Eigentlich brauche ich nichts!

Meine Pralinen von chocri

Meine eigenen Pralinen von chocri

Der Shop chocri ist euch sicher ein Begriff?
Ich schrieb schon ein paar mal über die Schokoladentafeln, die man sich nach eigenen Wünschen selbst belegen kann. (u.a. HIER). Seit einiger Zeit bietet chocri dieses System nun auch für Pralinen an (HIER) und als man mich fragte, ob ich das Ganze mal ausprobieren möchte, sagte ich zu. Wer kann bei Pralinen schon nein sagen? :D

Ich bekam von chocri einen Gutschein zugeschickt (Nochmal danke! :) ) und wählte damit direkt die größte erhältliche Pralinenpackung aus. Wenn schon, denn schon!

Die größte Packung fasst 24 Pralinen (6×4 verschiedene Pralinen). Wer nicht so viel auf einmal möchte kann auch eine Packung mit 4 oder 12 Pralinen wählen.

Nachdem die Anzahl der Pralinen festgelegt wurde, fehlen nur noch 4 Schritte, um sich seine eigenen, individuellen Pralinen zusammenzuklicken.

4 einfache Schritte bis zur eigenen chocri Praline

1. Form aussuchen
Man kann aus drei Formen wählen – Herz, Kugel oder Würfel. Die drei Formen werden jeweils in drei Schokoladensorten angeboten – Vollmilch, Zartbitter oder weiße Schokolade.

2. Füllung wählen
Im Moment stehen 15 verschiedene Füllungen zur Wahl, je nach Saison variieren sie. Neben einigen alkoholischen Füllungen wie Eierlikör oder Champagnercreme gibt es zum Beispiel auch Klassiker wie Marzipan und Nougat, aber auch etwas ausgefallenere Füllungen wie Mandarinencreme.

3. Überzug aussuchen
Jede chocri Praline bekommt noch einen extra Überzug, den man auch selbst bestimmen kann. Zur Wahl stehen wieder die drei Schokoladensorten Vollmilch, Zartbitter oder weiße Schokolade.

4. Dekor wählen
Die Pralinen können natürlich auch dekoriert werden. Aktuell gibt es 17 verschiedene Dekore, die Auswahl wechselt auch hier teilweise je nach Saison. Wer es bunt mag, kann zum Beispiel kandierten Flieder oder eine Chilischote aussuchen, Echtgoldpuder lässt die Praline edel aussehen, mit Haselnusskrokant wird es knackig.

Nachdem man die vier Schritte für jede einzelne Praline durchlaufen hat, war es das an “Arbeit”. Den Rest erledigt chocri! Man bekommt eine E-Mail, sobald die eigenen Pralinen in Produktion gehen und ab wann sie mit der Post unterwegs sind.

Was kostet der Spaß?
Die 24er Box liegt bei 24,90 Euro, die 12er Pralinenbox liegt bei 14,90 Euro und wer sich für die 4er Box entscheidet startet bei 9,90 Euro. Je nach gewähltem Dekor kommen dann noch zwischen 10 und 90 Cent je Pralinensorte hinzu. Für die Füllungen muss man nichts extra bezahlen. Der Versand ist bei chocri ab 30 Euro kostenlos, sonst fallen 3,90 Euro an.

Ich habe unseren Pralienkasten zusammen mit Herr Shopping zusammengestellt und war sehr gespannt auf das, was da geliefert werden würde. Die Pralinen kamen sicher verpackt bei uns an und wie die Schachtel aussah, könnt ihn ja schon oben auf dem Bild sehen.

Und nun wollt ihr sicher wissen, welche Pralinen wir uns ausgesucht haben? :D

Der Pralinenkasten meiner Pralinen von chocri

Bevor ich zu den “inneren” Werten komme, kurz noch etwas zur Pralinenschachtel an sich. Die dunkelrote Pappschachtel macht einen recht edlen Eindruck, mit ihren 24 x 27 cm zeigt die 24er Packung auch eine stattliche Größe. Der Aufkleber mit dem Aufdruck “Meine Pralinen” zeigt, dass die Schachtel direkt nach der Produktion verschlossen wurden und das auch kein Postmensch seine Finger reingesteckt hat.

Rückseite der Pralinenpackung von chocri

Auf der Rückseite findet man noch einen Gruß der beiden chocri Gründer Micha und Franz sowie den Hinweis, dass alle Pralinen aus fair gehandelter Schokolade handgefertig wurden und das die Produkte mit Ökostrom produziert und CO2-neutral verschickt werden.

Pralinenübersicht im Deckel

Klappt man die Pralinenschachtel auf, findet sich im Deckel ein Kärtchen, das nochmal die eigenen Pralinen in einer Übersicht zeigt. So hat man immer alle Details auf einen Blick, was ich recht praktisch finde. Schließlich wusste ich schon nach ein paar Tagen nicht mehr, was ich da bestellt hatte. Jede Praline hat auch einen Code bekommen, mit dem man sie dann ganz einfach nachbestellen kann.

Warum die vierte Praline von uns kein Bild bekommen hat, weiß ich nicht. :confused:

Und jetzt komme ich endlich mal zu den Pralinen! :D

Meine eigenen chocri Pralinen

Meine chocri Pralinen

Meine chocri Pralinen

Tadaaaaa! Sehen die nicht toll aus? :-)

Durch den Versand haben die Chilischoten etwas gelitten, sie sind teilweise von der Schokolade gebrochen. Abgesehen davon war alles heil und ohne Schäden.

Herr Shopping und ich haben uns mehrere Tage durch den Kasten gemampft und wir hatten wirklich viel Freude damit. Damit ihr auch wisst, was uns gefallen hat, gibt es jetzt noch ein paar Infos zu den einzelnen Pralinen an sich. Damit der Blogpost auch mindestens einen Kilometer lang wird! :D

Chocri Praline mit hellem Nougat innen

Praline in Herzform – mit heller Nougatfüllung – Überzug aus Vollmilchschokolade und Knisterpops

Diese Praline habe ich ausgesucht. Erkennt man auch an den Knisterpops. :D Sie knisterten mehr, als ich von den kleinen Kullern erwartet habe. Die Vollmilchschokolade zerschmolz mit der hellen Nougatfüllung zu einer Einheit, und so ergab sich im Mund eine tolle Schoko-Nougat-Mischung, garniert mit Geknister. Lecker! Würde ich so auch jederzeit wieder kaufen.

chocri Praline mit Amarettofüllung

Praline in Kugelform – mit Amarettocreme – Überzug aus weißer Schokolade und Bourbon Vanille

Die Vollmilchkugel mit Überzug aus weißer Schokolade hat sich Herr Shopping ausgesucht und ich hätte sie ihm am liebsten komplett weggegessen. :D Die Amarettocreme im Inneren war so verdammt lecker, hui! Positiv fand ich, dass man den Alkohol der Amarettocreme fast nicht schmeckte. Ich mag nämlich keine Schokolade, die penetrant nach Alkohol schmeckt. Statt dessen hatte der Amaretto hier genug Spiel, um das feine Mandelaroma auf unsere Geschmacksknospen zu bringen. Die Mischung aus Vollmilch und weißer Schokolade war genau so gelungen wie die zarte Vanillenote, die vom Dekor kam. Sehr köstlich und absoluter Nachkauf-Kandidat!

chocri Praline mit Karamellcreme

Praline in Würfelform – mit Karamellcreme – Überzug aus Vollmilchschokolade und Zimt
Na, von wem ist wohl die Karamell-Praline? Rischtöööösch! :D
Als ich die Karamellfüllung sah, war sofort klar, dass ich sie in eine Praline packe. Damit es nicht zu süß wird, wählte ich einen Zartbitterwürfel. Und damit Herr Shopping sich nicht daran vergreift, ließ ich Zimt als Deko obenauf streuen, den mag er nämlich nicht. Ich dafür umso mehr.
Mein Pralinen-Plan ist hier voll aufgegangen! Das Karamell im Inneren der Praline zog köstliche süß-klebrige Fäden, die Zartbitterschokolade regulierte die Süße etwas und der leicht scharfe Zimt gab dem ganzen noch einen Kick. Nach dieser zweiten gelungenen Kreation von mir überlege ich, selbst Pralinenhersteller zu werden. Ich habs drauf und wäre selbst mein bester Kunde! :zahn:

chocri Praline mit Kaffeecreme

Praline in Herzform – mit Kaffeecreme – Überzug aus Zartbitterschokolade und Chilischoten
Die Praline mit Kaffeecreme kommt von Herr S. und war wahrscheinlich seine Rache für meinen Zimtüberzug. Denn so wie es ihm beim Zimt geht, geht es mir bei Kaffeefüllungen. Mag ich einfach nicht. Ich habe eine halbe Praline hiervon probiert und es war keine Überraschung, dass sie mir nicht gefiel. Die Kaffeecreme schmeckt herb nach Kaffee (logisch) und von der Zartbitterschokolade kam auch nochmal eine herbe Portion. Ich war hier raus und überließ Herr S. seine Pralinen. Er aß sie zwar, war aber auch nicht begeistert. Auch ihm war alles etwas zu herb und im Nachhinein fragte er sich auch, warum er das so zusammengestellt hat. Tja, passiert. ;-) Die Chilischote war übrigens richtig böse scharf! Mein Finger, der die Chili beim Zerschneiden berührte, schmeckte noch Stunden später scharf und versetzte meiner Zunge einen Blitz. Wer auf Schärfe steht, hat mit einer Chili auf der Praline sicher seine Freude!

chocri Praline mit Zartbittercreme und Pistazie

Praline in Würfelform – mit Zartbitterschokoladencreme – Überzug aus weißer Schokolade und Pistazie
Diese Zartbitter-Praline ist auch von Herr S. ausgesucht worden. Fragt mich nicht, was da los war. Vielleicht hatte er seine zartbitteren Tage, ich weiß es nicht. :D Doch im Gegensatz zur Kaffeepraline fand ich diese hier wieder ganz schmackhaft. Die Zartbittercreme im Inneren schmolz angenehm cremig im Mund und der Überzug aus weißer Schokolade harmonierte gut mit der Zartbitterschokolade. Die Pistazie obenauf war dann nochmal eine schöne Abwechslung, sowohl geschmacklich als auch optisch. :)

chocri Praline mit dunklem Nougat

Praline in Kugelform – mit dunklem Nougat – Überzug aus Vollmilchschokolade und Haselnusskrokant
Ich erinnere mich, dass wir diese Füllung ausgesucht haben weil wir wissen wollten, ob es einen großen geschmacklichen Unterschied zwischen dem hellen und dem dunklen Nougat gibt. Das dunkle Nougat schmeckt einen Tick herber als das helle, aber der Unterschied ist nicht groß. Es schmilzt sehr angenehm im Mund und ich wollte es gar nicht kauen. Allein der Geschmack beim Lutschen der Praline hat mich schon ganz high gemacht. Das Haselnusskrokant sorgt zum Schluss hin noch für etwas Crunch. Lecker!

Das waren unsere 6 unterschiedlichen chocri Pralinen. Bis auf den Ausreißer mit der Kaffeecreme, den Herr S. verbrochen hat, sind wir ganz zufrieden gewesen und hatten mehrere Tage Spaß mit unserer Auswahl. Bei der Qualität der chocri Schokoladentafeln konnte ich schon nicht meckern und auch bei den Pralinen kann ich nichts schlechtes sagen. Einzig der Preis ist für manchen sicher nicht so erfreulich, doch durch die aufwändige Herstellung bekommt man Pralinen generell nicht fürn Appel und ein Ei..

Ich würde mir bei den chocri Pralinen noch etwas mehr Auswahl bei den Füllungen wünschen, da geht doch noch was! :trippel:
Und wenn es technisch möglich wäre, hätte ich auch gerne die Wahl, ob ich den Schokoladenüberzug möchte oder nicht. Ich empfand den Pralinenkörper dadurch teilweise als zu dick. Vermute aber, das ist absichtlich von chocri so gemacht, damit die Pralinen nicht brechen?

Insgesamt haben uns die Pralinen von chocri ganz gut gefallen und ich werde neben den Schokoladentafeln, die schon fest in meinem Geschenke-Repertoire aufgenommen sind, zwischendurch auch mal Pralinen verschenken. Das ist einfach eine schöne Sache, wie ich finde. :)

Kennt ihr schon die chocri Pralinen? Wenn ja, wie haben sie euch gefallen? Und wenn ihr sie bisher noch nicht kanntet, wie findet ihr die Idee und die Umsetzung? Wer möchte jetzt – außer mir – noch eine Praline naschen? Oder zwei? :D

chocri - Individuelle Pralinen

Teilen mitShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

13 Kommentare

  1. Ich find das gar nicht teuer,man muss nur die Sichtweise ändern. Wenn ich ansonsten Pralinen kaufe,sind immer welche dabei,die ich nicht so mag,und die musste ich ja trotzdem bezahlen. Hier bezahle ich nur,was ich wollte und dann ist es auch nicht teuer.

    • Also wenn das mal nicht ein unschlagbares Argument ist!!! ;-) 100% Zustimmung! Für gute Dinge, die auch noch so fair hergestellt werden, kann man auch mal etwas mehr ausgeben! So ist die Wahrscheinlichkeit geringer, das Schweinefleisch drinnen ist :D

    • Ich habe auch kein Problem für gute Produkte entsprechend zu zahlen. Und wenn man dann wie bei chocri genau das bekommt, was man sich ausgesucht hat, ist es doch perfekt. :)

  2. Oh man wie lecker die aussehen!!!!!! :mahlzeit: Ist auch eine super Geschenkidee wie ich finde ;)

  3. Du machst mich fertig – zeig mir doch nicht sowas um die Mittagszeit! :sabber: :sabber: :sabber:

    WILL.PRALINEN.JETZT! :zahn:

  4. Ich bin sowieso kein großer Kaffeetrinker, aber in Pralinen und Schokolade finde ich ihn nochmal 100x schlimmer.
    Die mit der Pistazie würde ich sofort nehmen. Hört sich lecker an und sieht einfach klasse aus.

  5. Ich rätsel seit Wochen was ich meinem Freund zum Jahrestag schenke und auf einmal kommt mir das perfekte Geschenk (er liebt Pralinen und gafft immer die Lindtpackungen an, während er dreisterweise nie zunimmt) in Form eines Blogartikels entgegen.
    Ich bin begeistert :)

  6. Bei mir kamen heute 2 Tafeln von Chocri an und ich find sie total lecker, aber der Preis ist mir ehrlich gesagt viel zu teuer. Ich hab auch nur bestellt, weil ich einen Code hatte mit dem ich eine Schokolade umsonst bekomme.

  7. Oh Pralinen :love: Wusste ich gar nicht das chocri die jetzt auch anbietet. Die Schokolade von chocri finde ich perfekt zum Verschenken und die Pralinen sehen ja auch echt gut aus!

  8. Oh Gott … ich sitze gerade schwer sabbernd vorm PC. :sabber: :sabber: :sabber:
    Deine Auswahl war einfach perfekt … über den Aussetzer von Herrn Shopping sehen wir mal schweigend hinweg (ich mag auch keine Kaffeecremefüllungen).
    Ich will auch und bin jetzt schwer angefixt.

  9. Hmm…es ist zwar erst morgen, aber…hmmm…da bekommt man richtig Lust auf Schockiii *-* Gibt es da vieleicht auch mal Gutscheincodes?? Das wäre soooo…lecker :D
    Glg

  10. 24,90 für 24 Pralinen? Nein, danke, das brauch ich nicht.

    Ist das hier dasselbe Land, indem ansonsten über jede noch so kleine Preiserhöhung gejammert wird? Für die paar Pralinchen bekommt man ja selbst heute noch das Auto halbvollgetankt.

    Und diese Sülze von “Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung” geht mir meilenweit am Allerwertesten vorbei, das sind eh nur Verkaufsargumente für überteuerten Mist. Was ist an normalem Handel nicht “fair”?

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


;-) :zahn: :trippel: :schock: :roll: :rockon: :p :motz: :mahlzeit: :love: :lol: :kotz: :fuss: :freu: :confused: :D :) :( :knie: :pffff: :sabber: more »