 39 Gramm Inhalt mit und kostet dafür nur 95 Cent. So richtig heiß machten mich die beiden Sorten nicht, aber wer weiß? Vielleicht entdeckt man hier ja ein Schätzchen, dann kann man immer noch die große Tafel nachkaufen.

Voller Erwartungen fuhr ich nach Hause und freute mich auf den Schokoschmaus…

Lindt  Nice to Sweet you - Hello My Name is ... Tafel Schokolade ausgepackt

Lindt Nice to Sweet you - Hello My Name is Nougat Crunch Schokolade

Ich ließ Herr Shopping entscheiden und er griff zuerst zur Tafel „Nougat Crunch“. Wie wir später merkten, hatte er damit auch schon die leckerste Sorte ausgewählt. 😉

Laut Packungsangabe bekommt man hier eine „Gefüllte Alpenvollmilch-Schokolade mit Nougat, Haselnusskrokant und Waffelstückchen“.

Zerteilt man ein Schokostück, erkennt man recht gut die Nougatfüllung in der unteren Hälfte sowie kleine „Bröckchen“ Krokant. Im Mund macht diese Sorte dann richtig viel Spaß! Das Nougat schmilzt angenehm cremig und zart auf der Zunge, während das Krokant und die Waffel zum „knurpsigen“ Vergnügen beitragen. Das Krokant schmeckt leicht nussig und bringt einen minimalen herben Touch mit.

Trotzdem ist Lindts „Hello My Name is Nougat Crunch“ unterm Strich immer noch recht süß, doch das muss auch so sein. Wer nichts Süßes möchte, soll sich doch eine Zitrone kaufen! 😀

Wir mussten uns jedenfalls ganz schön zügeln, um diese Tafel nicht sofort zu verdrücken. Denn so ein Stück geht ganz gut zum Kaffee, nach dem Mittagessen, in der Pause, nach dem Abendessen… Einfach lecker!

Lindt Nice to Sweet you - Hello My Name is Caramel Brownie

Bei „Hello My Name is Caramel Brownie“ dachte ich mir nur „Hello Schätzchen, ich bin die Shopping und du bringst mich zum sabbern“!

Ich meiner Fantasie dachte ich an einen total schokoladigen Brownie-Teig, der saftig und klebrig unter der Schokoladenhülle versteckt war und wollte diese Tafel einfach nur haben, haben, haben!

Nach dem ersten Bissen folge die Ernüchterung. Da war ja gar kein saftiger Brownie-Teig in der Schokolade! Määäh!

Hätte ich vorher auf der Packung nachgelesen, wäre mir das schon eher aufgefallen. Dort wird die Lindt Caramel Brownie als „Alpenvollmilch-Schokolade mit Caramel, Brownie-Créme und dunklen Gebäckstückchen“ beschrieben. Aber ich Dödel bin mal wieder nur auf das Bild auf der Packung abgefahren. Dabei sollte ich es besser wissen!

Beißt man in ein Stück der „Caramel Brownie“ Schokolade, spürt man als erstes die Karamellfüllung. Damit wurde nicht gegeizt, dass Karamell tropft teilweise aus den angebissenen Stücken. Nur leider kommt dann nicht viel mehr. Das Karamell wird von der Vollmilchschokolade und der Brownie-Creme begleitet, die ich nicht als solche herausschmecke und huch, da knurpst doch etwas! Ab und zu kommt eins der „Gebäckstückchen“ vorbeigehuscht, die sich für mich wie größere Kekskrümel anfühlen.

Abgesehen von meinen großen Erwartungen, die hier sowas von nicht erfüllt wurden, finde ich die Schokolade auch etwas öde. Karamell trifft Keks – naja. Herr Shopping wurde auch nicht vom Hocker gerissen und allein das von der Tafel immer noch vier Stücken da sind, sagt alles!

Lindt Nice to Sweet you - Hello My Name is Cookies & Cream

Nun waren noch die beiden Sticks über. Bei „Hello My Name is Cookies & Cream“ dachte ich mir schon, dass mich diese Schokolade mit „Keksstückchen und Sahnecréme“ nicht zum Jubeln bringen wird, denn das schaffen so Creme-Schokoladen selten. Sie kam nur mit, um das Quartett komplett zu machen und um eventuell eine Überraschung zu entdecken.

Die Sahnecreme-Füllung von „Cookies & Cream“ erinnerte mich an die Füllung von Kinderschokolade, die fand ich schon als Kind öde, wenn sie im Westpaket lag. 😀 Bei Lindt kommen noch ein paar knusprige Keksstücken hinzu, die angenehm im Mund knurpsen.

Wer auf solche einfachen Milchcreme-Schokoladen steht hat hiermit sicher seine Freude, ich bevorzuge eher andere Sorten.

Lindt Nice to Sweet you - Hello My Name is Strawberry Cheesecake

Über „Hello My Name is Strawberry Cheesecake“ hatte ich im Vorfeld schon gelesen, es würde wie Yogurette schmecken. Und ja, dass kommt ganz gut hin. 😉

Die Schokolade „mit Erdbeer-Quarkcreme und Gebäckstückchen“ schmeckt angenehm säuerlich und man denkt wohl automatisch an Yogurette. Nur knurpst hier kein Erdbeergranulat, sondern wieder die „Gebäckstückchen“, die Lindt wohl gerne in den Schokoladen verarbeitet.

Mir gefällt diese Sorte besser als „Cookies & Cream“, aber ich mag ja auch die klassische Yogurette. Das Rad wurde mit „Strawberry Cheesecake“ aber sicher nicht neu erfunden.

Herr Shopping hat bei den beiden Sticks nur ein Stückchen probiert und sich dann gleich wieder die „Nougat Crunch“ gekrallt. Sie ist unser beider Favorit und auch der einzige Nachkaufkandidat.

Wie sieht es denn bei euch aus? Habt ihr schon etwas von den neuen Lindt „Nice to sweet you“ Produkten probiert? Wie gefallen euch die Hello Schokoladen? Habt ihr da einen Favoriten? :trippel:

42 Kommentare

  1. HAHAHAHA wenigstens scheine ich nicht die einzige zu sein, die sich von dem Bild der Caramel Brownie Schokolade hat irritieren lassen. Da kann man sich lieber die neuen Milka Amavel Schokoladen kaufen. Da ist wenigstens wirklich Kuchen drin… oh mein Gott, wenn ich schon daran denke: :sabber:

    Erdbeer schmeckt wirklich nach Yogurette. Cookies und Creme hab ich gar nicht erst gekauft. Die klang schon öde.

    Unser Favorit war auch Nougat Crunch. Sie ist wirklich lecker. Für Nougatfreunde auf jeden Fall das Richtige.

  2. Ich finde die „Hello my Name is….“ Reihe echt ansprechend! Die Werbung, das Design, die Sorten….probiert habe ich bisher nur caramel brownie und fand das sehr, sehr lecker, wenn auch sehr süß. Als nächstes möchte ich Nougat Chrunch probieren 😀 :love:

  3. Ich will hier nicht als Spaßbremse auftreten, aber ich habe mich in letzter Zeit etwas mit Schokolade und den Bedingungen unter denen sie hergestellt werden beschäftigt und das hat mir etwas die Augen geöffnet. Leider ist die Wahrheit, dass ein Großteil unserer konsumierten Schokolade nicht nur mit Kinderarbeit, sondern auch mit Kindersklaverei hergestellt wird. Insofern ist mir die Lust auf Schokolade der Mainstream Hersteller sowieso etwas vergangen.
    http://www.schokofair.de/blog/video-das-schicksal-der-kindersklaven
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/kinderarbeit-in-afrika-bittere-ernte-a-721491.html

  4. Ich finde, dass alle Sorten ziemlich muffig und nach billiger Schokolade schmecken. Sehr sehr enttäuschend.

  5. Von der Fernseh- und Internetpräsenz angefixt, war ich völlig hinüber, als ich den Aufsteller in unserem Supermarkt entdeckte. :knie:

    Inzwischen bin ich wieder auf dem Boden der Tatsachen und relativ enttäuscht. Meiner besseren Hälfte und mir hat auch Nougat Crunch am besten geschmeckt. Aber selbst für Nougatfans sehe ich da andere Möglichkeiten. Der Rest… schnöde. :pffff:
    Schade, denn Name, Verpackung, Werbung… alles super ansprechend und modern.

  6. Jo, ist bei uns genauso, gestern gekauft und getestet, die Nougat-Variante ist wirklich hervorragend und bringt alle Vorzüge von Lindts Fioretto zum Vorschein, lässt aber den nervigen Reis weg. Ich bin begeistert! 🙂

  7. Ich stand auch schon davor und blieb vernünftig – nach deinem Bericht nun werde ich mich aber wohl nicht mehr halten können…. :love:

  8. Ich sollte das ja eigentlich nicht sagen, weil ich bei der grossen Konkurrenzfirma von LIndt arbeite..
    Arber LIndt ist einfach die beste Schokolade überhaupt <3 =)

  9. Nice to Sweet you find ich ja totaaaaaaaal niedlich (wollte fast schreiben „süß“ 🙂 ) :freu: :sabber:

  10. nougat crunch ist mit abstand die leckerste sorte :sabber: die anderen sind….naja….auf jeden fall ist deren verpackung hübsch 😉

  11. Ich habe sie mir vor ca. 1 Monat gekauft gleich alle 4, da diese hier in der Schweiz noch nicht oder vielleicht auch gar nie erhältlich sind. Wie du habe ich zuerst die beste Schokolade ausprobiert Nougat Crunch :sabber:
    Die Cheescake und die Cookies & Cream wusste ich auch schon bereits vor dem Probieren, dass sie wahrscheinlich nicht mein Fall sein werden und auch ich bin bei der Caramel Brownies auf die Verpackung hereingefallen und bin total enttäuscht von der Schokolade.
    Nächste Woche fahr ich mal wieder zum Einkaufen nach Deutschland und hoff, dass ich dort noch ein bisschen Nachschub der Nougat Crunch kaufen kann.

  12. die nougat ist ok, der rest nichts besonderes von lindt hätte ich mehr erwartet
    dan kann ich gleich milka kaufen…..

  13. Endlich hast Du mir mal nicht den Mund wässrig gemacht sondern mir einige hundert Kalorien erspart 😉
    Vielen Dank für den Bericht und die Ernüchterung, nun muss ich nicht mehr sabbernd die Werbung anschmachten um dann irgendwann doch unsummen für Schokolade ausgeben, so bleib ich bei meiner Milka und gut ist :zahn:

  14. Ich hatte schon den Stick von Cookies&Cream und kann deinen Eindruck voll bestätigen. Das schmeckt wie jede andere Milchcreme Schokolade. Sei es Kinder oder Alpia. Auch der Schokoladengeschmack ist meilenweit von dem entfertn, was Lindt sonst zu bieten hat. Da investiere ich lieber 1,40 Euro und hab ne ganze Tafel reguläre Lindt-Schokolade. Denn die gibts ja eh meist zum Testpreis. Da weiß ich was ich hab und lecker ist es auch noch.

    Krokant mag ich nicht, also werde ich die Nougatvariante nicht probieren und die anderen beiden machen mich so gar nicht an.

  15. Angefixt von der doch recht auffälligen Verpackung bin ich zielstrebig auf die „Strawberry Cheesecake“ zugelaufen, war aber ein bisschen enttäuscht. Ich schließe mich deiner Meinung an: Yogurette im High End-Format, nix besonderes. Aber danke für die Vorstellung von „Nougat Crunch“, dann weiß ich ja, was ich mir beim nächsten Mal kralle 😉

  16. Sehr amüsant dass es dir bzw. euch bei den Sorten genau geht wie mir wobei ich „Cookies&Cream“
    gar nicht erst versucht habe. „Nugat Crunch“ ist auch mein absoluter Favorit und so verdammt lecker, dass ich mich sehr zügeln muss! 😉

  17. Also ich finde die Verpackungen sind wirklich schön gemacht! Deswegen sind sie mir auch sofort aufgefallen…kein schnödes Milka lila, da hat sich mal jemand Gedanken gemacht =D
    Gekauft hab ich davon allerdings noch nichts, für einfach so spontan zu teuer und außerdem grade auf Diät :motz:
    Aber was nicht ist kann ja noch werden! Jetzt weiß ich wenigstens welche Sorten ich im Regal lassen kann 😀

  18. haha, die schoki hat es mir auch angetan 🙂 habe mir nur diese riegel für 1€ gekauft zum probieren und davon cookie und brownie. Cookie habe ich noch nicht probiert, aber brownie schmeckt mir ganz gut..nur irgendwie etwas herber als erwartet. ich bin aber schon sehr auf cookie gespannt!

    liebst, ally

  19. Ich mag am liebsten Cookies & Cream als Schoki und Stick. 😀 Aber so oft werd ich sie mir nicht mehr holen, weil ich die Sachen schon recht teuer finde.

Schreibe einen Kommentar