Warning: Constant ABSPATH already defined in /home/www/wp-config.php on line 32
Chocri – Individuelle Schokolade selbst gestalten – Frau Shopping

Schokolade selbst gestalten mit Chocri Sie sind daahaaa! :freu:

„Sie“ sind meine ersten Schokoladentafeln, die ich selbst gestaltet habe. Heute sind sie endlich angekommen, nach einer Woche Wartezeit. Gut Ding will halt Weile haben.

Die Jungs von chocri.de waren so nett und haben mir einen Gutschein für ihren Schokoladen Shop geschickt. Die Idee ist so simpel und gleichzeitig genial. In ihrem Online Shop wählt man eine Basistafel Schokolade und kann diese dann nach Herzenslust mit Lieblingszutaten belegen lassen. So entsteht die individuelle Schokolade, die es so dann vielleicht nur für dich gab.

Bei über 10 Miliarden Möglichkeiten beim Belegen ist die Wahrscheinlichkeit gegeben, eine Unikat Schokolade herzustellen. Die Schokolade ist aus fairem Handel und biologischem Anbau. Auf sowas stehe ich ja 🙂

Das Erstellen der eigenen Tafel ist nur insofern schwierig, weil man sich nicht entscheiden kann. Am Anfang muss die Wahl zwischen Weißer Schokolade, Vollmilch oder Zartbitter fallen. Das ist dann die Basistafel, die dann weiter belegt wird.

Es stehen verschiedene Nüsse zur Wahl wie zum Beispiel Pinienkerne, Pekannüsse oder Cashews. Dann gibt es noch getrocknete Früchte wie Kiwis, Ingwer oder Bananenscheiben. Lust auf Gewürze? Kein Problem! Man kann u.a. zwischen Fenchel, Anis und buntem Pfeffer wählen. Das ist aber noch lange nicht alles. Wie wäre es mit Gummibären, Salzbrezeln, Mohn, Rosenblüten oder Goldpulver?

Ja, da schwirrt der Kopf und da tropft der Zahn! Insgesamt kann aus über 90 Zutaten gewählt werden. Da die Schokolade durch die verschiedenen großen Zutaten nicht mit z. Bsp. zehn Nusssorten belegt werden kann, ist klar. Je nach Auswahl, kommt nach drei oder vier Belägen schon die Meldung, dass die Tafel so langsam voll wird. Es fällt allerdings schon schwer, nicht zu übertreiben :fuss:

Die Basistafel kostet noch nackig 1,90 Euro. Die verschiedenen Beläge kosten zwischen 0,35 bis 0,95 Cent. Für eine schöne 125 Gramm schwere Tafel finde ich den Preis vollkommen gerechtfertigt. Erst recht wenn man bedenkt, dass die Tafel wirklich nur für mich gemacht wird. Von Hand. Und mit Liebe, nehme ich an 🙂

Ich habe für mich übrigens eine Vollmilch Tafel gewählt, belegt mit Macadamia Nüssen, gebrannten Mandeln, Lakritz Drops und Meersalz. Herr Shopping hat sich für Cashews, gebrannte Erdnüsse und Orangenpfeffer entschieden. Wir stehen halt auf Nüsse 😀

Und mir bleibt nichts anderes zu sagen, als das wir unsere Zusammenstellungen sowas von lecker finden. Boah! Die Vollmilchschokolade ist wunderbar. Ich hatte ja leichte Bedenken, ob da nicht vielleicht etwas lumpiges verwendet wird, was nicht schmeckt. Kann man ja nie wissen. Ist bei Chocri aber nicht so. Ich bin begeistert!

Von jeder gewählten Zutat werden acht Stücken verwendet und die Tafeln sind damit gut voll geworden, wie man auf dem Bild sehen kann. Die Verpackung aus roter Pappe gefällt mir auch sehr gut und gibt dem ganzen noch einen leicht edlen Touch. Schön, schön.

Die Möglichkeit, die Verpackung noch beschriften zu lassen, macht eine Chocri Schokolade auch zu einem idealen Geschenk. Laut Webseite ermöglicht ein 7 Euro Gutschein eine Tafel Schokolade inklusive Versand, ohne selbst etwas zuzahlen zu müssen.

Hat man keinen Gutschein, zahlt man günstige 2,90 Euro für Verpackung und Versand. Die Schokolade wird dann im Pappkarton, gut gepolstert, als Warensendung verschickt.

Durch einen aufgedruckten Code auf meiner Schokoladenverpackung kann ich bei der nächsten Bestellung auch das Zusammensuchen der Zutaten vermeiden, wenn ich die gleiche Schokolade noch einmal möchte. Wie praktisch!

Pro Bestellung spendet Chocri 3 Cent an die Hilfsorganisation DIV Kinder. Durch die Spende werden an der Elfenbeinküste Brunnen gebaut und Kühlschränke angeschafft. Dank Chocri konnten bereits 8 Kühlschränke finanziert werden. Der nächste folgt sicherlich bald. Mehr Infos dazu gibt es hier.

Am Ende der Bestellung gibt es dann noch einen Button, mit dem man die Spende etwas aufstocken kann. So kann man mit der tollen Nascherei auch noch etwas Gutes tun. Finde ich toll!

Insgesamt ist Chocri für mich eine tolle Sache und dies war mit Sicherheit nicht meine letzte Bestellung. Ich möchte noch sooooo viele Möglichkeiten ausprobieren :trippel:

24 Kommentare

  1. Ja, schon gesehen.
    Ich finde es trotzdem viel zu teuer – leider. Doch bei dem Preis bleibe ich lieber bei Ben & Jerrys, da weiß ich was ich bekomme – ohne teuren Versand und das Risiko, das es unterwegs schmilzt.

  2. Ich habe jetzt gesehen, dass Chocri auch Eis anbietet, das man wie die die Schokolade individuell zusammenstellen kann 🙂

    Der Versand kostet allerdings 7,90 Euro, da das Eis schließlich gefroren geliefert werden soll. Aber für die Prozedur find ich den Preis völlig okay.

  3. Öhm, Du weißt aber schon, dass wir vor eineinhalb Jahren darüber diskutiert haben?! 🙄

    Und ruhrpottjunge hat zu einigen Artikeln nur gestänkert, wenn ich mich recht erinnere, deswegen der Kommentar. Dieser hier war dann, meine ich, auch der letzte.

    Ich frag mich halt immer nur, wieso Leute Blogs lesen, die sie an und für sich total ätzend finden und dies dann in einer Tour kundtun. Wird doch keiner gezwungen, irgendwas zu lesen.

    Funktioniert denn der Link zu ebay noch? Da gibts ja oft auch ne günstige Alternative mit Bruchschokolade oder „Resten“ von Chocri.
    Und wer es sich nicht leisten kann, soll’s halt nicht kaufen.
    Ich kann mir auch keinen Porsche leisten, sondern fahre nur nen Hyundai Getz, moser aber auch nicht rum, dass es Menschen gibt, die sich die teuren Schlitten kaufen können.

  4. krass.
    also, schön dass es leute gibt, die 7 € für ihre schokolade ausgeben k ö n n e n. vielleicht ist es manchen menschen nicht möglich, das privileg der 7-euro-schokolade zu nutzen, liebe Anne.

    abgesehen davon – ruhrpottjunge hat nur seine meinung gesagt, das heißt nicht, dass er nur meckert!
    man kann auch gerne lesen und trotzdem kritisieren.
    aber vielleicht kannst du ja auch einfach seinen text nicht verstehen, Rebecca.

    an sich eine gute idee – nur eben teuer. aber ausprobiert wird es auf jeden fall! danke für den tipp!

Schreibe einen Kommentar