Warning: Constant ABSPATH already defined in /home/www/wp-config.php on line 32
♥ Unser Baby ist da ♥ – Frau Shopping

Einige haben es sicher schon via Facebook, Twitter oder Instagram mitbekommen – unser Baby ist da. 🙂

Unser Baby ist da!

Nachdem ich es von Anfang an im Gefühl hatte über den Termin zu gehen, war es dann auch wirklich so. Ich musste öfter zu den Kontrolluntersuchungen zu meinem Arzt, am Wochenende zum CTG ins Krankenhaus und war schwer genervt. Da wird dann zwischen Tür und Angel auch mal gesagt, dass man sich dann nächstes Mal zum Kaiserschnitt wiedersieht und anderer Unfug – ich hatte echt die Pappe auf! Ich wollte nur meine Ruhe haben und auf mein Kind warten. Ich wusste, es macht sich auf den Weg, wenn es soweit ist – und nicht wenn Ärzte ihren Terminkalender heraus holen. Denn was ich auf gar keinen Fall wollte war eine Einleitung oder gar einen Kaiserschnitt!

Als ich dann mit einem von mir unbemerktem Blasensprung ins Krankenhaus verwiesen wurde – mit der „Androhung“ einer Einleitung wenn sich in den nächsten Stunden wehenmäßig nichts tut, war ich kreuzunglücklich. Als ich dann kurz vor Mitternacht von der ersten heftigen Wehe fast aus dem Bett geschmissen wurde, konnte ich es kaum fassen – endlich!

Keine vier Stunden später war unser Baby dann da und ich hatte eine Geburt, wie ich sie mir immer gewüncht hatte. Ich wollte keinerlei Medikamente, erst recht keine PDA, kein Einleitungsgedöns, keine Globuli, einfach kein Gedöns. Ich wusste von Anfang an, mein Körper schafft das auch so. Immer wenn ich gefragt wurde ob ich Angst vor der Geburt habe, konnte ich ehrlich mit einem nein antworten. Ich hatte nie Angst – bis mir die Einleitung drohte, die wir dann Gott sei Dank umschiffen konnten.

Ich hatte mir immer eine schnelle Geburt gewünscht und die Hebammen staunten auch nicht schlecht bei meinem Tempo. Ob das die Akupunktur war, die hier half? Ich weiß es nicht, aber ich fand es gut! Zwischen den Presswehen beschwerte ich mich über die langen Wehenpausen, ich wollte fertig werden. 😀

Und dann hielt ich endlich mein gesundes Baby im Arm und wieder gingen meine Wünsche ans Universum in Erfüllung. Ich wollte immer ein „sauberes“ Baby ohne Käseschmiere mit vielen Haaren und es sollte bitte nicht zu groß und nicht zu schwer sein, ich wollte keinen Babyklops. 😀 Auch das hat geklappt und ich war rundum zufrieden. 😉

Unser Baby ist da!

Viele von euch wollten natürlich wissen welches Geschlecht das Baby hat, was ich auch verstehen kann. Aber ich wollte diese letzte Info noch für uns behalten und das Baby nicht so schnell „outen“. Als dann nach dem ersten Foto der Babyhand manche schrieben, dass Kind hätte so schöne Nägel, es müsse ein Mädchen sein, war ich schon wieder dezent genervt. Denn auch in der Vergangenheit wurde um das Geschlecht so viel interpretiert, dass es mir einfach nur auf den Keks ging. Ich reagiere aber generell auch leicht allergisch bei der Pressung der Geschlechter in ihre Rollen und wenn ich irgendwo höre, dass Mädchen nicht mit einem Bagger spielen dürfen und eine Mutter ihrem Jungen keine Puppe kauft, dann kommt mir der Dampf aus den Ohren. Aber ich schweife ab…

Unser Baby ist ein Junge! So, nun ist es raus! Er ist das hübscheste Baby der Welt – natürlich! 🙂 Wir sind schwer verliebt in ihn und er begeistert uns mit jedem Tag aufs Neue. Es fühlt sich so an, als ob er schon immer bei uns war und ich weiß manchmal gar nicht wohin mit meinen Gefühlen. Dann heule ich das Kind auch mal voll, was er schnarchend über sich ergehen lässt. 😀

Unsere kleine Mopsbacke macht uns den Alltag recht einfach, da er sehr pflegeleicht und einfach ein zufriedenes Baby ist. Geweint wird nur wenn er wach wird und Hunger hat, da kennt er keine Sekunde Gnade – ganz wie die Mama. :zahn: Insofern können wir uns wirklich nicht beschweren, auch wenn es insgesamt nicht so einfach ist einen Tagesrhythmus zu finden. Alles dreht sich nur noch um das Kind, aber das ist okay. Zum Glück ist Herr S. an meiner Seite und wir wuppen Tag für Tag, Nacht für Nacht. So langsam grooven wir uns ein und ich bin gespannt, was die Zukunft noch so bringen wird. 🙂

Im Moment bin ich ganz bei meinem Kind. Ich scrolle zwar nach wie vor mehrmals durch meine Feeds, merke aber das mich solche Sachen wie Make-up, Nagellack und neue Chips Sorten nur wenig interessieren. Es ist interessanter mein schlafendes Baby zu beobachten. :love: Ich bin sicher, dass das irgendwann wieder vorbei geht, aber bis dahin wird es hier auf dem Blog noch ruhig zugehen. Ab und zu melde ich mich auf Twitter und Co., vielleicht lesen wir uns mal dort. 🙂

53 Kommentare

  1. :freu: :freu: :freu: :freu: :freu: :freu: :freu:

    Herzlichen Glückwunsch! Und: gut gemacht :zahn:

    Ich wünsche Euch viel Freude beim Kennenlernen und Familie werden. Hachz. :love:

  2. Wow, du schreibst mir voll und ganz aus der Seele, was die Gedanken zu Kaiserschnitt, Einleitung und in Geschlechterrollen reinpressen anbelangt.
    :love: :love:

    Herzlichen Glückwunsch zum hübschesten Baby 😉

    Und Wahnsinn wieeeeviele Haare er schon hat 🙂

  3. Herzlichen Glückwunsch!
    Beim Lesen wurde mir ganz warm ums Herz :love:
    Zum Thema „Kind im Schlaf debil lächelnd anstarren“ bzw. dass dies vergehe … mein Baby ist jetzt fast zwei Jahre alt. Ich kann mich immer noch nicht satt sehen. Sobald sie eingeschlafen ist :love: hachmach.
    Ich befürchte, wenn sie 18 ist, hock ich immernoch heimlich am Bett und lächle verliebt … was wohl ihr Freund dann dazu sagen wird …
    Wahrscheinlich gibt es genau für diese Art Mütter die Pubertät 😀
    Loslassen leicht gemacht 😉

    Liebe Grüße

  4. Hallo meine Liebe,
    ich wünsche Dir alles Liebe und Gute für Dein gesundes Baby und viel Freude und Glück für Eure gemeinsame Zukunft! Dir stehen aufregende Jahre bevor und Du wirst hinterher staunen, wie schnell sie vorbei gegangen sind.
    Ich komme erst seit zwei, drei Monaten auf Deine Seite. Durch einen anderen Blog, den ich regelmäßig besuche, bin ich auf Dich aufmerksam geworden. Eigentlich kam ich immer vorbei, um mich über Douglas-Rabatte und -Gutscheine zu informieren. Jetzt werde ich wohl öfter mal reinschauen.
    Auch ich kann mich noch sehr gut an die Geburt meines Babys erinnern, so, als sei es erst gestern oder letzte Woche gewesen. Es ist schön, dass Du so eine schnelle Entbindung hattest; bei mir hat es sehr lange gedauert, doch nachdem die Hebamme die Fruchtblase geöffnet hatte, ging es zügig weiter und dauerte „nur“ noch gut drei Stunden. Doch all das konnte mein Glück nicht trüben!
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne Zeit mit Deinem Kind; genieße sie so gut Du kannst! Und mach Dich auf viele Überraschungen gefasst. 🙂
    Mein Baby ist übrigens eine junge Frau, die im Sommer schon 21 wird. Diese Zeit vergeht – im Nachhinein betrachtet – wahnsinnig schnell. Vielleicht wirst auch Du dann sagen: „Und eben waren sie noch klein“!
    Liebe Grüße und eine schöne Zeit für Dich! 🙂

  5. Meinen ganz lieben Glückwunsch. Den Post hast du sehr schön geschrieben.. normal kommentiere ich nicht unbedingt jeden Post, aber das muss jetzt sein.
    Ich hab ehrlich gegrinst 🙂 Viel Liebe euch weiterhin mit dem kleinen Mann.
    🙂

  6. Upps, da war ich zu schnell… Bitte diese Version nutzen.

    Liebe Frau Shopping,

    es ist immer wieder eine Freude von Dir zu lesen 🙂 Ich wünsche Dir zur Geburt nachträglich alles, alles Gute und eine tolle Kennernlernzeit! Es wird von Tag zu Tag spannender und dass das Interesse an allen Kosmetika und Co. schwindet,kann ich gut nachvollziehen. Uns ging es letztes Jahr im Juli auch so und durch unser dreifaches Glück 🙂 🙂 🙂 (Du liest richtig) bleibt dazu noch weniger Zeit. Aber ab und an schaue ich mir Deine Seite an, da es immer mal wieder was Nettes zu entdecken gibt! Schön, dass Deine Geburt so gut verlaufen ist, denn ein Kaiserschnitt macht wirklich keinen Spaß und ich kann nicht nachvollziehen, wie man sich freiwillig dazu entscheidet, aber das als persönliche Meinung.

    Dir also alles Liebe und Schöne! :freu:

    • Drei!!! 😮

      Ich schenke dir meine tiefste Bewunderung! Mir frisst der eine schon meine ganze Energie und Kraft und ich mag mit das ganze gar nicht dreifach ausmalen. Respekt und weiterhin gute Nerven!

      • Danke Dir, sehr lieb! Ja, es ist schon oft sehr anstrengend, aber die Familie hilft glücklicherweise viel mit. Ich denke, man lässt einfach von Anfang an oft fünf gerade sein lässt und macht halt nicht alles, was man mit einem Kind machen würde (z.B. mache ich nur Babyschwimmen, die anderen Kurse sind zu weit weg). Es hilft zudem, dass man nicht weiß, wie es mit einem ist und später haben sie sich ja auch gegenseitig zum Spielen etc. 😉 Dir auch gute Nerven und liebe Grüße :D!

  7. Viel Spaß in eurer Babypause!
    Bin echt gerührt über das geschriebene Glück. Und auch ziemlich traurig, dass ich es noch nicht habe… aber was nicht ist, kann ja (hoffentlich) noch werden :love:

  8. Alles Liebe zur Geburt eures Sohnes!

    Ich habe zwei Jungs (9 Monate, 2 Jahre) und hasse auch diese Rollenklischees. Unser Großer hat eine Puppe, die er stillt

  9. Ich wünsche euch Dreien alles Gute – toll, dass die Geburt so gut geklappt hat, das wünscht man ja jeder Mutter. Und schöne Fotos – ein goldiges Kerlchen!

  10. Gaaanz viele liebe Glückwünsche zu eurem neuen, kleinen Familienmitglied! :freu:
    Dass so ein zauberhaftes Wesen erst einmal das Zentrum aller Aufmerksamkeit ist, ist natürlich selbstverständlich und total nachvollziehbar!
    Wann auch immer du mal wieder Lust und vor allem auch die Zeit hast, uns mal wieder mit einem neuen Post zu überraschen, werde ich mich auf jeden Fall immer noch genauso freuen wie über jeden bisherigen Beitrag! ♥

  11. Herzlichen Glückwunsch :freu:
    (gäbe es doch nur die Garantie für so eine flotte Geburt und so ein Kind; dann würde ich mir das mit dem Kinder kriegen noch mal überlegen 😉 )

  12. Auch hier nochmals: herzlichen Glückwunsch!
    Deine Geburt klingt -trotz ich sag mal „Startschwieirgkeiten“ -einfach traumhaft, das wünsche ich mir auch (bin gerade in der 31. SSW). Vielleicht sollte ich mich auch noch ein bißchen Nadeln lassen…
    Darf ich fragen, wie lange du denn über den Termin drüber warst?
    Ich wünsche Euch Dreien von Herzen alles Gute für Eure gemeinsame Zeit und dass der Kleine ein entspannter und friedlicher Kerl bleibt 😉

    LG, Manati

  13. Herzlichen Glückwunsch zu deinem/eurem kleinen Wunder!
    Ich als Hebamme-Mami kann dich total verstehen und freue mich unglaublich, dass du es komplett allein geschafft ist. Das ist so wichtig…. wenn der Kopf frei ist und man sich darauf verlässt, dass der eigene Körper die Geburt schafft… dann schafft man es auch! Das kann ich aus meinem Berufsalltag und auch durch meine eigene Geburt im November letzten Jahres sagen.

    Meine Freundin und Kollegin hat einen tollen Blog Post zu dem Thema Einleitung geschrieben. Sie als Hebamme wurde leider eingeleitet.
    Vielleicht hat ja der ein oder andere Lust mal auf den Blog vorbei zu schauen.

    Liebe Grüße und alles Liebe für euch! Genießt die zauberhaften ersten Wochen.

    Ach und übrigens… mein Sohn ist jetzt fast 4 Monate alt und ich schaue ihn immer noch jeden Tag aufs neue verliebt an. :love:
    Es kommen nämlich täglich immer mehr Dinge hinzu, die man unglaublich zucker findet. 🙂

  14. meinen allerherzlichsten Glückwunsch ! :freu:
    freue mich für euch und dass die Geburt so nach deinen Wünsche und v.a. ohne Einleitung ablaufen konnte !

  15. Hallo, ein schönes neues Lebenszeichen. Herzlichen Glückwunsch euch beiden! Da ich deine Infos wegen meiner eigenen Schwangerschaft mit besonderem Interesse verfolgt habe, freut es mich zu hören, dass alles so wunderbar funktioniert hat. Sag mal, welche Akupunktur hast du denn gemacht? Und wann? Es gibt da ja so viele Arten… Danke und beste Grüße! J.

    • Ich weiß nicht wie das nun genau hieß. Meine Hebamme hat die Nadeln das erste Mal in der 36. Woche gesetzt – und dann einmal wöchentlich. Ich bekam jeweils drei Nadeln ins Bein – eine am Knie, seitlich an der Wade und eine am Knöchel. Es gibt da wohl noch ne Vierte für den kleinen Zeh, die meine Hebamme nicht setzt sowie noch eine in den Kopf bei Ängsten, die ich nicht benötigte. Die sechs in den Beinen sollen für einen weichen Muttermund sorgen.

      Ich habe nicht wirklich an das Akupunkturgedöns geglaubt, ließ es aber machen, da es nicht schaden konnte. Hatte allerdings bei jeder Sitzung krasse Gefühle in den Beinen. Es fühlte sich wie wabernde Wellen an, die durch mich hindurch gingen. Sehr angenehm. Nur weiß ich jetzt natürlich nicht wie die Geburt ohne Akupunktur verlaufen wäre. 😉 Ich würde es aber wieder machen lassen.

      • Huhu, ich wollte nur bestätigen, die Nadeln hatte ich auch, inkl dem kleinen Zeh, und im Kreißsaal war ich nach einer Stunde draußen 😀

  16. Ich gratuliere euch herzlich zum Baby! ♥ Schön zu lesen, dass bei der Geburt alles so gut verlaufen ist. Selten habe ich einen so entspannten Geburtsbericht gelesen. 😉 Meine erste Tochter kam erst nach 13 Stunden, leider großteils mit künstlichen Wehen. Bei meiner zweiten Tochter hatte ich auch das Glück alles ganz natürlich erleben zu dürfen. Es ist, obwohl millionenfach täglich vorkommend, immer noch ein kleines Wunder für jede Frau, finde ich. Umso schöner, wenn der Partner voll mit dabei ist um das große Glück gemeinsam zu genießen. Ich wünsche euch eine wundervolle Zeit mit dem süßen Spatz und unvergessliche Stunden! :love:

    LG Petra

Schreibe einen Kommentar