Eigentlich brauche ich nichts!

Yogurette Wintertraum Bratapfel & Zimt

| 6 Kommentare

Yogurette Wintertraum Bratapfel & Zimt

Yogurette bringt eine Wintersorte auf den Markt, die musste ich natürlich kaufen! “Wintertraum Bratapfel & Zimt” heißt das Teil und auch wenn Yogurette für mich irgendwie eine “Sommerschokolade” ist, so war ich natürlich neugierig. Bei Wintervariationen setzt es bei mir eh aus, ich liebe alle winterlichen Gewürze und Leckerein, die für diese Zeit hergestellt werden. Ich verwandele mich dann immer in einen Art Packmann mit roter Weihnachtsmütze und futtere mich quer durch die Weihnachtsabteilung. Herrlich! :D

Yogurette Wintertraum Bratapfel & Zimt

Die Yogurette Wintertraum steht in der typischen Packungsgröße á 8 Riegeln im Supermarkt. Die Packungsrückseite verspricht “Gefüllte Vollmilchschokolade mit Magermilchjoghurt-Apfel-Zimt-Creme”.

Schnell die Folie vom Riegel gerissen und rein in den Mund!

Yogurette Wintertraum Bratapfel & Zimt

Die Schokolade duftet zart nach dem typischen Yogurette-Duft gepaart mit einem Hauch Apfel. Der apfelige Geschmack intensiviert sich sofort im Mund – leicht fruchtig-sauer mit einem Hauch von Zimt. Lecker!

Beim Zimt hätte man für meinen Geschmack nicht so sparsam sein müssen, da geht noch was!

Wer fies vor Fruchtstückchen in Schokolade ist (Hier, ich! *wink*) muss vor der Yogurette Wintertraum keine Angst haben. Der Apfelgeschmack entsteht hier nur aus “Apfel-Zimtgranulat” (die beigefarbenen Bröckchen), das aus Aromen und Pulvern besteht. Auch die Rosinen im gefüllten Apfel vom Packungsfoto sind nur Deko, Gott sei Dank!

Ich mag die Mischung aus der leicht säuerlichen Joghurtcreme, gepaart mit der Apfel-Zimt Note. Yogurette geht also auch im Herbst/Winter, ich werde meine Sommerschokoladen-Assoziation überarbeiten müssen. :D Wird nachgekauft!

Wie schmeckt euch die Yogurette Bratapfel-Zimt? Ist das was für euch? :trippel:

Sally Hansen Designer Kollektion Herbst/Winter 2014

| 14 Kommentare

Wie auch schon im letzten Jahr gibt es von Sally Hansen eine Designer Kollektion für die Herbst/Wintersaison (in Amerika mit mehr Lacken als Runway Kollektion auf dem Markt).

Und auch wenn man mit Fashion nichts am Hut hat und bei den beiden mitwirkenden Designern Prabal Gurung und Tracy Reese denkt “Wer?”, kann man sich trotzdem an den Lacken erfreuen, denn die sind ganz hübsch geworden, wie ich finde. :) Mir wurden alle Lacke zum Ausprobieren zugeschickt (Dankeschön!) und ich möchte sie euch heute vorstellen.

Sally Hansen Designer Kollektion Herbst/Winter 2014

★ 700 Himalaya – als erstes schoss mir “knochenfarben” in den Kopf. Der beigefarbene Nudeton sieht an mir furchtbar aus, ich kann so etwas nie tragen. Ich weiß aber, dass es auch Fans für solche Farben gibt und wer einen Cremelack dieser Art sucht, sollte sich die Farbe mal anschauen. Deckt mit zwei Schichten.

★ 701 Pink Dream – nicht vor der gelben Farbe erschrecken, der Lack erscheint auf dem Nagel durchsichtig! Was zuerst wie Flakies aussieht, entpuppt sich als Hexglitter in Flakieoptik. Schön! Es schimmert und funkelt in verschiedenen Gelb, Orange, Grün- und Blaunuancen, je nach Licht erkenne ich auch Lilatöne. Mit diesem Topcoat kann man viel Spaß haben, je nach Farbe des Unterlacks gibt es eine etwas andere Optik. Warum er allerdings “Pink Dream” heißt, erschließt sich mir nicht, denn Pink ist hier gar nichts.

★ 702 Ever Green – der Lack für Jäger! :D Ich musste sofort an die grüne Jägerjacke denken, als ich die Farbe lackierte. Man könnte sie auch als Moos- Tannen- oder Armygrün bezeichnen, bei der Farbe hat man viele Assoziationen. Für Grünliebhaber sicher ein Schmankerl, besonders da eine dickere Schicht schon deckt.

Sally Hansen Designer Kollektion Herbst/Winter 2014

Nicht wegen der Reihenfolge wundern, ich habe sie aus Versehen beim Fotografieren vertauscht. :D

★ 705 Rupee Red – ein schöner Rotbrauner Cremelack, perfekt für den Herbst! Auf den Nägeln erscheint er noch etwas dunkler als in der Flasche, sieht man gut auf dem Foto unten. Braucht zwei Schichten.

★ 704 Chili Flakes – ein Glittertopper, die Base ist durchsichtig. Aufgefüllt mit roten Microflakes und größeren silbernen und blassrosa Hexagons. Durch die Reflektion erscheint die Grundfarbe ein wenig Rosa, auf dem Nagel ist für mich aber nur Rot und Silber erkennbar.

★ 703 Rhododendron – mein Liebling, natürlich! :) Genau mein Beuteschema und wer an üppige Rhododendronbüsche denkt, erkennt die Farbe auch wieder. Er dunkelt auf dem Nagel etwas nach und ein Mann würde sagen, er sieht dem Chanel “April” sehr ähnlich. Eine Lackuschi würde aber die Unterschiede erkennen und ihm höchstens eine Ähnlichkeit zusprechen und sich fragen, wie er darauf kommt. :D Der SH Lack braucht zwei dünnere Schichten um gut zu decken.

Sally Hansen Designer Kollektion Herbst/Winter 2014 - 701 Pink Dream und 704 Chili Flakes

Da vier von sechs Lacken der Kollektion Cremelacke sind und in Nahaufnahme wenig spannend, gibts die beiden Glittertopper nochmal in Groß.

Sally Hansen Designer Kollektion Herbst/Winter 2014 Swatches

Einmal alle lackiert.
Die Glittertopper gewinnen hier keinen Blumentopf und das Bild wird ihnen nicht gerecht. Also bitte weiter nach unten scrollen!

Sally Hansen Ever Green mit Pink Dream

Hier sieht der Topper doch gleich ganz anders aus. :) Auch “Ever Green” macht eine gute Figur wie ich finde – und ich bin sonst kein Fan von Grüntönen.

Sally Hansen Rupee Red mit Chili Flakes

Wie oben angekündigt noch ein Foto von Rupee Red, der lackiert etwas dunkler als in der Flasche ist. Der Chili Flakes Topper ist für mich der totale Weihnachtslack, bei Rot und Silber kann ich nicht anders. ;-)

Wie gefällt euch denn die Herbst/Winter Designer Kollektion von Sally Hansen?

Ich finde, hier sind ein paar schöne Farben bei. Für jemanden mit vollen Lackregalen sicher nicht der neuste Knall im All, doch wer noch nach ein paar schönen Farben für die neue oder eher kleinere Sammlung sucht, wird hier sicher fündig. Ich mag die SH Lacke an sich sehr gern, sie lassen sich super einfach lackieren (wenn man breite, flache Pinsel mag!) und der Halt ist auch in Ordnung. Ich habe selten etwas an ihnen zu meckern. :)

Die Designer Kollektion gibt es “in ausgewählten Drogeriemärkten” zum Preis von je 8,99 Euro. Edit: In dieser Woche für 6,50 Euro bei Müller im Angebot!

essie Leading Lady – Winter Kollektion 2012

| 41 Kommentare

essie Leading Lady - Winter Kollektion 2012

Als ich vor ein paar Wochen die ersten Bilder der essie Winter Kollektion für 2012 gesehen habe, hibbelte ich einem Lack entgegen – Leading Lady!

Der Lack heißt wie die Kollektion selbst und als Fan von roten Lacken konnte ich bei diesem Glitterschätzchen gar nicht anders, als auf die Tastatur zu sabbern.

Nun bekam ich Post von essie – mit der scharfen Lady – und kann so vorab schon zwei der Lacke aus der Kollektion ausprobieren. Dankeschön! :)

Die “Leading Lady” LE besteht aus sechs Lacken, die teilweise Verwirrung bei mir und den Mädels, mit denen ich darüber via Facebook und Twitter schnackte, hervorrief. Manche Farben sahen gar nicht so winterlich aus!? Sie fanden trotzdem ihre Fans, schließlich gibt es kein Schema das festlegt, zu welcher Jahreszeit welche Farben getragen werden. Wäre ja noch schöner. ;-)

Die sechs essie “Leading Lady” Lacke heißen:

★ Beyond Cozy – Gold-Silber Glitter
★ Where’s my chauffeur? – leuchtendes Türkis, Creme
★ Butler please – kräftiges Blau, Creme
★ Snap happy – strahlendes Rot, Creme
★ She’s pampered – gedeckteres Rot, Creme
★ Leading Lady – roter Glitter

In den Flaschen sind wie immer 13,5 ml enthalten. Der Preis liegt für die Cremelacke bei den üblichen 7,95 Euro, die beiden Glitterlacke haben einen UVP von 9,95 Euro. Oi! Mal sehen wie der Preis dann vor Ort ist. Fände eine Preiserhöhung für einzelne Lacke aus einer LE ganz schön uncool!

Die Kollektion soll ab Dezember bei dm, Budni und Müller zu haben sein, sie wurde aber schon vereinzelt in Deutschland gesichtet und in Österreich steht sie auch schon.

essie Leading Lady - die Winter Kollektion für das Jahr 2012

Meinem Päckchen lag ein Flyer bei, der die Story der Lacke erzählt. Nachdem ich das gelesen hatte, war die Zusammenstellung der Farben gleich schlüssiger für mich. Fast jedenfalls – denn warum ist der Chauffeur Türkis? Egal. :D Die Namen sind nettes Beiwerk, was am Ende zählt sind die Farben auf den Fingern.

Los geht die Bilderparade:

Meine beiden Testexemplare von essie - Leading Lady und Beyond Cozy

essie Leading Lady und Beyond Cozy

Die Pinsel von essie Leading Lady und essie Beyond Cozy

Ich habe die beiden Glitterlacke aus der Kollektion zugeschickt bekommen (die ich mir auch beide gekauft hätte, passt also :) ) und man erkennt an dem Pinselfoto schon gut die unterschiedlichen Glittergrößen.

Die Partikel sind bei “Leading Lady” größer als bei “Beyond Cozy”, was auf den Fingern jeweils einen anderen Effekt zeigt.

essie Beyond Cozy Swatch

essie Beyond Cozy Swatch

“Beyond Cozy” lässt sich als Farbe für mich schwer beschreiben. Es ist kein Silber, es ist aber auch kein Gold. Viel mehr ist es eine kühle Mischung aus beidem, die die Finger in einen recht edlen Look taucht.

Auf dem Bild trage ich zwei dünne Schichten und nach dem Sichten der Fotos fiel mir auf, dass ich etwas dicker hätte lackieren können. Habe ich so vorher nicht bemerkt.

In der Sonne oder bei künstlichem Licht tanzen die Glitterpartikel auf den Nägeln, ohne dabei allzu aufdringlich zu sein. In meinen Augen wirkt der Lack sehr festlich, edel und ist auch etwas für Frauen, die es nicht allzu auffällig auf den Nägeln mögen und für die Festtage trotzdem mal etwas anderes als Nude möchten.

Der Auftrag gelang easy, die Konsistenz ist trotz Glitter fein, man merkt gar nicht das Partikel im Lack sind, bzw. das der Lack im Grunde daraus besteht. Beim Korrigieren (wie ich das mache könnt ihr HIER im Video sehen) hatte ich ein wenig mit den ultrafeinen Glitterpartikeln zu kämpfen, sie sind halt hartnäckiger als ein normaler Cremelack. Aber es war machbar.

Und auch das Ablackieren ging ohne große Probleme. Der Trick ist (generell bei Glitterlacken) nicht wild mit dem Wattepad über den Finger zu rubbeln, sondern das mit Entferner getränkte Pad für einige Sekunden (je nach Lack auch mal Minuten) auf dem Nagel wirken zu lassen. Dann kann man das Geglitter mit einem festen Wisch in einem Rutsch abziehen, ohne große Sauerrei. :) Ich höre bei Glitterlacken immer wieder von anderen Mädels, wie ätzend das Ablackieren ist. Mit dieser Methode nervt das Entfernen nicht mehr, probiert es mal aus!

essie Leading Lady Swatch

essie Leading Lady Swatch

Und hier ist das Objekt meiner ersten Begierde. :D

“Leading Lady” besteht aus einem dunkelroten Jellylack, der mit einer Tonne roten Glitterpartikeln aufgepimpt wurde. Fertig ist der wundervolle Glitterlack. :love:

Das Lackieren war auch hier ein Kinderspiel und mit zwei Schichten war der Lack deckend. Hier muss keine farbige Base darunter, damit es gut aussieht. Die Lady wuppt das Ding allein! Einzig die Oberfläche des Nagels wirkt nach dem Trocknen durch all die Glitterpartikel “hubbelig” und ich empfehle auf jeden Fall einen Topcoat zum Glätten. Da ich eh nie ohne Topcoat lackiere, ist das für mich kein Minuspunkt. Wer sich den Topcoat sparen möchte, muss keine Sorge wegen dem neuen Rentier-Pulli haben, an dem Oma den ganzen Sommer gestrickt hat. Denn trotz unebener Oberfläche gibt es keine spitzen Partikel, die Fäden ziehen könnten.

Mit diesem roten Glitterlack habe ich jetzt schon meine Freude, was soll das nur an Weihnachten werden? Haaaach! :trippel: Wer auf rote Glitterlacke steht, muss “Leady Lading” haben, haben, haben!

Die anderen beiden roten Cremelacke aus der Kollektion werde ich mir auf jeden Fall auch noch ansehen, rote Lacke gehen bei mir ja immer. :D

essie Leading Lady und China Glaze Ruby Pumps

Da der Vergleich nahe liegt, habe ich den “Weihnachtsklassiker” von China Glaze neben die Lady gelegt. Und man sieht es gleich, “Ruby Pumps” und “Leading Lady” sind zwar ähnlich, aber keinesfalls gleichen sie sich.

Swatch von essie Leading Lady und China Glaze Ruby Pumps

Swatch von essie Leading Lady und China Glaze Ruby Pumps

Die Glitterpartikel sind bei “Leading Lady” größer und die Grundfarbe der Jellybase ist bei “Ruby Pumps” heller und geht eher in Richtung Magenta, während die Lady Dunkelrot (Bordeaux) ist.

Für mich wirkt “Leady Lady” wie Erdbeermarmelade auf den Fingern, während “Ruby Pumps” eher wie glänzendes Gelee aussieht. Ich hoffe, ihr könnt mit diesem Aufstrich-Vergleich etwas anfangen. :D

Wie gefällt euch denn die “Leading Lady” Kollektion von essie? Habt ihr schon Favoriten, denen ihr entgegen fiebert oder lässt euch die Auswahl kalt? :trippel:

Edit: Die Lacke sind jetzt bei Douglas verfügbar! Klick!

Ritter Sport Kakao-Mousse

| 25 Kommentare

Ritter Sport Kakao-MousseSeit Anfang August ist die Ritter Sport “Kakao-Mousse” Tafel in den Läden.

Auf den ersten Blick sieht sie aus wie all die anderen Ritter Sport Schokoladen. Doch die “Kakao-Mousse” ist anders als die anderen!

Damit die aufgeschlagene Mousse richtig viel Platz hat um sich entfalten, hat Ritter Sport die einzelnen Schokostückchen einfach größer gemacht. Der Herr Ritter ist ein Fuchs!

Und so kommt es dann, dass man nicht wie bei all den anderen Tafeln vier mal vier Stücken in der Folie findet, sondern drei mal drei große Stücken. Am Ende ist die Tafel aber immer noch quadratisch und wiegt 100 Gramm.

Ich hatte Anfangs wenig Appetit auf die “Kakao-Mousse” und konnte im Supermarkt ohne große Zuckungen an ihr vorbeigehen. Da gab es wahrlich andere Kandidaten, die meinen Speichelfluss anregten.

Herr Shopping brachte die Tafel dann irgendwann mit den Worten “Steht NEU drauf!” nach Hause. Na gut, wenn sie dann schon mal im Haus ist, wollte ich ihr auch nicht die kalte Schulter zeigen. Auch wenn manche Leute etwas anderes behaupten, so bin ich im Grund doch ein netter Mensch. Und ich disse keine Schokolade! Jedenfalls nicht, so lange sie mir nichts getan hat.

Ritter Sport Kakao-Mousse beim Größenvergleich mit normalgroßer Ritter Sport

Ich pellte die “Kakao-Mousse” Tafel erstmal aus der Folie, denn ohne zu Probieren konnte ich nicht sagen ob wir beide noch Freunde werden.

Den Größenunterschied zu einer normalgroßen Ritter Sport Schokolade fand ich dann schon ulkig. In meiner Fantasie sah ich mich schon aufteilen: Ein großes Stück für mich, ein kleines für Herr Shopping, ein großes Stück für mich… :zahn:

Herr S. riss mich schnell wieder aus meinen raffgierigen Träumen, er wollte endlich ein Stück probieren!

Ritter Sport Kakao-Mousse ausgepackt

Wir nahmen uns jeder ein Stück und bissen hinein. Bei den normalgroßen Tafeln stecke ich mir auch gerne mal ein ganzes Stück in den Mund, hier reichte mir erst einmal die Hälfte eines großen Stücks.

Mein erster Gedanke, als die Schokolade über meine Zunge rutschte, war “Schooo-hooo-kooo-laaaadig!”.

Die Kakao-Mousse wartete keine Sekunde, um ihre Gaschmackspower mit der Keule zu verteilen. Es schmeckte nicht allzu süß, leicht herb und wunderbar nach Kakao und Schokolade. Die Mousse war von Ritter Sport Alpenmilchschokolade umhüllt, welche natürlich auch noch ihr Übriges tat, um den Schokoladengeschmack vollkommen zu machen.

Mir hat der erste Happen gut geschmeckt und so folgte schnell die andere Hälfte des Stückchens. Hier gab es nicht viel Chi-Chi, das hier war ein reiner, geradliniger Schokoladenspaß. Die Mousse an sich allerdings, die hatte ich mir anders vorgestellt!

Wohl jeder hat schon eine Schokoladenmousse gegessen – sei es selbsgemacht oder aus dem Plastikbecher im Kühlregal. Und so weiß man was hier an “Lufteinschlüssen” möglich ist. Von “luftig-lockerer” Mousse schmeckte ich nicht viel. Es fühlte sich für mich eher wie eine feine Schokoladencreme oder gar wie eine Ganasche an. Aber eine luftige Mousse? Nö! Man vergleiche auch mal das Produktbild auf der Tafel und das Stück zwischen meinen Fingern. ;-)

Imho wären also die größeren Kammern in der Schokolade gar nicht nötig. Auf der anderen Seite bedeuten größere Stücke natürlich auch mehr Füllung, insofern passt das dann wieder. :D

Ich muss nun nicht unbedingt morgen losrennen und eine neue Tafel dieser Sorte kaufen, doch wenn ich mal wieder Appetit auf eine Schokolade habe, bei der ich nur Schokolade ohne Gedöns schmecken möchte, dann kommt die Ritter Sport Kakao-Mousse ganz sicher in die engere Auswahl!

Die Ritter Sport Wintersorten für 2012

Übrigens habe ich bei sweets-online-blog die “Winterkreationen” von Ritter Sport entdeckt.

Die Wintersorten für 2012 heißen:
★ Ritter Sport Kokos-Makrone
★ Ritter Sport Dunkle Nougatcreme
★ Ritter Sport Gebrannte Mandel

“Koko-Makrone” und “Dunkle Nougatcreme” sind zwei neue Sorten, die “Gebrannte Mandel” kennen wir schon aus dem letzten Jahr (siehe HIER).

Die neue “Sorte des Jahres” kommt ab Dezember und heißt “Kokos”.

Ich bin gespannt auf die Wintersorten, bei der reinen Kokostafel bin ich noch unschlüssig, denn ich bin nicht der große Kokos-Fan.

Wie gefallen euch denn die Wintersorten und die Sorte des Jahres von Ritter Sport? Und was sagt ihr zu den großen Stücken der “Kakao-Mousse” sowie zur Tafel an sich? Lasst uns über Schokolade quatschen! :trippel:

OPI Skyfall James Bond Holiday Collection 2012

| 21 Kommentare

Preview: OPI Skyfall Displays

Aktuell steht die Herbst-Kollektion von OPI im Verkauf – die “Germany Collection”. Meine Lacke aus dieser Kollektion sind gestern angekommen, ich habe euch ein Foto auf Facebook (Klick) gezeigt.

Und bevor ich auch nur einen der Herbstschönheiten lackieren konnte, erreichten mich schon die Infos über die nächste Kollektion von OPI. Die Winter Holiday Collection 2012 widmet sich ganz dem 50-jährigen Dienstjubiläum von James Bond. “Skyfall” heißt die OPI Kollektion, genau wie der 23. Bond-Film, der im November in die Kinos kommt.

Die 12 Lacke aus der Kollektion werden Ende Oktober/Anfang November erscheinen und folgende Lacke enthalten:

Preview: OPI Skyfall - James Bond Holiyday Collection 2012

★ GoldenEye – schimmerndes glorreiches Gold
★ The Spy Who Loved Me – verführerisch leuchtendes Rot
★ Die Another Day – auffallendes Rot-Orange
★ Casino Royale – eleganter Pflaumenton
★ You Only Live Twice – schimmerndes Magenta
★ Skyfall – dunkles Kastanienbraun
★ Moonraker – auffallendes Grau-Metallic
★ Tomorrow Never Dies – intensives Lila-Blau
★ The Living Daylights – vielfarbiger funkelnder Glitzer-Konfekt
★ On Her Majesty’s Secret Service – Grün schimmerndes Zinn
★ Live & Let Die – Tiefschwarz
★ The World Is Not Enough – schimmerndes Silber-Braun

Hübsch, oder? :)

Ich bin kein Fan von James Bond, darum fiel mir auch nicht gleich auf, dass die Lacke nach den Filmen benannt sind. Herr Shopping schielte mir über die Schulter und wies mich darauf hin. :D

OPI hat mir zwei Lacke zum Ausprobieren geschickt, vielen Dank! :)

OPI Skyfall You Only Live Twice

Meine Wahl fiel dabei auf “You Onyl Live Twice”, ein sehr schön leuchtendes Rot mit Magenta-Einschlag. Enthalten sind viele feine Schimmerpartikel, die den Lack richtig “glühen” lassen.

Wenn man die Flasche in der Sonne dreht, entdeckt man am Rand auch leichte orange Farbverläufe, die man auf dem Nagel dann aber nicht mehr sieht.

OPI You Only Live Twice Swatch

OPI You Only Live Twice Swatch

In der Sonne wirkt der Lack mal mehr Rot, mal mehr Pink. Für mich als Rot-Fan ist es natürlich eine wahre Freunde hier EFG (Extrem-Finger-Glotzing) zu betreiben. :love:

Mit zwei Schichten deckt “You Only Live Twice” auch perfekt und ist eine tolle Farbe für Bond-Girls oder einfach für Weihnachten. ;-)

OPI Skyfall On Her Majesty's Secret Service

“On Her Majesty’s Secret Service” fand ich beim Auspacken schon ganz schön, wusste aber noch nicht welch Schätzchen das im richtigen Licht ist. Hui, hui, hui!

Auf den ersten Blick erkennt man in der Flasche Grau-Blaue und Goldene Schimmerpartikel. Je nach Lichteinfall kommt dann aber noch ein leichter Einschlag mit hellen lila Schimmerpartikeln hinzu. Es wirkt fast so, als wäre der Lack duochrome, was er aber gar nicht ist. Sehr, sehr schön und faszinierend! :)

OPI On Her Majestys Secret Service Swatch

OPI On Her Majestys Secret Service Swatch in der Sonne

OPI On Her Majestys Secret Service - Sonnengefunkel

Ihr seht es ja, auf den Nägeln ist “On Her Majesty’s Secret Service” ein Knaller! Er funkelt und glitzert wie verrückt wenn Sonnenstrahlen auf ihn treffen und im Schatten bezaubert er durch sein Farbspiel.

Auch hier genügten mir zwei Schichten für ein deckendes Ergebnis. Kurzum, ich habe auch nichts zu meckern. :D

Ich freue mich auf die kommende James Bond Kollektion von OPI und kann es kaum erwarten, noch mehr der “Skyfall” Lacke in mein Regal zu stellen. Ich finde diese Kollektion sehr schön für die kalten Winter- und Feiertage. Mission completed!

Wie gefällt euch denn die OPI Skyfall Kollektion? Treffen die James Bond Lacke euren Geschmack oder hättet ihr lieber ganz andere Farben gesehen? :trippel:

Volvic Apfel-Zimt

| 15 Kommentare

Volvic Apfel-ZimtDie Flasche Volvic Tee Apfel-Zimt habe ich vor ein paar Tagen im Keller gefunden. Dort hatte ich sie im Dezember zu den anderen Getränken gestellt und dann vergessen. Hoppala.

Nun ist sie endlich mal in den Kühlschrank gewandert, denn ich war gespannt wie diese “Sonder Edition” schmeckt.

Auf dem Etikett steht “Erfrischungsgetränk aus natürlichem Mineralwasser, Tee-Extrakt und Fruchtgeschmack”. Ich muss zugeben, wirklich große Erwartungen hatte ich nicht und eigentlich habe ich es mir noch viel schlimmer vorgestellt. Aber ich lasse mich ja auch gerne überraschen – nur hat Volvic in diesem Fall nicht geschafft.

Das Wasser besteht im Grunde nur aus Aromen und Tee-Extrakt, dafür wurde es ganz hübsch eingefärbt. :zahn: Es sieht halt aus wie normaler Eistee aus der Pappe, nichts ungewöhnliches.

Als ich am Glas rieche erkenne ich wirklich den Duft von Äpfeln und etwas Zimt, die Aromen tun also ihr Werk was das betrifft. Beim Geschmack versagen sie allerdings, bzw. gefällt mir überhaupt nicht was sie leisten. Der Geschmack der Äpfel ist für mich viel zu dünn, man ahnt den Apfel mehr als das man ihn schmeckt. Es fühlt sich eher an, als hätte hier ein Apfel kurz reingepullert und sich dann verzogen.

Der Zimt kommt leicht herb über meine Zunge, ich meine sogar einen miniminimalen Hauch an Schärfe zu schmecken und das mag ich gar nicht. Es ist nicht diese Art Schärfe die man bei einer Chili schmeckt, es ist eher so hintergründig und brennt mehr im Hals, als am Gaumen.

Wenn man nichts anderes mehr im Haus hat und nur noch das Zeug im Kühlschrank steht, kann man es trinken. Doch ich würde dann wohl eher zu Wasser aus der Leitung greifen als mir Volvic Apfel-Zimt ins Glas zu schütten. Das überlasse ich dann Herr S., der merkte weder den Hauch Schärfe, noch störte er sich an dem bisschen Apfelpipi und fand den Teefake ganz lecker. Manchmal ist er schon komisch. :D