Tag

nivea

Browsing

Nivea In-Dusch Waschcreme & Make-up Entferner

Die Überschrift für dieses Produkt hätte auch lauten können “Was für ein Käse oder bin ich doof?“.

Wo fange ich an? Ääääh. :D
Seit ca. 2 Jahren (glaube ich) gibt es diese Kombi-Produkte aus Duschgel und Bodylotion, mit der man sich unter der Dusche einseift und damit das (für viele Menschen) lästige Eincremen spart. Diese Art des Produkts gibt es von verschiedenen Marken und wenn ich in meinem Hirn krame, habe ich bisher die von Nivea und Balea genutzt und fand sie okay. Für auf die Schnelle nutze ich sie gerne, als richtigen Creme-Ersatz für den täglichen Gebrauch taugt es bei meiner Haut aber nicht, die braucht dann schon die extra Portion Pflege, die diese Kombi-Produkte nicht bieten.

Nachdem Nivea das Flaschendesign des Duschzeugs verändert hat (die alte Flasche flutschte unter der Dusche schnell aus den Händen), gibt es nun eine Erweiterung der Produktreihe, nämlich den hier gezeigten “In-Dusch Waschcreme & Make-up Entferner”. Waaahnsinn! Make-up Entferner für unter die Dusche! Ich war ja bisher so crazy drauf und habe einfach mein Waschgel unter der Dusche genutzt und nicht jahrzehntelang auf diese Innovation gewartet. :zahn:

Ich war natürlich neugierig, was das Zeug kann. Während sich mir der Sinn der Kombi Duschgel + Bodylotion unter der Dusche noch erschließt, suchte ich bei dem Make-up Entferner danach. Die Packung selbst gab nicht viel her, auf der Vorderseite steht nur “Reinigt mild und entfernt sanft Make-up & Mascara” und auf der Rückseite gibt es diese kleine Anleitung:

Nivea In-Dusch Waschcreme & Make-up Entferner

Lustig finde ich ja schon mal Punkt 1, man soll die Waschcreme auf trockener Haut auftragen. Da hat man unter der Dusche ja schon mal ne kleine Challenge, was? Ich bin ja Meisterin im Duschen mit und ohne Haare, aber Duschen ohne Gesicht? Puuuh! Aber wenn der Hersteller das so schreibt, versuche ich es natürlich. Also habe ich mich entgegen meiner Gewohnheit mit dem Rücken zur Dusche gestellt und mir einen Flatschen der Creme ins trockene Gesicht gerieben.

Das Gefühl dabei ist, nun ja, flutschig. Die Konsistenz der Waschcreme entspricht der von recht fester Bodylotion und wenn man sich wie ich seit einer gefühlten Ewigkeit immer Waschgel ins Gesicht schmiert, dann irritiert die Konsistenz der Waschcreme schon ein wenig. Aber was solls, schön quer durchs Gesicht reiben, die Augenpartie mit ein paar Extrarunden umfahren und dann alles abspülen.

Dann erstmal froh sein, diesen Geruch loszuwerden. Es riecht nämlich nach Slimy. Kennt ihr das noch? Das ist dieser bunte Schleim, der in kleinen Plastikdosen abgefüllt war und ein Fest für alle Kinder (und Erwachsene *hust*) ist? Meine Schwester hat sich davon mal eine Portion in die Haare geschmiert, die mussten dann abgeschnitten werden. So viel Spaß für wenig Geld!

Jedenfalls riecht das Niveazeug nach Slimy. Also gar nicht mal so schön, finde ich. Nach der ersten Runde Abspülen schielte ich zum Spiegel, um zu schauen ob sich die am Morgen sorgfältig aufgetragene Fassade auch entfernen ließ. Und selbst ohne Brille!! erkannte ich, dass ich wie ein böser Panda aussah. Na großartig!

“Wenn das Make-up besonders hartnäckig ist: Einfach wiederholen” <-- Die sind ja schlau bei Nivea! Bisher fand ich mein Make-up gar nicht hartnäckig, ich benutze ja kaum noch etwas im Gegensatz zu früher. Mein Standardprogramm besteht aus Foundation, Concealer, Puder, Augenbrauenpuder, Mascara und Rouge. Davon ist nichts als wasserfest deklariert oder zeigte sich in der Vergangenheit als hartnäckig, ich konnte es immer mühelos in einem Durchgang abwaschen. Hmpf! Also Runde 2 eingeläutet und dann mal zackig fertig werden, das Bett ruft!

Nach dem Abtrocknen sah ich dann, dass ich im Augenbereich immer noch einen wischiwaschi Mascaraschleier trug und war dezent genervt. Von wegen entfernt Mascara! Als ich dann mit einem Wattepad und Gesichtswasser (aka Avene Mizellenlotion – war ein PR Sample und ich brauche es im Moment auf) durch mein Gesicht wischte, strahlte mich kein blütenweißes Wattepad an, sondern ein brauner Wattebausch. Na großartig! Ich brauchte drei weitere Wattepads, um keine Rückstände mehr auf dem Pad zu sehen – und habe mich dann nochmal am Waschbecken gewaschen, da ich mich immer noch irgendwie “dreckig” fühlte…

Nun frage ich mich natürlich, ob das Produkt einfach doof ist oder ob ich es bin. Gibt es einen Fehler in der Anwendung? Liegt es an mir? An meiner Dusche? Am Wasser? Strahlt mein Duschvorhang etwas ab, was die Reinigung beeinflusst? ^^ Das kann doch nicht sein, dass dieses In-Dusch Zeugs mal so gar nix kann! Ich habe es noch an zwei weiteren Abenden benutzt, immer mit dem gleichen, unschönen Ergebnis. Dann war ich so angefressen, dass ich Herr S. das Baby in die Hand drückte und sagte “Halten! Ich muss bloggen.” Immerhin hat mich die Flasche 3,99 Euro sowie meine wertvolle Duschzeit gekostet. Zweiteres wiegt sehr viel schwerer als die Kohle!

Und nun bin ich gespannt, was ihr mir berichtet. Funktioniert die Nivea In-Dusch Waschcreme bei euch und entfernt euer Make-up? Oder habt ihr euch auch den Wolf gerubbelt und gecremt und wart trotzdem nicht ordentlich abgeschminkt? Ich bin gespannt und hoffe natürlich, nicht die Du-bist-doof-Karte gezogen zu haben. :D

Edit: Ich war gerade auf der Webseite von Nivea und da steht tatsächlich “Der erste Make-up Entferner für die Dusche”. Ich sage ja, ich bin echt crazy drauf, weil ich einfach mein Abschminkzeugs unter der Dusche nutze. :zahn: