Tag

koralle

Browsing

essie Poppy Razzi Kollektion - ab jetzt bei dm

Habt ihr sie schon entdeckt?
Die neue essie Poppy Razzi Kollektion trudelt so langsam in allen dm-Märkten ein und bringt vier bunte Farben mit:

★ Bazooka (Orange-Rot)
★ Action (Orange)
★ Lights (Pink)
★ Camera (Koralle)

Die Kollektion wird von essie auch als “Neon-Kollektion” beschrieben, dem muss ich aber klar widersprechen. Das sind keine Neonfarben. Punkt.

Die Farben sind kräftig, aber Neon ist anders. Neon ist das, was Rettungssanitäter und Müllfahrer tragen! Neon ist das was man von Textmarkern kennt. Neon kribbelt auf der Netzhaut! Neon kreischt dich an! Und ich kreische bald alle an, die alles als Neon bezeichnen was “poppig bunt” aussieht. :D

Ich darf essie Tester sein. :-)

Vor ein paar Wochen gab es auf der Facebook-Seite von essie eine Aktion, bei der man sich als Tester für die Poppy Razzi Kollektion bewerben konnte. Ich habe mitgemacht, denn ich war neugierig auf die angeblichen Neons. Man konnte sich einen Farblack aus der Kollektion aussuchen und ich freute mich sehr, dass ich eines der Testpäckchen erhalten habe. Dafür nochmal Danke! :)

essie Überlack, Blanc, Camera und matter Topcoat

Das Päckchen enthielt den “all in one base” Basecoat, den weißen Lack “Blanc”, der von essie empfohlen wird um die Lacke noch leuchtender werden zu lassen, meine Wunschfarbe “Camera” aus der Poppy Razzi Kollektion sowie der “matte about you” Topcoat. Es war also alles dabei für eine Maniküre und ich machte mich ans Lackieren.

Zuerst kam der Basecoat auf die Nägel. Zu ihm kann ich nicht viel sagen, es ist halt ein Basecoat. :confused: Konnte nichts entdecken, was ihn irgendwie besser oder schlechter macht als die anderen Basecoats aus meinem Schrank.

essie Blanc

Danach lackierte ich “Blanc”. Der weiße Nagellack soll die Farblacke noch intensivieren und um zu schauen wie groß der Unterschied mit und ohne “Blanc” ist, habe ich nur zwei Finger lackiert.

Weiße Lacke an sich sind oft schwierig, “Blanc” ist hier keine Ausnahme. Ich hatte Probleme ihn gleichmäßig mit einer Schicht aufzutragen und er schlug Bläschen beim Trocknen. Mit zwei Schichten wäre er sicher gut deckend gewesen, doch da ich hier noch mehr Schichten auftragen und nicht ewig aufs Trocknen warten wollte, beließ ich es bei einer Schicht.

Eine Schicht essie Camera auf einer Schicht essie Blanc

Nun kam “Camera” dran. Ich konnte sofort einen Unterschied zwischen den Fingern mit den weißem Untergrund erkennen. Hier wirkte der korallfarbene Lack fast schon Pink und verlangte auf jeden Fall noch eine zweite Schicht, denn es war immer noch nicht gleichmäßig.

“Camera” auf dem blanken Nagel ließ sich gleichmäßig lackieren, aber auch hier muss noch eine weitere Schicht drauf, sonst schimmert das Nagelweiß durch.

Zwei Schichten essie Camera auf einer Schicht essie Blanc

Schon besser! Der Lack ist nun gleichmäßig und bei den Fingern mit dem Weiß darunter sogar auch deckend. Hier schimmert nichts mehr durch, was bei den anderen beiden Fingern leider nicht so ist. Hier müsste also noch eine dritte Schicht “Camera” drauf um die Nagelspitzen abzudecken, was ich sehr schade finde. Ein Lack muss bei mir mit maximal zwei Schichten decken, alles andere nervt mich.

Immerhin erkennt man einen Unterschied zwischen den “geweißelten” Fingern und den anderen beiden. “Camera” wirkt etwas heller und dadurch auch knalliger. Ob ich mir dafür noch den Driss mit “Blanc” antun muss? Nö, eher nicht.

Ich fand es nämlich auch etwas tricky, ordentlich über das Weiß zu lackieren und habe mich geärgert, das sich am Rand noch eine dünne Weiße Linie zeigte. Da lackiere ich lieber nur “Camera”, denn die Farbe an sich ist wirklich schön! Würde “Camera” jetzt noch so gut decken wie zum Beispiel “Olé Caliente” (Klick), dann wäre der Lack ein Knaller. So verderben mir die drei zu lackierenden Schichten etwas die Freude.

Weil ich gestern auf Facebook gefragt wurde, HIER ist noch ein Vergleich von “Camera” und “Olé Caliente”.

Die Lacke aus der Poppy Razzi Kollektion sind trocken gaaanz leicht matt, eher dezent satiniert. Wer matte Lacke nicht mag muss hier keine Angst haben, man sieht den Effekt kaum – ihr seht es ja an dem Bild von mir.

essie Camera mit essie matte about you

Richtig matt wird es mit dem mitgelieferten “matte about you”.

Kann man mit “Camera” machen, muss man aber nicht wie ich finde. Solche Farben gefallen mir glänzend wesentlich besser, aber sowas ist halt immer eine Geschmacksfrage. Mich stört hier auch das zu sehen ist, dass ich viele Schichten Lack (vier, mit Unterlack fünf) auf dem Finger trage (sieht man gut am Zeigefinger). Mag ich gar nicht, wenn die Nägel so “wubbelig” wirken.

Ich bin übrigens mal gespannt, wie lange der “matte about you” jetzt bei mir hält, meine letzte Flasche ist vor einiger Zeit eingetrocknet. Hoffentlich benimmt sich der Neue nun anständig!

Wie gefällt euch denn die essie Poppy Razzi Kollektion? Habt ihr sie schon entdeckt und euch etwas davon mitgenommen? Lackiert ihr zwischendurch auch mal eine weiße Schicht unter einem Farblack? Oder seid ihr so faul wie ich und spart euch das? Steht ihr auf den matten Effekt oder sollte es lieber glänzen? Und wer hat jetzt den Pa-Pa Pa-Pa-Razzi-Ohrwurm? :D