Warning: Constant ABSPATH already defined in /home/www/wp-config.php on line 32
Kettle Chips – Frau Shopping

Bevor ich bald mitten in die Chips-Hölle nach London fahre, möchte ich noch über die Kettle Chips schreiben, die ich schon vor einigen Monaten bei Edeka entdeckt habe.

Seit dem habe ich munter das ganze „große“ Sortiment aus dem Regal, bestehend aus 4 Sorten, probiert und kann sagen, dass mich davon nur eine Geschmacksrichtung so wirklich begeistert hat. Die anderen drei Sorten waren langweilig und ich würde dafür nicht noch einmal 2,99 Euro pro 150 Gramm Tüte ausgeben.

kettle_chips_mature cheddar_red_onionDie gelbe Tüte Kettle Chips „Mature Cheddar & Red Onion“ ist mein klarer Favorit.

Wie bei allen Kettle Chips bekommt man auch hier wunderbar dicke Kartoffelscheiben, die von Hand frittiert wurden. Man spürt beim Reinbeißen förmlich den vollen Kartoffelgeschmack und hat beim Kauen das wunderbare Feeling von „echten“ Kartoffelchips. Bei „normalen“ Chips spürt man ja irgendwie nicht mehr viel von einer Kartoffel. Bei Kettle bleibt das Ursprüngliche erhalten, was mir sehr gut gefällt.

Der Geschmack des Cheddars und der Zwiebeln kommt sehr gut zur Geltung. Ich könnte natürlich nicht erkennen, dass hier Cheddar zum Würzen benutzt wurde, aber ich schmecke eine deutliche Käsenote. Die Zwiebeln sind nicht so aufdringlich wie bei anderen Sorten, bei denen sie gerne ewig auf der Zunge haften und noch am nächsten Tag für einen bösen Zungenpelz sorgen.

Wie gesagt, die Kettle Chips Mature Cheddar & Red Onion ist meine klare Nummer 1. Hier bekomme ich vollen Kartoffelgeschmack mit leckerer Würze, von der ich einfach nicht genug bekommen kann.

Kettle Chips Sour Creamd & ChiveDie grüne Tüte der Kettle Chips verspricht die Geschmacksrichtung „Sour Cream & Chive“, also Sauerrahm und Schnittlauch.

Ich liebe Sour Cream Chips, allerdings gibt es auch hier oft dramatische Qualitätsunterschiede. Meist ist die Sour-Cream-Note total fad oder nicht vorhanden und am Ende bleibt nur übler Knoblauch- oder Zwiebelgeschmack zurück.

Von dieser Kettle Chips Sorte war ich nicht ganz überzeugt. Der Geschmack von Sour Cream könnte viel deutlicher sein, den Schnittlauch schmecke ich auch kaum. Die Chips haben an sich eine solide würzige Note. Für 3 Euro pro Tüte erwarten ich allerdings weniger Langeweile für meine Geschmacksknospen.

Kettle Honey BarbecueAuf die orangene Tüte Kettle Chips „Honey Barbecue“ hatte sich Herr Shopping am meisten gefreut.

Ich mag den typischen rauchigen Barbecue-Geschmack nicht unbedingt. Davon verbreitete diese Sorte allerdings recht wenig, was zu einem langen Gesicht bei meinem Mann und einem fleißigen Tüten-leergrabsch-Händchen bei mir führte.

Diese Chips schmeckten nach allem, aber nicht nach Barbecue. Sie waren leicht süß und leicht würzig. Ich schmeckte keine Schärfe (obwohl Chilipulver drin sein soll) und keinen rauchigen Geschmack. Ich konnte die Chips gut wegfuttern, allerdings ist dies auch keine Sorte, die nochmal in meinem Einkaufswagen landen würde.

Von der vierten Sorte habe ich vergessen ein Foto zu machen. Die blaue Tüte der Kettle Chips „Sea Salt & Balsamic Vinegar“ ist im Müll gelandet und schafft es so nicht mehr in den Blog. Das macht aber nichts, denn die Balsamico Chips waren auch nicht der Bringer. Dabei dachte ich, gerade diese Sorte wäre der große Kracher. Aber Pustekuchen!

Der Essiggeschmack hätte viel intensiver sein können, es zog noch nicht mal in den Wangentaschen! Essig-Chips müssen mir beim ersten Bissen einen Schauer über den Rücken jagen, sonst sind sie durchgefallen. Kettle hat es leider nicht geschafft, hier genug Bumms beizumischen.

Schön finde ich, dass alle Kettle Chips frei von Glutamat, Farb- und Konservierungsstoffen sind. Irgendwie muss der recht hohe Preis auch gerechtfertigt werden, ne. 😀

10 Kommentare

  1. Bei unserem Edeka gibt es noch die Variante Sea Salt, Rosemary and Garlic (Seesalz, Rosmarin und Knoblauch) aber davon würde ich abraten. :kotz:

  2. Liebe Frau Shopping,

    kennst du denn eine gute Alternative zu diesen Chips?
    Wichtig wäre mir vor allem, dass die Chips ohne Zusatz- und Aromastoffe hergestellt werden.

    Da ich bisher nur die Kettle Chips gefunden habe bin ich hellauf begeistert 🙂

  3. Pixie van Bommel Antworten

    @ Frau Brit:
    Es gibt Sea Salt und Sea Salt Vinegar – sehr lecker :mahlzeit: – aber auch noch andere Varianten (Light Salt, etc), die leider schwer zu bekommen sind

  4. ..Was ich schon die ganze Zeit los werden wollte, seit ich hier Leserin bin: Ich liebe deinen Homepagetitel. 😀
    „Eigentlich brauche ich nichts“ kenne ich doch…

  5. Wie die liebe Stickoholikerin liebe ich auch Salz Chips und frage mich, ob es von den Kettle Chips vielleicht auch Salz Chips gibt? Die stelle ich mir gerade utz-lecker vor :mahlzeit: .
    Ich sollte was essen, glaube ich 😀

  6. ich hätte ja nie gedacht dass ich Essig an Chips mögen würde aber siet ner Weile bin ich süchtig nach Walkers Sensation „Buffallo Mozarella and Vinegar“. Die sind echt lecker.

    Die Walkers Cheddar mag ich auch gerne, weil der Käse gut rausschmeckt 🙂

  7. Pixie van Bommel Antworten

    Ich hab auch neulich die Kettle Chips entdeckt und „Seasalt“ probiert. Fand ich sehr lecker! Und vor allem, das die Zutatenliste kein Horror ist, im Gegensatz zu den normalen Chips :kotz: bei uns gibt es allerdings auch nur wenige Sorten, leider kein Paprika…

    Auf der dauernden Kettle-Suche habe ich jetzt bei Kaufland (holländische) Biochips gefunden, die das gleiche bieten und nicht ganz so teuer sind.

  8. Ich muss ja sagen, dass ich ein totaler Fan von Salz-Chips bin..bisher aber auch noch nicht DIE Sorte gefunden…fast alle Sorten sind so Mainstream-Salzig…

Schreibe einen Kommentar