Sonntag, 24. November 2013

Max Factor Volume Excess Mascara

Max Factor Volume Excess Mascara Pressebild

In diesem Monat ist eine neue Mascara von Max Factor erschienen und ich habe sie zum Ausprobieren zugeschickt bekommen.

Die neue “Volume Excess Mascara” ist eine Kombi-Mascara, die zwei verschiedene Bürstchen in sich vereint und mit folgenden Versprechen wirbt:

Die Innovation unter den Wimperntuschen: Excess Volume Mascara, der erste Kombinationsmascara, der mit zwei perfekt aufeinander abgestimmten Formulierungen exzessives Wimpernvolumen und ein intensives, glossy Lack-Finish verleiht.

Schritt 1: Der Base Coat
Der Basecoat aus Wachs, dunklen Pigmenten und winzigen kugelförmigen Partikeln ummantelt die Wimpern gleichmäßig und sorgt für eine extreme Verdichtung der Wimpern. Die große Bürste mit elastischen Borsten und einem besonders breiten Durchmesser kreiert exzessives Wimpernvolumen über die gesamte Wimpernlänge.

Schritt 2: Der Top Coat
Der mikrodünne Lackfilm umhüllt die Oberfläche jeder einzelnen Wimper und verleiht ein intensives, tiefschwarzes Lack-Finish vom Ansatz bis zur Spitze, ohne die zuerst aufgetragene Volumenformulierung abzutragen. Das glossy Lack-Finish intensiviert und versiegelt den Look – für langanhaltendes, dramatisches Volumen.

Soviel zum Werbetext, nun zu meinem. Ich sage übrigens DIE Mascara, nicht der. :D

Max Factor Volume Excess Mascara aufgebschraubt

Solch eine Kombinationsmascara mit zwei verschiedenen Bürsten ist mir nicht neu, die “Two Timer” Mascara von The Balm konnte mich vor einiger Zeit schon begeistern und mein Back-up hüte ich wie meinen Augapfel, denn die Mascara wird von The Balm nicht mehr vertrieben. Wie auch bei The Balm kombiniert Max Factor ein Gummibürstchen mit einer, wohl jeder Frau bekannten, Spiralbürste.

Max Factor Volume Excess Mascara - Bürstchen 1

Der oben beschriebene Schritt 1 wird mit der Gummibürste getuscht, die mich seeeehr an die Bürste der Max Factor False Lash Effect Mascara erinnert, die in Kombination (ich kombiniere selbst :D ) mit meiner heißgeliebten Masterpiece meinen Alltag beschreitet. Ich kann allerdings im Moment mit keinem Bürstenvergleich dienen, da ich wegen einer Entzündung am Auge großzügig ausmisten musste. Aber die Googlebildersuche bestätigt mir fast schon meinen Verdacht.

Stephan Schmied, der Make-up Artist von Max Factor, empfiehlt die Wimpern von beiden Seiten mit Bürstchen 1 zu tuschen – also die obere Wimpernseite und die Untere. Das habe ich bei meinen Tuschversuchen nicht gemacht, denn meine Wimpern mögen diese Methode nicht. Ich habe es schon öfter versucht, da dieser Tipp immer wieder mal auftaucht und gutes Volumen verspricht. Bei mir führt es nur dazu, dass meine Wimpern von dem Zuviel an Wimperntusche traurig absinken. Das möchte ich nicht!

Doch auch ohne mich an die Empfehlung zu halten, schafft die Bürste eine gute Trennung der Wimpern sowie etwas Volumen. “Exzessives Volumen” ist das für meinen Geschmack aber noch lange nicht. Doch ich setzte auf Bürste 2, da ich das von meiner eigenen Mascara-Kombi auch so kenne. Die oben beschriebenen “winzigen kugelförmigen Partikel” sind übrigens wirklich winzig, so dass man sie weder sieht noch spürt. Die Tusche sieht aus wie normale Wimperntusche.

Max Factor Volume Excess Mascara - Bürstchen 2

Bürstchen 2 soll jetzt also das “Lack-Finish” auftragen. Wer jetzt denkt, die eigenen Wimpern glänzen danach wie ein frisch poliertes Auto, der irrt. Für mich sahen meine Wimpern so schwarz aus wie eh und je nach dem Tuschen – aber ohne sonderlich markanten Lack-Glanz. Die Bürste hat noch etwas Volumen geschaffen ohne dabei Fliegenbeine zu produzieren und das wars.

Max Factor Volume Excess Mascara aufgetragen

Schönes Ergebnis mit der Max Factor Volume Excess Mascara

So sahen meine Wimpern dann nach einem 12 Stunden Tag aus. Die Mascara ist nicht verschmiert, was an der wasserfesten Formulierung liegt. Ich bin kein Fan von wasserfesten Mascaras, da mir das Entfernen schwer auf den Keks geht. Doch ich weiß, dass viele Frauen auf wasserfeste Mascaras stehen, es ist einfach eine Geschmackssache.

Was ich gut finde:
✽ Die Mascara schafft ein für mich schönes Ergebnis auf den Wimpern, wie ich es im Alltag gerne trage. Die Wimpern sehen deutlich getuscht aus, sind verlängert, leicht voluminös und doch getrennt.

Was mich stört:
✽ Der Stiel für beide Bürstchen ist zu kurz. Dadurch hatte ich Probleme meine äußeren Wimpern zu tuschen, ohne mir dabei die Haut am Auge anzumalen. Es war mir nicht möglich die Bürsten in einem solch schrägen Winkel zu halten, wie ich es sonst von einer normal langen Mascara gewohnt bin, denn der dicke Mittelteil der Hülse war im Weg.

✽ Ich mag keine wasserfeste Tusche und somit auch diese nicht. Würde es gut finden, wenn man beim Kauf die Wahl zwischen beiden Varianten hätte.

✽ Vom versprochenen “Lack Finish” ist nichts zu sehen.

Max Factor Volume Excess Mascara beim Größenvergleich mit 1 Euro

Positiv hervorheben möchte ich den Preis für die Max Factor Volume Excess Mascara, die in den Farben Schwarz und Braun angeboten wird. Sie soll mit einem UVP von 13,95 Euro in den Läden stehen (bei Amazon gibt es sie aktuell für 12,99 Euro). Dafür bekommt man dann satte 20 ml Inhalt! Soviel können andere Mascaras nicht bieten, die Kombi aus zwei Tusche-Kartuschen macht es hier möglich.

Da die Masse auch irgendwo untergebracht werden muss, ist die Mascara ein ganz schön dicker Oschi! Ich habe zum Vergleich mal eine 1 Euro Münze oben aufgelegt und sie passte genau. So könnt ihr euch die Dicke vorstellen. Ich hatte Probleme, das Teil in meine Mascara-Schublade zu stopfen. :D

Insgesamt bin ich nach dem Tuschen zufrieden mit dem Aussehen meiner Wimpern, auch wenn ich kein mega Volumen bekomme, so wie es versprochen wird. Für den Alltag ist die Volume Excess Mascara genau richtig für mich und vielleicht bekomme ich ja auch noch den Dreh mit den zu kurzen Bürstchenstielen (Wie heißen die? Stiel klingt so doof!) raus und male mich nicht mehr an. ;-)

Dienstag, 24. Juli 2012

Manhattan Flitter Belle Limited Edition

Manhattan Flitter Belle Limited Edition - seit Mitte Juli erhältlich

ACHTUNG! Dieser Blogpost ist lang und ich werde in dessen Verlauf immer nörgeliger. Nicht lesen wenn du selbst schon motzig bist. :D

Ihr habt sie sicherlich schon gesehen – seit Mitte Juli gibt es die “Manhattan Flitter Belle” Limited Edition im Handel.

Sie bringt je drei Lidschatten und Nagellacke mit sowie die “Eyemazing Curves Mascara” und die “Eyemazing Volume Mascara Deep Blue Mascara”, die danach beide ins Standardsortiment kommen.

Ich habe von Manhattan die Nagellacke sowie zwei der Lidschatten zum Ausprobieren bekommen – Danke!

Manhattan Flitter Belle Nagellacke

Bevor ich anfange zu meckern, das Positive zuerst – die Nagellacke. Es handelt sich hierbei um die kleinen Quick Dry Lacke – 7 ml für 3,09 Euro laut Pressemappe. Bei dm habe ich sie allerdings für 1,95 Euro gesehen.

Die Lacke tragen die einprägsamen Namen “Türkis”, “Rosa” und “Blau”, auf die Flaschen haben es allerdings wieder nur Nummern von 1 bis 3 geschafft.

Das Lackieren ging mir gut von der Hand. Die Lacke deckten schon mit einer Schicht. Sehr gut! Dadurch ging das Trocknen auch ratz fatz. Die “60 Seconds” vom Etikett sind zwar dezent übertrieben, doch nach gut 5 Minuten waren die Farben stoßfest und ich konnte mir gepflegt am Popo kratzen mir durch die Haare fahren ohne Macken in den Lack zu drücken.

Manhattan Flitter Belle Nagellacke Blau, Rosa und Türkis

Okay, blöde Idee ein Foto mit allen drei Lacken auf einmal zu machen, Krüppelhand-Alarm! :D

Manhattan Flitter Belle Nagellacke Blau, Rosa und Türkis decken mit einer Schicht

Also schnell noch ein herkömmliches Bild schießen. ;-)

Ich hatte übrigens die andere Hand auch noch so bunt durcheinander lackiert und fands gar nicht so hässlich! Besonders das Blau hat es mir angetan, obwohl ich mir diese Farbe wohl nie selbst ausgesucht hätte. Das Rosa und das Mintgrün sind ganz schön, aber es ist eben auch nur Rosa und Mintgrün, ne? Alles schon mal dagewesen und an sich langweilig.

Weil ich in Eile war, habe ich das Haus ohne Topcoat verlassen, nach ein paar Stunden chippte es schon an zwei Fingern. HMPF! Ich fühlte mich wie eine Schlampe und war froh als ich wieder zu Hause war. Geht nie ohne schützenden Topcoat aus dem Haus! *mutti*

Manhattan Flitter Belle Lidschatten Nr. 1 und 2

Mein erster Gedanke bei den Lidschatten: Welcher Eumel hat sich das denn ausgedacht?

Das Manhattan-M mag ja schön aussehen, wie es da so bunt gepresst in der Verpackung liegt – aber das ist unpraktisch ohne Ende!

Manhattan Flitter Belle - Lidschatten entnehmen mit Hindernissen

Das Entnehmen der Lidschatten gestaltet sich durch dieses doofe und unförmige Muster mehr als schwierig! Ich muss meinen Pinsel drehen und in schrägen Winkeln ins Pfännchen tupfen, um an den Lidschatten zu kommen. Schon nach dem ersten Versuch bin ich genervt. Oh ja, so etwas brauche ich früh am Morgen wenn ich mich fertig mache! Genau so etwas! :zahn:

So gesehen sind die Lidschatten für mich damit komplett durchgefallen. Auch wenn die Qualität 1A wäre, in dieser Form will ich sie nicht haben.

Apropos Qualität: Die ist etwas besser als man es in letzter Zeit von den Manhattan-LE’s kannte. Die Lidschatten stauben nicht mehr so und lassen sich etwas besser aufbauen. Schichten muss man aber immer noch um die Farben halbwegs intensiv hinzubekommen. Das, in Kombination mit den schrömmelig aufgeteilten Farben, lässt mich absolut kalt und ich kann NICHT empfehlen dafür 5 Euro hinzulegen. Das ist der Preis für weniger als 4 Gramm Produkt. Jeder, der auch nur über einen Kauf nachdenkt, sollte sich den Fünfer schnappen und in einen Eisbecher investieren. Macht auf Garantie glücklicher als das Gefrimel mit den Lidschatten und die “Eis-Entnahme” ist ganz easy. ;-)

In der Pressemeldung zu den Lidschatten steht etwas von “Backfilled Eyeshadows”. Mehr nicht. Was das ist habe ich erst bei magi-mania.de gelesen, sie wurde beim Manhattan-Event darüber aufgeklärt. Die flüssige Lidschattenmasse wird von hinten (wo auch immer “hinten” bei dem M ist) eingefüllt und dann gebacken. Sonst kennt man gebackene Produkte nur in der Form einer halben Kugel, hier ist die Form so flach wie bei gepressten Lidschatten. Klingt an sich interessant, nur kann das Ergebnis für meinen Geschmack noch besser werden. Auf Manhattan! Auch ihr könnt gute Lidschatten machen, ich glaube daran! :trippel:

Manhattan Flitter Belle Lidschatten 1 und 2 Swatch

Swatchbilder gibt es jetzt trotzdem von Lidschatten 1 “Beige” und 2 “Lila”, schließlich habe ich mir fast einen abgebrochen um die Farben aus dem Pfännchen zu kitzeln!

Sieht gar nicht so schlecht aus, ne? Aber das war harte Arbeit und viel Geschichte! Und zwei der Farben aus einem Quattro sehen sich auch recht ähnlich. Nun ja.

Ein AMU habe ich mit den Lidschatten noch nicht geschminkt, mir fehlten bisher Zeit und vor allem Lust und Laune…

Manhattan Eyemazing Mascara Deep Blue

Die schwarze Eyemazing Mascara hatte ich HIER schon vorgestellt. Sie hat nun Zuwachs bekommen – die Farbe “Deep Blue” erweitert das Sortiment. 8 ml und das Versprechen von “maximalem Volumen und tollem Schwung” kosten 3,99 Euro.

Als ich die Tusche auf dem Bürstchen sah war ich schon skeptisch. Knallen wird “Deep Blue” schon mal nicht am Auge, das wusste ich. Leider erkannte man auch nicht die schöne dunkelblaue Farbe auf meinen Wimpern. Es sah eher wie ein helles Schwarz aus. Möööp!

Schwarzblau finde ich bei Kopfhaaren ja ganz schnieke, auf den Wimpern sieht man davon (an mir) leider wenig. Vielleicht ist das Ergebnis bei Leuten mit sehr hellen Wimpern besser? Ich weiß es nicht.

So, die Meckertrine hat fertig! Das waren alle Produkte aus der “Flitter Belle” Edition. Ähm, Flitter Belle? Schnell nochmal im Pressetext nachschauen: “Schmetterlinge sind der Liebling des Sommers … und darum kommt ihr bunter Facettenreichtum nun auch ins Schminktäschchen.” Ach so! Ich Dummerchen! Schmetterlinge! Wie konnte ich das übersehen! Deswegen heißt die LE so!

Ich bin jetzt ruhig. :D

Was sagt ihr denn zu dieser LE? Habt ihr euch schon etwas davon gekauft? Wie findet ihr denn die Anordnung der Lidschatten? (Davon gibt es übrigens in der nächsten LE “Summerama” fünf neue Farben, wieder als “M” verpackt!) Gefallen euch die Nagellacke? Gibt es jemanden, bei dem man mehr von der dunkelblauen Mascara erkennen kann als bei mir? Und werde ich von Manhattan nach diesem Blogpost überhaupt nochmal etwas geschickt bekommen? Fragen über Fragen! :zahn:

Dienstag, 24. April 2012

Manhattan: Neue Produkte im Standardsortiment

Neue Produkte im Standardsortiment von Manhattan ab März 2012

Ich schrieb es ja letztens schon, seit März gibt es bei Manhattan ein paar neue Produkte im Standardsortiment.

Bis auf zwei Lacke wurden mir die Produkte von Manhattan zum Ausprobieren geschickt, dankeschön!

Manhattan: Neue Produkte im Standardsortiment

Mein Highlight sind natürlich die Nagellacke, die musste ich auch sofort vor die Kamera zerren. :)
Allesamt sehr schöne, tweilweise knallige Farben für den Sommer, schick!

Manhattan - neue Nagellacke im Standardsortiment

Manhattan - neue Nagellacke im Standardsortiment - Swatch

Ich habe jeweils zwei Schichten lackiert, es gab keine Probleme. Alle ließen sich easy auftragen und zickten nicht.

Die Lotus Effect Lacke enthalten 11 ml zu je 4,09 Euro (10 Cent mehr als im letzten Jahr, buuh!), die Quick Dry Lacke beinhalten 7 ml für je 3,09 Euro.

Mir gefallen die Farben wirklich gut, ich würde mir hier aber einfach mal ein paar spannende Finishes in der Theke wünschen. Immer nur Creme ist mir auf Dauer zu langweilig.

Manhattan - neue Standardsortiment - 2 neue Duo-Lidschatten

Bei den Magic Duo Lidschatten gibt es zwei neue Farbkombinationen, sie enthalten je <5 Gramm zum Preis von 5,19 Euro.

Die Qualität beim Tatschen war merklich besser als bei den Only Paletten und mit Base kann mir hier schon etws herausholen. Trotzdem würde ich mir nie solch ein Duo für 5 Euro kaufen. Mir gefällt die Farbzusammenstellung nicht sowie die schmalen Pfännchen. :confused: Aber ich bin ja auch komisch, ich weiß das. :D

Manhattan - neue Standardsortiment - Waterflash Lipgloss und Mat Lipcream

Zwei Lippenprodukte sind ebenfalls neu dabei. Es gibt eine neue Farbe der beliebten Water Flash Lipglosse, die mir recht gut gefallen hat. Ich mag die Glosse an sich sehr, ich könnte nur auf den Melonengeruch verzichten. :fuss:

Den neuen Farbton der Soft Mat Lipcream hätte ich mir auch selbst gekauft, denn ich mag die matten Lipcreams von Manhatten sehr! In diesem Fall ist die neue Farbe 31S der totale Reinfall für mich, ich sehe aus als hätte ich ausgiebig Tomatensuppe geschlürft. :D Auf dem Lippenfoto wirkt es vielleicht nicht so extrem, aber ich sah regelrecht krank und unnatürlich verfärbt aus, sogar Herr Shopping ist das aufgefallen! Zusätzlich wirkten meine Lippen noch extrem spröde, trotz Peeling vor dem Auftrag! So kenne ich das von den anderen Lipcreams nicht, komisch.

Der helle Pfirsichton sieht an dunkleren Typen bestimmt total gut aus, ich habe einfach Pech mit meiner Hautfarbe. Immerhin sieht der Waterflash Gloss gut an mir aus. :D Aber das ist auch eine Farbe die jedem steht, denke ich.

Oben auf dem Bild seht ihr noch zwei Mascaras. Eine davon ist die Supersize Mascara, die es ab Mai auch in der wasserfesten Variante geben wird. Die normale Version davon habe ich euch hier schon vorgestellt – Supersize Mascara (Klick) und die Eyemazing Mascara (grüne Hülse) findet ihr am Ende des Manhattan Orly Blogposts (Klick).

Wie gefallen euch die neuen Produkte im Standardsortiment von Manhattan? Habt ihr euch vielleicht schon etwas davon gekauft? :trippel:

Dienstag, 17. Januar 2012

Stand der Dinge: Meine Mascaras

Meine Mascaras in Reih und Glied

All meine Mascaras

Am Sonntag überkam es mich und ich habe mein Fach mit den Mascaras aufgeräumt. Ich musste da unbedingt ausmisten! Ihr seht ja, es sind mehr als man eigentlich benötigt. *hust*

Ich dachte mir, bevor ich aussortiere mache ich ein paar Fotos. Sorry für die verblitzten Bilder, ich war in Eile und habe quasi aus der Hüfte geschossen.

Damit ihr auch etwas davon habt (oder eben auch nicht :zahn: ) schreibe ich kurz etwas zu jeder Mascara, dies wird dann quasi mein Mascara Sammelpost. Ich werde auch immer wieder zu einzelnen Mascaras und meinen Vorlieben gefragt – bitte sehr, hier wird alles beantwortet.
Mehr …

Mittwoch, 11. Januar 2012

Pastel Waterproof Volume Mascara in Blau und Grün

Pastel Waterproof Volume Mascara in Blau und Grün

Ebru hatte bei Youtube die farbige Mascara von Pastel gezeigt und ich war sehr angetan. Ach was, ich wollte sie haben, haben, haben! :D

Glücklicherweise war Chikarina gerade in der Türkei und saß somit an der Quelle, denn die Marke kommt von dort. Sie brachte mir die blaue Mascara mit und später überließ mir Jetti noch ihr grünes Exemplar. *quietsch* Dank den beiden tollen Mädels konnte ich nun BUNT durch die Welt gehen. Für euch! –>

Wer ist jetzt gespannt wie die beiden Mascaras aufgetragen aussehen? Bitte weiterlesen!

Mehr …

Montag, 19. Dezember 2011

Aus meinem Einkaufswagen – Teil 3

Ich habe wieder hier und da Geld in den Geschäften gelassen und finde, es ist mal wieder Zeit für eine Runde “Aus meinem Einkaufswagen”. :)

Weihnachtliches Toilettenpapier mit Elchen von Mola

Ich fange mit dem Produkt an, auf das wohl niemand in unseren Gefilden verzichten möchte – Toilettenpapier. :D
Und natüüüüürlich gibt es bei mir Weihnachtsklopapier, seit Wochen schon. Das von Mola ist die Sorte, die sich zu meinem Liebling gemausert hat. Es riecht für mich eindeutig nach Zimt und die Elche auf dem Papier sind der Knüller.

Gekauft habe ich es im Kaufland für 1,99 Euro und wenn ich mich nicht verzählt habe, ist es die fünfte Sorte Weihnachtspapier die in unserem Badezimmer Einzug gehalten hat. Ich weiß es ist bekloppt und ich liebe es. Unser Besuch übrigens auch. :zahn:

Baumkugeln von Nanunana

Es bleibt weihnachtlich, geht gar nicht anders.
Bei Nanu Nana habe ich ein paar neue Weihnachtskugeln für den Baum gekauft und diese aus durchsichtigem Glas haben es mir besonders angetan. Sind sie nicht hübsch? :love: Als ich nach ein paar Tagen noch einen Schwung kaufen wollte, gab es sie schon nicht mehr. Hmpf.

Weihnachtliche Duftkerzen von TK Maxx

Noch etwas Weihnachtsgedöns gab es bei TK Maxx. Die Kosmetikabteilung wird dort irgendwie immer grottiger, es ist ein Trauerspiel. Wenn ich schon diese verranzten Sachen von Calvin Klein sehe, könnte ich rückwärts wieder hinaus gehen. :roll:

Wenigstens das Regal mit den Duftkerzen wurde wieder ordentlich aufgefüllt, dort habe ich lauter verschiedene Kerzen in diesen großen Gläsern gekauft. Ich habe schon ein paar davon und bin recht angetan. Sie brennen gut ab und geben wirklich etwas Duft in dem Raum. Der Preis liegt zwischen 8 und 10 Euro, da kann man bei den großen Pötten nicht meckern. Nach langem Aussuchen habe ich mich für “Sugar Plum” und “Gingerbread” entschieden. Gingerbread brannte schon und erinnert mich ein wenig an “Be Thankful” von YC. *inhalier*

Pastel Mascara und MAC Lippenstifte

Und jetzt die Schminköööööööö!
Mit Jetti und Chikarina war ich in Düsseldorf und habe ich mich über den Weihnachtsmarkt schieben lassen wir haben mal in den Läden geguckt was es so gibt. :D

Es gab für mich u.a. neben einem leckeren Kakao noch zwei Lippenstifte von MAC und die bunte Mascara von der türkischen Marke Pastel, mit der Ebru wohl halb Youtube verrückt gemacht hat. Chikarina war zufällig und glücklicherweise gerade in der Türkei und brachte mir die blaue Mascara mit, juhu! Auf dem Bild fehlt noch die Kreischgrüne Mascara von Jetti, die sie mir ganz großzügig überlassen hat. Ich muss wohl einen sehr bedürftigen Eindruck gemacht haben. :D

Dank den beiden Mädels schwebe ich nun im bunten Mascarahimmel und muss mich im Moment echt zwingen, nicht jeden Tag bunt zu tuschen. Schließlich ist nicht jeder Tag Fasching. :zahn: Bei Gelegenheit zeige ich euch noch Fotos der Mascara, es sieht gar nicht so schrecklich aus wie manche vielleicht denken. ;-)

Schmuckständer von Xenos

Bevor das Jahr endet mache ich noch etwas Ordnung mit Hilfe von Xenos. Dort gibt es aktuell Schmuckständer für 10 Euro und ich habe nun mal das ganze Gebimmel und Gebammel aufgehangen, das sonst immer auf den Schränken herumliegt. Ich habe ja eigentlich eine extra Schublade für meinen Schmuck, aber die ist voll. Nun habe ich all das, was im Moment so benutzt wird griffbereit und muss nicht mehr suchen. :)

Herr Shopping hat gesagt, das Teil sieht aus wie ein Gewürzregal und hat ein für ihn passendes Accessoire auf das Bild geschummelt.

Tony Moly Clear Pore Eier

Zum Schluss ein Ei – oder auch zwei! :D
Wer es nicht gleich erkennt, das sind die Egg Pore von Tony Moly, meinem Nagellackbuddy. Ich war einfach neugierig ob sie wirklich so viel können wie versprochen wird. Habe sie aber erst zweimal benutzt und kann noch nicht viel dazu sagen. Bis jetzt törnt mich aber noch nichts ab und ich benutze sie weiter. Mal sehen. :)

Freitag, 18. November 2011

Manhattan Sinners & Saints Limited Edition

Manhattan Sinners &; Saints Limited Edition

Ding, Dong! Die nächste LE von Manhattan schellt schon an der Tür! Sie nennt sich “Sinners & Saints” und ist offiziell ab 21. November erhältlich. Ich habe sie aber gestern schon in meinem dm gesehen und mich daran erinnert, dass ich dazu noch etwas schreiben wollte. Huch.

Naughty or Nice – why not twice? Für alle Fashionistas, die in der Weihnachtszeit mal Engel, mal Bengel sein wollen, gibt es in der Manhattan “Sinners & Saints” Promotion die passenden Styling Produkte.

Angeboten werden folgende Produkte:
★ 6 gebackene Lidschatten – je 1,5 g – 3,99 Euro
★ 4 Lipjelly – 10 ml – 3,99 Euro
★ Mascara – 12ml – 5,99 Euro

Mir wurden die Lidschatten und die Mascara zum Ausprobieren geschickt, dankeschön!
Zuerst einmal ein paar Fotos die zeigen, dass die Pressbilder gar nicht so daneben sind.

Manhattan Sinners & Saints gebackene Lidschatten

Manhattan Sinners & Saints Lidschatten

Die Intense Effect Lidschatten kennt man in sechs anderen Farben schon aus dem Sommer, da wurden die gebackenen Lidschatten von Manhattan ins Standardsortiment eingeführt. Nun gibt es also sechs neue Farben in dieser LE.

Da die Lidschatten gebacken und nicht gepresst wurden, können sie auch feucht aufgetragen werden. Ich bin in der Regel zu faul für den feuchten Auftrag und mache das nur wenn ich viel Zeit und Muße habe. Also verlange ich von solchen Produkten auch das sie funktionieren, ohne das ich sie befeuchten muss.

Das tun die Sinners & Saints Lidschatten leider nur mäßig. :-( Die Farben sehen im Pfännchen noch recht kräftig aus, nach dem ersten Tatschen mit den Fingern kam die Ernüchterung. Ohne Base geht gar nichts, man sieht fast nichts auf der Haut. Mit Base sieht das dann so aus:

Manhattan Sinners & Saints Lidschatten Swatch

Auch nicht wirklich berauschend, oder? Ich hatte mir wesentlich mehr davon versprochen!
Einzig der schwarz “Dark Desire” ist so intensiv wie ich mir das dachte, die anderen Farben beeindrucken mich nicht, sie sind viel zu schwach auf der Brust – leider!

Sicherlich hätte ich die Farben noch mehr schichten können, aber wozu? Warum soll ich mir diese Mühe machen? Auf dem Lid möchte ich doch auch nicht zwanzig Mal darüber pinseln, bis die Farbe kräftig genug ist. Wer die “blassen” Farben mag, kann sie sich ja im Geschäft ansehen, die Geschmäcker sind ja verschieden. :)

Weiter geht es mit der “Supersize Mascara”. Sie soll für sensible Augen und Kontaktlinsen-Träger geeignet sein. Ich habe selbst Linsen und muss gestehen, noch nie darauf geachtet zu haben, ob eine Mascara extra für Linsen zugelassen ist. Bei mir wird getuscht was da ist, ganz einfach. :D

Manhattan Supersize Mascara

Die Manhattan Supersize Mascara macht keine schlechte Figur, auch wenn die riesige Bürste mich Anfangs etwas erschrocken hat. Was für ein Oschi! Sie ist so groß wie mein Auge und ich muss an die Bürsten denken, mit denen meine Oma die Vasen saubermacht. :D

Wider Erwarten habe ich mir mit dem dicken Ding nicht die Haut angemalt und das Tuschen ging recht leicht. Als Fan von Plastikbürsten überrascht mich das Ergebnis, ich finde es richtig gut! Die Wimpern sind verlängert und verdichtet, so mag ich es. Ich habe die Mascara jetzt regelmäßig benutzt, das sagt alles, oder?

Die Supersize Mascara wandert übrigens ins Standardsortiment, ihr müsst bei Gefallen also nicht bunkern. ;-)

Zu den Lipjellys kann ich nicht viel sagen. Nur so viel: Sie haben wieder diesen Flock Applikator, den man schon aus der Cherry Lips LE kennt. Der ist ganz gut angekommen, so wie ich das mitbekommen habe. Bleibt zu hoffen, dass die Farben der Sinners & Saints Jellys sich etwas mehr voneinander unterscheiden, dann sind da bestimmt ein paar schöne Farben dabei.

Wie gefällt euch die Sinners & Saints LE von Manhattan? Habt ihr sie vielleicht schon gesehen und etwas gekauft? Und wie schminkt ihr euch als Bengel? :zahn:

Donnerstag, 11. August 2011

Schnelles AMU mit der Naked Palette

Schnelles AMU mit der Naked Palette

Das Wort “schnell” hätte ich mir eigentlich auch sparen können, denn eigentlich sind all meine AMUs mit der Urban Decay Naked Palette schnell. Dank der dezenten Farben und der guten Qualität derer, kann ich mir davon aufs Lid packen was ich will, es sieht nie blöd oder gar vermurkst aus. Es dauert keine fünf Minuten und ich bin fertig. Dann nochmal ein paar Minuten für Lidstrich und Mascara und schon bin ich schneller als der Blitz. :D

Ein Beispiel von “schnell mal was aufs Lid gepackt” könnt ihr hier sehen. Das helle “Sin” im Innenwinkel, das rötliche “Toasted” nach außen und für etwas Kontur das dunkle Braun “Hustle” in die Lidfalte, fertig ist die Laube. :-)

Im Moment stehe ich total auf den Mineral Eyeliner von Every Day Minerals. Ich liebe diese Farbe! Schwarz ist mir meist zu hart und ich benutze daher gerne Brauntöne. Dieses dunkle Braun, es heißt “Smokey”, ist für mich perfekt und ich möchte im Moment gar nichts anderes mehr benutzen. Dieses leicht Rauchige finde ich total schön. :love: Und dank der Größe des Döschen wird das Eyeliner Puder wohl auch ewig und drei Tage halten.

Das habe ich für das AMU verwendet

Hier sind nochmal alle verwendeten Produkte auf einen Blick.

Die Max Factor False Lash Fusion Mascara habe ich übrigens mit dem 3 Euro Gutschein von Max Factor (Klick) gekauft. Ich habe ihn bei Rossmann eingelöst, dort gibt es noch bis morgen 20% Rabatt auf Max Factor und man kann den 3 Euro Gutschein damit kombinieren. :)

Freitag, 29. Juli 2011

Lancôme Hypnôse Drama Mascara

Eine Freundin konnte bei einer Sale-Aktion in der örtlichen Püffemarie ein paar Schnäppchen ergattern und brachte mir u.a. die Lancôme Hypnôse Drama Mascara mit.

Ich habe mich sehr gefreut, denn solch “gute” (=schweineteure) Mascara probiere ich gerne aus um zu sehen, ob ich wimpernmäßig noch eine Leistungssteigerung erzielen kann. :D

Laut Douglas kostet die Hypnôse Drama Mascara 28,95 Euro, enthalten sind 6,5 ml.

Lancôme Hypnôse Drama Mascara

Schon beim Herausziehen des Bürstchens hatte ich Bedenken. Das sah alles so “fitzelig” aus, so etwas mag ich nicht. Darum habe ich die Bürste nach dem ersten (arg verschmierten) Tuschen auch abgewischt – und damit viel der teuren Tusche verschwendet. Au weia! Hätte ich für die Mascara dreißig Euro auf den Tisch geblättert, ich hätte schon geflucht. So behielt ich die Fassung und tuschte meine Wimpern nochmal.

Das Ergebnis sah dann so aus:

Lancôme Hypnôse Drama Mascara aufgetragen

Linkes Auge – einmal getuscht ———————— Rechtes Auge – zweimal getuscht

Ich bin nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Nach dem ersten Tuschen hatte ich fiese Fliegenbeine, meine Wimpern wirkten “brökelig” und nicht sehr getrennt. Das Ergebnis konnte ich mit dem zweiten Tuschen zwar etwas verbessern, doch wirklich schön fand ich es immer noch nicht.

Ich war froh an dem Tag nicht mehr aus dem Haus zu müssen, denn so wäre ich nicht gegangen. Die Wimpern sahen für mich zu “verklebt” aus und unter “Volumen in überwältigenden Dimensionen” (Douglas-Text) stelle ich mir einfach etwas anderes vor. :D

Auch wenn ich mich wiederhole, schreibe ich es hier noch einmal: Wimpern sind so unterschiedlich wie Kopfhaare. Wenn eine Mascara bei mir nicht gut aussieht, kann sie bei einer anderen Frau wundervolle Wimpern zaubern – und umgekehrt.

Mit diesem Blogpost wollte ich einfach nur zeigen, dass “teuer” nicht immer gleich gut sein muss. Diese Lancôme Mascara macht mich nicht glücklich und ich bin froh das ich dafür nicht den Originalpreis zahlen musste.

Und trotzdem würde ich jederzeit wieder eine andere Mascara ausprobieren, immer in der Hoffnung auf Mega-Mörder-Wawawumm-Big-Bang-Wimpern! :D

Wer ist mit mir auf der Suche nach DER Mascara? Oder habt ihr sie schon gefunden? :trippel:

Montag, 6. Juni 2011

Esprit Kosmetik jetzt auch im Online-Shop

Esprit Kosmetik jetzt auch im Online-Shop

Bei Esprit ist heute der Private Sale gestartet (20% Rabatt *lechz* :D ) und als ich so durch den Shop stöbere sehe ich, das dort jetzt auch die Esprit Kosmetik angeboten wird.

Nachdem Esprit Kosmetik aus den meisten dm Märkten raus geht sieht es so aus, als ob etwas von der Kosmetik ab jetzt im Online Shop erhältlich ist.

Es gibt bisher nur Lipglosse, Mascara und ein paar Nagellacke. Doch gerade die Nagellacke haben ja einige Fans gewonnen nachdem sie bei dm mit 50% Rabatt verkauft wurden. Viele gingen auch leer aus und standen vor geplünderten Regalen. Vielleicht habt ihr ja Glück und eure Lieblingsfarbe ist im Online-Shop dabei? :)

Ich bin gespannt ob in nächster Zeit noch weitere Artikel hinzukommen, die Esprit Kosmetiklinie bestand ja aus wesentlich mehr Produkten. HIER könnt ihr euch das aktuelle Angebot an Kosmetik ansehen.

Habt ihr Esprit Kosmetik schon vor dem großen Rabatt bei dm beachtet? Oder seid ihr jetzt erst darauf aufmerksam geworden und habt ein paar Schätzchen für euch entdeckt? :trippel:

 Vorige Einträge   

Folge mir auf Facebook

Abonnieren & E-Mail

RSS Feed abonnieren Frau Shopping bei Facebook Folge mir auf Twitter Fotos von Frau Shopping bei Instagram Frau Shopping bei Bloglovin Kontakt zu Frau Shopping

- bloglovin

Blog durchsuchen

Deutsche Beauty Blogs

Gutscheine und Rabatte

Neuste Beiträge

Letzte Kommentare

Tags