Eigentlich brauche ich nichts!

Mars Hazelnut

| 8 Kommentare

Mars Hazelnut

Die Einleitung ist kurz. Ich lief durch Edeka, sah den Aufsteller von Mars, es stand “Limited Edition” drauf, ich musste es kaufen. Fertig. :D

Dabei juckte mich eine Mars Hazelnut Variante gar nicht sonderlich. Ich stand nicht sabbernd da, musste auch nicht schon im Auto die Packung aufreißen oder habe davon geträumt. Es war einfach dieses “es könnte ja schmecken und dann gibt es das nicht lange” Feeling. Also mal wieder voll in die Marketingfalle getappt. Das kann ich gut!

Mars Hazelnut Limited Edition

Die Beschreibung von Mars auf der Packung liest sich auch recht nüchtern: “Milchschokolade, gefüllt mit feiner Candy-Creme, Karamell und Haselnüssen”. Ich stutzte nur kurz bei “Candy-Cream”, hieß das schon immer so? Nee, ne? Egal!

Mars Hazelnut ausgepackt

Der ersten Bissen schmeckte dann einfach nur nach Mars. Erst beim intensiven Kauen kamen die Haselnussstückchen zum Vorschein und entfalteten sanft ihre Note. Ich habe schon hundert Jahre kein Mars mehr gegessen – ich war immer Team Snickers – einfach weil mir bei Mars der Biss fehlte, das konnte Snickers mit den Erdnüssen besser bedienen.

Bei Mars Hazelnut ist es nicht viel anders, mir fehlt hier das richtige Kaugefühl und die Haselnussstückchen können es nicht rausreißen. Sie sind zwar optisch recht groß, aber ich schmecke nicht viel von ihnen. Man kann das Mars Hazelnut essen, muss man aber nicht nicht, finde ich. Jedenfalls nicht, wenn man nicht eh der große Mars-Liebhaber ist. Ich hatte hier wenigstens mehr Nussgeschmack erwartet, aber diese Variante finde ich einfach nur lahm.

Seid ihr auch schon über Mars Hazelnut eingeschlafen? Habt ihr Mars Hazelnut schon probiert? Wie schmeckt es euch?

duplo White

| 49 Kommentare

duplo WhiteDas Sabbern war groß, als ich auf Facebook ein Foto von den neuen duplo White zeigte. Und ich muss zugeben, ich war auch sehr gespannt auf die diese Limited Edition von duplo.

Es gibt seit ein paar Jahren immer mal wieder die Edition mit Zartbitter Schokolade, welche ich überraschend lecker fand (siehe mein Blogpost HIER). Nun folgt also die LE mit weißer Schokolade.

Ich bin zwar kein großer Fan von weißer Schokolade, doch ab und zu findet man bei solchen LEs doch die ein oder andere Köstlichkeit, wie zum Beispiel die weißen Ferrero Küsschen (guckst du HIER). Und so nahm ich auch die duplo White für 1,99 Euro bei real mit. Die Packung enthält übrigens 10 Riegel, normale duplo-Packungsgröße also.

Auf der Rückseite der Packung werden die duplo White wie folgt beschrieben: “Feine Haselnusscreme mit hauchzarten Waffeln, umhüllt mit leckerer weißer Schokolade. Schmeckt unwiderstehlich zart und knusperleicht”

Na dann wollen wir doch mal sehen, ob das wirklich lecker ist. :D

duplo White mit Weißer Schokolade

duplo White mit Weißer Schokolade ausgepackt

duplo White von Innen

Die Riegel sehen von der Form und Größe her genau so aus wie normale duplos mit Vollmilchschokolade.

Die weiße Schokolade umhüllt den Riegel komplett und verströmt beim Auspacken schon recht intensiv ihren Duft. Ich ahne bereits, dass es süß werden könnte. :zahn:

Und tatsächlich, die duplo White sind quietschesüß. Das ist genau der Geschmack von weißer Schokolade, den ich nicht mag. Die penetrante Süße der weißen Schokolade kann auch durch den Waffelkern nicht wirklich aufgehalten werden, sie verbreitet sich einfach über all meinen Geschmacksknospen.

Würde ich das duplo mit verbundenen Augen probieren, ich würde wohl nicht erkennen, dass es ein duplo ist. Und von “knusperleicht” merke ich hier auch nichts, mir ist bereits nach einem duplo schlecht. Und dabei bin ich nun wirklich hartgesotten, was Süßkram angeht. :D Aber das hier geht gar nicht, ich brauche auf der Stelle ein Stück Käse!

Schade, irgendwie hatte ich mir von den duplo White mehr versprochen. Doch mit der Süße der weißen Schokolade komme ich nicht zusammen und so liegt die Packung wohl noch eine Weile im Küchenschrank, bis sich jemand erbarmt.

Umkreist ihr weiße Schokolade weiträumig, weil sie euch nicht schmeckt? Oder habt ihr die duplo White schon probiert? Seid ihr Fans von weißer Schokolade und habt lange auf diese Kombi gewartet? :trippel:

Frisch lackiert: Manhattan Nr. 06 aus der Marcel Ostertag Kollektion

| 18 Kommentare

Frisch lackiert: Manhattan Nr. 06 aus der Marcel Ostertag Kollektion

Marke: Manhattan
Name: Nr. 06 (“Dark Vogue”)
Inhalt: 7 ml
Finish: Creme
Sortiment: LE (Marcel Ostertag)
Preis: 2,99 Euro
Wo gekauft: kostenloses Pressemuster

Ab Mitte März gibt es die “Marcel Ostertag for Manhattan” Kollektion im Handel. Sie enthält sechs Nagellacke, einen davon möchte ich hiermit zeigen.

Ich habe mir die Nr. 06 als erstes herausgegriffen, denn die Farbe entspricht genau meinem Beuteschema. Ich mag solche schlammigen Töne sehr gern, denn sie passen einfach immer. Das ist bei der Nr. 06 nicht anders und ich finde die Nägel bekommen damit automatisch einen gepflegten und klassischen Touch.

Beim Lackieren konnte ich keine Probleme feststellen. Der Lack ist angenehm cremig, aber auch nicht zu flüssig. Die Farbe deckte nach zwei Schichten gut (auch wenn es auf meinem Foto merkwürdig dünn schimmert. Habe ich selbst gar nicht gesehen!) und hielt die zwei Tage bis zum nächsten Ablackieren ohne Macken. So mag ich das.

Vergleich von Manhattan Nr. 06 mit YDKJ von OPI

Auf Instagram hatte ich noch ein Vergleichsbild hochgeladen – Manhattan Nr. 06 neben You Don’t Know Jacques (kurz YDKJ) – für mich DER Klassiker was schlammige Lacke anbelangt. Der YDKJ ist für mich von allen Schlamm-Taupe-Schlagmichtot Lacken der Schönste und kommt oft zum Einsatz.

Auch wenn mein Handy die Farben leicht verfälscht darstellt erkennt man, dass die beiden Farben sich nicht wirklich ähnlich sind. Der Manhattan Lack ist viel brauner und wirkt gegen YDKJ gar nicht mehr so schlammig. Und trotzdem finde ich ihn hübsch! :)

Alle Manhattan Marcel Ostertag Nagellacke

Das sind übrigens alle Lacke aus der Ostertag Kollektion. Ich verkneife mir jetzt jegliche flache Witze in Verbindung mit “Ostern” und “bunt” und frage euch einfach, wie euch die Lacke gefallen. :D Und was sagt ihr speziell zur Nr. 06? Mögt ihr auch schlammige Nägel oder überspringt ihr diesen Farbbereich lieber? :trippel:

OPI Mariah Carey Kollektion – Can’t Let Go und Stay the Night

| 36 Kommentare

OPI Mariah Carey Kollektion - meine beiden Lacke

Ich habe zwei Nagellacke aus der aktuellen “Mariah Carey” Kollektion von OPI zugeschickt bekommen (Danke!) und möchte sie euch in diesem Blogpost vorstellen.

Passend zum Kollektionsnamen habe ich die beiden Lacke vor das einzige Mariah Carey Album gestellt, dass ich besitze. :D Ich bin kein Fan von ihr, doch das Weihnachtsalbum ist ein Kracher. Was die Lacke so drauf haben, konnte ich mit meinen beiden Testexemplaren herausfinden – “Can’t Let Go” und “Stay the Night”.

OPI Mariah Carey Kollektion - alle Lacke in der Übersicht

Nochmal zur Erinnerung alle Lacke der Kollektion, die Farbbeschreibungen hatte ich HIER verbloggt.

Ich habe mir zwei der Stage-Nuancen ausgesucht. Sie kommen mit einer neuartigen Textur, die OPI “Liquid Sand” getauft hat. Diese Art von Lack habe ich vor ein paar Tagen schon bei den Leather Nails gezeigt, siehe HIER. Die OPIs sehen allerdings noch etwas anders aus, wie ihr gleich sehen könnt.

OPI Can't Let Go Flasche

OPI Can't Let Go Flaschenboden

“Can’t Let Go” ist ein schönes Lila, meine Kamera zeigt es leider etwas zu blau.

Man erkennt in der Flasche kleine Glitterpartikel, die mal mehr nach Silber, mal mehr nach Flieder aussehen. Inmitten dessen gibt es noch eine Menge größerer Hexagon Glitterteilchen in Lila.

OPI Can't Let Go Swatch

Das Lackieren geht mit dem OPI Pinsel gewohnt easy peasy. Ich liebe die Pinsel einfach, sie sind für meinen Geschmack genau richtig. Nicht zu dünn, nicht zu dick, eben genau wie sie sein müssen.

Kurz nach dem Auftrag des Lacks trocknet der Lack durch und entwickelt seine “sandige” Oberfläche, die gleichzeitig ein mattes Aussehen entwickelt. Der beigemischte Glitter sorgt für Leben auf dem Nagel.

Ich habe auf dem Foto zwei Schichten lackiert, mit nur einer wäre der Lack noch zu durchscheinend gewesen. Durch die schnelle Trockenzeit ist das allerdings gar kein Problem.

OPI Can't Let Go Swatch mit Topcoat

Natürlich kann man die Liquid Sand Lacke auch mit Topcoat tragen, was dann so aussieht. Die Farbe des Lacks wird etwas dunkler, die ehemals matte Oberfläche glänzt nun durch den Topcoat, ist aber noch nicht ganz geglättet. Ich denke, da müssten schon zwei, wenn nicht drei Schichten TC drauf, um die die Oberfläche zu glätten.

OPI Stay the Night Flasche

OPI Stay the Night Flaschenboden

Der zweite meiner beiden Mariah Carey Lacke heißt “Stay the Night” und ich habe das Gefühl, er ist der kleine Favorit der Kollektion.

In der schwarzen Lackbase befindet sich lauter roter Miniglitter, der den Lack fast schon klassisch-schön aussehen lässt. Schwarz mit rotem Glitter geht eh immer, kein Wunder, dass der Lack bei vielen so beliebt ist. :)

OPI Stay the Night Swatch

“Stay the Night” ist etwas flüssiger als “Can’t Let Go”, davon abgesehen war der Auftrag genau so unkompliziert. Auch er trocknet wieder matt und mit sandig-rauer Oberfläche.

Durch den matten Lack kommen die roten Glitterpartikel richtig gut zur Geltung, sie stechen fast schon heraus.

Für beide meiner Lacke gilt: Sie haben zwar eine raue Oberfläche, doch sie kratzen nicht oder ziehen Fäden. Ich habe es sogar geschafft, mir damit eine Strumpfhose anzuziehen – ohne Laufmasche! :D

Ich habe beide Lacke nur jeweils zwei Tage getragen und dann wieder ablackiert, bis dahin war die Haltbarkeit tadellos. Kein Splittern, keine Tipwear, nix – ohne Topcoat!

OPI Stay the Night Swatch mit Topcoat

Über “Stay the Night” kann man natürlich auch wieder einen Topcoat lackieren. Der Lack wirkt dann ebenfalls etwas dunkler.

Vergleich OPI Stay the Night mit und ohne Topcoat

Wenn man die Finger mit und ohne Topcoat nebeneinander legt, sieht man den Unterschied recht gut. Mir gefallen beide Varianten sehr, ich bin aber nicht sicher, wie lange ich generell Gefallen an der “sandigen” Textur habe. Es ist definitiv ein Trend, so wie es auch schon Crackle- und Magnetlacke waren, die mir mittlerweile schon auf die Nerven gehen. Mal sehen, wie lange ich die sandigen OPIs mag. Im Moment gefallen sie mir sehr! :)

Laut meiner Infos von OPI wird es die Mariah Carey Kollektion u.a. in “Parfümerien” geben, allerdings hat mir jemand auf Facebook geschrieben, sie hätte die Info von Douglas, dass sie die MC-Kollektion nicht bekommen. Ich werde diesbezüglich nochmal nachfragen und sage Bescheid, wenn es etwas Neues gibt. Bis dahin kann ich als Verkaufsstellen nur opi-germany.de (14,90 Euro pro Flasche) nennen oder Ebay und diverse Online-Shops in den USA.

Wie gefallen euch denn die Liquid Sand Lacke von OPI? Würde ihr euch die sandigen Mariahs auf die Nägel packen oder bleibt ihr lieber bei den normalen Lacken? :trippel:

Manhattan Supernova Limited Edition

| 24 Kommentare

Die erste Manhatten LE des Jahres steht in den Startlöchern. Sie heißt “Supernova” und ist ab Mitte Januar (teilweise jetzt schon) im Handel. Ich habe heute ein Paket mit Produkten von Manhattan zum Ausprobieren erhalten, danke!

Die “Supernova” Limited Edition enthält folgende Produkte:

★ drei Metallic Nagellacke – 11 ml für je 4,09 Euro
★ drei Lidschatten Paletten – 5,8 g für je 4,99 Euro
★ False Lash Look Mascara (12 ml) und gratis Khol Kajal Eyeliner in Schwarz – für 6,49 Euro

Ich habe mich vorhin sogleich ans Lackieren gemacht, denn die Nagellacke erinnern mich an die “Mirror Metallics” von essie, die damals sehr beliebt waren und ich denke, wer die Lacke damals schon mochte, könnte mit den Manhattan Lacken auch seinen Spaß haben. Persönlich stehe ich nicht unbedingt auf dieses Finish, daher fehlen mir auch die Vergleichsmöglichkeiten zu essie – habe damals keinen Lack aus der Kollektion gekauft.

Nun gibt es erstmal Bilder für euch! :)

Manhattan Supernova Nagellacke

Manhattan Supernova Nagellacke Rückseite

Manhattan Supernova Nagellacke

Die Lacke haben auf dem Papier Namen bekommen, die Flaschen an sich sind nur nummeriert:

★ 01 Metallic Moon – Silbergrau
★ 02 Rising Star – sehr helles Braun-Grau (Kann ich nicht besser beschreiben :D )
★ 03 Lacque Hole – helles Rot-Braun mit einem Hauch Kupfer

Manhattan Supernove Nagellacke Swatch

Manhattan Supernova Swatch von Metallic Moon, Rising Star und Lacque Hole

Ich habe die fünf Minuten Sonne genutzt und schnell am Fenster ein paar Bilder gemacht. Das mir dabei fast die Finger abgefroren und sie sich in Schrumpelwürstchen verwandelt haben – egal! Hauptsache die Bilder sind fertig. :D

Die drei Lacken ließen sich recht einfach lackieren und deckten bereits mit einer Schickt. Knorke!

Wenn man nicht gerade mit Lupe und Adlerauge hinschaut, sind sie auch nicht streifig, wie es bei solch metallischem Finish oft zu sehen ist. Gerade im Sonnenlicht spiegelten sie sich sehr schön und waren hübsch anzusehen. Wer auf solche Lacke steht, sollte sich die “Supernova” Kollektion auf jeden Fall näher ansehen!

Und auch wenn diese Lacke nicht meinen Geschmack treffen, finde ich es schön, dass Manhattan endlich mal aus dem Creme-Einheitsbrei der letzten Kollektionen ausgebrochen ist. Weitermachen!

Manhattan Supernova Lidschatten Paletten

Die Lidschatten Paletten enthalten enthalten je 5 Farben und werden in drei Farbkombis angeboten:

★ 01 Galaxy Star
★ 02 Sexy Solar
★ 03 Mission to Mars

Ich habe mich mit den Paletten noch nicht näher beschäftigt. Wenn sie aus den bisher bekannten Manhattan Paletten herausstechen, melde ich mich nochmal. ;-)

Wie gefällt euch denn die Supernova LE? Seid ihr Fans von solchen metallischen Lacken? Oder darf es alles sein, nur kein Metallic? :trippel:

KIKO Dashing Holidays – meine Nagellacke

| 36 Kommentare

Die Kollektion ist jetzt im Online-Shop (Klick) verfügbar!

——————————–

Ich hatte im Posting zur “Dashing Holidays” Kollektion von KIKO (siehe HIER) bereits angekündigt, dass ich mir drei der Glitter Nagellacke gekauft habe. Und hier sind sie, die Hübschen! :)

KIKO Dashing Holidays - mein Einkauf - drei Glitter Nagellacke

KIKO Dashing Holidays Nagellack 405, 406 und 407

KIKO Dashing Holidays Nagellack 405, 406 und 407

KIKO Glitter Nagellack - die Pinsel von Nr. 405, 406 und 407

Gekauft habe ich mir:

★ Nr. 405 – Glitter in Rot
★ Nr. 406 – Glitter in Pink/Magenta und Silber
★ Nr. 407 – Glitter in Blau und Silber

Die Flaschen enthalten die KIKO-üblichen 11 ml und kosten je 4,90 Euro.

KIKO Glitter Nagellack - Swatch von Nr. 405, 406 und 407

Auf den Nailtips sieht das dann so aus.

Man erkennt ganz gut, dass in 406 und 407 neben der eigentlichen Farbe noch silberne Glitterpartikel beigemischt wurden, während der Glitter bei 405 einfarbig ist.

Bisher habe ich zwei der drei Lacke auf den Fingern lackiert und Unterschiede feststellen können:

KIKO Dashing Holidays Nagellack Nr. 406 bei Kunstlicht

Dieses Bild entstand direkt nach dem Einkauf am Abend, fotografiert bei Kunstlicht.

Der Lack Nr. 406 machte sich unglaublich gut auf den Nägeln und ließ sich wunderbar lackieren. Die Konsistenz war sehr angenehm, der Lack ließ sich mit dem Pinsel total gut “führen” und so musste ich gar nicht groß Patzer korrigieren. Ich konnte genau so in Form malen, wie ich wollte. Die Glittermasse trocknete recht flott, damit hatte ich gar nicht gerechnet!

Außerdem deckte die erste Schicht bereits, eine Zweite habe ich gar nicht mehr lackiert. Tolle Qualität, ich bin begeistert!

KIKO Dashing Holidays Nagellack Nr. 406 bei Tageslicht

Auf diesem Tageslicht-Bild erkennt man gut die “Hubbel”, die der Lack hinterlässt. Es ist hier wie bei dem “Beyond Cozy” von essie (siehe HIER), die Oberfläche fühlt sich zwar an wie der Rauputz, ist allerdings nicht scharfkantig und zieht keine Fäden an Kleidungsstücken. Wer sich daran nicht stört, kommt ganz ohne Topcoat aus!

KIKO Dashing Holidays Nagellack Nr. 405 bei Tageslicht

Heute trage ich Lack Nr. 405 und er sicht schon bei Tageslicht ganz schnieke aus.

In der Sonne gewinnt er dann noch etwas:

KIKO Dashing Holidays Nagellack Nr. 405 bei Sonnenlicht

Bei diesem Lack empfand ich die Konsistenz als nicht so angenehm wie bei Nr. 406. Die rote Glittermasse war etwas dickflüssiger und zäher und ich musste zwei Schichten lackieren, damit nichts mehr vom Nagel durchschien. Eine glatte Oberfläche bekommt man mit diesem Lack auch nicht, es bleibt hubbelig.

Den Blauen 407 konnte ich noch nicht lackieren, habe zu wenig Hände. :D

Edit 26.11.2012: Da ist die 407 bei Kunstlicht. :)

KIKO Dashing Holidays Nagellack Nr. 407

Insgesamt gefallen mir die Glitterlacke ganz gut, ich bereue nicht sie gekauft zu haben.

Vergleich KIKO Nr. 405 mit China Glaze Ruby Pumps und Essie Leading Lady

Spaßeshalber hier noch der Vergleich mit KIKO Nr. 405 und “Ruby Pumps” von China Glaze sowie “Leading Lady” von essie. Ihr seht, sie gleichen sich kein bisschen. :)

Da ist der Lack ab!

Und zum Schluss noch ein Bild nach dem Ablackieren. Man erkennt es ganz gut, der ganze Glitter hängt im Wattepad, meine Finger waren sauber. Ihr müsst einfach nur das feuchte Pad gut einwirken lassen (bei mir waren es ca. 7 Minuten) und dann könnt ihr den Lack in einem Rutsch abziehen. Mit dieser Methode sind Glitterlacke beim Ablackieren auch nicht mehr so nervig. :)

Wie gefallen euch meine drei Glitterlacke aus der “Dashing Holidays” Kollektion? Mögt ihr die Glitteroptik oder darf es doch ruhig ein normaler Cremelack sein? :trippel: