Mittwoch, 19. Februar 2014

Softlan Zitronen & Orangenblüte

Softlan Zitrone und OrangenblüteEndlich mal wieder ein Weichspüler, der anders riecht! Das war mein erster Gedanke, als ich schnüffelnd vor dem Regal mit den drölfzigtausend verschiedenen Weichspülern stand.

Ich wollte mal einen anderen Duft als den von blauer Frische, gelben Blümchen oder – ganz furchtbar – mich umhauenden Patchouli-Varianten (Von diesem Lenor in der schwarzen Flasche habe ich mich mal fast übergeben, nicht schön!)

Welch Wohltat für mein Näschen war dann Softlan Zitronen & Orangenblüte. Es riecht nicht nach Obstkorb oder Weihnachten, keinesfalls. Ich erkenne immer noch eindeutig einen “Weichspülerduft”, aber er ist eben anders als die anderen. Das Gemisch aus Zitrone und einem Hauch Orange ist gut dosiert und machte mir jedenfalls beim ersten Schnuppern direkt Lust auf ne Maschine Wäsche. :D

Nach dem Waschen ist der Duft noch leicht wahrnehmbar und als ich Tage später Kleidung aus meinem Schrank nahm, konnte ich beim Anziehen riechen, welches Teil mit Soflan gewaschen wurde und welches nicht. Ich mag das! :)

Weichspüler ist ja eh eine Wissenschaft für sich. Manche schwören darauf gar keinen zu benutzen, andere haben solch einen Fimmel wie ich und schnüffeln sich regelmäßig durch das Angebot. Wie haltet ihr es mit eurer Duftvorliebe bei Weichspüler? Frisch? Fruchtig? Dezent? Was ist im Moment euer Favorit? Und kennt ihr schon meinen? :trippel:

Freitag, 31. Mai 2013

OPI Bond Girls Kollektion: Jinx

OPI Bond Girls Liquid Sand Kollektion

Seit März gibt es in den USA die OPI “Bond Girls” Kollektion, die aus sechs reinen Liquid Sand Lacken besteht. Jeder Lack wurde einem Bond Girl zugeordnet und auch danach benannt. Da ich die Bond Filme nie wirklich verfolgt und höchstens mal mit einem halben Auge, mehr schnarchend als wach, zugeschaut habe, sagen mir die Namen nichts. Doch das macht nichts, sage ich jetzt mal ganz frei von Scham. :D

So richtig angemacht hat mich aus dem Sextett nur ein Lack, die anderen trafen nicht wirklich meine Farbvorlieben. Doch dieser eine, rooooaaaar!

OPI Jinx

OPI Jinx

Jinx!
Vom ersten Moment an machte sie mich wuschig und ich konnte es kaum erwarten, sie in den Händen zu halten. Nach fünf endlosen Wochen kam sie endlich zu mir, so lange dauerte der Versand aus den USA.

Doch das war sofort vergessen, als ich die Flasche auspackte und das Schätzchen in der Hand hielt. Die Masse aus goldenen und rot-orangenen Glitterpartikeln funkelte in der Sonne um die Wette und ich ahnte noch nicht, welch schickes Schauspiel ich gleich auf meinen Nägeln sehen würde.

OPI Jinx Swatch

OPI Jinx lackiert

Ich muss sagen, die Fotos können nicht wirklich wiedergeben, wie hübsch Jinx auf den Nägeln aussieht! Zumal sie je nach Lichteinfall immer anders wirkt. In dunklen Räumen ohne großartige Beleuchtung wirkt der Lack recht orange und würde er nur so aussehen, hätte ich mich nicht ihn verknallt. Mein Herz hat er im Tageslicht erobert, ganz ohne Sonnenstrahlen!

Denn selbst bei dem Miesepeterwetter, das seit Wochen den Pott verfinstert, wirkt Jinx eher korallfarben. Dabei strahlt sie so viel Farbpower aus, dass mir sofort in den Kopf schoss, dass dies mein Urlaubslack werden wird. Auf den Nägeln ist Jinx einfach nur Sommer, Sonne, gute Laune. Die goldenen Partikeln tun ihr Übriges und sorgen zusammen mit Sonnenlicht für den Turbo. BlingBlingBling. :love:

Das der Lack dabei nicht glatt ist, weil er ja zur Liquid Sand Reihe gehört, stört mich überhaupt nicht. Ich mag ja Sandlacke generell, hoffe nur es gibt demnächst nicht solche Massen in den Läden, wie man es (immer noch) bei den Crackle Lacken erlebt… Dadurch vergeht es mir dann schnell. Doch wenn zwischen den Massen an neuen Sandlacken solche Schönheiten wie Jinx stecken, dann bin ich dabei, aber sowas von!

Jinx selbst ist total unkompliziert. Ich habe nur eine Schicht lackiert und sie war schon perfekt. Die sandige Oberfläche auf dem Nagel fühlt sich zwar rau an, doch ich blieb nirgends hängen oder zog mir Fäden aus der Strumpfhose.

Da ich Sandlacke ohne schützende Topcoat lackiere (killt sonst den matten Effekt und sieht irgendwie doof aus, finde ich), hatte ich hier nach 24 Stunden schon Tipwear, was an sich ärgerlich wäre, doch bei Sandlacken wie diesem nicht wirklich ins Gewicht fällt. Denn hier kann man problemlos ausbessern, ohne das man es sieht. Was sonst bei fast keinem Lack funktioniert, geht mit den Sandlacken total unkompliziert. Geilo!

Jinx wird also mit mir in den Flieger steigen und hoffentlich meine unkomplizierte Urlaubs-Freundin sein, die mir sowohl am Strand als auch beim Bummeln durch bunte Gassen immer treu zur Seite stehen wird. :D

Das Ablackieren war dank abziehbaren Basecoat auch unkompliziert. Ich bin kein Freund davon, doch gerade für den Urlaub finde ich es hilfreich.

Wer jetzt auch scharf auf Jinx oder die anderen Bond Girls ist: Es gibt sie bei ebay.com aus Übersee und bei opi-germany im Shop. Ob die Mädels auch bei Karstadt und in Douglas Filialen stehen, kann ich nicht genau sagen. Ich habe sie noch nirgends vor Ort gesehen.

Wie gefällt euch Jinx und ihre Freundinnen? Schreckt euch das Sand-Finish ab oder findet ihr die Kollektion dadurch erst recht toll? Oder winkt ihr lieber ab und wartet auf die nächste LE? :trippel:

Donnerstag, 14. Februar 2013

mezzo mix berry love

mezzo mix berry love

Ach guck, was ist denn das?
Als ich bei real den Aufsteller von mezzo mix “berry love” sah, nahm ich eine Flasche mit. Diese neue Sorte mezzo mix gibt es wohl seit Mitte Januar und läuft als Valentinstagsedition, die nur für kurze Zeit erhältlich ist. Ich meine, es gibt sie nur in der 1,5 Liter Flasche und nicht als Zero-Version.

Ich selbst bin gar kein Fan von mezzo mix, mir schmeckt dieser Mischmasch einfach nicht. Herr Shopping feiert aber jedes Mal beim Kauf einer Flasche ob dieser genialen Idee, Cola und Orange zu mischen. Er ist manchmal sehr einfach zufrieden zu stellen. :D

“cola küsst beere” steht auf der Flasche, darum wundert es mich ein wenig, dass auf dem hinteren Etikett “mit Orangen- und Beerengeschmack” steht. Ich dachte, hier gäbe es nur Cola und Beere, aber gut. Die Flasche wanderte erstmal über Nacht in den Kühlschrank und am nächsten Tag war sie dann fällig.

Beim Öffnen der Flasche rieche ich den Hauch von künstlichem Beerenduft und beim Ansetzen des Glases, kurz vorm Trinken, fliegt nochmal ein Hauch Beeren an meiner Nase vorbei. Als der Cola-Mix dann in meinen Mund schwappt, schmecke ich erstmal nur Cola, die irgendwie anders schmeckt. Das künstlich schmeckende Beerenaroma braucht ein paar Sekunden, bis es hervor kommt. Hmmm, komische Sache. Ich mags nicht. Zwar kann ich “berry love” besser trinken als normale mezzo mix, doch der Hit in Tüten ist das für mich nicht. Allerdings bin ich für mehr lila Flaschen im Handel! Lila! <3 :D

Doch was sagt der mezzo mix Experte neben mir?
Er findet es “okay”, aber es haut ihn auch nicht um. Der Beerengeschmack ist ihm zu schwach und er findet die normale mezzo mix viel besser. Ich soll das nächste mal wieder die Normale mitbringen und nicht das Beerenzeugs. Aye, aye! :D

Wie gefällt euch mezzo mix “berry love”? Schon probiert? Oder macht es euch an und ihr sucht die Sorte? :trippel:

Mittwoch, 1. August 2012

Griesson Soft Cake Black Pearl

Griesson Soft Cake Black PearlIch mochte Soft Cakes von Griesson schon immer und ich denke, ich bin nicht die Einzige, die für die Dinger eine eigene Esstechnik entwickelt hat. :D

Am liebsten stückele ich mit den Zähnen die Schokolade vom “Fruchtguss” und ziehe ihn dann komplett ab. Er darf dabei nicht kaputt gehen, sonst muss dieser Soft Cake sofort aufgegessen werden. Der weiche Keksboden ist für mich immer der unspektakuläre Teil an der Sache und rangiert mit der Waffel eines Dickmanns auf gleicher Höhe. So, jetzt wisst ihr Bescheid. :D Habt ihr auch eine spezielle Technik für die Soft Cakes oder beißt ihr einfach ab?

Doch zurück zum neusten Produkt aus dem Hause Griesson – Soft Cake Black Pearl. Uhhh, da hat wohl Captain Jack Sparrow seine schmutzigen Finger in den Teig getunkt, denn diese Soft Cakes haben einen dunklen Boden!

Okay, ihm wurde Kakao beigemischt und darauf liegt die Fruchtfüllung mit dem Geschmack von Blutorange. Obenauf ist der obligatorische Überzug aus Schokolade.

Griesson Soft Cake Black Pearl ausgepackt

Und jetzt vergleichen wir mal das Produktfoto mit dem, was ich zwischen den Fingern halte. :zahn:

Ihr seht, die Füllung ist nicht so leuchtend Rot wie angepriesen und die Farbe gleicht eher einer Pfütze in Mordor. Das hier nicht mit noch mehr Farbstoffen gespielt wurde ist wahrscheinlich auch besser, sonst wäre die Zutatenliste wohl noch länger geworden…

Der Geschmack ist leider auch nicht so doll, wie ich mir das erhofft habe. Der Kakaoboden ist nicht ganz so fluffig weich wie bei den normalen Soft Cakes und schmeckt durch die Schokolade recht herb. Das mag manchen Leuten schmecken, ich mag es nicht unbedingt. Für mich könnte das süßer sein.

Die Fruchtfüllung schmeckt orangig-herb und recht intensiv. Das Aroma ist mir zu künstlich und im Abgang schmeckt es wie eine Alkoholpraline. Ich hasse Süßkram mit Schnaps und wenn ich auch nur meine, dass etwas auch nur Ansatzweise so schmeckt, dann hat es bei mir verloren. So ist das nun auch bei den Soft Cake Black Pearl.

Großzügig wie ich bin, schiebe ich die Packung zu meinem Mann, er darf sie allein aufessen. Er findet den herben Geschmack sogar ganz angenehm und sagt mir, das könne ich nochmal kaufen. Ob es davon nicht eine gemischte Packung gäbe, das fände er klasse! Das würde ich auch gut finden, denn da könnte ich mir die normalen Soft Cakes heraussuchen und Herr S. könnte sich mit den schwarzen Perlen vergnügen. :D

Samstag, 25. Februar 2012

Meine TastyBox für Fleischliebhaber

Meine TastyBox für Fleischliebhaber

Boxen, Boxen, überall nur Boxen! Ich kann sie nicht mehr sehen! An jeder Ecke wird man mit Beautyboxen bombardiert, die mit Pröbchen und mehr oder weniger nützlichen Produkten gefüllt sind. Die mir suggerieren, ich brauche für 10 Euro im Monat eine Überraschungstüte mit einem Inhalt, der sehr wahrscheinlich nur meinen Badezimmerschrank vollstopfen wird. Ich möchte das nicht!

Umso interessierter las ich bei Facebook von der TastyBox, eine Box gefüllt mit Lebensmitteln. Das könnte eine Box ganz nach meinem Geschmack sein! Ich klickte mich durch die Seite von FoodieSquare, die die TastyBox anbieten (Klick) und bestellte dann eine Box. Ich war einfach zu neugierig! (Ja, ich habe auch gesehen das es von Brandnooz ebenfalls eine Box gibt, doch ich möchte keinen Karton voll mit Maggitüten und Milka Schokolade, das bekomme ich auch im Supermarkt.)

Der Clou an der TastyBox ist, dass sie “ehrliche Lebensmittel von ehrlichen Menschen” enthält. Hier wird nicht gepanscht und man weiß genau, woher die einzelnen Zutaten kommen. Das gefällt mir! In der heutigen Zeit bekommt man in jedem Supermarkt Hühnchen, von denen man weiß sie kommen aus verrotteten Ställen mit Turbomastanlage. Es ist keine Kunst schlechtes Fleisch zu kaufen. Gutes Fleisch muss man suchen, der Weg zum Discounter ist die falsche Richtung. Und bevor mir hier die Vegetarier aufs Dach steigen – ich esse weiterhin Fleisch. Aber ich möchte wissen das es gut gelebt hat, bevor es starb, um auf meinem Teller zu landen. Dabei hilft mir mein Metzger und nun, als Experiment für Zwischendurch, die Tastybox.

Die Box für Fleischliebhaber kostete 29,99 Euro und enthält Zutaten für ein Hauptgericht für zwei Personen. Die einzige Zutat, die vorab bekannt gegeben wurde, war das Angusrindfleisch aus der Angus Manufaktur Franken. Die anderen Zutaten kommen als Überraschung, schließlich soll der Wundertüteneffekt noch eintreten. ;-) Das Porto von 4,95 Euro entfällt, wenn man die Mailadresse von drei Freunden angibt, die eine Empfehlungsmail von der TastyBox bekommen. Natürlich habe ich das genutzt und meine Freunde entsprechend belästigt. :D

Geliefert wird die Box an einem vorher festgelegten Termin per Expresszustellung. Die Styroporbox enthält spezielle Kühlpacks, man muss sich also keine Sorgen um die Fleischqualität machen.

Mehr …

Dienstag, 22. November 2011

Nagellack Schnäppchen bei Pieper – Koh, Mac, Lippmann

Das war ein Tag! Wenn ich daran zurückdenke, erhöht sich sofort mein Blutdruck. :D

Was war passiert?
Ich trödelte eine Runde durch Pieper, hatte gar keine festen Kaufabsichten und wollte nur mal gucken was es so gab. Die kleine Rabatt-Ecke musste ich natürlich auch ansteuern, ab und zu lagen dort schon mal ein paar Interessante Artikel.

Schon von Weitem erkannte ich, dass hier gerade erst aufgefüllt sein musste, das Regal war brechend voll! Uuuh, ein Kribbeln breitete sich in mir aus und der Schnäppchenjäger war erwacht. Schnell fand ich zwei Nagellacke von MAC, googelte zur Sicherheit die Farben (I love my Smartphone :D ), fand Gefallen an ihnen und hielt sie fest umklammert – es könnte ja eine andere Jägerin um die Ecke kommen und nimmt sie mir weg!

Ganz hinten in der Ecke fand ich drei Deborah Lippmann Lacke, woooah! Die hatte ich noch nie bei Pieper gesehen. Und dann waren sie auch noch reduziert! Waaaah, hektische Flecken breiteten sich auf meinem Hals aus, ich konnte es spüren. Google durfte mir nochmal ein paar Bilder zeigen und ich nahm einen der Lacke mit, die anderen beiden gefielen mir leider gar nicht. Aber ein reduzierter Lippmann Lack ist besser als gar kein Reduzierter, nicht wahr?

Statt 20 Euro kostet der Lippmann Lack nur noch 10 Euro! Die beiden MAC Lacke waren um ebenfalls 50% reduziert und kosteten somit nur noch 6,50 Euro. Freudig erregt marschierte ich zur Kasse und während ich dort wartete, stach mir dieses volle Körbchen ins Auge:

Lauter Koh Lacke bei Pieper

Warum stand er dort? Die Lacke wirkten in ihrer Unordnung eher so, als wären sie ausgeräumt wurden. Die sollen doch wohl nicht auch… ?
Ich fragte die Verkäuferin und jaaaaaa, die Lacke sind ebenfalls um 50% reduziert und wurden noch nicht auf das Sale-Regal gepackt! Ob ich mal gucken dürfte? Ich durfte! *kreisch*

Das war wie Weihnachten für mich und mittlerweile war ich vor Aufregung von der Kopfhaut bis zur Fußsohle fleckig. :D Ich wühlte mich durch den Korb, räumte ihn dabei fast aus und nahm schließlich noch 3 Koh Nagellacke für je 9,95 Euro mit. Am Ende konnte ich mein Glück kaum fassen und fuhr mit einem Dauergrinsen nach Hause.

Und so sehen meine Pieper Nagellack Schnäppchen aus:

Nagellack Schnäppchen bei Pieper  - Koh, Mac, Lippmann

Nagellack Schnäppchen bei Pieper  - Nagellack von Koh, Mac, Lippmann

Ist das nicht der Wahnsinn? Für mich jedenfalls ist es das! :D Die Lacke sind meist aus alten LEs, aber das ist mir ja Wurst. 50% Rabatt auf alles! *fiep*

Koh Nagellack Vibrant, Green Stardust, Metallic Green

★ Vibrant – Rot mit Goldschimmer
★ Green Stardust – Tannengrün mit grünen Flakies
★ Metallic Green – blasser Grün-Grauer Holo

MAC Very Important Platinum, MAC Imperial Flower und Deborah Lippmann Superstar

★ MAC Very Important Platinum – dreckiges Platin :D
★ MAC Imperial Flower – Orange-Rot mit Schimmerpartikeln in Gold und Orange
★ Deborah Lippmann Superstar – Braun mit Kupferfarbenen Glitter

Hier dann nochmal alle Lacke auf den Nailtips:

Swatches meiner Schnäppchenlacke

Der Hololack von Koh sieht an meiner Hand leider total mies aus. :zahn: Erinnerte mich an eine Wasserleiche, die an einem Regenbogen vorbeigeschwommen ist. Ging gar nicht, ich habe sofort wieder ablackiert. Hmpf.

Sonst bin ich recht zufrieden mit diesen Schnäppchen Einkauf. So etwas kann mir ruhig öfter passieren! Oder lieber doch nicht. *aufsKontoschiel*

Es gab bei Pieper übrigens keinen Lippmann Aufsteller, geschweige denn andere, nicht reduzierte Lippmann Lacke. Woher die paar reduzierten Exemplare kamen konnte man mir auch nicht sagen. Verrückt. :D

Samstag, 15. Oktober 2011

Storck Dickmann’s Schoko Strolche Geisterspaß

Dickmann&s Schoko Strolche GeisterspaßGestern bei Edeka sah ich sie – schon wieder neue Dickmann’s!

Voller Vorfreude rollte ich zu dem Aufbau und erspähte das Halloween-Thema. Dann fiel mein Blick auf die orange Füllung die auf der Packung zu sehen war und mein erster Gedanke war “Die werden doch wohl nicht Kürbis als Füllung genommen haben!? :kotz:

Dem war zum Glück nicht so! Puh, ich war vielleicht erschrocken. :D

Statt Kürbis (DAS wäre wirklich gruselig gewesen) bekommt man hier “Schokoladen-Schaumküsse mit Blutorangen-Geschmack und dragierten Reis-Crisps”.

In der Packung für 1,69 Euro sind 140 Gramm enthalten, aufgeteilt auf 15 Mini Schaumküsse. Ihr habt richtig gelesen, diesmal gibt es keine normal großen Dickmanns sondern, die kleinen Hutzeldinger, die man mit einem Happs quasi wegatmen kann.

Dickmanns Schoko Strolche Geisterspaß ausgepackt

Ihr seht es an meinem Daumen, wie klein die Dickmann’s sind. :D

Aber lecker sind sie, jawohl! Ich hätte es ja nicht gedacht, aber dieser leicht säuerlich-fruchtige Geschmack von Orange macht sich richtig gut in der Schaummasse.

Die knuspernden Reis-Crisp Kügelchen geben dem Ganzen einen schönen Crunch und gehen mir zur Abwechslung mal nicht auf den Keks.

Kann man wirklich gut essen, die “Geisterspaß” Dickmanns. Herr S. ist auch recht angetan und langt ordentlich zu. Wir brauchen eine zweite Packung, sofort! :D

Sonntag, 14. August 2011

Lambertz Lambercino Orange und Lemon

Lambertz Lambercino Orange und Lemon

Heute gibt es ein weiteres Produkt, das mir freundlicherweise von Lambertz zur Verfügung gestellt wurde.

Die beiden Lambercino Packungen haben mich Anfangs so gar nicht angemacht und ich musste zuerst die Fruchtkissen aufmachen und probieren. Herr Shopping war es dann, der zuerst die Lambercino Lemon aufriss und fröhlich kauend vor mir saß. Er ging danach noch dreimal zum Schrank und holte sich jedes Mal wieder ein paar Kekse. Das war mein Zeichen und ich wollte auch endlich probieren!

Bei den Lambercino Keksen handelt es sich um “Mürbegebäck mit Orangengeschmack” bzw. “mit Zitronengeschmack”. Ich fragte mich noch, warum mein Mann die Kekse so lecker fand, die sehen doch total unscheinbar und nun ja, einfach nach Keks aus!?

Also biss ich in einen der Kekse und da war alles klar – die sind wirklich lecker! :D

Die Lambercinos sind angenehm mürbe und knurpsen wunderbar beim Kauen. Selbst nachdem die Packung schon zwei Tage geöffnet war, waren die Kekse immer noch “frisch” und so gar nicht pappig. Das hatte ich auch schon anders erlebt und war hier positiv überrascht.

Die Lemon Lambercinos schmecken fein nach Zitrone, ohne dabei zu sauer oder zu süß zu sein. Sie schmecken einfach angenehm frisch zitronig. Die Orangen Lambercinos stehen dem in nichts nach und verführen mit einer wunderbaren Orangennote. Herr Shopping mag übrigens die Sorte mit Orange lieber, ich habe mir die Packung mit Zitronengeschmack gekrallt. Das haben wir also wieder perfekt aufgeteilt. :D

Lambertz Lambercino Orange und Lemon ausgepackt

Im Lambertz Shop wird die 175 Gramm Packung Lambercino Kekse im 4er Pack für 5,96 Euro angeboten, was 1,49 Euro pro Packung entspricht. Ein akzeptabler Preis, wie ich finde.

Ich denke man kann gut erkennen, dass die Kekse genau so aussehen wie auf der Packung abgebildet. Ein paar sind durch den Transport zerbrochen, doch das macht ja nichts und zeigt nur, wie knackig die Kekse sind.

Mir gefällt besonders die Form der Kekse. Sie sind lang und dünn und somit perfekt, um sie in Tee oder Kaffee zu titschen. Und ja, ich gebe es zu: Ich bin ein Titscher! :zahn:

Fazit: Die unscheinbaren Lambercinos haben sich zu kleinen Leckerbissen entwickelt, was ich gar nicht von ihnen erwartet hatte. Der Geschmack von Zitrone und Orange ist wirklich sehr lecker, nicht aufdringlich oder gar fies gekünstelt. Damit sind sie eine feine Sache zum Kaffeetrinken oder einfach so für zwischendurch. :)

Übrigens, wer es noch nicht gesehen hat: Lambertz ist auch auf Facebook vertreten – HIER.

Herr Shopping möchte auch noch etwas zu den Keksen sagen:

Die Kekse bleiben auch nach dem Öffnen schön frisch, so lange sie einen Mann im Hause haben, der die Kekse nach dem Futtern wieder artig in die Schutzfolie und danach in die Verpackung packt. Sollten sich jedoch einkaufswütige Frauen in ihrem Haushalt befinden, die nach dem Futtern der Kekse vergessen die Lieblingssorte! des Mannes wieder in die Schutzfolie und Verpackung zu verstauen, hat es sich mit dem Knusperfaktor schnell erledigt. Nein, das liegt nicht an den Keksen, auch wenn der unschuldige Gesichtsausdruck ihrer kaufwütigen Frau ihnen selbiges verkaufen möchte.

Dazu kann ich nur sagen: Huch! :fuss:

Donnerstag, 7. Juli 2011

KitKat Minze und KitKat Orange

KitKat Minze und KitKat OrangeAus Irland habe ich diese zwei Sorten KitKat mitgebracht. Und bevor sich Herr Shopping über die letzten zwei von mir gebunkerten Riegel hermacht, tippe ich schnell noch ein paar Zeilen dazu. :D

Angeboten wurde KitKat Minze und KitKat Orange, je einzeln in einem 10er Pack. Den Preis habe ich leider vergessen, ich meine er lag irgendwo bei zwei Euro.

Schön, wie auf den Riegeln die Kalorienangaben stehen, nicht wahr? :D Über den Fettgehalt wird lieber geschwiegen, ist auch besser so. Aber darum mache ich mir bei solchen Mitbringseln keine Gedanken, da genieße ich einfach und gut ist.

Bei KitKat Minze wird mein Gaumen aber nicht unbedingt verwöhnt, denn ich bin kein Freund von minzigen Süßigkeiten. Herr Shopping hingegen ist sehr angetan von der minzigen Schokoladenhülle, denn die bringt hier den Geschmack. Die Waffel im Inneren sieht genau so aus wie bei “normalen” KitKats, der ganze Doppelriegel riecht so, als wäre eine Packung After Eight darüber gerutscht.

Der Geschmack hält auch was er verspricht, man schmeckt minzige Schokolade gepaart mit knuspriger Waffel. So Simpel, so lecker. Wer Minze mag und auf KitKat steht – so wie Herr S. – der wird mit KitKat Minze seine wahre Freude haben.

KitKat Orange war dann schon eher etwas für mich. Auch hier gibt wieder die Hülle aus Milchschokolade den Geschmack. Es schmeckt sehr intensiv nach Orange, für mich ist der Geschmack einen Tick zu künstlich. Kennt ihr diese Erfrischungsstäbchen mit der flüssigen Füllung? Genau an diese Füllung erinnert mich der Geschmack. Beim Essen des Riegels fühle ich mich sogar leicht erfrischt, oberhalb des Halses. :D

Ich fand KitKat Orange in Ordnung und wir haben die Packung auch leer gemacht, aber ich müsste nicht sofort noch eine kaufen – was ja eh nicht ginge. Und jetzt habe ich Appetit auf ein normales KitKat!

Mittwoch, 6. Juli 2011

Ich war bei Rituals

Rituals Neueröffnung im Centro

Juhu, endlich ist es soweit! Heute hat der Rituals Shop im Centro in Oberhausen eröffnet und weil ich auf ein paar nette Eröffnungsangebote hoffte, bin ich schnell mal vorbei gefahren.

Und dann gab es nur ein paar wenige Eröffnungsangebote, pah! Der beliebte Duschschaum war von 7,90 Euro auf 3,90 Euro reduziert, der wurde von ein paar Frauen auch eifrig eingesackt. Außerdem war die “Wellness” Kleidung teilweise reduziert. Aber eine dünne Relaxinghose aka Schlumperbuxe ist mit einem Originalpreis von 45 Euro auch mit 50% Rabatt noch zu teuer, finde ich. :D

Wer Rituals noch nicht kennt, kann sich den Laden so vorstellen wir Lush, nur ohne Gestank und von den Preisen geht es in Richtung The Body Shop, nur mit weniger Früchten. Bei Rituals gibt es hauptsächlich Pflegeprodukte für den Körper, aber auch besagte Wellness-Kleidung, Make-up, Tee und Raumdüfte. Jetti hat es recht schön und passend beschrieben: “Rituals eher spirituell (fast schon religiös), Spa/Verwöhnung/Luxus-like, esotherisch und ein wenig asiatisch ying-yang-mäßig unterwegs”. Sie hat übrigens auch HIER eine Liste von allen deutschen Rituals Shops, denn auf der Webseite von Rituals ist der Filialfinder etwas tricky.

Es gibt in jedem Rituals ein großes Waschbecken, an dem man sich mit den Produkten austoben kann. Ich habe mir natürlich gleich mal alle Dosen von dem Duschschaum geschnappt und nacheinander ausprobiert. Es kamen dann auch gleich noch ein paar Frauen die an meinen Händen riechen wollten, weil sie sich selbst nicht nass machen wollten. Und ich kann euch sagen, es ist ganz schön schwierig die eigenen Hände ruhig zu halten, wenn fremde Leute mit der Nase ganz nah darüber hängen und man ihnen keinen Schaumstupser verpassen möchte. :zahn:

Mein kleiner Einkauf bei Rituals

Am Ende habe ich dann den Duschschaum Sunrise mitgenommen, er duftet nach “Sweet Orange and Cedar”. Die anderen Sorten haben mich leider gar nicht so angemacht, darunter auch zwei Männerdüfte. Schade, denn ich fand den Duschschaum im Vergleich zu dem Schaum von Balea recht angenehm.

An der Kasse gab es dann noch ein Pröbchen und dann war ich froh wieder gehen zu können, denn es war viel zu warm in dem Laden.

Was war ich doch sparsam! :D Fast wäre ich dann noch bei The Body shop eingeknickt, denn dort gab es alle Sale Produkte im 3 für 2 Angebot, aber ich konnte mich zusammenreißen. Ich bin gespannt ob es bei Rituals in nächster Zeit noch ein paar Angebote geben wird und werde ab und zu dort vorbei schauen. :trippel:

Wart ihr auch schon bei Rituals? Habt ihr Lieblingsprodukte auf die ihr nicht mehr verzichten möchtet?

 Vorige Einträge   

Folge mir auf Facebook

Abonnieren & E-Mail

RSS Feed abonnieren Frau Shopping bei Facebook Folge mir auf Twitter Fotos von Frau Shopping bei Instagram Frau Shopping bei Bloglovin Kontakt zu Frau Shopping

- bloglovin

Blog durchsuchen

Deutsche Beauty Blogs

Gutscheine und Rabatte

Neuste Beiträge

Letzte Kommentare

Tags