Eigentlich brauche ich nichts!

Frisch lackiert: OPI Skating On Thin Ice-Land

| 5 Kommentare

Frisch lackiert: OPI Skating On Thin Ice-Land

Marke: OPI
Name: Skating On Thin Ice-Land
Inhalt: 15 ml
Finish: Creme
Sortiment: Nordic Kollektion
Preis: 6,00 Dollar
Wo gekauft: ebay.com

Ich starte heute mit einem Lack aus der OPI Nordic Kollektion und versuche, in den nächsten Tagen (oder Wochen *hust*) auch die anderen aus dieser LE zu zeigen.

Dachte ich nämlich bei den ersten Promobildern noch, das wird eine Nullrunde für mich (Wat isse mäkelig geworden!), so habe ich am Ende doch drei Lacke selbst gekauft und dann nochmal drei Flaschen als Samples von OPI erhalten – tollerweise genau die Farben, die ich auf der Vielleicht-Kaufen-Liste hatte und der Vernunft wegen nicht in den Warenkorb gepackt habe. Nun habe ich also 6 Lacke der diesjährigen Herbstkollektion und glotze sie ständig an – denn wie sie da so in Reih und Glied im Regal stehen, dass hat was!

Heute zeige ich euch die erste der Herbstschönheiten – Skating On Thin Ice-Land.

Dieser tolle Auberginenton (oder auch Pflaume :) ) schreit doch geradezu Hööööööörbst! Auf dem oberen Bild seht ihr ihn im Sonnenlicht, da wirkt er etwas heller mit einem leicht rötlichen Einschlag.

Frisch lackiert: OPI Skating On Thin Ice-Land

Das zweite Bild ist bei herbstlichem Tageslicht in der Wohnung entstanden. Da wirkt die Farbe dann viel dunkler und tiefer, ist aber immer noch als tolles dunkles Lila erkennbar.

Ich mag Skating On Thin Ice-Land sehr gerne, auch wenn dies sicher keine einzigartige, noch nie dagewesene Farbe ist. Doch die angenehme, cremige Textur machen das Lackieren zur wahren Freude, die Farbe deckt mit zwei Schichten und da ich eh Fan von Cremelacken bin, hat OPI mein Herz schon im Sack!

OPI Nordic Aufsteller

Bild von facebook.com/OPIDeutschland

Zur besseren Übersicht noch ein Foto vom Aufsteller der Nordic Kollektion.

Wie gefällt euch denn Skating On Thin Ice-Land? Wäre der was fürs eigene Beuteschema? :trippel:

Sally Hansen Designer Kollektion Herbst/Winter 2014

| 14 Kommentare

Wie auch schon im letzten Jahr gibt es von Sally Hansen eine Designer Kollektion für die Herbst/Wintersaison (in Amerika mit mehr Lacken als Runway Kollektion auf dem Markt).

Und auch wenn man mit Fashion nichts am Hut hat und bei den beiden mitwirkenden Designern Prabal Gurung und Tracy Reese denkt “Wer?”, kann man sich trotzdem an den Lacken erfreuen, denn die sind ganz hübsch geworden, wie ich finde. :) Mir wurden alle Lacke zum Ausprobieren zugeschickt (Dankeschön!) und ich möchte sie euch heute vorstellen.

Sally Hansen Designer Kollektion Herbst/Winter 2014

★ 700 Himalaya – als erstes schoss mir “knochenfarben” in den Kopf. Der beigefarbene Nudeton sieht an mir furchtbar aus, ich kann so etwas nie tragen. Ich weiß aber, dass es auch Fans für solche Farben gibt und wer einen Cremelack dieser Art sucht, sollte sich die Farbe mal anschauen. Deckt mit zwei Schichten.

★ 701 Pink Dream – nicht vor der gelben Farbe erschrecken, der Lack erscheint auf dem Nagel durchsichtig! Was zuerst wie Flakies aussieht, entpuppt sich als Hexglitter in Flakieoptik. Schön! Es schimmert und funkelt in verschiedenen Gelb, Orange, Grün- und Blaunuancen, je nach Licht erkenne ich auch Lilatöne. Mit diesem Topcoat kann man viel Spaß haben, je nach Farbe des Unterlacks gibt es eine etwas andere Optik. Warum er allerdings “Pink Dream” heißt, erschließt sich mir nicht, denn Pink ist hier gar nichts.

★ 702 Ever Green – der Lack für Jäger! :D Ich musste sofort an die grüne Jägerjacke denken, als ich die Farbe lackierte. Man könnte sie auch als Moos- Tannen- oder Armygrün bezeichnen, bei der Farbe hat man viele Assoziationen. Für Grünliebhaber sicher ein Schmankerl, besonders da eine dickere Schicht schon deckt.

Sally Hansen Designer Kollektion Herbst/Winter 2014

Nicht wegen der Reihenfolge wundern, ich habe sie aus Versehen beim Fotografieren vertauscht. :D

★ 705 Rupee Red – ein schöner Rotbrauner Cremelack, perfekt für den Herbst! Auf den Nägeln erscheint er noch etwas dunkler als in der Flasche, sieht man gut auf dem Foto unten. Braucht zwei Schichten.

★ 704 Chili Flakes – ein Glittertopper, die Base ist durchsichtig. Aufgefüllt mit roten Microflakes und größeren silbernen und blassrosa Hexagons. Durch die Reflektion erscheint die Grundfarbe ein wenig Rosa, auf dem Nagel ist für mich aber nur Rot und Silber erkennbar.

★ 703 Rhododendron – mein Liebling, natürlich! :) Genau mein Beuteschema und wer an üppige Rhododendronbüsche denkt, erkennt die Farbe auch wieder. Er dunkelt auf dem Nagel etwas nach und ein Mann würde sagen, er sieht dem Chanel “April” sehr ähnlich. Eine Lackuschi würde aber die Unterschiede erkennen und ihm höchstens eine Ähnlichkeit zusprechen und sich fragen, wie er darauf kommt. :D Der SH Lack braucht zwei dünnere Schichten um gut zu decken.

Sally Hansen Designer Kollektion Herbst/Winter 2014 - 701 Pink Dream und 704 Chili Flakes

Da vier von sechs Lacken der Kollektion Cremelacke sind und in Nahaufnahme wenig spannend, gibts die beiden Glittertopper nochmal in Groß.

Sally Hansen Designer Kollektion Herbst/Winter 2014 Swatches

Einmal alle lackiert.
Die Glittertopper gewinnen hier keinen Blumentopf und das Bild wird ihnen nicht gerecht. Also bitte weiter nach unten scrollen!

Sally Hansen Ever Green mit Pink Dream

Hier sieht der Topper doch gleich ganz anders aus. :) Auch “Ever Green” macht eine gute Figur wie ich finde – und ich bin sonst kein Fan von Grüntönen.

Sally Hansen Rupee Red mit Chili Flakes

Wie oben angekündigt noch ein Foto von Rupee Red, der lackiert etwas dunkler als in der Flasche ist. Der Chili Flakes Topper ist für mich der totale Weihnachtslack, bei Rot und Silber kann ich nicht anders. ;-)

Wie gefällt euch denn die Herbst/Winter Designer Kollektion von Sally Hansen?

Ich finde, hier sind ein paar schöne Farben bei. Für jemanden mit vollen Lackregalen sicher nicht der neuste Knall im All, doch wer noch nach ein paar schönen Farben für die neue oder eher kleinere Sammlung sucht, wird hier sicher fündig. Ich mag die SH Lacke an sich sehr gern, sie lassen sich super einfach lackieren (wenn man breite, flache Pinsel mag!) und der Halt ist auch in Ordnung. Ich habe selten etwas an ihnen zu meckern. :)

Die Designer Kollektion gibt es “in ausgewählten Drogeriemärkten” zum Preis von je 8,99 Euro. Edit: In dieser Woche für 6,50 Euro bei Müller im Angebot!

Neu bei p2: Leather Matte Polish / Leder Nagellack

| 27 Kommentare

Der Herbst steht kalendarisch vor der Tür, das heißt die Drogeriemarken werfen alljährlich ein paar Produkte aus dem Sortiment und führen Neue ein. So auch p2. Nach dem Überfliegen der Infomail machte mich nur eine Produktsparte so richtig an: Die Leather Matte Polish.

Nagellack mit Lederoptik ist nichts Neues, hat aber bisher noch nicht die Verbreitung wie Crackle Lacke erfahren und wird von p2 als Trend gefeiert. Nun ja. :D

Meinen ersten Leder-Lack kaufte ich im Januar 2013 von nails inc. und schon damals schrieb ich im Blogpost, dass der Effekt mich nicht wirklich an Leder erinnert, ich aber Gefallen an der Optik gefunden habe. Nicht für jeden Tag, aber ab und zu – why not.

http://www.frau-shopping.de/nails-inc-leather-effect-nails-17471.html

Und nun kommt p2 mit einer ganzen Kollektion im Standardsortiment – acht Stück an der Zahl (sowie 5 andere Nuancen in der aktuellen “Here I am” LE). So wie ich das unter meinem Instagram-Foto gelesen habe, waren die meisten Mädels Pro-Leather Lack und wollten sie gerne ausprobieren – die Farben fanden auch großen Anklang. Und für 2,45 Euro bei 10 ml kann man ja mal gucken, ne? Ich habe geguckt!

Mein Einkauf: p2 Leather Matte Polish 040 und Last Forever Nagellack 019 romantic dinner

Mein Einkauf: p2 Leather Matte Polish 040 und Last Forever Nagellack 019 romantic dinner

Ich habe mir von den Leather Lacken erst mal nur einen mitgenommen, ich bin ja ein sparsames Mäuschen! Die Nr. 040 sprach mich an sowie ein Lack von den neuen Last Forever Lacken, die Nr. 019. Letzter war übrigens ein typischer Fehlkauf ala “Vom Drogerielicht geblendet”, aber dazu später mehr. Erstmal kommt das Lederteil an die Reihe!

p2 Leather Matte Polish 040 dress code: trendy

p2 Leather Matte Polish 040 dress code: trendy

Wie angekündigt, trocknet der Lack matt, obwohl ich finde da geht noch mehr! So richtig matt-matt-matt ist das nicht, oder?

Die Oberfläche erinnert mich an den Abdruck der Bettdecke, wenn man mit noch nicht ganz trockenen Nägeln ins Bett geht. Den Eindruck hatte ich auch vom oben verlinkten Lack von Nails Inc., allerdings ist dort die Struktur viel ausgeprägter. Und das ist auch das, was mich bei dem Lack von p2 stört: Der Effekt ist zu schwach. Für meinen Geschmack könnte die Struktur viel ausgeprägter sein. So ist sie für mich nichts Ganzes und nichts Halbes. Das der Look dabei nicht an Leder erinnert finde ich okay, scheinbar hat sich der Name für diese “Krissel-Bettdecken-Optik” einfach durchgesetzt.

p2 Leather Matte Polish 040 dress code: trendy

p2 Leather Matte Polish 040 dress code: trendy

Positiv hervorherben möchte ich, dass der Lack ne tolle Konsistenz hat und schon mit einer Schicht deckt! Mit zwei Schichten wird der Struktureffekt leider nicht verstärkt. Die Trockenzeit ist in Ordnung, es dauert keine 10 Minuten und man kann sorgenfrei tatschen. Die Oberfläche fühlt sich übrigens leicht rau an, ist aber nicht scharfkantig wie so mancher Sandlack. Also kein Strumpfhosenkiller. ;-)

Wer bei der Optik nun Iiiiehpfuibah sagt, der kann mit Topcoat retten! Damit glättet sich die Struktur und der Lack sieht aus wie ein Stinknormaler. :) Ich werde Abstand von den p2 Leather Matte Lacken halten, da mir der Effekt zu schwach ist und die Optik dadurch nicht gefällt.

Ach so, Ablackieren geht übrigens easy peasy. Kein Vergleich mit Sand- oder Glitterlacken.

p2 Last Forever Nagellack - 019 romantic dinner

p2 Last Forever Nagellack – 019 romantic dinner

Noch ein Wort zu dem Last Forever Lack, den ich ebenfalls aus dem neuen Sortiment mitnahm. Die Farbe lachte mich bei dm SO extrem an. Und zu Hause sah sie dann ganz anders aus! Der Lack war viel dunkler, der Lila-Stich kaum noch sichtbar. Määäh!

Da habe ich einfach Pech gehabt, denn so gefällt mir die Farbe nicht wirklich. An sich kann ich bei den Last Forever Lacken aber nicht meckern, so auch bei diesem nicht. Er deckt mit zwei Schichten (steht sogar so auf der Flasche ^^), ist einen Tick zu dünnflüssig, aber trotzdem wunderbar cremig. Die Haltbarkeit bei meinen anderen Lacken dieser Range war bisher immer gut, wie sich dieser macht kann ich nicht sagen.

Aber jetzt seid ihr dran! Was sagt ihr denn zu dem Lederfummel dem Leather Lack? Macht euch die Optik an? Oder wollt ihr es lieber glatt und glänzend? :trippel:

Frisch lackiert: China Glaze Don’t Make Me Wine

| 7 Kommentare

Frisch lackiert: China Glaze Don't Make Me Wine

im Sonnenlicht

Marke: China Glaze
Name: Don’t Make Me Wine
Inhalt: 14 ml
Finish: Schimmer
Sortiment: Autumn Nights Kollektion 2013
Preis:
Wo gekauft: PR Sample

Herr S. hat mir am Wochenende ein weiteres Lackregal an die Wand geschraubt und durch die ganze Umsortiererei hatte ich wieder Lacke in der Hand, die ich schon länger nicht mehr beachtet habe. Ooooh, welch vergessene Schönheiten waren darunter!

Eine von ihnen ist “Don’t Make Me Wine” von China Glaze aus der Herbstkollektion vom letzten Jahr. Das ist so ein Prachtstück!

Im Sonnenlicht scheint er zu glühen, doch auch in normalem Tageslicht zeigt er sich von einer schönen Seite und wirkt recht edel, wie ich finde.

Frisch lackiert: China Glaze Don't Make Me Wine

bei Tageslicht

Übertreibe ich? Ich finde nicht! :love:

Frisch lackiert: Maybelline Bleached Neons Tropink

| 18 Kommentare

Frich lackiert: Maybelline Bleached Neons Tropink

Marke: Maybelline
Name: Tropink
Inhalt: 7 ml
Finish: Creme
Sortiment: Bleached Neons LE
Preis: 1,75 Euro
Wo gekauft: dm

Ich hatte das Bild vor ein paar Tagen schon auf Instagram und Facebook gezeigt und schrieb dazu “Hilfe, ich bin Barbie!”. So fühlte ich mich. :D

Maybelline Bleached Neons Tropink und Lush Lacquer Chicks rule

Die Bleached Neons Lacke von Maybelline sind nicht der Knall im All. Die vier Farben sind ganz nett, mehr aber auch nicht. Bei Farben entscheidet ja immer der Geschmack, also komme ich mit Fakten: Die Bleached Neons sind nicht ganz unkompliziert beim Lackieren. Das Ergebnis wird schnell streifig/ungleichmäßig und selbst nach zwei Schichten teilweise nicht deckend. Das nervt.

Weil mich das ungleichmäßige Ergebnis störte, habe ich noch einen Topper darüber getan – Chicks rule von Polish Me Silly (ehemals Lush Lacquer). Hinter dem Namen steht ein Mutter-Tochter-Gespann, die in Amerika recht erfolgreich Lacke mischen. Verkauft wird z.Bsp. über deren Etsy-Shop, klicken auf eigene Gefahr. :D

Gratis Nailpen bei Kauf eines Maybelline Nagellacks

Das war übrigens der Grund meines Barbie-Kaufs – es gab etwas umsonst. Rationales Denken wurde abgeschaltet. :zahn:

Bei dm steht seit, öh, ca. zwei Wochen dieser große Nagellack-Aufsteller, auf dem die Aktion von Maybelline beworben wird: Nagellack für 1,75 Euro kaufen, Nail Pen für 4,95 Euro gratis. Das muss frau doch mitnehmen! :D Zumal freie Farbwahl herrschte – bei den Stiften und bei den Lacken von Maybelline.

Ich habe zwar noch keine Ahnung was ich mit dem Stift mache, mein zeichnerisches Talent beschränkt sich auf das von zweijährigen Kindern. Aber egal, hauptsache erstmal gekauft, wa! :D

Seit ihr dem Angebot auch erlegen? Was sagt ihr zu den Bleached Neons? :trippel:

Frisch lackiert: OPI Down To The Core-al

| 13 Kommentare

Frisch lackiert: OPI Down To The Core-al

Marke: OPI
Name: Down To The Core-al
Inhalt: 15 ml
Finish: semimatt mit leichtem Schimmer
Sortiment: Neon Kollektion
Preis: 6 Dollar
Wo gekauft: ebay.com

Aus der aktuellen Neon Kollektion von OPI machte mich nur ein Lack so wirklich an – der Down To The Core-al. Also flugs bei Ebay bestellt und in freudiger Erwartung lackiert. :)
(Ich habe die Kollektion noch nicht bei den üblichen Verdächtigen wie Douglas und Pieper entdeckt, obwohl von OPI Deutschland mit “ab Juni” angegeben.)

Als Untergrund habe ich einen weißen Lack benutzt, wird ja oft bei Neonlacken empfohlen, so auch bei OPI. Es gibt sogar extra einen weißen Lack in der Kollektion.

Frisch lackiert: OPI Down To The Core-al

Der Down To The Core-al trocknet semimatt, was mir SEHR gut gefällt. Ich habe eine Schwäche für matte Lacke und das Exemplar von OPI ist ein besonders hübsch.

Leider ist die Trocknezeit bei einer verwöhnten mit-Schnelltrockner-Lackiererin wie ich es bin ein echter Krampf. Eine Stunde dauert es schon, bis der weiße Lack und die zwei Schichten Down To The Core-al trocken sind. Argh. :D

OPI Down To The Core-al

Der Lack ist nicht einfach nur “platt”, man erkennt hauchzarte violette Flecks, die für einen besonderen “Glow” sorgen, wenn man den Lack mit einem Topcoat überzieht.

OPI Down To The Core-al mit Topcoat

Zwei Schichten benötigt der Lack aber auf jeden Fall, durch das matte Trocknen zieht er recht schnell an und man muss mit schnellem Pinsel lackieren, um das Ergebnis gleichmäßig aufzutragen. Zeit zum Korrigieren bleibt auch nicht groß, hier sollte jeder Pinselstrich sitzen. Dieses Verhalten ist typisch für Lacke dieser Art und ich sehe es nicht als “Mangel”, obwohl ich mir natürlich wünschen würde, alle semimatten und matten Lacke ließen sich einfacher lackieren.

OPI Neon Kollektion 2014

So richtig kreischend neonfarbend ist die Kollektion von OPI für mich nicht, auch wenn die Fotos schon recht neonlastig aussehen. Da hatte meine Kamera wohl mal einen guten Tag. ^^ Allerdings meckere ich auf hohem Niveau und habe nur eine handvoll Lacke, die wirklich, wirklich, wirklich Neon sind, so wie ich es mir vorstelle. Der Down To The Core-al ist eine Abstufung um, hm, drei Etappen. Für mich kein Neon mehr, aber immer noch recht grell und strahlend und gut passend für den Sommer. Wenn er denn mal kommt. Die vergangene Woche habe ich wieder mit meinen Strickstrümpfen verbracht, denn es ist kalt im Pott! Aber immerhin habe ich die Nägel schön. :D

Wie gefallen euch denn die diesjährigen Neons von OPI? Sind Lacke dabei, die euch gefallen?
:trippel: