Eigentlich brauche ich nichts!

Frisch lackiert: OPI Skating On Thin Ice-Land

| 6 Kommentare

Frisch lackiert: OPI Skating On Thin Ice-Land

Marke: OPI
Name: Skating On Thin Ice-Land
Inhalt: 15 ml
Finish: Creme
Sortiment: Nordic Kollektion
Preis: 6,00 Dollar
Wo gekauft: ebay.com

Ich starte heute mit einem Lack aus der OPI Nordic Kollektion und versuche, in den nächsten Tagen (oder Wochen *hust*) auch die anderen aus dieser LE zu zeigen.

Dachte ich nämlich bei den ersten Promobildern noch, das wird eine Nullrunde für mich (Wat isse mäkelig geworden!), so habe ich am Ende doch drei Lacke selbst gekauft und dann nochmal drei Flaschen als Samples von OPI erhalten – tollerweise genau die Farben, die ich auf der Vielleicht-Kaufen-Liste hatte und der Vernunft wegen nicht in den Warenkorb gepackt habe. Nun habe ich also 6 Lacke der diesjährigen Herbstkollektion und glotze sie ständig an – denn wie sie da so in Reih und Glied im Regal stehen, dass hat was!

Heute zeige ich euch die erste der Herbstschönheiten – Skating On Thin Ice-Land.

Dieser tolle Auberginenton (oder auch Pflaume :) ) schreit doch geradezu Hööööööörbst! Auf dem oberen Bild seht ihr ihn im Sonnenlicht, da wirkt er etwas heller mit einem leicht rötlichen Einschlag.

Frisch lackiert: OPI Skating On Thin Ice-Land

Das zweite Bild ist bei herbstlichem Tageslicht in der Wohnung entstanden. Da wirkt die Farbe dann viel dunkler und tiefer, ist aber immer noch als tolles dunkles Lila erkennbar.

Ich mag Skating On Thin Ice-Land sehr gerne, auch wenn dies sicher keine einzigartige, noch nie dagewesene Farbe ist. Doch die angenehme, cremige Textur machen das Lackieren zur wahren Freude, die Farbe deckt mit zwei Schichten und da ich eh Fan von Cremelacken bin, hat OPI mein Herz schon im Sack!

OPI Nordic Aufsteller

Bild von facebook.com/OPIDeutschland

Zur besseren Übersicht noch ein Foto vom Aufsteller der Nordic Kollektion.

Wie gefällt euch denn Skating On Thin Ice-Land? Wäre der was fürs eigene Beuteschema? :trippel:

Frisch lackiert: Butter London mit A England

| 23 Kommentare

Butter London Marrow mit einem Stamping mit A England Sleeping Palace

Marke: Butter London / A England
Name: Marrow / Sleeping Palace
Inhalt: 11 ml / 11 ml
Finish: Creme mit sehr subtilem Schimmer / Holografisch
Sortiment: Standard
Preis: ca. 8 Euro / 8,50 Euro
Wo gekauft: b4f / a-england.co.uk

Heute gibts mal wieder ein Stamping bei “Frisch lackiert”. Dafür habe ich mir den Holo-Bolo Lack “Sleeping Palace” von A England ausgesucht, den ich auf Butter Londons “Marrow” aufgetragen habe. Am Ende war ich nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis, da das Stamping teilweise nicht ganz akkurat ist und irgendwie ausgefranst wirkt. Hmpf.

Butter London Marrow mit einem Stamping mit A England Sleeping Palace

Butter London Marrow und A England Sleeping Palace

Für das Stamping habe ich die MoYou Platte 01 aus der Pro Collection genommen.

(Ich möchte noch eine Runde jammern: In letzter Zeit bricht mir ständig der Nagel am Zeigefinger ab. Es ist so, als ob ich da eine Sollbruchstelle habe. Aaaargh!!!)

Habt einen schönen Tag! :) Der Pott strahlt heute in fröhlichem Hellgrau, ich hoffe, bei euch ist es schöner. :D

Sally Hansen Satin Glam Kollektion

| 16 Kommentare

Sally Hansen Satin Glam Kollektion
Sally Hansen Satin Glam Kollektion

Seit Januar gibt es von Sally Hansen die “Satin Glam” Kollektion. Sie besteht aus sechs Nagellacken, die ein “verführerisches Satin-Finish” versprechen. Für mich sehen die Farben lackiert semi-matt aus und erinnern etwas an die Zoya Velvet Lacke, die ich damals schon sehr mochte. Nur ist bei Sally Hansen eine Tonne hauchfeiner Glitter dabei.

Wer sich fragt, warum bei der Nummerierung der Farben die Nr. 03 und 04 fehlen, den kann ich aufklären: In den USA sind noch zwei weitere Farben erschienen, die es nicht in die deutsche Kollektion geschafft haben. Ein Bild davon gibt es bei http://nouveaucheap.blogspot.de (ein US-Blog mit .de Adresse ^^ Google hängt die .de Adresse dran).

Der Preis für einen Lack (10 ml) liegt bei 7,99 Euro.

Die Lacke aus der Satin Glam Kollektion kommen in einer Flaschenform, die man auf dem deutschen Markt bei Sally Hansen noch nicht gesehen hat. Ich finde sie ausgesprochen hässlich. :D Das Design erinnert mich an Nagellacke aus den 99-Pfennig-Läden von früher, buuah! Aber okay, die armen Lacke können ja nichts für ihre Umverpackung und zum Glück sind sie hübscher, als frau durch die Flasche vermutet. :)

Ich zeige euch heute zwei der sechs Satin Glam Lacke, die man mir zum Ausprobieren von SH zugeschickt hat. Danke!

Sally Hansen Satin Glam Nr. 07 Taffeta

Sally Hansen Satin Glam Nr. 07 Taffeta

★ Nr. 07 Taffeta
Ein leicht rötliches Lila versehen mit mikrofeinem Glitter in Rot, Blau und Silber, den man aber nur mit der Lupe und bei direktem Licht sieht.

Sally Hansen Satin Glam Nr. 08 Silk Onyx

Sally Hansen Satin Glam Nr. 08 Silk Onyx

★ Nr. 08 Silk Onyx
Schwarz mit wunderschönem mikrofeinen Glitter in Türkis, Silber und Violett, wieder nur bei direktem Licht sichtbar.

Ihr seht, das Finish ist leicht satiniert und nicht völlig matt. Der damit lackiert Nagel ist nicht rau wie bei einem Sandlack, sondern recht eben.
Beide Lacke gewinnen bei Sonnenlicht oder Scheinwerferbestrahlung. :D Dann funkeln sie wirklich richtig hübsch und das satinierte Finish macht sie zu etwas Besonderem. Die Haltbarkeit ist auch ohne Topcoat super, ich habe beide ohne Macken zwei Tage getragen und dann ablackiert.

Aber auch mit Topcoat sind sie schön anzusehen und der glänzende Überlack bringt den feinen Glitter noch etwas besser zur Geltung (siehe das zweite Bild von Taffeta, das ist mit Topcoat).

Ich mag Taffeta und Silk Onyx recht gern und überlege, ob ich mir Nr. 05 Pink Chic noch zulegen soll. Der macht im Sommer bestimmt Laune! :)

Was sagt ihr zu der Satin Glam Kollektion von Sally Hansen? Habt ihr einen Favoriten bei diesen Lacken?

Frisch lackiert: Zoya Odette

| 9 Kommentare

Frisch lackiert: Zoya Odette

Marke: Zoya
Name: Odette
Inhalt: 15 ml
Finish: Creme
Sortiment: Frühlingskollektion 2014 “Naturel”
Preis: 9,00 $
Wo gekauft: ebay.com

Ich bin zurück an der Nagellackfront! :D Nachdem ich nun fast zwei Wochen weder Lust noch Muße verspürte mir die Nägel zu machen und schon besorgt war ob ich krank bin, hat mich mit dem Eintreffen meiner neuen Zoya Lacke wieder die Lust gepackt.

Als ich die ersten Promo-Bilder für Zoyas Frühlingskollektion 2014 namens “Naturel” sah war schnell klar, dass ich mir davon etwas kaufen werde. Zuerst war ich scharf auf drei Lacke, am Ende wurden es dann zwei. Den ersten Lack möchte ich euch heute zeigen, es ist Odette.

Odette ist eine Mischung aus etwas Lila, etwas Pink und eine Prise Dreck. Auf den Nägeln ist die Farbe dunkler als in der Flasche.
Mich erinnerte Odette an “Parlez-Vous OPI?”, doch im direkten Vergleich hat Odette mehr Mauve in sich und wirkt damit kräftiger.

Zoya beschreibt Odette als “sultry orchid maroon cream”. Orchid passt ja zur Pantone Farbe des Jahres 2014, rotbraunes “maroon” sehe ich aber nicht.

Zoya Odette Swatch

Übersicht Zoya Naturel - Spring Collection 2014

Ich bin sehr zufrieden mit meiner Wahl, Odette ließ sich kinderleicht auftragen, die cremige Textur war nicht zu dünn und nicht zu dick. Mit zwei Schichten deckte sie.

Meinen zweiten Lack aus der “Naturell” Kollektion zeige ich euch dann in einem anderen Blogpost. :)

Wie gefällt euch denn “Odette”? Und was sagt ihr zur “Naturell” Kollektion? Gefällt sie euch oder könnt ihr sie locker überspringen? :trippel:

Isadora Crown Jewel und Isadora Lilac de Luxe

| 11 Kommentare

Isadora Crown Jewel und Isadora Lilac de Luxe

In meinem Regal habe ich zwei ganz besondere Lackschätzchen, die ich euch unbedingt zeigen möchte! :) Sie sind solo schon richtig toll, doch kombiniert ein Augenschmaus. Aber der Reihe nach, den Anfang macht “Crown Jewel”.

Isadora Crown Jewel

Isadora Crown Jewel Swatch

Marke: Isadora
Name: 776 Crown Jewel
Inhalt: 6 ml
Finish: Foil
Sortiment: Shine Bright LE
Preis: 8,95 Euro
Wo gekauft: PR Sample, Isadora gibt es exklusiv bei Douglas

Ist das nicht ein tolles Lila? :love:
Hätte ich nicht eh schon eine Schwäche für diesen Farbton, ich hätte ihn spätestens nach “Crown Jewel”. In dem lilafarbenen Nagellack sind feine Schimmerpartikel in Kupfer-Rot beigemischt, die auf dem lackierten Nagel an sich nicht mehr sichtbar sind, die Masse auf den Fingern aber “leuchten” lassen und insgesamt einen tollen Look verschaffen.

Der Lack ist angenehm dickflüssig und deckt schon mit einer Schicht. Der breite Pinsel ist an sich recht angenehm, nur für meinen kleinen Finger ist er einen Tick zu breit. Zu dem Pinsel komme ich am Ende des Blogposts noch einmal.

“Crown Jewel” gehört zur Weihnachtsedition von Isadora namens “Shine Bright”, die bereits bei Douglas verfügbar ist. Neben verschiedenen Make-up Produkten gibt es eben auch Nagellacke, vier Stück an der Zahl. “Crown Jewel” ist für mich der klare Favorit, da stinken die anderen einfach ab. Sorry, ihr armen Nagellackflaschen, aber isso!

Isadora Nagellacke aus der Shine Bright LE

✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽ ✽

Isadora Lilac de Luxe

Isadora Lilac de Luxe Swatch

Isadora Lilac de Luxe Swatch

Marke: Isadora
Name: 878 Lilac de Luxe
Inhalt: 6 ml
Finish: Holo-Glitter
Sortiment: Holographic Nails LE
Preis: 9,95 Euro
Wo gekauft: PR Sample, Isadora gibt es exklusiv bei Douglas

Weiter geht es mit “Lilac de Luxe”, der zu einer anderen LE gehört. Die “Holographic Nails” ist gerade erschienen und ebenfalls schon bei Douglas erhältlich. Angeboten werden diesmal ausschließlich Nagellacke sowie einen Peel-off Basecoat, der bei solchen Glitterlacken ganz praktisch sein kann. Ich kenne ihn allerdings nicht und kann dazu nichts weiter sagen.

Dafür kann ich umso mehr Lobhudelei für den tollen “Lilac de Luxe” aussprechen. Der Name ist etwas irreführend, denn auf den ersten Blick erkenne ich nicht viel Lila. Ich hätte gesagt, dass es sich hierbei um einen silbernen Holo-Glitterlack handelt. Schließlich sind massig silberfarbene Holo-Bolo-Quadrate in der klaren Lackmasse eingearbeitet. Doch bei genauerem Hinsehen erkennt man die feinen Lila Glitterpartikel, die dem Ganzen den Namen geben.

Solo getragen musste ich zwei bis dreimal lackieren, damit mein Nagelweiß nicht mehr sichtbar war. Das Ergebnis war mir dann zu sehr Silvester, so weit bin ich noch nicht. Erstmal kommt Weihnachten! :D Darum kombinierte ich ihn mit “Crown Jewel”, was für meinen Geschmack wunderbar passt. Das gibt auf den Nägeln ordentliches Bling-Bling und macht einfach nur Spaß.

Wie gesagt, der Lack gehört zu einer LE, die aus 9 verschiedenen Lacken besteht:

Isadora Holographic Nails LE

Man erkennt, dass sich das Pressebild von “Lilac de Luxe” etwas von der Realität unterscheidet. ;-)

Nun noch ein Wort zu dem “Wide Brush”, der auch auf den Isadora Flaschen angepriesen wird: An sich mag ich solche breiten Pinsel, nur hatte ich diesmal das Problem meinen kleinen Finger mit dem schmalen Nagelbett zu lackieren, ohne meine Haut zu treffen.

Pinselvergleich mit Isadora, essie und Sally Hansen

Ich habe für einen Vergleich mal zwei weitere, ähnlich breite, Pinsel neben den von Isadora gelegt. Man erkennt, dass Isadora einen tick breiter ist als die beiden anderen. Was außerdem auffällt ist das Ende der Pinselborsten. Während die Borsten bei Isadora und essie gerade abgeschnitten sind, wurde bei Sally Hansen ein abgerundetes Ende geschaffen. Damit kann ich meinen kleinen Finger viel genauer lackieren, ohne nervige Patzer. Solch eine abgerundete “Spitze” würde ich mir bei Isadora auch wünschen, dann wäre das Lackieren wahrlich ein Klacks.

Schlussendlich bleibt mir nur zu sagen, dass die beiden Lacke ein wahres EFG (Extrem-Finger-Glotzing) bei mir verursacht haben und ich sehr in Love mit den beiden Hübschen bin! :)

Wie gefallen euch denn die beiden? Hot or Not? :trippel:

Frisch lackiert: Dance Legend Holo Nagellacke

| 43 Kommentare

Frisch lackiert - Dance Legend Holo Nagellacke

Meine beiden Dance Legend Holo Nagellacke

Marke: Dance Legend
Name: Cosmic Rainbow und Optical Illusion
Inhalt: 15 ml
Finish: holografisch
Sortiment: Standard
Preis: 13 $ pro Stück
Wo gekauft: dance-legend.com

Mädels, haltet eure Schlüpper euren Geldbeutel fest, jetzt kommt was Scharfes aus Russland!

Die Überschrift sagt es ja schon, meine liebste Lack-Kategorie, die Holo-Lacke, haben Zuwachs bekommen. Hoch die Tassen, an die Flossen fassen und die Schätzchen lieb haben! :D

Bevor ich gleich mit pornösen Holo-Bildern starte, kurz ein paar Infos zu meiner Bestellung: Gekauft habe ich die Lacke bei “Dance Legend”, einem Shop mit Sitz in Russland. Neben den Hololacken (New Prism Kollektion) gibt es noch eine große Auswahl an anderen schicken Lacken, die ich bei meiner ersten Bestellung aber erst einmal außen vor gelassen habe. Bei den Preisen von 9 bis 13 Dollar pro Lack wollte ich erstmal eine kleine Bestellung abschicken und schauen, ob alles gut ankommt.

Nach genau vier Wochen kam ein bombenfest verklebtes Paket bei mir an, die Lacke waren in ein Kilo zerknülltes Packpapier gestopft und somit nahezug bruchsicher verpackt. Der Versand kostet weltweit 10 $, ab 10 Lacken gibt es ihn für umme. Bezahlt habe ich mit Paypal, also alles easy peasy. Ich bin zufrieden und kann nichts negatives über den Shop an sich berichten.

Und nun zu meinen beiden Lacken!

Dance Legend Cosmic Rainbow Swatch

Dance Legend Cosmic Rainbow Swatch in der Sonne

Bei lila Hololacken kann ich gar nicht anders als sie zu kaufen. Sie sind quasi meine Achillesferse. Sehe ich einen lilanen Hololack, klingelt die Kasse des Verkäufers.

In diesem Fall gönne ich es ihm, denn “Cosmic Rainbow” ist ein wahres Prachtstück. :love: Ich denke, da muss ich auch nicht mehr viel schreiben, die Bilder sprechen für sich.

In der Sonne bekommt er die volle Holo-Power, das V auf dem Nagel ist sehr stark ausgebildet und nicht zu übersehen. Mir fallen nicht viele andere Holo-Lacke in meiner Sammlung ein, die ebenfalls mit solch einer Power aufwarten können.

Dance Legend Cosmic Rainbow Swatch im Schatten

Ohne Sonnenlicht, bzw. künstliches Licht sieht er dann so aus. Naja, schwach auf der Brust eben. :D Aber man kann da schon ahnen, was ihn ihm steckt… Und das Lila zeigt sich hier schön kräftig. Zum Glück, denn die zarten Lilatöne, die fast schon nach Flieder aussehen, mag ich nicht so gern.

Dance Legend Optical Illusion Swatch

Dance Legend Optical Illusion in der Sonne

Im Shop von “Dance Legend” wird der “Optical Illusion” als eine Mischung aus dunklem Lila und Bordeauxrot beschreiben. Joar, kommt hin.

Durch das Holo-Geflimmer wirkt er in der Sonne allerdings viel heller und auch rotstichiger. Dabei sieht er gar nicht so herbstlich aus wie ich beim Bestellen dachte. Er kann genau so Sommerlaune machen wie sein lilaner Bruder und so kann ich am Ende gar nicht sagen, welchen von beiden ich schöner finde. Das einzige was ich sagen kann ist, dass die beiden wohl nicht lange allein im Regal stehen werden. :sabber:

Dance Legend Optical Illusion im Schatten

Im Schatten erkennt man die Grundfarbe von “Optical Illusion” dann schon besser. Wie auch bei “Cosmic Rainbow” ist ein leichter holografischer Verlauf erkennbar.

Beide Lacke ließen sich übrigens recht angenehm lackieren. Nicht zu flüssig, nicht zu dick, so mag ich das! Der Pinsel hat die für mich perfekte Breite – sie sehen aus wie die OPI Pinsel. Auf den Bildern trage ich übrigens immer zwei Schichten. Zur Haltbarkeit kann ich nicht viel sagen, da ich nach 24 Stunden ablackiert habe – bis dahin allerdings ohne eine Macke. Da die Haltbarkeitsnummer aber je Frau immer so eine Sache für sich ist, würde ich darauf nicht viel geben. Ist halt so. :D

Wie gefallen euch denn die beiden Holo Schätzchen? Zuckt bei den Bildern euer Bestellfinger oder könnt ihr mit Holo-Bolo gar nichts anfangen? Habt ihr schon bei Dance Legend bestellt und wollt über eure Auswahl berichten? :trippel: