Senzera Cosmetics

Mitte März bekam ich ein Paket von Senzera um deren neue Pflegelinie auszuprobieren. Ich habe HIER darüber berichtet und heute erfahrt ihr was ich von den vier Produkten halte.

Ich habe in den letzten Wochen folgendes ausprobiert:

✽ bodylicious orange scrub – Körperpeeling mit Zuckerpartikeln
✽ lotion against ingrown hair – gegen einwachsende Haare
✽ cooling orange gel – kühlendes Gel zur Beruhigung der Haut
✽ comforting peach milk – für trockene Haut mit Sheabutter und Pfirsichextrakten

Alle Produkte sind zur Behandlung der Haut vor, bzw. nach dem Waxing vorgesehen. Ich gehe nicht zum Waxen, epiliere aber regelmäßig was dem System des Waxings – volle Pulle Haare rausreißen – recht nahe kommt.

Mit den Senzera Produkten soll das Einwachsen der nachwachsenden Haare verhindert sowie die Haut gepflegt werden. Außerdem verspricht der “Anti-Grow-Komplex”, der in allen Produkten steckt, ein langsameres und feineres Nachwachsen der Haare.

Ich habe die Sachen nun ein paar Wochen benutzt und konnte mir ein Bild von der Wirksamkeit machen.

Senzera Bodypeeling

Das Body Peeling riecht sehr lecker nach Orange. Die beigefügten Zuckerpartikel sorgen für ein angemessenes Peelinggefühl. Die Haut wird damit ordentlich geschrubbt ohne das es schmerzt.

Laut Angabe soll man das Peeling 3 mal in der Woche auf nasser Haut anwenden. So oft mache ich allerdings kein Körperpeeling, dafür fehlt mir die Zeit. Außerdem schrubbe ich mich lieber ausgiebig mit dem Kissmee (Klick!), denn davon fühlt sich meine Haut richtig gut an.

Die 200 ml Tube kostet 13 Euro – ganz schön happig! Da gibt es von Balea und Co. Peelings für 2 Euro und die fühlen sich auf meiner Haut gleich an. :confused:

Senzera Lotion against ingrown hair

Die lotion against ingrown hair besteht aus Alkohol und Fruchtsäure und ist ein Antiseptikum. Es soll die Haut desinfizieren und gleichzeitig das Einwachsen der Haare verhindern.

Den Alkohol rieche ich deutlich, angenehm ist anders. Es riecht halt recht medizinisch für mein Näschen.

Durch den Pumpspender wird etwas von der Flüssigkeit auf ein Wattepad gespritzt, welches dann auf die enthaarten Stellen getupft wird. Laut Senzera soll man das 1 bis 2 mal täglich machen.

Durch den Alkohol brennt das Zeug aber wie Bolle und ich habe mich geweigert es weiter zu benutzen. :D Gerade auf frisch epilierter Haut war das nicht lustig. Und da ich vorher nie desinfiziert habe, muss ich mir das jetzt auch nicht mehr antun. Ich dachte auch, dass ich meinen Part des täglichen Masochismus am eigenen Körper schon durch das Epilieren erledigt hätte, da muss ich mir nicht noch Feuerzeugs auftupfen.

Der Preis für den Schmerz liegt bei 14 Euro für 75 ml Inhalt.

Senzera Bodymilk

Die Senzera Bodymilk riecht zart nach Pfirsich, der Duft hätte für mein Näschen ruhig noch etwas intensiver sein können.

Die Bodymilk lässt sich gut auf der Haut verteilen und zieht recht schnell ein, wenn man nicht zu viel erwischt hat. Die Milk ist für meinen Geschmack eine Spur zu dünn, darum habe ich auch gerne mehr aus der Tube heraus gedrückt als ich eigentlich gebrauchen konnte.

Laut Angabe auf der Packung sorgt die Bodymilk für einen zarten Schimmereffekt, davon sehe ich aber nichts. Wahrscheinlich frisst meine weiße Haut den Schimmer einfach weg. Soll mir aber recht sein, ich möchte nicht schimmern. Der Pflegeeffekt ist in Ordnung. Die Haut fühlt sich an wie eingecremt und ist schön weich.

Die Tube mit 200 ml Inhalt kostet 12 Euro und würde niemals in meinem Einkaufskorb landen. Viel zu teuer.

Senzera Bodygel

Zum Schluss noch das Senzera Bodygel. Es riecht zart nach Orange, ich hätte mir eher den intensiven Geruch des Peelings gewünscht.

Das Gel wird wie die Bodymilk auf die Haut aufgetragen. Durch die beigefügte Minze wird die Haut angenehm gekühlt, was gerade nach dem Epilieren recht angenehm ist. Im Sommer ist das Bodygel sicher auch sehr angenehm und mausert sich so zu meinem Lieblingsprodukt. Die Haut fühlt sich schön gepflegt und weich an und der kühlende Effekt ist toll.

Allerdings lässt der Preis von 12 Euro für die 200 ml Tube meine Begeisterung recht schnell wieder abkühlen. Ich bin in dieser Beziehung ein Sparbrötchen und all die Jahre ohne teure Cremes ausgekommen. Ich würde niemals 12 Euro für solch ein Gel ausgeben. :confused:

Der Anti-Grow-Effekt der in allen Produkten steckt hat sich bei mir nicht wirklich blicken lassen. Ich habe ihn auch extra nicht bei den einzelnen Produkten erwähnt, sonst hätte ich viermal schreiben müssen das ich davon nichts gemerkt habe.

Meine Haare sind nicht langsamer oder feiner nachgewachsen als sonst und mit einwachsenden Haaren hatte ich eh noch nie Probleme. Es gab vielleicht mal ein oder zwei Härchen die gezickt haben, das fand ich aber nicht weiter schlimm. Ich konnte auch nicht feststellen das die Senzera Produkte irgend etwas an diesem Zustand geändert haben.

Es kann natürlich sein, dass ich den mega Effekt nicht gespürt habe, weil ich nicht alle vier Produkte konsequent benutzt habe. Aber das kann es ja wohl auch nicht sein. Wenn man alle vier Produkte kaufen muss ist man mit einem 50 Euro Schein dabei, nur damit die Haare eventuell (!!!) etwas langsamer und feiner wachsen? Nee Leute, nicht mit mir. Das ist mir zu viel Werbeblabla und zu wenig Wirkung.

Der Verschluss der Senzera Tuben

Und auch wenn ich die Produkte total super gefunden hätte, würde mich der Verschluss der Tuben wahrscheinlich vom Kauf abhalten. Der geht mir nämlich so richtig auf den Sender. :roll:

Beim Peeling, dem Gel und der Bodymilk muss man am Deckel drehen, damit sich ein kleines Loch öffnet und das Produkt herauskommt. Ist an sich ja eine nette Idee, aber unpraktisch wie nur sonst etwas!

Der ganze Deckel verschmiert beim Abnehmen des Produkts und dann steht man da und weiß nicht wohin mit der Tube, denn auf den Kopf stellen geht ja nicht mehr, da klebt das Zeugs! Also habe ich die Tube beim Eincremen immer auf dem Waschbeckenrand abgelegt, was eine flutschige Angelegenheit war wenn ich sie wieder in die Hand nehmen wollte. Nach dem Eincremem konnte ich dann jedes mal den Deckel sauber machen, denn ich wollte das beschmierte Ding natürlich nicht so in den Schrank stellen.

Unter der Dusche ging das ja noch gerade so mit dem Peeling, aber auch da hat es mich genervt. Wenn man nämlich den Deckel wieder zugedreht hat, kam immer nochmal ein kleiner Rest des Produkts rausgeflutscht, das man wieder erst entfernen musste damit man die Tube abstellen konnte. Da lobe ich mir doch stinknormale Flaschen und Tuben mit einem normalen Deckel!

Insgesamt halte ich die Senzera Cosmetics Linie für meine Bedürfnisse für überflüssig und würde sie auch nicht unbedingt empfehlen. Das Bodypeeling und das Bodygel finde ich von der Wirkung her gut (abgesehen von dem Anti-Grow-Komplex) und würde es auch nachkaufen, wenn es nicht so teuer wäre. Ich hätte gerne etwas netteres über die Sachen geschrieben, ging aber nicht. :confused:

11 Kommentare

  1. Sebastian Van De Watson Antworten

    Also ich benutze die Produkte schon seit einen halben Jahr und ich muss sagen das ich sehr zufrieden bin. Ich benutzte das Peeling, Creme und das “Wasser” gegen speziell die eingewachsene Haare. Seit ich es benutze hab ich keine eingewachsene Haare mehr. Geh monatlich Sugarn in Augsburg im Senzera Studio und bin wirklich sehr zufrieden. Ich glaub jeder empfindet das anderster.

  2. Schade, dass es hier nur ein paar comments unmittelbar nach Veröffentlichung gibt und dann nix mehr…
    Ich finde die Produkte von Senzera gut, aber überteuert. Vor allem, wenn man als Mann in doch relativ kurzen Abständen (4-5 Wochen) zum (in meinem Fall) Sugaring geht und auch mit Senzera-Card relativ viel Geld lässt.
    Das Body-Peeling erspare ich mir mittlerweile, vernünftige Peeling-Handschuhe sind in Verbindung mit normalem Duschgel viel effektiver und kostengünstiger. Wer noch eins draufsetzen will, kann dann noch das Duschbad durch eine Peeling-Lotion von dm ersetzen. Peeling heisst vor Allem etwas Zeitaufwand und Mühe und das lässt sich durch keine Zauber-Lotion ersetzen.
    Das Cooling Orange Gel fühlt sich nach dem Waxing/Sugaring ganz toll an. Bevor ich zum Sugaring bei Senzera stieß, war ich zum Waxing in einem anderen Studio, wo man zur Abschlußpflege Latte di Avocado von Rica mit 8,-€ für 100 ml verwendete. Senzera ist da noch preiswert. Aber es reicht m.E. die Anwendung direkt nach dem Waxing bzw Sugaring, daheim braucht man das nicht mehr.
    Die Lotion against ingrown hair finde ich ganz hilfreich. Aber nicht mit dem Wattepad auftragen, sondern nach dem Duschen direkt auf die Problemzonen sprühen, verreiben, trocknen lassen. Anschliessend erst mit Zeitabstand eincremen.
    Das Deo verwnde ich regelmäßig, weil es sich sparsam auftragen lässt und ich auf die wachstumshemmende Wirkung hoffe. Einen Effekt gemessen habe ich bisher nicht.
    Insgesamt: teilweise brauchbar, aber zu teuer.

  3. Ui, die “lotion against ingrown hair” wär aber schon was, was mich interessieren täte… wenn denn der Preis etwas niedriger wäre. Du kennst das nicht zufälligerweise ne Alternative??? Das wär nämlich wirklich etwas, was ich/meine Beine gut gebrauchen könnten ;-)

  4. Ich hatte eigentlich immer das Gefühl, dass die Berichte ehrlich geschrieben sind :confused: Schließlich wurden eigentlich immer Pro´s und Con´s aufgezählt.

    Wobei die Produkte ja total der Reinfall waren :roll: Ich kaufe ja auch teure Kosmetika, aber die sollen dann auch bitte einen Effekt haben!

  5. Ich habe mir letztes Jahr ein Pfirsich-Peeling von Schlecker (sorry… :fuss: ) gekauft – kostete 2,- Euro ungefähr und hatte wahrscheinlich den gleichen Effekt.
    Schön, dass Du die Wahrheit schreibst und Deien ehrliche Meinung kundtust – alle, die sonst immer meckern, weil Du einen positiven Bericht schreibst und sie denken, dass Du das nur tust, weil Du was gratis bekommen hast, sollten sich diesen Bericht mal durchlesen :trippel:

  6. Warum 12 Euro für eine Creme ausgeben, die genauso doll ist wie eine von Nivea für 3-4 Euro…versteh ich nicht :confused:

    Wieder sehr schön geschrieben, du bringst mich immer wieder zum schmunzeln :D

  7. Mit den Preisen hast du Recht: Es recht teuer / zum ausprobieren zu teuer. Vor allem ist mir auch noch kein Produkt untergekommen, welches das Haarwachstum merklich mindert (hatte mal was von Yves Rocher und von Bebe ? oder so gab es auch mal was in der Richtung).

    Peeling mit Orangenduft hört sich lecker an… in einer anderen Preisklasse hätte ich da schwach werden können, aber so nicht :fuss:

  8. Ich durfte es auch testen und ich finde es auch überteuert- wenn ein Produkt jetzt 5 Euro oder so gekostet hätte fände ich’s ja gut, aber zaubern können diese Produkte auch nicht!
    LG

  9. Sehr interessanter Bericht und vorallem sehr aufschlußreich.
    Ich waxe oder epillier selbst zwar nicht aber lese solche Reviews trotzdem gerne :D
    Ich finde den Preis auch sehr überteuert :schock:
    Und schön das du so ehrlich bist trotzdem dass du die Sachen gratis zugesendet bekommen hast. :rockon: Da sollten sich ein paar andere Bloggerinen ne Scheibe von abschneiden; ich hab nähmlich den Eindruck dass einige Bloggerinen einem den größten Scheiß als gut verkaufen wollen nur weil sies gratus bekommen haben. :motz:

Schreibe einen Kommentar

;-) :zahn: :trippel: :schock: :roll: :rockon: :p :motz: :mahlzeit: :love: :lol: :kotz: :fuss: :freu: :confused: :D :) :( :knie: :pffff: :sabber: :waah: more »