Ich habe Post von Tweezerman bekommen

Tweezerman Pinzette und Feilen im neuen Paw Print

Ich habe ja nicht schlecht geguckt, als mich vor ein paar Tagen Post von Tweezerman erreichte. Sie schickten mir neben einigen Presseinfos (die Mini Pinzette und Feilen gibt es jetzt im neuen Paw Print, also im Pfötchen Design) auch ein Set des neu gestalteten Squeeze & Snip Nipper.

Tweezerman Squeeze & Snip Nipper - Nagelhautschneider

Der Tweezer Squeeze & Snip Nipper heißt im Deutschen einfach Nagelhautschneider. :D

Ich habe mich vor ein paar Tagen noch bei Twitter über das Thema “Nagelhaut schneiden – ja oder nein?” unterhalten und bin nicht sicher, ob die Post vonTweezerman jetzt ein Zufall war oder nicht. Spooky!

Tweezerman Nagelhautschneider Set ausgepackt

Der Nagelhautschneider hat ein neues Design mit pinken Streifen verpasst bekommen und ist in dem oben gezeigten Set ab September 2011 mit einem UVP von 28,95 Euro erhältlich.

Das Set umfasst neben dem Nagelhautschneider noch ein praktisches Lederetui für unterwegs sowie eine zweiseitige Nagelfeile, ebenfalls im Streifendesign und mit Schiebemechanismus. Die ist direkt in meine Handtasche gewandert, denn sonst rubbele ich beim nächsten gesplitterten Nagel wieder an der Jeans von Herr Shopping, was er gar nicht lustig findet. :D

Tweezerman Nagelhautschneider

Der Nagelhautschneider macht einen echt soliden Eindruck. Das pinke Streifenmuster ist natürlich perfekt für die Frauenwelt, gepaart mit dem pinken Täschchen – ein Dreamteam. :D

Ich bin allerdings kein Fan vom Schneiden der Nagelhaut. Zum Glück habe ich auch so gut wie nie Nagelhaut, an der ich herumschnippeln möchte. Allerdings bilden sich, gerne an meinem rechten Daumen, manchmal diese fiesen Niednägel. An denen zuppele ich, meist unbewusst, so lange herum, bis ich sie mir immer tiefer in die Haut reiße. Manchmal blutet es sogar und es schmerzt ein paar Tage. Ab und zu denke ich auch daran nicht zu zuppeln und schneide das kleine fiese Ding mit der Nagelschere ab – nur kann ich damit nie tief genug schneiden, es bleibt immer noch ein Millimeter stehen – und am dem friemele ich dann auch wieder herum. Es ist ein Teufelskreis!

Den ersten Niednagel habe ich jetzt schon mit dem Tweezerman Schneider entfernt und danke der speziell gebogenen Zange ist nichts stehen geblieben, an dem ich jetzt noch friemeln könnte. Mal sehen wie das in nächster Zeit so läuft, bis jetzt bin ich ganz angetan von dem Teil. Man muss es einfach zusammendrücken und schon spürt man, wie die beiden scharfen Zangen den Hautfetzen abschneiden. Es macht schon fast Spaß und ich wünsche mir kurz, mehr Nagelhaut zum Abschneiden zu haben.

Ich liebe sie - meine Tweezerman Pinzette

Der Nagelhautschneider und die Nagelfeile sind übrigens nicht die ersten Tweezerman Produkte in meinem Haus, ich benutze schon länger eine Tweezerman Pinzette und ich liebe sie! :love:

Die Tweezerman Pinzetten sind auf den ersten Blick nicht wirklich günstig. Die Großen kosten ~27 Euro, die kleinen Pinzetten sind für ~15 Euro im Handel. Ich dachte lange Zeit, man muss völlig bekloppt sein, wenn man sich so eine teure Pinzette kauft. Schließlich hat mir mein Model von dm auch viele Jahre gut gedient. Im Kaufrausch im Urlaub habe ich mir dann bei Boots eine Mini Tweezerman gekauft und nach dem ersten Zupfen habe ich alle Vorurteile über Bord geschmissen. Was für ein Aha-Erlebnis!

Die Tweezerman war nicht zu vergleichen mit meiner alten Pinzette. Sie griff viel besser, präziser! Jedes noch so kleine Haar bekam ich zu packen und konnte es mit einem Ruck herausziehen. Mit der alten Pinzette habe ich mir ab und zu mal ins Fleisch gekniept, das ist mir mit der Tweezerman noch nie passiert. Kurz um: Ich bereue den Kauf überhaupt nicht und kann die Begeisterung von anderen Tweezerman-Benutzerinnen vollkommen verstehen. Sollte ich die Pinzette nicht irgendwann mal verlieren, sie wird mich wohl noch viele, viele Jahre begleiten. Und so gesehen ist der Preis dann wirklich nicht mehr hoch.

Das die Farbe meiner Pinzette zum Set des Nagelhautschneider passt, ist ein schöner Zufall. :) Die Tweezerman Pinzetten gibt es in verschiedenen Designs, immer wieder auch in Sondereditionen oder als Sets mit Spiegel o.ä. (so wie HIER bei Douglas). Da ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei und ich kann jeder Frau nur zu einer Tweezerman Pinzette raten. Die sind toll! :knie:

22 Kommentare

  1. Ich komme mir plötzlich so barbarisch vor.
    Ich nehme nämlich einfach meine Zähne, da kann ich die Nidnägel ganz sauber und ohne Rest abbeissen :fuss:

  2. Ich habe grade gesehen dass es den Nipper bereits im Mini-Manicure-Notfallset gibt und es direkt bei amazon geordert da ich auch mit Niednägeln “gesegnet” bin. Bisher bin ich immer mit Nagelknipsern drangegangen, aber der Nipper ist wohl besser zu führen.

  3. Hammer, das hätte ich ja im Leben nicht gedacht! Wieder was gelernt. Einen neuen Begriff, den ich überlegen benutzen kann, ohne dass ihn jeder kennt. :rockon:

  4. Hallo Frau Shopping, ich bin Frau Einkaufen und hab dich über Google gefunden ;)

    Dein Tweezerman sieht praktisch aus (auch wenn ich den Zebra-Look irgendwie schöner finde). Der Grund für meinen Kommentar ist aber ein ganz anderer: Endlich habe ich einen Namen für diese blöden Hautstücke am Rand der Fingernägel. Niednagel ist aber eher deine Eigenkreation oder? Jedenfalls habe ich die auch oft (vor allem an den Daumen) und mache, was du gemacht hast. Solange dran rumzuppeln, bis es blutet oder sich zumindest entzündet hat.

    • Das ist keine Eigenkreation von mir. :D
      Gib es mal bei Google oder Wikipedia ein, dann siehst du, das das nicht von mir kommt. Die heißen einfach so. :confused:

  5. Auf ne Tweezerman-Pinzette bin ich schon ewig scharf, aber der Preis schreckt mich immer ab. Ich hätte nämlich lieber eine große, bei der Miniversion hab ich die Befürchtung, dass meine Wurstfinger zu groß sind ;-) Und bei günstigen Angeboten bei ebay hab ich Angst einen Fake zu erwischen^^
    Der Nagelhautschneider ist gar nix für mich, hab nur drei Finger mit intakter Nagelhaut, den Rest hab ich mir gründlich versaut. Alles total vernarbt, und von den Niednägeln (danke für das Wort!^^) hab ich auch viele Narben. Das kotzt mich soo an, weiß jemand wie man komplett verschwundene Nagelhaut dazu überreden kann wieder anzuwachsen?

    • Aufgrund meiner Neurodermitis hab ich an einem Finger mal die Nagelhaut “verloren”, hab leider auch keinen Tipp, wie man sie wieder herzaubern kann. Es hat Jahre gebraucht, und irgendwann ist sie von allein wiedergekommen. Allerdings ist der sichtbare Teil des Nagels immernoch ein winziges bisschen länger als an der andren Hand und der Nagel ist auch irgendwie unebener – auch nach über 10 Jahren.

      Versteh auch gar nicht, wieso man die Nagelhaut freiwillig wegmachen will, sieht überhaupt nicht schön aus. Bin froh, dass ich meine wiederhab ;-)
      Brauche also keinen Nagelhautwegschneidedings.

      Diese fiesen Niednägel hab ich allerings auch, und zwar an allen Fingern (nicht nur am Daumen). Ich knips die immer mit einem Nagelknipser ab.

      • In der Regel muss man Nagelhaut auch nicht entfernen. Aber es gibt Leute, die haben (auf Grund von äußeren Umständen oder durch Krankheit) sehr wild wuchernde Nagelhaut. Da kann ich schon verstehen das sie schnippeln.

        Bei den meisten reicht einfach schon ein bisschen Pflege in Form von Creme, Öl oder ein Nagelbad, um die Finger wieder halbwegs ansehnlich zu bekommen. :)

        Man sollte sich bei dem Nagelhautschneider auch nicht so vom Namen verleiten lassen. Aber warum heißt er so? Vielleicht weil mit “Niednagelschneider” die wenigstens gewusst hätten was gemeint ist? :D

  6. Wegen so einer Tweezerman Pinzette überlege ich ja auch schon ein Weilchen… gut, dass bald wieder Zeit ist, um die Weihnachtswunschzettel auszufüllen :D

    Aber so ein Nagelhautschneidedings… irgendwie bäh und ich hätte da auch nix zum wegschneiden :confused:

  7. Den Begriff Niednagel hab ich noch nie vorher gehört… aber ich hab die kleinen, abstehenden Dinger am Daumen usw. auch und hatte immer gewissen Wortfindungsschwierigkeiten. :D
    Danke, Frau Shopping, dass ich die fiesen Dinger nun endlich richtig beschimpfen kann. *yay*
    Bei Wikipedia hab ich noch erfahren, dass er so heißt, weil man früher glaubte, dass man die bekommt, wenn einen ein neidischer Blick trifft.

    Wieder was gelernt.

  8. ich bin lange am überlegen mal zu investieren. habe bis jetzt auch immer die günsitgeren von dm oder rossmann genutzt, fand tweezerman immer zu teuer. aber ich bekomme oft entzündungen an den brauen, da ich manchmal nur haare abreiße statt auszupfe. nach diesen schmerzlichen erfahrungen und deinem bericht kaufe ich mir glaube ich doch eine von tweezerman!

  9. So ein Nagelhautdings brauch ich jetzt nicht unbedingt, aber die Pinzetten reizen mich schon lange. Dann aber nicht in pink und nur in der Mini-Version, sind ja teuer genug :D
    Gibt es großartige Preisunterschiede bei verschiedenen Bezugsquellen, weiß das jemand? Sonst schau ich einfach bei Douglas.

  10. arghhhh nagelhaut schneiden!!! argghhh nein!! da krieg ich gleich gänsehaut bis zu den fußnägeln…

    nich guuuuuut *wild mit den armen fuchtel*

    was bringts, wenn man die nagelhaut zurückschneidet (ob sie nun stärker nachwächst oder nicht stell ich mal als gerücht dahin), aber das ganz ganz dünne häutchen noch auf dem nagel bleibt, das man nur sieht wenn man drauf rumkratzt? garnix…

    also bitte bitte bitte bitte bitte *lufthol* lieber ne sandblattfeile mit nicht so einer groben seite nehmen und über den nagel die nagelhaut zurückschieben/drücken. so feilt man auch leicht die dünne haut auf dem nagel weg… und wenn kein häutchen da is halt nen rosenholzstäbchen nehmen.

    schneidet man die nagelhaut, kanns immer mal passieren, dass sich kleinere tiefere schnittwunden entstehen, die man vielleicht nicht gleich merkt, aber nen paar tage später ne dicke nagelhautentzündung hat. hattet ihr schonmal sowas? der knaller -.- schööööön mit eiter usw…

    wenns geht vermeidet das schneiden. zwar kann es ne weile dauern, wenn man die nagelhaut nur schiebt, bis sich das reguliert, aber es ist gesünder!

    ps: hatte nagelanatomie in meiner ausbildung, weiss also wovon ich rede ^^

    • Auf der Packung der Tweezerman steht übrigens, das man nur “tote Haut” entfernen soll. Also nur das was trocken und fitzelig absteht. Und dafür ist der Snipper echt gut.

      Das an gesunder Nagelhaut nicht rumgeschnitten werden soll, gibt eigentlich schon der Menschenverstand her. Eigentlich. :D

  11. Ich finde Tweezerman total toll. Habe eine Pinzette im Zebra Look und mus sagen, dass das mit Abstand die beste Pinzette ist, die ich jemals benutzt habe.
    Ob ich allerdings einen Nagelhautschneider benötige weiß ich nicht so genau. Ich habe noch nie meine Nagelhaut geschnitten, und bin mir auch nicht sicher, ob das wirklich so gut ist. Aber da hat ja jeder ne eigene Meinung dazu!
    Liebe Grüße,
    M E L O D Y

Schreibe einen Kommentar

;-) :zahn: :trippel: :schock: :roll: :rockon: :p :motz: :mahlzeit: :love: :lol: :kotz: :fuss: :freu: :confused: :D :) :( :knie: :pffff: :sabber: :waah: more »