Frau Shopping

Eigentlich brauche ich nichts!

Yankee Candle Frühling 2015

| 26 Kommentare

Yankee Candle Frühling 2015

Kaum wurde die Weihnachtsdeko wieder in den Untiefen des Kellers oder Speichers verstaut, schon stehen die Frühlingsdüfte von Yankee Candle bereit. Bloß keine Pause aufkommen lassen, was? :D
Mir ist das ganz Recht, denn die ersten Tulpensträuße und Hyazinthentöpfe stehen bereits in meinen vier Wänden und machen es mir gemütlich. Auch wenn ich sicher bin das der Winter nochmal seine eisige Seite zeigen wird, so habe ich kein Problem damit jetzt schon die neuen Frühlingsdüfte in den Brenner zu werfen.

Ich hatte mir die Düfte direkt nach dem Erscheinen bei Sunflower-Design bestellt – und ein paar Tage später kam ein Probierpäckchen von Ihnen an. Lieben Dank! :) Da ich nun doppelt gut ausgerüstet bin, starte ich in einem anderen Blogpost ein Gewinnspiel (Klick, klick, klick!) für euch!

Die neuen Frühlingsdüfte werden in drei Kategorien unterteilt. Die Auswahl erscheint mir etwas willkürlich, aber am Ende gibt es acht neue Düfte (der Neunte ist eine Neuauflage) und da will ich mal nicht meckern. ;-)

Yankee Candle Frühling 2015 - pure essence Düfte

Die erste Kategorie nennt sich “pure essence” und umfasst die Düfte Cassis, Shea Butter und Aloe Water.

Yankee Candle Frühling 2015 - pure essence Düfte - Cassis, Shea Butter und Aloe Water

Die deutsche Duftbeschreibung in kursiver Schrift habe ich von Sunflower übernommen, der Rest kommt von meiner Nase. :)

Cassis
Das volle Aroma von schwarzen Johannisbeeren mit seiner leichten, herben Frische wirkt belebend und anregend.

Fruchtdüfte gehen bei mir eigentlich immer – abgesehen von wenigen Ausnahmen. Bei diesem Duft bin ich mir noch etwas unschlüssig, ob ich ihn mag oder nicht. Er wirkt für mich fast schon etwas zu “parfümiert”, was ihn irgendwie schwer und wuchtig wirken lässt. Im Raum verteilt sich die etwas herbe Note ein wenig und wird mit der Zeit milder, aber was ich dann rieche, würde ich nicht mehr mit Johannisbeeren in Verbindung bringen. Es riecht auf keinen Fall quietschig-süß, aber auch nicht nach dem typischen “Beerenmix”, der einem ja gerne mal untergemischt wird. Für mich ein sehr schwer zu beschreibender Duft, den ich nicht wirklich zuordnen kann.

Shea Butter
Dieser weiche und cremige Duft mit einem Hauch von zarten Obstblüten verwöhnt die Sinne.

Diesen Duft habe ich als erstes angezündet, er roch schon verpackt recht ansprechend. Habe mit einem halben Tart angefangen und die Menge reicht locker, um mein Wohnzimmer in eine Wohlfühloase zu verwandeln. Auch wenn das etwas übertrieben klingt, aber dieser weiche, zarte und zugleich pudrig-cremige Geruch lullte mich gerade zu ein und gab mir einfach ein wunderbar behagliches Gefühl. Zwischendurch dachte ich, dass der Duft auch von einer Dove Bodylotion stammen könnte. Ich mag “Shea Butter” sehr, definitiv ein Nachkaufkandidat!

Aloe Water
Klares, reines Wasser und reichhaltige, wohltuende Aloe vereinen sich zu einem unglaublich entspannenden Dufterlebnis.

Das ist für mich ein typischer Badezimmer-Duft! Allerdings muss ich beim ersten Schnuppern nicht automatisch an Aloe Vera denken (Der Pflanzensaft ist geruchsneutral, nachdem ein Hauch von Knoblauch! verflogen ist. Habe ich mal bei einem Urlaub auf den Kanaren gelernt, da wird das Zeug an jeder Ecke verkauft. :D ), sondern eher an Melone. Hä? Na gut, wenn die Nase das so empfindet!
Ich bin kein Fan von Melonendüften, doch bei “Aloe Water” stört mich der Einschlag nicht. Wie beschrieben, ist der Duft sehr rein und klar, was ich zeitgleich auch wieder mit Frische assoziiere. Perfekt fürs Badezimmer halt. ;-)

Yankee Candle Frühling 2015 - Grand Bazaar Düfte

Weiter geht es mit drei Düften, die unter dem Motto “Grand Bazaar” präsentiert werden – Oud Oasis, Moroccan Argan Oil und Frankincense.

Yankee Candle Frühling 2015 - Grand Bazaar Düfte - Oud Oasis, Moroccan Argan Oil und Frankincense

Oud Oasis
Das intensive und verführerische Aroma des edlen Räucherholzes versetzt in eine wohltuend entspannte und gelassene Stimmung.

Das dies ein Holzduft ist, riecht man sofort. Aber da ist noch mehr, eine schwere und zugleich angenehm weiche Note. Ich kann mir nicht helfen, aber dieser Duft riecht irgendwie sexy! :) Ein perfekter Duft für den Abend, am Tag wäre er mir etwas too much.

Moroccan Argan Oil
Das exotische Aroma des begehrten Arganöls mit einem Hauch von Patchouli und Sandelholz sorgt für eine einladende und behagliche Atmosphäre.

Als ich damals auf Facebook die ersten Vorschaubilder für die neuen Düfte postete, gab es für Shea Butter und Argan Öl die meisten positiven Reaktionen. Mit Argan Öl konnte ich erst einmal nicht viel anfangen. Ich wusste zwar, dass es seit einiger Zeit groß für Haarpflege beworben wird, doch besitze ich keines solcher Produkte und auch sonst habe ich keine Ahnung, wonach Argan Öl riechen soll. Bleibt mir also nur, den Duft ohne weitere Vorstellung im Kopf zu beschnüffeln. Dabei erkenne ich das Sandelholz aus der Beschreibung, Patchouli dafür nicht – zum Glück, denn davon bin ich kein Fan. Meine Nase erkennt einen blumig-schweren Duftmix, wie er einem auf dem “Grand Bazaar” in Marokko begegnen könnte. Irgendwo schwingt auch der Hauch eines seifigen Einschlags mit und mir wird klar, dass dies nichts für mein Wohnzimmer ist. Im Flur ist der Duft für mich wesentlich besser aufgehoben. Nicht, weil ich ihn ausrangieren will, doch mir fehlt hier irgendwie das Behagliche, vielleicht auch weil mir der Duft insgesamt zu schwer erscheint. Im Flur gefällt mir dann auch am nächsten Tag noch der “kalte Restduft” des halben Tarts, das ich am Abend zuvor angezündet hatte.

Frankincense
Dieser liebliche Duft mit seiner pfeffrigen Würze und aromatisch-holzigen Untertönen begeistert seit Jahrtausenden.

Ich musste erst nachschlagen, was Frankincense heiß – es ist Weihrauch! Wieder was gelernt. :) Hätte ich das eher gewusst, hätte ich das Bildchen für diesen Duft nicht für einen Früchtepunsch gehalten. :zahn:
Klein dosiert mag ich Weihrauch, darum habe ich hier vorsichtig mit einem Viertel angefangen und später noch das andere Viertel dazu geworfen, denn diese Yankee Mischung ist genial! Sie duftet würzig, harzig und angenehm holzig mit einem Spritzer Zitrus. Muss ich sonst bei holzigen Düften oft schnell an alte Männer mit ungewaschenen Haaren denken, so finde ich diesen Duft gerade zu köstlich! Frankincense hätte für mich locker auch als Weihnachtsduft durchgehen können, ohne dabei in die typischen Zimt-Tanne-Keks-Duftsparte zu fallen (und vom müffelnden Kirchen-Wehrauch ist es gaaaanz weit entfernt!). Als dieser Duft brannte und ich mit einer Tasse Tee und einer flauschigen Decke auf der Couch lag, musste ich an einen alten, knarzenden Gewürzschrank denken. Er könnte beim Öffnen diesen Duft verströmen und man möchte sich vor seinen geöffneten Türen gar nicht mehr wegbewegen. So ging es mir dann auf der Couch – regungslos genoss ich diesen Duft. <3 Der Überraschungskandidat von den neuen Düften für mich!

Yankee Candle Frühling 2015 - Love is in the Air Düfte

Die dritte und letzte Kategorie “Love is in the Air” umfasst die beiden Düfte Pink Grapefruit und Red Raspberry. Ebenfalls neu, aber eine Wiederauflage eines alten Yankee-Dufts ist Lavender.

Yankee Candle Frühling 2015 - Love is in the Air Düfte - Pink Grapefruit, Red Raspberry und Lavender

Pink Grapefruit
Der spritzig-herbe Duft sonnenverwöhnter Pampelmusen ist herrlich anregend und läßt uns vom Sommer träumen.

So wie ich das mitbekommen habe, sind auf diesen Duft ganz viele Leute scharf. Oft habe ich in diesem Zusammenhang auch von der Pink Grapefruit Serie von The Body Shop gelesen und war natürlich sehr gespannt, was dieser Duft von YC kann – ist das Grapefruit Duschgel von TBS doch eines meiner Favoriten für heiße Sommertage. Beim Auspacken des Tarts war ich allerdings schnell enttäuscht – für mich roch der Duft wie ein Toilettenreiniger. :-/ Ich habe dann trotzdem ganz mutig ein halbes Tart angezündet und die Reinigernote verflog ein wenig – für mich aber nicht genug. Die Assoziation von einem Putzmittel fürs WC blieb in mir hängen, auch wenn “der spritz-herbe” Grapefruitduft an sich gut zur Geltung kam. Vielleicht ist jetzt auch noch nicht die richtige Zeit für diesen Duft gekommen? Ich werde ihm im Sommer noch eine Chance geben, vielleicht begeistert er mich dann so wie das Duschgel…

Red Raspberry
Nicht ist so köstlich wie perfekt gereifte, frisch gepflückte Himbeeren. Ihr Duft ist einfach verführerisch.

Mein erster Gedanke, noch beim Schnüffeln am bloßen Tart: Hubba Bubba!
Und auch nach dem Anzünden denke ich eher an das rote Kaugummi als an Himbeeren. Der Himbeerduft schwingt leicht mit, aber am Ende bleibt das für mich ein Kaugummiduft – süß, prall und fruchtig. Kann ich mir gut für wärmere Tage vorstellen. So lange die Heizung noch läuft, passt der Duft für mich nicht ganz.

Lavender
Das unverwechselbare reine und angenehm herbe Aroma von Lavendel mit einer leichten Spur von Heidekraut.

Die Lavendel-Fans können sich freuen, der “normale” Lavendelduft ist wieder da! Als Balkonpflanze mag ich dieses Gewächs sehr, als Duft muss ich es nicht haben. Lavendel ist für mich eines dieser typischen Gerüche, die man entweder mag oder eben nicht. Ich hatte mich immer als Lavendel-Disser eingestuft – bis ich mal “Lemon Lavender” von Yankee Candle roch und seit dem mehrmals nachkaufte. Diesen Duft finde ich toll! Die leichte Zitronennote macht den Lavendelduft irgendwie anders und ich liebe es, diese Sorte im Frühling und Sommer anzuzünden! Bei dem reinen Lavender-Tart fehlt mir das. Aber ich hätte nie erwartet, dass ich überhaupt mal einen Lavendelduft mag. So ist das halt mit der Nase. :)

Darum interessiert mich auch, was ihr zu den neuen Düften für den Frühling 2015 von Yankee Candle sagt. Sind da für euch Düfte dabei, die euch anmachen, bzw. die euch schon beduften? Wie gefällt euch der Mix der Düfte aus den drei Kategorien?

Ach ja, zum neidisch werden (oder fluchen :D ), in den USA sind folgende Düfte noch neu erschienen: Wild Sea Grass, Blue Summer Sky, Picnic in the Park und Peach Cobbler…

Gewinnspiel: Gewinne die neuen Yankee Candle Frühlingsdüfte!

| 487 Kommentare

Gewinne die neuen Yankee Candle Frühlingsdüfte!

Wie in meinem Blogpost zu den Frühlingsdüften für 2015 schon angesprochen, möchte ich hiermit ein kleines Gewinnspiel für euch starten.

Der Shop Sunflower-Design.de hatte mir freundlicherweise die neuen Frühlingsdüfte zum Ausprobieren zugeschickt und ich hatte sie mir zeitgleich auch gekauft – was nun euer Glück sein kann. ;-)

Ich verlose das oben gezeigte Set mit den 9 Tarts der neuen Yankee Candle Frühlingsdüfte für 2015 unter allen Kommentaren unter diesem Blogpost! Ihr müsst nur eine Frage beantworten: Welche ist eure liebste Duftrichtung/Sorte von Yankee Candle? :trippel:

Mitmachen könnt ihr bis Mittwoch, den 14.01.2015 um Mitternacht mitmachen, danach wird ausgelost! Bitte denkt daran im Feld “E-Mail” eine gültige Adresse zu hinterlassen, da ich euch darüber kontaktieren werde. Der Versand der Tarts erfolgt nur an eine Adresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Los gehts! :)

Adventskalender von Ponyhütchen, Shades of Pink und The Sparkle – Türchen #20

| 163 Kommentare

Adventskalender von Ponyhütchen, Shades of Pink und The Sparkle - Türchen #20

Die drei Shops Ponyhütchen (handgemacht Pflege und Kosmetik aus der Schweiz), Shades of Pink (tierversuchsfreie Kosmetik aus Deutschland, Schweiz, England, Frankreich und USA) und The Sparkle (handgemachte Duftmelts für Duftlampen) haben sich für einen Adventskalender zusammengetan und lassen jeden Tag einen anderen Blogger ein Türchen öffnen.

Für Türchen 20 bin ich dran! :) Gestern wurde die 19 bei Einfach Ina geöffnet und morgen öffnet Inlovewithlife die 21.

Adventskalender von Ponyhütchen, Shades of Pink und The Sparkle - Türchen #20

Nun aber zu dem heutigen Gewinn: Eine Weihnachtszauber Deocreme und ein 10 Euro Gutschein für Ponyhütchen

Ich hatte ja kürzlich erst von den Deocremes geschwärmt, doch auch die anderen Produkte sind “dufte”. Der Gewinner kann sich also freuen! :)

Mitmachen ist ganz einfach, hinterlasst mir einfach bis 22.12.2014 um Mitternacht hier einen Kommentar mit gültiger E-Mail Adresse. Am Ende wird unter allen ausgelost! Mitmachen könnt ihr aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ihr müsst 18 Jahre alt sein oder die Zustimmung eurer Eltern haben.

Viel Glück! :)

Hörbuch-Tipp: Das Känguru von Marc-Uwe Kling

| 32 Kommentare

Direkt vorweg: Ich mag keine Hörbücher. :D

Mir ist das Vorgelesene immer zu langsam und ich möchte dauernd vorspulen, weil der Vorleser nicht aus dem Knick kommt. Am besten ich lese ein Buch selbst, dann klappts auch mit dem passenden Tempo. Darum konnte mich bisher auch kein Hörbuch begeistern – bis auf eines. Es besteht aus drei Teilen, die ich euch heute wärmstens empfehlen möchte! Und das nicht nur weil bald Weihnachten ist und ihr vielleicht noch ein Geschenk braucht, sondern weil ich es schon viel eher tun wollte!

Es geht um das Känguru von Marc-Uwe Kling. Und genau genommen gibt es kein (Hör)Buch das nur “Das Känguru” heißt, sondern “Die Känguru-Chroniken” (Teil 1), “Das Känguru-Manifest” (Teil 2) und “Die Känguru-Offenbarung” (Teil 3). Alle drei Teile sind als Buch erschienen und ich habe sie nie gelesen. Ich kenne nur die CDs, die die Live-Lesungen des Autors enthalten und um DIE geht es hier.

Hörbuch-Tipp: Das Känguru von Marc-Uwe Kling

Denn was Marc-Uwe Kling da live vom Stapel lässt, ist der Kracher. Mit trockenem Humor und Stimmtalent liest er mehrere Stimmen, hauptsächlich jedoch seine und die des Kängurus. Des kommunistischen Kängurus, dass vor Kurzem bei ihm eingezogen ist und sein Leben auf den Kopf stellt. Und das Känguru muss man einfach lieben! Es ist vorlaut, ein Besserwisser, politisch aktiv (mal mehr oder weniger legal), haut anderen gerne auf die Nase (Nazis!), liebt Schnapspralinen und ist großer Nirvana-Fan.

Es gibt noch viel mehr über das Känguru zu erzählen, doch ich möchte natürlich nichts verraten. Nur so viel – es ist saukomisch! Ich habe die drei Teile nun schon mehrmals gehört (und ich neige sonst nicht zu Wiederholungen, weder bei Büchern noch bei Filmen) und könnte mich jedes Mal wieder in die Ecke werfen vor Lachen. Am besten finde ich immer noch Teil 1 gefolgt von Teil 2. Der 3. Teil hat mich nicht mehr so umgehauen, gehört aber einfach dazu. Meine Freundin, die mir das Känguru empfohlen hat, favorisiert Teil 2, die Geschmäcker sind also wie immer verschieden. Aber um es mit dem Känguru zu sagen “Besser oder schlechter, das sind doch bürgerliche Kategorien!”

Bei Amazon gibt es mehrere Hörproben zum Reinhören, doch ich kann eigentlich nur raten, den ersten Teil zu bestellen und sich ganz auf die Sache einzulassen. Natürlich sollte man auf der gleichen Humorschiene fahren, sonst ist es doof. :zahn:

Ich jedenfalls liebe das Känguru und so mancher Wortwitz aus den CDs ist schon in den alltäglichen Sprachgebrauch bei uns eingegangen. Wenn ich zu Herr S. sage “Gib mir mal den Beutel.” sagt er “Festgewachsen!!” und bezieht sich damit auf eine Szene vom Känguru. Es sollte bei der Flughafenkontrolle seinen Beutel aufs Band legen… Hach, für mich ist das jedes Mal wieder lustig. :D

Bevor ich etliche Zeilen mehr schwärme und schwärme, komme ich einfach zum Schluss, denn ihr erkennt ja wo der Hase lang läuft. Die Känguru CDs sind toll und ich kann sie nur empfehlen!

Und wenn gerade ein Känguru-Fan diesen Artikel gelesen hat, freue ich mich über einen Kommentar und sage schon mal Hallo! :)

Yankee Candle Winter 2014

| 20 Kommentare

Yanke Candle Winter 2014

Ich bin spät dran, ich weiß! *mitdenArmenfuchtel*

Darum keine lange Vorrede, hier mein Eindruck der Yankee Candle Winterdüfte 2014, die mir freundlicherweise von Sunflower-Design.de zum Ausprobieren zugeschickt wurden (Danke!). Bei Sunflower kaufe ich auch immer meinen Nachschub und kann den Shop nur empfehlen. Die Abwicklung und der Versand sind immer reibungslos und flott, die Auswahl im Shop ist riesig – auch abseits von Yankee Candle. Also alles tutti!

Los gehts mit den Winterdüften für dieses Jahr. Die kursive Duftbeschreibung ist von Sunflower, nicht von mir.

Christmas Garland
Der weihnachtliche Duft frisch geschnittener Pinienzweige mit fruchtigen Cranberries.

Puuuh, mein erster Gedanke beim Schnuppern geht hier an das Latschenkiefer-Schaumbad, dass mein Opa so gerne benutzt hat. Das hier nun Pinienzweige duften sollen – geschenkt! Es riecht auf jeden Fall intensiv nach Nadelbaum. :D Man sollte schon ein Faible für diese Art von Düften haben. Ich habe sie nicht. Die angekündigten Cranberries kann ich nicht riechen, in meinem Hirn wabern nur grüne Nadelbaum-Duftwölkchen. Das ist leider nicht mein Fall.

Candy Cane Lane
Ein Muss zur Weihnachtszeit – prickelnde Minze mit süßen Keksen und cremigem Vanilletopping.

Minze! Wer mich schon etwas länger liest weiß, dass ich eine große Minz-Antipathie in mir trage. :D Daher kann ich den Duft leider nicht gut finden. Aber ich weiß ja das es Fans von Minzdüften gibt und die haben hiermit sicher ihren Spaß. Der Keksduft ist nur gaaaanz schwach wahrnehmbar, ich habe allerdings auch nur ein Viertel angezündet, mehr ging nicht. Die Minze ist sehr dominant. Pech für mich, hatte ich mir hier doch einen tollen Food-Duft erhofft, da das Bildchen auf dem Tart auch so gar keinen minzigen Hinweis gibt, tztz!

Bay Leaf Wreath
Eine aromatische Mischung aus Lorbeer, Orange und Zeder.
Ich weiß nicht mehr, ob dies nun als Herbst- oder Winterduft ausgeschrieben war. Er steht be Sunflower-Design auch nur noch bei den Premiumdüften und ich finde ihn auch aktuell nicht mehr im Shop – möchte ihn aber nicht unter den Tisch fallen lassen.
Ich hätte nämlich nicht gedacht das mir dieser Duft gefällt, aber das tut er! Er duftet zwar irgendwie grün und auch etwas herb – beides sonst Ausschlusskriterien für mich – aber die Nase lässt sich nicht so einfach in stereotype Formen pressen. Hier reicht mir allerdings auch schon ein Viertel, aber gerade fürs Bad finde ich diesen Duft ganz toll. Er hinterlässt so ein “reines” Aroma und erweckt für mich den Anschein, als wäre frisch geputzt – ohne das es nach Putzmitteln riecht. Perfekt!

Angel Wings
Ein wundervoller und leichter Duft von Zuckerwatte, zarten Blüten und sanfter Vanille, der unsere Sinne beflügelt.
Mit diesem Duft kommt etwas Zartes fürs Näschen! Die Mischung von Vanille und Zuckerwatte finde ich sehr gelungen, es fühlt sich an als ob der Duft mich streichelt. Ich glaube, mit diesem Tart könnten sogar auch Vanille-Verweigerer etwas anfangen, denn die Vanillenote ist überhaupt nicht aufdringlich. Ein schöner Duft und einsetzbar im ganzen Jahr, wie ich finde.

Icicles
Der eisig frische Duft eines verschneiten Winterwaldes mit einem prickelnden Hauch von würzigem Zimt.
Allein Name und Farbe des Tarts verrieten mir, dass wir keine Freunde werden… Diese Mischung von Waldduft (etwas schwächer als bei Christmas Garland) und “eisiger” Frische sind nicht meins. Für mich könnte es auch der Duft eines Toilettenreinigers sein. :-/ Ich hatte davon trotzdem ein Viertel angezündet und prompt kam Herr Shopping und fragte, was da so gut riecht. Moooahr! :zahn:

Silver Birch
Eine frische, herbstliche Brise die das würzige Aroma des Waldes mit sich trägt.
Gleiches “Problem” wie bei Bay Leaf Wreath, Herbst- oder Winterduft? Ich glaube Herbst. Egal! :D
“Silver Birch” riecht wie ein frisch geduschter und parfümierter Mann! Nun ist das mit dem Männerparfüm ja auch immer so eine Sache, mal mag Frau es, mal nicht. Ich finde den Duft an sich ganz angenehm, allerdings ist es für mich kein Duft, den ich als Raumduft nutzen möchte. Mein Mann kann gerne so riechen, aber im Raum erzeugt es kein muckeliges Gefühl bei mir und genau das mag ich ja so gerne. Wer mit süßen oder blumigen Düften nichts anfangen kann und es gerne etwas herber mag, für den sollte dieser Duft gut passen!

So viel zu den Winterdüften 2014 von mir. Ich vermisse hier eindeutig die für mich typischen weihnachtlichen Food-Düfte! Hatte ja noch die Hoffnung, nach der Winterserie kommt noch etwas von YC, aber Pustekuchen. Aber okay, es gibt ja schon einiges aus dieser Abteilung, nur der gierige Sammler in mir wollte natürlich neuen Stoff. :D

Und weil ich schon ein paar mal danach gefragt wurde, meine Favoriten für Dezember sind (Reihenfolge kein Ranking): Spiced Orange, Kitchen Spice, Christmas Cookie, Christmas Memories, Home Sweet Home, Be Thankful (ausgelistet, aber ich habe noch welche <3), Snowflake Cookie, Merry Marshmallow

Was sagt ihr denn zu den Winterdüften für 2014? Ist etwas für euch dabei oder greift ihr lieber zu den Düften vergangener Jahre?
:trippel: