Warning: Constant ABSPATH already defined in /home/www/wp-config.php on line 32
kokos – Frau Shopping
Tag

kokos

Browsing

Ich habe mir die Frühlingsdüfte für 2013 von Yankee Candle in Tartform bestellt und hatte bei Facebook und Co gefragt, ob es Interesse an einen Blogpost gibt. Hier ist er. 😀

Die Auswahl der Frühlingsdüfte hat mich überrascht, noch bevor ich das erste Mal daran riechen konnte. Sonst hat Yankee für den Frühling oft Blumendüfte rausgehauen, diesmal gibt es gar keinen „direkten“ Blumenduft. Dafür findet man drei Düfte, die ich auf Grund des Bildes locker auch in die Sommerecke stellen würde. Aber gut, schauen wir mal – oder besser – riechen wir mal. Teelichter an, Nase putzen und los gehts!

Yankee Candle Frühlingsdüfte 2013

A Child’s Wish
A warm breeze of soft flowers and fresh green fields captures the sweet innocence of childhood days playing in the backyard.

Dieser Duft soll an die Unschuld aus Kindertagen erinnern. Nun ja, meine Kindheit riecht in meinen Erinnerungen anders. 😀
Was ich hier rieche, erinnert mich aber wirklich an grüne Felder, saftige Wiesen, ein Hauch Zitrone. Ich hatte mir den Duft aufdringlicher vorgestellt, er ist aber viel zarter und zurückhaltender. Für die ersten warmen Frühlingstage stelle ich ihn mir sehr angenehm vor, er ist sogar mein Favorit der fünf Düfte. 🙂

Turquoise Sky
Calm, salty air with hints of sea grass and musk, float gently on ocean waves . . . off on an adventure beneath a bright blue sky

Hier verspricht Yankee den Duft von salziger Meeresluft, zusammen mit Seegras und Moschus. Den Moschus rieche ich sofort, er macht das Tart etwas herb und somit nicht zu süß. Der Duft geht insgesamt in die frische, belebende Richtung und ist bei mir direkt ins Bad gewandert, da passt er wunderbar hin. Im Wohnzimmer mag ich solche Düfte nicht. Aber fürs Bad ist er genau richtig!

Black Coconut
Sunset in paradise . . . rich coconut, cedarwood and island blossoms promise an evening of luxurious tranquility.

Mit diesem Duft möchte Yankee Candle uns an den abendlichen Strand unserer Träume setzen. Der Duft von Kokosnus, Zedernholz und Blüten soll für die passende Stimmung sorgen. Für alle, die Kokos nicht mögen – „Black Coconut“ riecht nicht nach dem typischen künstlichen Kokosduft. Ich erkenne Kokos zwar, es riecht aber sehr zurückhaltend. Da ist der süß-blumige Duft schon besser zu erkennen, die Sandelholznote dämpft den Mix aber, um ihn nicht zu penetrant werden zu lassen. Ich hatte ein wenig „Angst“ vor diesem schwarzen Tart, denn bisher haben mir Tarts dieser Farbe nicht gefallen. Dieses mag ich aber, möchte es aber erst im Sommer nochmal abbrennen. Für den Frühling ist es mir zu schwer und intensiv.

Waikiki Melon
Aloha! Wake up to the sunny, sweet glow of exotic, juicy melons with a touch of sweet orange oil.

Ich sage es direkt – ich mag keine Melonendüfte. Generell nicht. 😀 Das Tart habe ich einfach bestellt, weil ich neugierig war und wusste, dass ich ihn meiner Mutter geben kann. Für mich riecht „Waikiki Melon“ sehr melonig, es schüttelt mich fast. Meine Freundin M. liebt Melonendüfte und ich glaube, sie würde total darauf abfahren. Eine Orangenote kann ich hier nicht wahrnehmen, es riecht einfach volle Möhre nach süßer, saftiger Melone. Wer Melonendüfte mag, sollte auf jeden Fall mal dieses Tart ausprobieren!

Paradise Spice
An exotic island treasure . . . perfectly ripe banana amd creamy vanilla, unexpectedly spiced with prized cinnamon and cloves.

Ein Bananenduft! Herr Shopping mag Bananen, darum habe ich dieses Tart bestellt. Ich hoffte natürlich, es würde nicht sooo bananig riechen, aber Pustekuchen. 😀 Die Banane haut mir voll in die Nase, allerdings recht angenehm. Die Vanille macht den Bananenduft irgendwie rund und auch etwas sanfter. Die leicht würzige Note von Zimt und Nelken rieche ich erst beim Abbrennen des Tarts. Aber auch dieser Duft ist für mich etwas für den Sommer und nicht für den Frühling.

Außerdem bin ich froh, erstmal nur ein halbes Tart in den Brenner gepackt zu haben. Ein Ganzes wäre mir zu intensiv gewesen. Doch das ist ja das Gute an den Tarts, man kann sie wunderbar dosieren und so für jedes Näschen die Duftintensität wählen, die sie verträgt. 🙂

Insgesamt finde ich, die Frühlingsdüfte wären im Sommer besser aufgehoben. Mir fehlen hier zarte Frühlingsnoten, die den Mief von dicken Couchdecken und überheizten Wohnzimmern vertreiben und frischen Wind in die vier Wände bringen. Trotzdem gefällt mir die Auswahl und ich glaube hier ist für jeden Geschmack mindestens ein Duft dabei, der ein Favorit werden könnte.

Habt ihr schon an den neuen Yankee Candle Frühlingsdüften geschnuppert? Oder schon abgebrannt? Welche Düfte gefallen euch am besten? Welche wollt ihr euch kaufen? :trippel:

M&Ms Coconut

Die M&Ms Coconut habe ich wie die M&Ms Peanut Butter (Klick!) bei Ebay gekauft. Die kleine 42,5 Gramm Tüte hat ebenfalls 1,30 Euro gekostet…


Warning: compact(): Undefined variable $pagination in /home/www/wp-content/themes/cheerup/loop-dynamic.php on line 142

Warning: compact(): Undefined variable $pagination_type in /home/www/wp-content/themes/cheerup/loop-dynamic.php on line 142