Sonntag, 16. März 2014

Milka Brezel Time – Milka Caramel Mandel – Milka Crunchy Corn

Seit Ende Januar liegen die drei neuen Tafeln von Milka bei mir im Schrank und ich hatte überhaupt kein Interesse, sie aufzumachen. Manchmal bin ich auch komisch! :D Denn ich musste ganz schön lange warten, bis ich sie kaufen konnte. Den ganzen Januar über bekam ich Mails und Hinweise via Facebook und Twitter zu den neuen Tafeln. Ob ich sie schon kennen würde? Die mit Brezeln wäre doch was für mich? Und ob ich noch über die Milka Tafeln blogge? Ich fand es wirklich erstaunlich, wie oft ich dazu gefragt wurde und habe mich gleichzeitig auch gefreut, dass ihr so an mich denkt. An mein Herz!

Nach einer gefühlten Ewigkeit fand ich die drei Sorten dann endlich im Supermarkt und verfrachtete sie in den Küchenschrank. Ich habe sie jeden Tag gesehen, aber nichts in mir zuckte. Statt dessen vergnügte ich mich mit Ben und Jerrys oder Zotter. :D

Vor ein paar Tagen holte Herr S. dann die drei Tafeln aus dem Schrank und wir haben sie probiert. Unsere Meinung gibt es jetzt in diesem Blogpost.

Milka Brezel Time

Milka Brezel Time
Alpenmilch Schokolade mit leicht gesalzenem Laugengebäck

Auf die Tafel war ich natürlich sehr gespannt! Salzige Brezeln in Schokolade können SO lecker sein, wenn die Kombi gut gemacht ist.

Milka Brezel Time ausgepackt

Man erkennt sofort an der Tafel, dass das Laugengebäck nicht in der typischen Brezelform in die Schokolade geworfen wurde. Statt dessen gibt es ovale Bröckchen.

Milka Brezel Time ausgepackt

Beim ersten Probieren merke ich sofort, dass für meinen Geschmack zu wenig Salz verwendet wurde. Wenn schon “gesalzen” auf der Packung steht, dann möchte ich das auch schmecken! Die Laugengebäckbröckchen finde ich irgendwie pappig und mäkele bei jedem Stück Schokolade an deren Form herum.

Durch die runde Form fehlt ihnen irgendwie der Biss und das Knackige, das man sonst von den Knabberbrezeln kennt. Da knackt und knurpst jeder Millimeter, bei der Brezel Time Tafel habe ich eher ein mürbes Kaugefühl. Näää, das wird nicht meine Tafel. Ich bin dezent enttäuscht.

Herr Shopping hingegen findet die Bröckchen gar nicht pappig, vermisst aber auch das Salz. Er würde die Tafel auch nochmal kaufen, ich würde ihm dann wohl mit dem Einkaufswagen in die Hacken fahren und zu einer anderen Schokolade schupsen. :zahn: (Anm. Herr S.: Klingt wie ein Scherz, aber das macht die wirklich.)

Milka Caramel Mandel

Milka Caramel Mandel
Alpenmilch Schokolade mit karamellisierten, leicht gesalzenen Mandelstückchen

Noch eine Tafel mit angepriesenem Salz, soweit so gut. Ich störe mich kurz an “Caramel” statt “Karamell” beim Aufdruck und mache weiter im Text. :D

Milka Caramel Mandel ausgepackt

Bei dieser Tafel erkennt man kleine Mandelstückchen im Inneren, was an sich nicht wirklich spektakulär aussieht. Muss es aber auch nicht. Was mir allerdings auffällt sind diese Bläschen (?), die wie graue Flecken wirken. Was ist das? Es sieht nicht lecker aus, finde ich.

Milka Caramel Mandel ausgepackt

Weg von der Optik, auf zum Geschmack! Die Mandeln kann ich herausschmecken, sie könnten aber auch aromatischer sein. Dafür knacken sie angenehm und geben der Tafel so ein wenig Biss. Allerdings ist mir der Geschmack insgesamt zu süß, was vielleicht auch an der Zuckerhülle der Mandeln liegen kann – die nicht karamellig schmeckt, sondern nur süß. Die leichte, kaum wahrnehmbare Salznote reißt mich da auch nicht mehr Hocker. Diese Tafel hinterlässt mich schulterzuckend. Kann man essen, muss man aber auch nicht. Ich würde sie mir nicht noch einmal kaufen.

Herr Shopping hätte hier auch gerne mehr Salz geschmeckt und mosert an den Mandeln herum, die er kaum herausschmeckt. Kein Nachkaufprodukt für ihn.

Milka Crunchy Corn

Milka Crunchy Corn
Alpenmilch Schokolade mit knusprigen, leicht gesalzenen Maissnacks

Bei “Maissnacks” muss ich natürlich sofort an die Milka Cranchitos denken, die mich letztes Jahr begeistert haben. Ob die Tafel da mithalten kann?

Milka Crunchy Corn ausgepackt

An der Tafel erkennt man, dass bei der Maiszutat eine andere Form als bei den Cranchitos gewählt wurde. Die Hubbel erinnern an Flakes. Auch hier gibt es wieder diese grauen, unansehnlichen Flecken auf der Schokolade.

Milka Crunchy Corn ausgepackt

Nach dem ersten Stück verziehe ich mein Gesicht – zeitgleich mit Herr S. Die “Maissnacks” aka Maisdinger geben der Tafel einen tollen Crunch, allerdings ist ihr Geschmack überhaupt nicht meins. Sie sind herb, penetrant und irgendwie muffig im Abgang. Kein Vergleich zu den leckeren Cranchitos! Ich probiere noch ein zweites Stück, vielleicht waren meine Geschmackssknospen auch nur verwirrt. Aber Fehlanzeige! Der muffige Maisgeschmack breitet sich jetzt noch stärker in meinem Mund aus und ich muss mich schon fast zwingen, den Bissen nicht auszuspucken. Uuuääh, ich bin hier raus! Sowas von!

Herr Shopping mag auch nicht mehr weiteressen, der Muff-Muff-Geschmack der Maisdinger verleidet es ihm gehörig.

Am Ende sind wir beide ernüchtert, die drei neuen Milka Tafeln konnten uns nicht aus den Socken hauen und die Crunchy Corn Tafel hat uns sogar zum Zähne putzen gezwungen. Sowas darf nicht passieren! :D Wir haken es ab als “nicht unser Ding” und schauen mal, was noch so im Schrank liegt. :)

Wie haben euch denn die drei neuen Tafeln geschmeckt? Seid ihr verrückt nach einer Sorte oder konntet ihr die gleichen Erfahrungen wie wir machen?

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Ritter Sport Karamell + Keks und Ritter Sport Vanille-Mousse

Ritter Sport Karamell + Keks

Ich bekam ein Päckchen von Ritter Sport, in dem zwei neue Tafeln enthalten waren, die ich euch heute vorstellen möchte. Beide gibt bereits zu kaufen.
Seid ihr vielleicht gerade hungrig und habt Lust auf Schokolade? Dann am besten nicht weiterlesen! :D

Den Anfang macht die neue Tafel “Karamell + Keks”. Sie gehört zu den großen 250 g Tafeln, mit denen man eine Großfamilie oder alternativ eine verfressene Frau Shopping glücklich machen kann. Ich muss aber zugeben, dass selbst ich die Tafel nicht auf Anhieb schaffe. Sie liegt ein paar Tage, bis Herr S. und ich sie geleert haben. ;-)

Laut Zutatenliste verbirgt sich hinter hinter dieser Tafel folgendes: “Gefüllte Vollmilchschokolade mit Karamellcreme und Karamell-Mürbegebäckstückchen und Weizen-Reis-Crisp”.

Ritter Sport Karamell + Keks von Innen

Wäre nicht das Produktfoto auf der Vorseite, würde ich denken die Tafel verbirgt einen flüssigen Karamellkern (I love Karamellkern!). Ist aber leider nicht so. Stattdessen bekommt man eine Karamellcreme, die gar nicht sooo süß schmeckt wie ich erwartet hatte. Das gefällt mir! Oft werden mir Karamellprodukte nämlich durch extreme Süße vermiest. Doch der Karamellgeschmack ist hier gut getroffen. Es ist zwar süß – logisch – doch es hat nicht diese fiese Zahnschmerzsüße.

Ebenfalls sehr angenehm ist die Schokolade, die das Gehäuse für die Creme bildet. Sie ist zwar als Vollmilchschokolade deklariert, allerdings schmeckt sie für mich etwas herber als andere Vollmilchschokolade von Ritter Sport. Sie ist auch einen Tick dunkler als die Vollmilchschokolade der Vanille-Mousse Tafel, die ich ebenfalls in diesem Blogpost zeige. Ich denke, durch die leicht fehlende Süße in der Schokohülle wird die Süße des Karamells in der Creme aufgefangen. Eine schöne Kombi!

Nun zu den Karamellkeksstückchen. Sie wurden in die Füllung gebröselt und sind dabei von angenehmer Größe. Ich hasse es, wenn Kekse zu klein gekrümelt werden. Das fühlt sich für mich dann im Mund wie Sand an. Ritter Sport hat für die Stückchen eine gute Größe gewählt, sie geben der Schokolade einen schönen Crunch beim Kauen. Die Weizen-Crisp schmecke ich übrigens nicht explizit heraus, die werden mit den Keksstückchen eins.

Bei den Keksstückchen kann ich ebenfalls nicht wirklich schmecken, dass es sich dabei und “Karamell-Mürbegebäckstückchen” handeln soll – auch nicht, wenn ich die ganze Schokolade und Creme weglusche. :D Es schmeckt halt nach Keks. Aber das ist auch egal, denn der Gesamtgeschmack zählt ja am Ende. Und der gefällt mir hier richtig gut!

Ich finde die Ritter Sport Karamell+Keks Tafel sehr lecker und diesmal ist es Herr Shopping der sagt, es würde ihn nicht umhauen. Von mir aus, so bleibt mehr für mich!

Übrigens musste ich die ganze Zeit überlegen, ob es diese Sorte nicht schon einmal gab. Die orangene Farbe und dann die Kekse als Zutat, irgendwas klingelte da in meinem alten Hirn. Meine Blog-Suche half mir dann weiter, ich habe mich wohl an die “Knusper-Karamell” Tafel von 2008 erinnert. Das noch kurz zum Abschluss, falls es jemandem auch so ging. ;-)

Ritter Sport Vanille-Mousse

Nun geht es weiter mit der Ritter Sport “Vanille-Mousse”. Diese Sorte ist die neue “Sorte des Jahres”.

Sie verspricht “Gefüllte Vollmilchschokolade mit einer aufgeschlagenen Bourbon-Vanille-Creme”. Wie auch schon bei der Ritter Sport “Kakao Mousse” besteht die quadratische Tafel nicht wie sonst üblich aus 4×4 Stückchen, sondern aus größeren Stücken, die eine Aufteilung von 3×3 ergeben. So ergibt sich mehr Platz für die Füllung.

Ritter Sport Vanille-Mousse von Innen

Man erkennt es ganz gut, dass was man im Allgemeinen als Mousse kennt, steckt hier nicht in der Füllung. Das gleiche ist mir auch schon bei der Kakao-Mousse Tafel aufgefallen, insofern bleiben sich die Schokoladenmacher bei Ritter treu. Die Vanille-Mousse ist nicht so luftig locker, wie ich es mir von einer Mousse-Schokolade wünschen würde. Trotzdem rutscht die Creme gut über die Zunge und schmilzt angenehm. Ich merke auch einen Unterschied bei der Konsistenz im Vergleich zur Karamellcreme, die Vanille-Mousse schmeckt feiner. Was mir gefällt: Man erkennt in der Mousse kleine schwarze Vanillepünktchen! Es ist also auch drin was drauf steht.

Der Schokoladenkörper ist etwas dünner als beispielsweise bei der Karamell+Keks Tafel, was dem vanilligen Geschmack der Füllung noch mehr Platz gibt. Dies wird sicher alle Vanille-Fans freuen. Mir fehlt hier ein bisschen Action, “nur” die Mousse finde ich ein wenig fad – obwohl sie mir recht gut schmeckt! Oft bekommt man bei Vanille-Produkten so eine muffige Note untergeschoben, die fehlt hier.

Für die “Sorte des Jahres” hätte ich mir eine andere Tafel gewünscht, aber nach mir gehts ja hier nicht. :D Betrachte ich die Vanille-Mousse Tafel als normalen Teil des Ritter Sortiments, so hat sie sicher ihre Berechtigung. Und Freunden von reinen Mousse/Creme Tafeln wird sie sicher Spaß machen. Muss ja nicht überall Knick, Knack und Knusper rein, gell!

Vergleich von Ritter Sport Karamell + Keks und Vanille-Mousse

Instagram Foto von Ritter Sport Karamell + Keks und Vanille-Mousse

Auf den Bildern sieht man noch einmal gut den Größenunterschied zwischen der 250 Gramm und der 100 Gramm Tafel sowie die dunklere Vollmilchschokolade der Karamell+Keks Sorte.

Habt ihr eine der beiden neuen Ritter Sport Sorten schon probiert? Wie schmecken Sie euch? Steht ihr auf die große 250 Gramm Tafel oder darf es ruhig etwas kleiner sein? :trippel:

Mittwoch, 6. März 2013

Toblerone Crunchy Almonds

Das war ein Krampf, bis ich die Toblerone “Crunchy Almonds” endlich kaufen konnte. Oh Mann!

Bei den Schweizern gibt es die türkise Stange schon über ein Jahr, in Deutschland wurde sie im Duty Free gesichtet sowie vereinzelt bei Penny. Natürlich war der Weg zu meiner versifften Penny Filiale umsonst und ich bin fluchend nach Hause gelaufen. Ebenfalls geflucht habe ich, als ich bei Ebay mehrere Auktionen verpasste oder überboten wurde. 15 Euro pro Stange plus Versand waren mir dann doch zu happig.

Toblerone Crunchy Almonds

Ich hakte das Thema schon fast für mich ab, da schickte mir meine Freundin S. ein Bild per Whatsapp und fragte, ob ich das schon kenne würde. Es war die Toblerone! Aaaaah! S. wollte mir eine Stange kaufen und zuschicken, aber es gab sie dann nicht mehr. Tja, es sollte wohl nicht sein…

Doch dann lief ich vor ein paar Tagen ohne bestimmtes Ziel durch die Süßwarenabteilung des Kaufhof und sah einen ganzen Karton voll türkiser Stangen. Ich blinzelte, kramte in meinem Hirn ob das nun wirklich DAS war was ich schon so lange suchte, blinzelte nochmal und griff zu. Für läppische 3,99 Euro nahm ich die fette 400 Gramm schwere Toblerone-Stange dann mit nach Hause. Yes, Baby! :D

Toblerone Crunchy Almonds

Nun fragt ihr euch vielleicht, warum die olle Shopping so scharf auf Toblerone mit Mandeln ist? Sind doch nur Mandeln!? Nee, eben nicht! Es sind gesalzene und karamellisierte Mandeln!

Wer meinen Blog schon länger liest wird mitbekommen haben, dass ich eine Vorliebe für gesalzene Schokolade sowie Karamellzeugs habe. Darum interessierte mich die Toblerone “Crunchy Almonds” auch so sehr. :)

Herr Shopping wollte die Packung sofort aufreißen, nachdem ich sie aus meiner Tasche gezogen hatte. Ich sagte ihm, dass ich erst Fotos für den Blog machen wollte und er bis morgen warten muss, da hätte ich Tageslicht. Das interessierte ihn aber herzlich wenig, den alten Gierlappen! :D Und so konnte ich gerade noch so rasch ein paar Bilder schießen und dann war die Schokolade schon freigelegt.

Toblerone Crunchy Almonds ausgepackt

Da es sich hier um eine 400 Gramm schwere Toblerone handelt, sind die Dreiecke natürlich auch entsprechend groß. Man erkennt gerade am unteren Teil, dort wo die Schokolade abgebrochen wird, bereits die Mandelstückchen. Ebenfalls erkennbar sind die Toblerone-typischen Honig- und Mandel Torrone (Nougat) Stückchen.

Die Milchschokolade schmeckt wie eh und je von Toblerone bekannt. Entweder man mag sie oder kauft sie gar nicht erst. Ich finde sie okay, wünsche mir aber mehr Schmelz. Nachdem ich etwas von der Schokolade abgeluscht habe (ich kaue Schokolade nur selten, imho leidet da der Geschmack), spüre ich auch schon die grob gehackten Mandelstückchen und das Nougat. Die Mandeln sind knackig süß, vom Salz spüre ich leider nur einen Hauch, der die Mandeln leicht pikant-würzig macht. Dieser Geschmack blitzt nur einen Moment auf, dann ist er schon wieder verschwunden. Die Nougat Stückchen sind klebrig-weich und ergeben mit den knackigen Mandeln einen angenehmen Misch-Masch.

Mir gefällt die Toblerone Crunchy Almonds an sich ganz gut, allerdings hatte ich mir vom Salz mehr erwartet. Da war man für meinen Geschmacks zu sparsam und so fehlt für mich der Kick. Trotzdem wird die Stange noch eine Weile als Nervennahrung herhalten können, denn im Moment ist es etwas stressig bei mir, weswegen es im Blog auch so ruhig ist. Ich hoffe bald wieder auf Besserung. ;-)

Habt ihr diese Toblerone schon irgendwo gesehen? Wenn ja, wo? Ich kann es ja noch immer nicht fassen, dass ich sie hier im Pott so lange nicht in die Finger bekommen habe… Wie steht ihr zu der Kombi Schokolade mit Salz? Seid ihr da experimentierfreudig oder seid ihr mit einer einfachen Tafel Vollmilch zufrieden? :trippel:

Mittwoch, 6. Februar 2013

Ben & Jerry’s Karamel Sutra, Cow Power und Dough-ble Whammy

Im Moment gibt es Verwirrung um die neuen Eissorten von Ben & Jerry’s. Bei mir jedenfalls. :D Vielleicht seid ihr ja schon besser informiert, dann könnt ihr mir gerne in die Kommentare schreiben. :trippel:

Doch ich fasse erst einmal zusammen. Bei Langnese findet man online unter “Neuheiten” eine Übersicht mit vier neuen B&J Eissorten (siehe HIER). Gezeigt werden dort “Peanut Butter Me Up”, “Blondie Brownie”, “Cow Power” und “Karamel Sutra”. Allerdings steht nicht geschrieben, wann die Sorten auf den deutschen Markt kommen.

Meine Anfrage an Langnese wurde mit einer Standardantwort abgewiesen, ich solle mich noch ein wenig gedulden. Blaaaa! Sowas will man natürlich nicht lesen, wenn man schon sabbernd vorm PC hängt!

Auf der Facebook Seite von Ben & Jerry’s hat man sich auch lange in Schweigen gehüllt, Anfragen von Usern wegen des oben genannten Links wurden nicht beantwortet oder ebenfalls mit “Geduld-haben-Floskeln” abgetan. Seit ein paar Tagen läuft dort ein Countdown für eine neue Sorte, die am 08.02. kommen soll. Vom Eisbecher werden nur ein paar Buchstaben gezeigt, man erkennt aber das es “Karamel Sutra ist”. Von den restlichen drei Sorten gibt es nichts zu sehen.

Ben & Jerry's Karamell Sutra, Cow Power und Dough-ble Whammy in Holland

Im Januar war ich in Holland bei Albert Heijn (Wer Albert nicht kennt, hat nen geilen Supermarkt verpennt!) und erstarrte vor der Kühltheke zur Salzsäule. Da stehen neue Ben & Jerrys Sorten!!! *kreisch*

Nach einem kurzen Freudentanz habe ich die drei Sorten eingesackt und bin zur Kasse gestiefelt. Den Abstecher zu Kruidvat habe ich ausfallen lassen, ich hatte Eis im Kofferraum, das gegessen werden wollte! Der Preis auf dem Bild ist übrigens nicht der Preis für B&J. Das Eis kostet beil AH ungefähr soviel wie in Deutschland, variiert je nach Sorte zwischen 4,99 und 5,29 Euro.

Nun hatte ich “Karamell Sutra”, “Cow Power” und “Dough-ble Whammy” zu Hause. Wo waren der Brownie und die Sorte mit Erdnussbutter? Hmmm. Entweder es gibt sie generell nicht in Holland oder AH hat sie (noch?) nicht gelistet. Ein Klick auf die holländische B&J Seite verriet mir, dass dies die neuen Sorten für unsere holländische Nachbarn sind, einzig die Sorte “Berry White” fehlte. Da das ein Himbeereis war, juckte es mich nicht weiter. Himbeeren stehen auf meiner Abschussliste.

Ich hatte nun drei mir unbekannte Sorten zu Hause und stürzte mich zusammen mit Herr Shopping, zwei großen Löffeln und voller Vorfreude darauf. Ich zeigte auf Instagram und Facebook Bilder davon und bekam so viele Anfragen, dass ich mir dachte, ein Blogpost wäre nicht verkehrt. Ihr seid alle genau so scharf auf das Eis wie ich es war, sehr schön! :D

Ich habe allerdings nur noch meine Instagram-Collagen, da ich gar nicht auf dem Schirm hatte für den Blog Bilder zu machen. Also nicht wundern, dass die Bilder anders aussehen als sonst.

Und nun genug der Vorrede, hier kommt das Eis, Eis, Baby!

Ben & Jerrys Karamel Sutra

Karamel Sutra
A Soft Caramel Core Surrounded by Chocolate & Caramel Ice Creams with Chocolatey Chunks

Das Eis gehört zu den Core-Sorten, sie enthalten einen extra flüssigen Kern in der Mitte des Eisbechers. Bei Karamel Sutra besteht er – natürlich – aus flüssigem Karamell, welches beim Herauslöffeln schon wunderbar lange Fäden zieht, die man am liebsten sofort um den Finger wickeln und in den Mund stecken möchte.

Der Eisbecher ist mit einer Hälfte Karamelleis und mit einer Hälfte Schokoladeneis gefüllt, dass zusätzlich noch mit kleinen Schokoladenstückchen gespickt wurde. Hört sich gut an? Schmeckt auch so!

Mir war das Karamelleis einen Tick zu süß, was aber auch daran liegt, dass ich nie Fan von Karamelleis war. Klingt komisch, ich weiß. :D Ich liebe flüssiges Karamell, wenn eine Tafel Schokolade oder Eis damit angemacht ist, bin ich nicht mehr so begeistert. Aber abgesehen davon ist Karamel Sutra eine wahre Freude! Der Karamell-Kern zieht sich bis auf den Boden und mit jedem Löffel bekommt man die wunderbare Mischung von Eis und flüssigem Karamell.

Die Schokostückchen sorgen für den zusätzlichen Biss und runden das Eis ab. Karamel-Sutra wird definitiv in Deutschland erscheinen und wer es noch nicht kennt, kann sich darauf freuen!

Ben & Jerrys Cow Power

Cow Power
Sweet Cream Ice Cream with Chocolate Cookie Pieces, Dark Chocolatey Cows & a Chocolate Fudge Swirl

Cow Power ist bereits auf der deutschen Ben & Jerry’s Homepage gelistet und ich finde online Berichte darüber ab Oktober 2012. Ich habe es allerdings noch nie irgendwo in Deutschland gesehen, somit ist es für mich neu.

Das “Cream” Eis schmeckte für mich wie leicht abgeschwächtes Vanilleeis, durch die untergemischte Schokosauce bekommt das Ganze noch einen leicht schokoladigen Touch. Richtig gut gefallen haben mir hier die Schokokekse, denn die waren riesig! Ich schätze sie auf die Größe eines 5 Mark Stücks (D-Mark, gell!). Davon hatten wir mehrere im Becher, teilweise nicht zerbrochen. Herr S. fand die Cookies ein wenig zu trocken, er hätte sie sich etwas “feuchter” gewünscht, so wie die Brownie Stückchen, die man aus B&J “Chocolate Fudge Brownie” kennt.

Und die Kühe aus dunkler Schokolade? Wir haben sie nicht gesehen. Hoppala. :zahn: Aber es war auch dunkel im Wohnzimmer und wir haben nicht daran gedacht danach zu schauen. Nun ja. *hust* Vom Kaugefühl her waren sie aber vorhanden und sorgten für Abwechslung neben den Cookies.

Insgesamt fand ich die Sorte ganz nett, mehr aber auch nicht. Nochmal muss ich sie mir nicht kaufen, dafür war sie zu langweilig und es gibt andere Sorten von B&J, die ich vorziehen würde.

Ben & Jerrys Dough-ble Whammy

Dough-ble Whammy
A Soft Chocolate Fudge Core Surrounded by Chocolate & Cookie Dough Ice Creams with Cookie Dough Chunks

Eine weitere Core-Sorte und mein absoluter Favorit! Mir läuft allein beim Gedanken daran schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Rooooaaarrrr! Dummerweise ist die Sorte (scheinbar) nicht für Deutschland vorgesehen. Langnese, Unilever und ihr Ben & Jerrys Menschen, bitte überlegt euch das nochmal! Ihr wollt mir daoch keinen Stich ins Herz versetzen, oder? ODER??? Außerdem haben Holland und England diese Sorte doch auch bekommen, warum wir nicht? *plärr*

Zurück zum Eis, damit ihr wisst warum ich mich so aufführe.

Im Becher gibt es wieder zwei Eissorten – das Cookie Dough Vanilleeis, das mit Keksteigstückchen, die mit kleinen Schokoladenstücken gespickt sind und ein Schokoladeneis. Ihr habt richtig gelesen, in Dough-ble Whammy gibt es DAS Cookie Dough Eis gepaart mit Schokoeis. Und als wären da nicht schon die feuchten Träume von uns verfressenen Eisliebhabern wahr geworden, setzt man hier mit dem Kern noch eins drauf.

Er besteht aus weichem Schokoladen Fudge, also quasi einer Art flüssigem Schokokaramell. Auch hier legt man mit jedem Löffelhieb ins Eis eine klebrige, fadenziehende Masse frei, die laut ruft “Iss mich! Bade in mir!”

Der Geschmack des Kerns geht in eine leicht herbe Richtung und erinnerte mich spontan an Storck Riesen, nur eben flüssiger. Das, gepaart mit dem Schokoeis und dem Cookie Dough Eis ist ein absoluter Traum! :love:

Ihr glaubt nicht, welche Qualen ich gerade erleide, weil ich durch das Schreiben wieder so sehr an das Eis erinnert werde. Ich vermisse es richtig, es ist furchtbar! :D Wenn ihr irgendwo Dough-ble Whammy kaufen könnt, nehmt es mit! Vorausgesetzt natürlich, ihr mögt Cookie Dough. Es soll ja auch Leute geben, die das nicht mögen ^^. Absolut unverständlich für mich. :D

So, und nun? Tropft euch der Zahn? Meine Tastatur ist jedenfalls schon ganz schön feucht und ich möchte nun endlich wissen, wann die neuen Sorten in Deutschland eintrudeln! Kommt zuerst nur Karamel Sutra in die Läden? Oder kommen Peanut Butter Me Up und Blondie Brownie zeitgleich dazu? Wenn nicht, wann kommen sie? Ich bin nämlich echt scharf auf diese beiden!
Noch dazu die nicht enden wollenden Gedanken zu Dough-ble Whammy. Muss ich demnächst nach Holland ziehen, um in den Genuss des Eis zu kommen? Oder gibt es ein Erbarmen mit uns Deutschen? Wer hat Infos? Wer will Eis? Bitte melden! :trippel:

Donnerstag, 15. November 2012

Mars Caramel

Mars Caramel

Das ist es also. Mars Caramel. Ein Mars, das innen nur aus Karamell besteht, ohne dieses Cremezeug in der Mitte.

Warum ist man da eigentlich noch nicht eher drauf gekommen? Man könnte den Riegel “Karamello” nennen! Oder so ähnlich. :D

Viel kann ich zu dem Mars Caramell gar nicht sagen. Gekauft habe ich den 5er Pack in Belgien, den Preis weiß ich nicht mehr. In Deutschland gibt es die Packs aber auch, ich meine der Preis liegt bei rund 2 Euro.

Ein Caramel Riegel wiegt nur 40 Gramm, ein normaler Marsriegel bringt 54 Gramm auf die Waage. Man erkennt auch sofort beim Auspacken, dass Mars Caramel etwas flacher ist als sein altbekannter Bruder.

Mars Caramel von Innen

Beim Abbeißen ziehen sich dann schon erste Karamellfäden aus dem Riegel und oh jaaaaa, da stehe ich drauf! :mahlzeit:

Ich als alte Kleckerliese muss aber auch keine Angst haben, das Karamell ist nicht so flüssig, als das es aus dem Riegel laufen könnte.

Im Mund befindet sich nach dem Abbeißen dann eine knatschig-klebrige Masse aus der Schokohülle und der Karamellfüllung. Es ist süß, klar! Aber das Karamell bringt eine leicht herbe Note mit und macht das ganze so einfach perfekt.

Wer auf Karamell steht und die Mars Schokolade schon immer mochte, der wird mit Mars Caramell sehr glücklich werden! Wie lange der Riegel auf dem deutschen Markt bleibt ist fraglich, noch ist er als LE ausgewiesen. Ich bin dafür, dass er in das Standardsortiment kommt! Wer schließt sich mir an? :trippel:

Freitag, 12. Oktober 2012

Lindt Nice to sweet you – Hello My Name is… Schokoladen

Lindt Nice to Sweet you - das neue Lindt Sortiment

Nachdem mittlerweile auch ein Werbespot läuft, hat wohl jeder mitbekommen, dass Lindt eine neue Schokoladenlinie auf den Markt gebracht hat.

Unter “Nice to sweet you” gibt es neun verschiedene Produkte – von der Tafel Schokolade, über Pralinen bis zu diversen Geschenkverpackungen ist alles vorhanden. Das günstigste Produkt ist bereits für 95 Cent zu haben, das Teuerste schlägt mit 8,90 Euro zu Buche.

Das schwarze Design der Packungen ist mit den bunten Schriftzügen ein Eyecatcher und unterscheidet sich ziemlich von dem, was von Lindt sonst noch so im Supermarkt ausliegt. Es ist deutlich, dass hier wohl eine jüngere Zielgruppen angesprochen werden soll. Egal, ich habe es trotzdem gekauft. :zahn:

Mein Einkauf von Lindt Nice to Sweet you - alle vier Hello My Name is... Schokoladen

Zum Ausprobieren habe ich erst einmal nur die “Hello My Name is” Schokoladen mitgenommen. Es gibt die vier Sorten jeweils als ganze Tafeln oder als Schokostick.

Die Sorten “Caramel Brownie” und “Nougat Crunch” nahm ich als ganze 100 Gramm Tafeln für je 2,20 Euro mit, denn die beiden machten mich so richtig an! Mir tropfte schon fast der Speichel aufs Kassenband und ich musste mich arg zusammenreißen, die Tafeln nicht schon im Auto aufzureißen. Ich blieb aber tapfer!

Die anderen beiden Sorten “Strawberry Cheesecake” und “Cookies & Cream” habe ich nur als Stick mitgenommen. Der bringt nur 39 Gramm Inhalt mit und kostet dafür nur 95 Cent. So richtig heiß machten mich die beiden Sorten nicht, aber wer weiß? Vielleicht entdeckt man hier ja ein Schätzchen, dann kann man immer noch die große Tafel nachkaufen.

Voller Erwartungen fuhr ich nach Hause und freute mich auf den Schokoschmaus…

Lindt  Nice to Sweet you - Hello My Name is ... Tafel Schokolade ausgepackt

Lindt Nice to Sweet you - Hello My Name is Nougat Crunch Schokolade

Ich ließ Herr Shopping entscheiden und er griff zuerst zur Tafel “Nougat Crunch”. Wie wir später merkten, hatte er damit auch schon die leckerste Sorte ausgewählt. ;-)

Laut Packungsangabe bekommt man hier eine “Gefüllte Alpenvollmilch-Schokolade mit Nougat, Haselnusskrokant und Waffelstückchen”.

Zerteilt man ein Schokostück, erkennt man recht gut die Nougatfüllung in der unteren Hälfte sowie kleine “Bröckchen” Krokant. Im Mund macht diese Sorte dann richtig viel Spaß! Das Nougat schmilzt angenehm cremig und zart auf der Zunge, während das Krokant und die Waffel zum “knurpsigen” Vergnügen beitragen. Das Krokant schmeckt leicht nussig und bringt einen minimalen herben Touch mit.

Trotzdem ist Lindts “Hello My Name is Nougat Crunch” unterm Strich immer noch recht süß, doch das muss auch so sein. Wer nichts Süßes möchte, soll sich doch eine Zitrone kaufen! :D

Wir mussten uns jedenfalls ganz schön zügeln, um diese Tafel nicht sofort zu verdrücken. Denn so ein Stück geht ganz gut zum Kaffee, nach dem Mittagessen, in der Pause, nach dem Abendessen… Einfach lecker!

Lindt Nice to Sweet you - Hello My Name is Caramel Brownie

Bei “Hello My Name is Caramel Brownie” dachte ich mir nur “Hello Schätzchen, ich bin die Shopping und du bringst mich zum sabbern”!

Ich meiner Fantasie dachte ich an einen total schokoladigen Brownie-Teig, der saftig und klebrig unter der Schokoladenhülle versteckt war und wollte diese Tafel einfach nur haben, haben, haben!

Nach dem ersten Bissen folge die Ernüchterung. Da war ja gar kein saftiger Brownie-Teig in der Schokolade! Määäh!

Hätte ich vorher auf der Packung nachgelesen, wäre mir das schon eher aufgefallen. Dort wird die Lindt Caramel Brownie als “Alpenvollmilch-Schokolade mit Caramel, Brownie-Créme und dunklen Gebäckstückchen” beschrieben. Aber ich Dödel bin mal wieder nur auf das Bild auf der Packung abgefahren. Dabei sollte ich es besser wissen!

Beißt man in ein Stück der “Caramel Brownie” Schokolade, spürt man als erstes die Karamellfüllung. Damit wurde nicht gegeizt, dass Karamell tropft teilweise aus den angebissenen Stücken. Nur leider kommt dann nicht viel mehr. Das Karamell wird von der Vollmilchschokolade und der Brownie-Creme begleitet, die ich nicht als solche herausschmecke und huch, da knurpst doch etwas! Ab und zu kommt eins der “Gebäckstückchen” vorbeigehuscht, die sich für mich wie größere Kekskrümel anfühlen.

Abgesehen von meinen großen Erwartungen, die hier sowas von nicht erfüllt wurden, finde ich die Schokolade auch etwas öde. Karamell trifft Keks – naja. Herr Shopping wurde auch nicht vom Hocker gerissen und allein das von der Tafel immer noch vier Stücken da sind, sagt alles!

Lindt Nice to Sweet you - Hello My Name is Cookies & Cream

Nun waren noch die beiden Sticks über. Bei “Hello My Name is Cookies & Cream” dachte ich mir schon, dass mich diese Schokolade mit “Keksstückchen und Sahnecréme” nicht zum Jubeln bringen wird, denn das schaffen so Creme-Schokoladen selten. Sie kam nur mit, um das Quartett komplett zu machen und um eventuell eine Überraschung zu entdecken.

Die Sahnecreme-Füllung von “Cookies & Cream” erinnerte mich an die Füllung von Kinderschokolade, die fand ich schon als Kind öde, wenn sie im Westpaket lag. :D Bei Lindt kommen noch ein paar knusprige Keksstücken hinzu, die angenehm im Mund knurpsen.

Wer auf solche einfachen Milchcreme-Schokoladen steht hat hiermit sicher seine Freude, ich bevorzuge eher andere Sorten.

Lindt Nice to Sweet you - Hello My Name is Strawberry Cheesecake

Über “Hello My Name is Strawberry Cheesecake” hatte ich im Vorfeld schon gelesen, es würde wie Yogurette schmecken. Und ja, dass kommt ganz gut hin. ;-)

Die Schokolade “mit Erdbeer-Quarkcreme und Gebäckstückchen” schmeckt angenehm säuerlich und man denkt wohl automatisch an Yogurette. Nur knurpst hier kein Erdbeergranulat, sondern wieder die “Gebäckstückchen”, die Lindt wohl gerne in den Schokoladen verarbeitet.

Mir gefällt diese Sorte besser als “Cookies & Cream”, aber ich mag ja auch die klassische Yogurette. Das Rad wurde mit “Strawberry Cheesecake” aber sicher nicht neu erfunden.

Herr Shopping hat bei den beiden Sticks nur ein Stückchen probiert und sich dann gleich wieder die “Nougat Crunch” gekrallt. Sie ist unser beider Favorit und auch der einzige Nachkaufkandidat.

Wie sieht es denn bei euch aus? Habt ihr schon etwas von den neuen Lindt “Nice to sweet you” Produkten probiert? Wie gefallen euch die Hello Schokoladen? Habt ihr da einen Favoriten? :trippel:

Samstag, 29. September 2012

Neu im Supermarkt: September/Oktober 2012

Es ist mal wieder Zeit für eine Runde “Neu im Supermarkt”. Weil ich den September geschwänzt habe, gibt es heute eine Mischung von Produkten, die demnächst im Oktober erscheinen und seit September schon in den Regalen liegen. Los gehts!

Neu im Supermarkt:: Yogurette Kirsch mit einem Hauch Mandel und Mars Caramel

Yogurette Kirsch & ein Hauch Vanille
Seit September gibt es die limitierte Sorte Yogurette mit dem Geschmack von Kirsch und etwas Vanille.

Mars Caramel
Mars Caramel gab es bisher nur im Ausland, auf Grund der großen Beliebtheit wird es nun auch limitiert in Deutschland eingeführt.
Im Grunde ist das doch nur die Marshülle gefüllt mit Karamell, oder? Und das soll so mega sein? Ich bin gespannt! :D

Neu im Supermarkt: Milka Mini Cones, Milka Snax Brezel, Milka und TUC

Milka Mini Cones
Die Mini Cones bestehen aus Vanilleeis mit Milka Schokolade im Waffelhörnchen. Sie sind übrigens vom gleichen Hersteller wie auch das Milka Eis (Klick).

Milka Snax Brezel
Mit Snax Brezel wird ab Oktober die Milka-Snax Serie fortgesetzt (siehe HIER und HIER). Wenn ich das richtig sehe, dann sind die Brezeln nicht gesalzen. Schade! Laut Info in den Kommentaren sind es gesalzene Brezeln!

Milka Tuc
Zu der Milka Schokolade mit TUC-Crackern habe ich, bis auf ein paar Bilder aus Österreich, nicht viele Infos finden können. Via Twitter hat Doreen_105 ein Bild gepostet, daher kann man sicher sein, dass es die Schokolade auch in Deutschland gibt.

Milka Weihnachtsmann Knusper
Leider ohne Bild, aber trotzdem im Blog weil es lecker klingt – der Milka Weihnachtsmann Knusper. Milka Schokolade gepaart mit Knusperstückchen, das könnte auch unter meinem Weihnachtsbaum liegen.

Neu im Supermarkt: Lindt Hello My Name is Reihe und Dr. Quendt Dinkelchen Zimt

Lindt Hello My Name Is
Mit “Hello My Name Is” bringt Lindt eine komplett neue Serie auf den Markt. Neben den Schokoladentafeln gibt es auch noch Pralinen in Geschenkverpackungen. Die vier Sorten der Schokoladen heißen Nougat Crunch, Strawberry Cheesecake, Caramel Brownie und Cookies & Cream. Ein Blogpost von mir folgt demnächst. ;-)

Dr. Quendt Dinkelchen Zimt
Ich liebe Dinkelchen (siehe HIER) und ich liebe Zimt. Natürlich springe ich dann auf die neuen Dr. Quendt Dinkelchen mit Zimtnote sofort an! *sabber*

Neu im Supermarkt: Ricola Lakritz, Ricola Apfelminze und Schwartau Fruchtsirup

Ricola Lakritz und Ricola Apfelminze
Ab Oktober gibt es die beiden neuen Sorten von Ricola. “Lakritz” kommt ohne Zucker aus und wurde dafür mit Stevia gesüßt, “Apfelminze” gab es schon mal testhalber zu kaufen und war scheinbar erfolgreich.

Schwartau Fruchtsirup
Seit Mitte September gibt es den Fruchtsirup von Schwartau in den Läden, angeboten werden vier Sorten: Rhabarber, Kirsche, Himbeere und Holunderblüte.

Neu im Supermarkt: Chio Mikrowellen Popcorn Süß und Salzig, Chio Bifi und Lorenz Pommels

Chio Mikrowellen Popcorn
Mikrowellen Popcorn ist keine neue Erfindung, Chio mischt in diesem Segment nun auch mit. Seit September gibt es die zwei Standardsorten “Süß” und “Salzig”.

Chio Bifi
Chio Bifi löste bei mir spontanen Brechreiz aus, als ich die Tüten im Supermarkt sah. Seit September liegen sie dort und ich denke Bifi und ich werden in diesem Leben keine Freunde mehr. Sorry.

Lorenz Pommels
Die Pommels gab es in den vergangenen Jahren nur noch in der abgewandelten Light-Version, seit September ist die “alte” Originalversion zurück. Die Kartoffelchips sind leicht gesalzen und beglücken nun alte und sicher auch bald neue Fans.

Neu im Supermarkt: Grafschafter Winterzauber, Bahlsen Stollen des Jahres Mandel-Honig

Grafschafter Winterzauber
Von Grafschafter gibt es seit September wieder die “Winterzauber” Aufstriche in den drei Geschmacksrichtungen Apfel-Sultanine, Apfel-Sauerkirch und Birne-Orange

Bahlsen
Der Stollen des Jahres von Bahlsen heißt in diesem Jahr “Honig Mandel Marzipan” und enthält leider Rosinen. Damit ist er für mich raus! :D

Neu im Supermarkt: Almette Erdbeere, Exquisa Kebab und mireé Pfifferlinge

Almette Erdbeere
Was würde Nadine Erdbeerkäse wohl zu diesem Produkt sagen? In Almette “Erdbeere” sind kleine Fruchstückchen enthalten. Das kauft Nadine bestimmt nicht!

Exquisa Kebab
Ohne Bild, doch ich fand es sehr strange, darum führe ich es hier mit auf. Exquisa Kebab möchte ab Oktober mit dem Geschmack von einem Döner im Frischkäse locken. Mir vergeht spontan der Appetit.

miree Pfifferlinge
Auch ohne Bild, doch Pfifferlinge sind recht beliebt und vielleicht könnte dieser Frischkäse so manchem schmecken. Erhältlich ab Oktober.

Zewa Toilettenpapier “Das Samtige” mit Bratapfel-Zimt Duft
Das letzte Produkt ohne Bild, aber ihr seht es schon am Namen und wisst, warum es hier steht, nicht wahr? :D ENDLICH gibt es wieder Toilettenpapier mit Weihnachtsduft. Yeah! :zahn:

Das wars für heute! Hängt ihr jetzt sabbernd vorm Bildschirm oder lassen euch die Produkte kalt? Das meiste davon dürfte schon im Handel sein – habt ihr schon etwas davon probiert? :trippel:

Sonntag, 19. August 2012

Fritt Karamell, Fritt Vanille und Fritt Schoko

Fritt Karamell, Fritt Vanille und Fritt SchokoHerr Shopping brachte vor einiger Zeit die neuen “Fritt Karamell” mit.

Ich wusste, dass es drei neue Sorten gibt und fragte ihn, ob es die anderen beiden nicht gab. “Doch”, sagte er “Aber man kann ja erstmal eine Sorte probieren!”

Das fand ich nicht logisch! :D

Beim nächsten Einkauf habe ich dann “Fritt Vanille” und “Fritt Schoko” auch noch mitgenommen. An den Preis erinnere ich mich nicht mehr, ich meine er lag bei ca. 1 Euro pro Packung.

Enthalten sind jeweils 70 Gramm Kaubonbon, aufgeteilt auf sechs Streifen.

“Fritt Karamell” riecht unglaublich lecker nach Zuckerwatte, wenn man es aus der Packung schält. Ich finde den Duft sooo toll und habe schon überlegt, einen Kaustreifen in meine Tartlampe zu legen und abzufackeln. :zahn:

Und auch wenn der Duft sehr zuckrig ist, schmeckt es beim Kauen dann doch sehr nach Karamell. Der Geschmack ist etwas künstlich. Aber gut, es ist Fritt, da habe ich keine großen Ansprüche. Allerdings kann ich nur einen Streifen von dieser Sorte essen, sonst wird mir schlecht. Es wird dann von Stückchen zu Stückchen doch sehr süß.

Fritt Karamell, Fritt Vanille und Fritt Schoko ausgepackt

“Fritt Vanille” riecht beim Auspacken leider gar nicht so gut. Muffiger Vanillegeruch schlägt mir entgegen und ich habe gar keine Lust zu probieren. Ich ziehe mir dann doch ein Stückchen vom cremigweißen Streifen ab und schmecke eine cremig-muffige-Vanillemasse. Brrr, das mag ich gar nicht und ich mag auch nicht aufkauen!

Bis ich dann “Fritt Schoko” probierte brauchte es ein paar Stunden, ein Stück Käse und einen neugierigen Herr Shopping, der die Packung dann öffnete. Es roch schon mal nicht so muffelig wie bei der Vanillesorte, aber diesen platten Kakaoduft von “Fritt Schoko” muss man auch mögen. Ich fand ihn okay, aber in meine Tartlampe kommt der nicht!

Der Geschmack haute mich halt echt nicht aus den Socken. Es schmeckt halt wie Zucker und Kakaopulver, gepresst und ausgerollt als Kaubonbon. Man kann es essen, man kann es aber auch sein lassen und sich eine Tafel Schokolade kaufen.

Vorhin habe ich gesehen, dass auch noch Fritt “Blue Ice” im Schrank liegt, die hatte ich schon ganz vergessen! Und auch wenn es jetzt zu den aktuellen Temperaturen passen würde, ist mir gerade so gar nicht nach dem Geschmack von Eisbonbons. Die werden wohl noch ne Weile liegen…

Habt ihr die neuen Fritt Sorten schon probiert? Oder könnt ihr es gar nicht leiden, wenn ein Kaubonbon sich zwischen den Zähnen und den Backentaschen verkeilt? :D

Montag, 23. April 2012

Milka Luflée Caramel

Milka Luflée CaramelIch hatte die neue Milka Luflée Caramel erst am Donnerstag HIER gezeigt und sie kurz danach in der Metro kaufen können. In “meinen” Supermärkten habe ich sie bisher noch nicht gesehen, pfff. Als ich gestern dann die Werbeblättchen der Supermärkte durchblätterte, war sie bei mehreren im Angebot. War ja klar! :D

Die neue 250 Gramm Tafel von Milka verbirgt einen Klotz ein großes Stück Luftschokolade, die nicht in der üblichen quadratischen-flachen Form kommt, sondern in runden Bollen. Ich dachte beim ersten Blick auf das virtuelle Produktfoto, man würde hier einzelne Kügelchen bekommen, aber nö. Das ist eine Tafel am Stück. Im oberen Drittel der Bollen ist zusätzlich noch eine Schicht Karamell eingelassen.

Wer also Luftschokolade mag und Karamell nicht ganz abgeneigt ist, der wird mit dieser Tafel sicherlich seine Freude haben. Die Luftschokolade ist zwar nicht ganz so luftig wie zum Beispiel “Aero” Schokolade, doch die Luftblasen sind noch ausreichend für das “luftige Feeling”. Die Schokolade schmilzt angenehm im Mund und als wäre das noch nicht genug, kommt das flüssige Karamell und lässt das ganze schööön die Speiseröhre herunter rutschen.

Mir wurde in die Kommentare zum oben verlinkten Blogpost geschrieben, die Milka Luflée Caramel sei sehr süß – sehe ich ganz anders. :D Ich finde die Süße hier genau richtig, schließlich bekommt man Schokolade UND Karamell, dass muss doch so schmecken! Meine Geschmacksknospen schmecken hier auch nicht diese widerliche Süße, vor der sie sich manchmal schütteln. Nein, die Süße ist hier genau richtig.

Ich muss lediglich die Größe der Tafel bemängeln. Muss das denn gleich so ein Brocken sein? Verfressene Menschen (Damit meine ich natürlich nicht mich!) essen so ein Ding fast alleine auf und wundern sich dann am Ende, wo die ganze Schokolade verblieben ist. Die halbe Tafelgröße würde doch auch reichen, liebe Milka Produktentwickler (genau wie bei der Milka Popcorn Tafel übrigens…).

Milka Luflée Caramel

Ich kaufe die Luflée Caramel trotz Monstergröße nochmal. Ich bin ja nicht so! :D

Dienstag, 29. November 2011

Kambly Caramel Pointe De Sel

Kambly Caramel Pointe De Sel

Kambly kenne ich noch von früher von meiner Tante, die immer zu faul zum Backen war und wenn Besuch kam stellte sie Kambly Kekse auf den Tisch. Fand ich als Kind super, denn die Kekse waren echt lecker.

Lange habe ich Kambly dann gar nicht mehr bewusst wahrgenommen und als ich vor Kurzem dann die “Caramel Pointe De Sel” Kekse bei Kaufhof entdeckte nahm ich sie mit. Das Wörtchen “Sel” hat mich neugierig gemacht, denn an süßem Zeug mit Salz komme ich nur schwer vorbei.

Für saftige 2,99 Euro nahm ich die 100 Gramm Packung mit, enthalten sind gerade mal 12 Kekse.

Hinter dem fast unaussprechlichen “Haute Confiserie Suisse – Caramel Pointe De Sel” verbirgt sich “Knuspriges und caramelisiertes Feingebäck mit einer leicht gesalzenen Rahmcaramel-Füllung und feiner Schweizer Milch-Chocolade”. Klingt das nicht schon saulecker?

Ich stand jedenfalls schon so –> :sabber: an der Kasse und konnte gar nicht erwarten endlich bezahlen und probieren zu können.

Kambly Caramel Pointe De Sel ausgepackt

Doch nach dem ersten Bissen kam die Ernüchterung – das war nicht so lecker wie erwartet. Das schmeckte sogar nicht mal ansatzweise so wie erwartet!

Der “Feingebäck”boden schmeckte wie ein alter Keks der schon drei Tage offen in der Verpackung lag. Zwar noch leicht knusprig, aber insgesamt so gar nicht kross und knackig. Aber gut, was der Boden nicht kann, reißt vielleicht die Füllung heraus?

Doch Pustekuchen. Das Karamell war eher lasch unterwegs. Es war weder richtig süß, noch konnte ich eine pikante Salznote schmecken. Ich fand es zwar ganz angenehm, wie das flüssige Karamell aus der Schokoladendecke floss, doch der Geschmack ließ zu Wünschen übrig.

Die Schweizer Schokolade hätte auch jede x-Beliebige sein können, es schmeckte einfach nur fad. Määääh, ich war enttäuscht!

Herr Shopping musste dann auch probieren, konnte ja sein, dass mein komischer Geschmack mal wieder aus der Reihe tanzen musste. Meist schmecken meinem Mann die Produkte besonders gut, die ich nicht mag und umgekehrt. Doch auch er war von den Kambly Keksen nicht begeistert und zog nach dem ersten Bissen eine Schnute.

Die Packung liegt immer noch halb voll hier – das allein ist schon ein Zeichen bei uns! Schade, schade, ich hatte mir hiervon echt mehr versprochen. :-(

 Vorige Einträge   

Folge mir auf Facebook

Abonnieren & E-Mail

RSS Feed abonnieren Frau Shopping bei Facebook Folge mir auf Twitter Fotos von Frau Shopping bei Instagram Frau Shopping bei Bloglovin Kontakt zu Frau Shopping

- bloglovin

Blog durchsuchen

Deutsche Beauty Blogs

Gutscheine und Rabatte

Neuste Beiträge

Letzte Kommentare

Tags