Freitag, 25. Juli 2014

Dontodent Pink Grapefruit Zahnpasta

Dontodent Pink Grapefruit Zahnpasta

Es gibt mal wieder eine neue Limited Edition der Dontodent Zahnpasta von dm, juhu! :D

Nachdem die vergangenen LE-Sorten Cherry Mint und Vanilla Mint ihre Fans gefunden haben, ist nun die nächste Sorte am Start – Pink Grapefruit.

Ich war bisher immer Fan dieser Sorten abseits der gewöhnlichen Geschmacksschiene, die in Deutschland ja nur aus scharfer Minze, noch schärfere Minze und fies scharfe Minze besteht. Ich bin eine Schärfemuschi und mag Minzschärfe einfach nicht. Es ist früher auch schon mal passiert, dass mir beim Zähne putzen die Augen tränten. Furchtbar. :D

In meinem Schrank liegen noch ein paar gebunkerte Tuben der Dontodent Vanille, doch natürlich musste ich auch die neue Sorte Pink Grapefruit ausprobieren. Für 75 Cent ein Schnäppchen.

Dontodent Pink Grapefruit Zahnpasta

Jetzt wird mit der Fingerwurst geputzt!

Was sofort auffiel: Die Zahnpasta glitzert nicht, die beiden Vorgänger konnten das. Böh! Und wer sich jetzt fragt, ob ich das ernsthaft bemängele – natürlich! :zahn:

Die Zahnpasta wurde grapefruitähnlich blassrosa eingefärbt und beim ersten Schnuppern am Tubenhals erkenne ich eine deutliche Grapefruitnote. Ich rieche aber auch Minze, was mich nicht wundert, da die grünen Blättchen sich schon auf dem Bild der Tube zeigen. Ich kann Minze akzeptieren, wenn sie sich im Hintergrund hält. Also ausprobiert und losgeputzt!

Dontodent Pink Grapefruit Zahnpasta und Fanta Pomelo

Hui, was für ein Aroma! Ich muss sofort an die Fanta Pomelo denken, die ich immer großzügig aus Holland importiere. Der leicht herb-fruchtige Geschmack von Grapefruit gefällt mir bei der Zahnpasta richtig gut! Die Minze ist schmeckbar, aber nur dezent. Statt unangenehm zu brennen sorgt sie für einen Frischekick, den ich besonders nach einem Abend mit viel Aioli zu schätzen weiß.

Da hat dm sich wirklich eine tollen Geschmack einfallen lassen und ich werde die ein oder andere Tube “für schlechte Zeiten” aufheben, bis die Sorte dann wieder ganz aus dem Regal verschwindet!

Was sagt ihr zur neuen Sorte Pink Grapefruit? Seid ihr auch so angetan wie ich? Oder könnt ihr mit diesen ganzen “exotischen” Sorten nichts anfangen und wollt volle 08/15 Minzpower? :trippel:

Sonntag, 15. Juni 2014

Aus meinem Einkaufswagen – Teil 18

Hier haben sich ein paar Sachen angesammelt und so ist es Zeit für eine Runde “Aus meinem Einkaufswagen”. Los gehts!

Escada Cherry in the Air

★ Escada Cherry in the Air Eau de Toilette
Whoop, whoop! Nachschub! Ich erwähnte es ja beim Mai-Favoriten Posting und schon ist die neue Flasche des feinen Duftwässerchens da. Habe direkt die 50 ml Flasche bestellt, wer weiß wie lange man “Cherry in the Air” noch kaufen kann… Wenn ich so darüber nachdenke, hätte ich vielleicht direkt die 100 ml Flasche kaufen sollen, argh! Hatte übrigens bei Amazon bestellt, dort gab es ein günstiges Angebot für 30 Euro.

Mehr …

Freitag, 11. April 2014

Aus meinem Einkaufswagen – Teil 15

Ich sage es direkt vorneweg, Teil 15 meiner Serie ist heute eine Duschgel-Edition!

In meinem Badezimmer steht ein Körbchen Korb auf der Fensterbank, in dem ich das Duschgel aufbewahre, das aktuell benutzt wird. Der Rest steht im Schrank, weil er entweder nicht zur Jahreszeit passt, aufgeschäumt doch nicht so toll riecht wie beim Kauf gedacht oder weil erstmal der andere Kram aufgebraucht werden muss. Ihr kennt das sicherlich. :D

Jedenfalls räume ich den Korb regelmäßig aus und um und gestern habe ich Fotos gemacht, damit ich mal mit euch über dieses oder jenes Duschgel reden kann. Es wird viel zu wenig über Duschgel gesprochen! :zahn:

Habt ihr Lust? Dann auf!

Aus eminem Einkaufswagen - die Duschgel-Edition

★ Yves Rocher – Cacao & Pistache
Die Sorte gab es 2013 im Weihnachtssortiment von Yves Rocher, von der mir Herr S. ein Set mitgebracht hatte. Die Handcreme davon ist übrigens richtiger Käse, zieht ewig nicht ein und klebt, bäh! Das Duschgel ist in Ordnung. Es besitzt keine besonderen Eigenschaften die ich lobend erwähnen könnte – außer den Duft! Obwohl Kakao und Pistazie drauf steht, riecht es für mich nach Mandel. Und ich liebe ja Mandelduft, insofern hat die Flasche ihren Berechtigungsschein for ever and ever bekommen und bleibt im Korb, bis sie leer ist. Wie man sieht, “spare” ich, die Flasche ist noch nicht mal halb leer. Ganz schön doof, ich muss mal verschwenderischer sein. :D

★ Balea Totes Meer Salz Dusche – Rote Früchte
“Für trockene, gereizte Haut” hatte mich angesprochen, da sich meine Haut in den Wintermonaten gerne an manchen Stellen schuppt, wenn ich nicht ordentlich creme. Vielleicht kann das Duschgel ja was, dachte ich mir. Immerhin roch es lecker nach Kirsch und war somit kein typischer Winterduft. Da die Balea Sachen nicht teuer sind, nahm ich die Flasche mit. Allerdings tat es nichts gegen die schuppigen Stellen, die waren immer noch da. Habe es darum auch nur zwei oder dreimal benutzt und werde es jetzt in einen Seifenspender umfüllen. In der Dusche mag ich es nicht mehr haben, auch wenn sich meine Haut jetzt dank fehlender Heizungswärme wieder erholt hat.

★ duschdas – Limette küsst Minze
Das war ein typischer Spontankauf. Eigentlich müsste ich mir verbieten, beim Betreten einer Drogerie überhaupt nur daran zu denken, an einem Duschgel zu riechen. Denn wenn es dann gefällt, kaufe ich es – und der Stapel zu Hause wächst und wächst. Dödömmm! Der Duft gefällt mir jedenfalls immer noch, allerdings ist er mir zu sommerlich und ich friere am Morgen noch zu sehr, um damit klar zu kommen. Ich brauche einen “warmen” Duft. :D Werde die Flasche in den Schrank stellen, bis der Sommer kommt. (Und dann wahrscheinlich vergessen. ^^ )

★ The Body Shop – Spiced Pumpkin
An mein Herz! Im Oktober 2011 habe ich dieses Duschgel kennen und lieben gelernt (siehe mein Blogpost dazu). Im Herbst 2012 wurde es wieder verkauft und ich dachte, 2013 gäbe es das tolle Zeug wieder. Aber Pustekuchen! Wir Fans dieser Sorte waren schwer enttäuscht und ich streichele regelmäßig die Flaschen im Schrank, die ich zum Glück gebunkert habe! Die PR-Abteilung von TBS hatte mir im letzten Jahr auch noch eine Flasche geschickt, wahrscheinlich konnten sie mein Geheule nicht mehr ertragen. :zahn: Die Flasche bleibt auf jeden Fall im Korb, von dem Duft lasse ich mich im Moment am Morgen am liebsten einlullen. Und am Abend. Und zwischendurch. :love:

Aus eminem Einkaufswagen - die Duschgel-Edition

★ Dove – Winterpflege

Diese Flasche habe ich nicht gekauft, sie kam als Sample von Rossmann. Ich verbinde Dove immer mit meiner Mutter und lange waren die Dove-Düfte überhaupt nichts für mich. Mittlerweile fühle ich mich aber “erwachsen” genug und nutze es auch recht gerne. ;-) Die Flasche ist fast leer, sie hat bei meinen schuppigen Angelegenheiten gut geholfen, was ich gar nicht erwartet hatte. Ich brauche den letzten Klecks jetzt auf und werde im nächsten Winter schauen, ob es die Sorte wieder im Handel gibt. Die dazugehörige Bodylotion fand ich übrigens doof, die klebte mir zu sehr. Dafür ist die Handcreme aus dieser Serie in Ordnung. Kein Kleben, spürbare Pflege, gut.

★ Fa Shower + Lotion – Granatapfel
Diese Dusche plus Bodylotion Produkte sind ja im Moment der heiße Scheiß. So richtig überzeug hat mich bisher nur das Produkt von Balea, wie ich schon auf Instagram schrieb. Die Flasche fehlt übrigens auf diesen Bildern, da sie unter der Dusche stand und ich sie einfach vergessen habe.
Und obwohl die Fa Dusche jetzt fast geleert ist, ist das kein Zeichen für ihre guten Eigenschaften. Unterm Strich hat sie sich nämlich wie stinknormales Duschgel angefühlt. Der Duft gefiel, darum habe ich sie geleert. Aber wenn ich mich nach dem Duschen nicht eingecremt habe, hätte ich mit meinen rauen Knien auch Käse raspeln können. Nette Vorstellung, ich weiß. :zahn:

★ Le Petit Marseillais – Leche de Almendras Dulce (Mandelmilch)
Das ist DAS Mandelduschgel für mich. :love: Bringe mir immer Vorräte aus Spanien mit und zittere jedes Mal, ob mein Koffer nicht zu schwer ist. Ach ja, ich wollte mal wieder ne Kofferwaage kaufen, fällt mir ein. Vergesse ich ständig. :D
Die Le Petit Marseillais Duschen gefallen mir alle, ich könnte mich daran totkaufen! Meine Haut trocknet davon nicht so aus, die großen Flaschen halten eine Weile und die Düfte sind einfach der Knaller. Gerne mische ich zum Beispiel die Vanillesorte mit dem Mandelzeug, mmmh! Meine Mama steht auf die Sorte mit Lavendel, die ich ihr auch immer mitbringe. Und ich freue mich schon wieder auf den Sommer, dann wälze ich mich in der Himbeerdusche. :D

Jetzt schaue ich mal, wie ich den Duschgel-Korb neu bestücke. Was steht denn aktuell bei euch unter der Dusche? :trippel:

Mittwoch, 19. Februar 2014

Softlan Zitronen & Orangenblüte

Softlan Zitrone und OrangenblüteEndlich mal wieder ein Weichspüler, der anders riecht! Das war mein erster Gedanke, als ich schnüffelnd vor dem Regal mit den drölfzigtausend verschiedenen Weichspülern stand.

Ich wollte mal einen anderen Duft als den von blauer Frische, gelben Blümchen oder – ganz furchtbar – mich umhauenden Patchouli-Varianten (Von diesem Lenor in der schwarzen Flasche habe ich mich mal fast übergeben, nicht schön!)

Welch Wohltat für mein Näschen war dann Softlan Zitronen & Orangenblüte. Es riecht nicht nach Obstkorb oder Weihnachten, keinesfalls. Ich erkenne immer noch eindeutig einen “Weichspülerduft”, aber er ist eben anders als die anderen. Das Gemisch aus Zitrone und einem Hauch Orange ist gut dosiert und machte mir jedenfalls beim ersten Schnuppern direkt Lust auf ne Maschine Wäsche. :D

Nach dem Waschen ist der Duft noch leicht wahrnehmbar und als ich Tage später Kleidung aus meinem Schrank nahm, konnte ich beim Anziehen riechen, welches Teil mit Soflan gewaschen wurde und welches nicht. Ich mag das! :)

Weichspüler ist ja eh eine Wissenschaft für sich. Manche schwören darauf gar keinen zu benutzen, andere haben solch einen Fimmel wie ich und schnüffeln sich regelmäßig durch das Angebot. Wie haltet ihr es mit eurer Duftvorliebe bei Weichspüler? Frisch? Fruchtig? Dezent? Was ist im Moment euer Favorit? Und kennt ihr schon meinen? :trippel:

Montag, 16. Dezember 2013

Dontodent Vanilla Mint Zahnpasta

Dontodent Vanilla Mint Zahnpasta

Als ich im Blogger Newletter von dm die neue Zahnpasta von Dontodent gesehen habe war klar, dass ich sie sofort kaufen muss. Wie auch schon die letzte Limited Edition “Cherry Mint” machte mich die neue LE neugierig.

Die neue Zahnpasta im Dontodent-Sortiment heißt “Vanilla Mint” und ich finde, das hört sich überhaupt nicht eklig an. Mir haben einige unter das Foto meines Einkaufs bei Facebook und Instagram geschrieben, sie würden diese Kombination eklig finden. Ich verstehe das überhaupt nicht. :D Das zum Beispiel eine Bacon Zahnpasta Ekel hervorruft finde ich verständlich, aber Vanille und Minze sind für mich harmlos. (Die Bacon Zahnpasta steht auch bei uns im Schrank… :zahn: )

Dontodent Vanilla Mint Zahnpasta - Sie glitzert! :D

Die Dontodent Vanilla Mint Zahncreme riecht angenehm nach Vanille, erst hintenrum vernehme ich eine Spur Pfefferminzduft. Der Geruch erinnert mich ein wenig an Plätzchenteig und mit verbundenen Augen hätte ich hier wohl ein Yankee Candle Tart, Lippenpflege oder Puddingpulver vermutet.

Die Zahnpasta ist in einem Cremeton eingefärbt und glitzert. Das konnte die kirschige Schwester auch. Im Fall der Vanilla-Mint Zahnpasta wirkt die Masse in der Tube sogar ein wenig wie flüssiges Gold. Aber ich möchte mit den Assoziationen mal nicht übertreiben, es ist nur Zahnpasta für 75 Cent! :D

Dontodent Vanilla Mint Zahnpasta zerläuft leicht.

Die Zahnpasta ist etwas dünnflüssig und verläuft leicht auf der Zahnbürste. Da man in der Regel aber nicht erst eine Fotosession einlegt bevor man sich die Zähne putzt, ist dies kein wirkliches Manko. Beim Putzen bildet sich dann schnell ein recht feiner, dünner Schaum, der für mein Gefühl ruhig fluffiger und voluminöser ausfallen könnte. Für mich ist viel Schaum gleichbedeutend mit besserer Reinigung, auch wenn das natürlich Quatsch ist. Aber fürs Feeling wäre es eben schöner.

Nun aber zum Geschmack. Es schmeckt nach Vanille, Überraschung! :D Die Minze ist hier sehr zurückhaltend, was für mich ganz angenehm ist, da ich Minze nicht mag, solange sie nicht in einem Mojito ist. Meine Zähne fühlen sich nach dem Putzen sauber und glatt an, aber wie auch schon bei der Cherry Mint Zahnpasta bleibt hier ein leicht dumpfes Gefühl zurück, das mir zwar den Hauch von Plätzchen im Mund zaubert, aber keinen totalen Frische-Kick gibt.

Ich weiß, Frischegefühl ohne große Minzkeule ist schwer, aber hier hätte es ruhig eine Spur mehr Minze sein können. Denn wenn ich mir nen fetten Gyrosteller mit Zwiebeln und Knoblauch einverleibt habe, kann die Dontodent Vanilla Mint gegen den Muff in meinem Mund bestimmt nicht viel ausrichten. Um meine Umwelt nicht damit zu belasten, würde ich dann doch mit einer anderen Zahnpasta putzen. Für “normale” Tage ohne großen Mief im Essen finde ich die Vanilla Mint Zahnpasta aber ganz in Ordnung. Ich hoffe, dm bringt weiterhin solche Limited Editions auf den Markt, ich mag es total. :)

Habt ihr die Dontodent Vanilla Mint schon im Bad? Oder ist solch eine Sorte nichts für euch und ihr wollt lieber die volle Minzpower? Welche Sorte abseits der Minze könntet ihr euch noch vorstellen? Ich wäre ja mal für eine Schoko-Variante. :D

Mittwoch, 21. August 2013

Konjac Sponge – der Schwamm aus der Konjakwurzel

Konjac Sponge - der Schwamm aus der Konjakwurzel

Als ich bei Facebook und Instagram ein Foto von meinem Konjac Sponge zeigte, kamen viele Fragen dazu. Daraufhin entschloss ich mich zu einem Blogpost, obwohl ich das gar nicht geplant hatte. Denn ich ging davon aus, der Konjac Sponge ist bereits in aller Munde in allen Gesichtern. :-)

Das erste Mal hatte ich bei Julie von Beautyjagd (Klick) über den Schwamm gelesen. Mein mieses Zeitgefühl ist gerade ein wenig erschrocken, dass dies schon im Dezember 2011 war. Ach du meine Güte.

Nun denn, mittlerweile bin ich auch begeistert von dem kleinen Schwamm und möchte ihn nicht mehr missen.

Falls sich nun jemand fragt, ob ich mir jeden morgen einen mit Weinbrand getränkten Schwamm in den Mund drücke, muss ich ihn leider enttäuschen. :D Der Schwamm wird aus einer Pflanze hergestellt – der Teufelszunge, deren Knolle auch Konjakwurzel genannt wird. Somit besteht der Schwamm zu 100% aus natürlichen Zutaten, ist dadurch biologisch abbaubar (kann auf dem Kompost entsorgt werden!), vegan und ohne künstliche Farb- und Zusatzstoffe.

Wer mehr über die Konjakwurzel und deren Platz in der japanischen Geschichte wissen möchte, liest eine Runde bei Wikipedia.

Konjac Sponge im trockenen und im nassen Zustand

Wie es sich für einen Schwamm gehört, wird er nass benutzt. Im trockenen Zustand wirkt der runde Schwamm recht hart und auch ein wenig verschrumpelt, die Oberfläche erscheint großporig. Doch kommt der Schwamm erst einmal mit warmen Wasser in Berührung, verändert sich die großporige Fläche, sie bläht auf und wirkt nun viel feiner und vor allem weicher.

Wie wird der Konjac Sponge benutzt?
Ganz einfach: Man fährt sich in kreisenden Bewegungen über das Gesicht und fertig. Mehr ist es nicht. Danach den Schwamm mit sauberem Wasser ausspülen, ausdrücken und an dem Bändchen zum Trocknen aufhängen.

Man kann entscheiden, ob man sich zusammen mit einer Reinigungslotion und dem Schwamm wäscht oder ob man sein Gesicht nur mit dem Schwamm pflegt. Es gibt kein richtig oder falsch. Ich schminke mich am Abend mit meinem Reinigungsgel ab und fahre mir im letzten Schritt mit dem Schwamm durchs Gesicht. Wenn ich “großes Make-up” aufgelegt habe, nehme ich eine zweite Portion von meinem Waschgel und nutze es mit dem Schwamm. Man kann das also machen, wie man lustig ist und wie man es für die eigene Haut als richtig empfindet.

Der Schwamm reinigt und peelt die Haut durch seine Oberfläche sehr sanft und kann sie dabei nicht so schädigen, wie es andere Peelings eventuell tun würden. Ich schrieb ja schon einmal, dass ich von “sandigen” Peelings ganz weggekommen bin, da meine Haut darauf nur noch gereizt reagierte. Dummerweise sind die Probleme geblieben, ich musste mich immer noch mit unreiner Haut und Entzündungen rumplagen.

Einige Zeit habe ich das Massagepad von ebelin (Klick) genutzt und muss gestehen, dass dies nur noch beim Pinselwaschen zum Einsatz kommt. Mein Konjak Schwamm ist soooo viel weicher und angenehmer zur Haut. :love: Ich habe einfach das Gefühl, dass der Schwamm noch mehr für mich tut als es das Silikonpad kann.

Der Konjak Schwamm hat es geschafft, dass sich bei mir so gut wie keine Unterlagerungen mehr bilden – und das sage ich nun nach zwei Monaten täglicher Benutzung. Selbst in der kritischen Woche, in der ich meine Periode bekam und in der meine Haut sonst IMMER austickt, bekam ich lediglich eine kleine Entzündung am Kinn, die sich zum nervigen Pickel entwickelte. Sonst waren es fünf oder mehr!

Im Bereich der Wangen Richtung Nase “schmücken” mich erweiterte Poren mit einigen Blackheads (Mitesser klingt so eklig, oder? :D ), die sich in den Wochen mit dem Konjac Sponge zusammengezogen haben und somit weniger sichtbar sind. Die großen Poren auf der Nase sind noch nicht verschwunden, aber ich hoffe dort noch auf eine kleine Verbesserung. Unterm Strich sieht meine Haut allerdings soooo viel besser aus, ich bin im Moment sehr glücklich damit.

Konjac Sponge Größenvergleich im trockenen und nassen Zustand

Insgesamt hat sich die Anschaffung des Konjak Schwamms für mich mehr als gelohnt und die neun Euro habe ich dafür gerne ausgegeben. Es gibt verschiedene Anbieter für die Schwämme, meiner ist von “The Konjac Sponge Company”, den ich bei Shades of Pink (Klick) bestellt habe.

Janine bietet im Shop fünf verschiedene Schwämme an – abgestimmt auf unterschiedlichen Hauttypen. Wie ich hörte, folgen auch bald die Körperschwämme.
Doch bleiben wir bei dem Kongi fürs Gesicht. Auf dem Bild ganz oben seht ihr den grünen Schwamm in der Verpackung, in der er geliefert wird. Er ist mit grüner Tonerde angereichert und für normale und Mischhaut gedacht. Der schwarze Schwamm auf dem Bild darunter ist nicht durch das tägliche Benutzen so dunkel geworden. :D Bei ihm wurde Bambuskohle zugesetzt, dies soll bei fettiger und unreiner Haut helfen. Ihn habe ich jetzt zwei Monate benutzt und bin gespannt, wie lange er noch hält. Laut Hersteller soll ein Sponge nach ca. 3 Monaten das Zeitliche segnen.

Wer jetzt denkt, ein Schwamm ist ein toller Herd für Bakterien, dem kann ich sagen, dass der Konjak Schwamm auch ausgekocht werden kann. Ich habe es allerdings noch nie gemacht, da der Sponge im Gegensatz zu meinen Küchenschwämmen nicht beginnt zu müffeln. So lange er neutral nach nichts riecht, bleibt er bei mir ungekocht.

Vielleicht hat schon jemand Erfahrungswerte mit dem Auskochen? Dann bitte mal in den Kommentaren Bescheid geben! Oder schreibt mir doch mal, ob ihr den Konjak Schwamm schon kennt oder vielleicht auch so ein begeisterter Anhänger seid, wie ich es bin. Konnte ich euch neugierig machen oder ist das gar nichts für euch, weil ihr eure Gesichtshaut anders pflegt? Erzählt doch mal. :trippel:

Sonntag, 4. August 2013

Douglas nails hands feet Hornhautentferner

“Hornhautentferner” in der Überschrift, da will man doch sofort wieder wegklicken! Aber direkt vorneweg, ich zeige keine Fußbilder! Versprochen! :D

Manche Blogger sind ja vor nix fies und hauen im Moment in regelmäßigen Abständen ihre Füße bildlich durch meine Timeline und ich möchte es ihnen NICHT nachmachen. Denn ich schaue Füße gar nicht so gerne an, auch wenn sie noch so gepflegt sind. Füße sind in meinen Augen einfach hässliche, unförmige Teile, die ich mir nicht öfter als nötig angucken muss.

Und gerade weil jetzt im Sommer jeder, aber auch wirklich jeder, seine nackten Füße zeigt, appelliere ich an eine vernünftige Fußpflege! Der Anblick von gepflegten Füßen ist für mich schon nicht so prall (die Fußfetischisten sehen das anders, ich weiß :D ), aber wenn ich ungepflegten Füßen sehe, möchte ich mich regelmäßig auf der Straße übergeben. Dabei zwinge ich mich schon immer nicht auf den Boden und somit auf die Füße zu schauen, doch ab und zu passiert es einfach und ich sehe Füße aus der Hölle. Bei denen schon die Hornhaut die Waden hochkriecht und ich mir nichts sehnlicher wünsche als ein Hackebeil, um das Elend zu beenden…

Douglas nails hands feet Hornhautentferner

Apropos Hornhaut, zurück zu meinem eigentlichen Thema! :D Douglas hat mir vor einiger Zeit diesen Hornhautentferner der Hausmarke “nails hands feet” zugeschickt. Damit habe ich nun schon einige Zeit meine Füße beschwurbelt und bin recht angetan!

Bisher nutzte ich solch länglichen Feilen, wie man sie zum Beispiel bei dm findet (sowas) und fand sie okay. Umso weicher die Füße (= umso länger sie im Wasser und somit aufgeweicht waren) umso besser wurde das Ergebnis. Ich benötigte also immer ein Fußbad, um meine Füße damit zufriedenstellend bearbeiten zu können. Mal schnell unter der Dusche brachte nicht wirklich etwas. Und auch wenn ich nicht wirkliche Hornhaut”auswüchse” habe, so merke ich meinen Füßen besonders jetzt, in Zeiten ohne Strümpfe, recht schnell die Belastung durch das Barfußlaufen/Laufen in Sandale und Co an. Besonders die Ferse wird schnell rau und sieht unschön aus.

Der Hornhautentferner von Douglas darf in meiner Dusche nicht mehr fehlen

Douglas nails hands feet Hornhautentferner für jeden Tag

Mit dem Entferner von “nails hands feet” kann ich dem Ganzen wunderbar zu Leibe rücken. Der Entferner, also die Feile (ich nenne sie jetzt mal so) ist das weiße Teil auf dem Foto, das in blauem Acryl (?) eingefasst ist. Durch den herausstehenden Nupsi lässt sich das Ganze gut packen und rutscht auch mit nassen Händen nicht aus der Hand.

Der Bereich der Feile ist übrigens gut in das blaue Acryl eingefasst und es gibt keine Lücke, in die Wasser laufen kann. Anfangs befürchtete ich eine kleine Stinkbombe, wenn sich Wasser unter der Feile sammelt, doch dem war zum Glück nicht so.

Die Fläche der Feile hat einen Durchmesser von gut 7,5 cm und somit ergibt sich eine recht große Fläche, mit der man die Füße bearbeiten kann. Ich habe keine Ahnung aus welchem Material die Feile besteht, aber man kann sie wohl trocken und nass nutzen. Ich benutze sie immer nur nass, da ich die trockene Entfernung nicht mag.

Wenn ich unter der Dusche stehe gehört mein kleiner blauer Helfer mittlerweile schon zur Routine. Er kommt immer als Letztes zum Einsatz, denn dann sind die Füße schon einigermaßen “eingeweicht” und mit zwei, drei kreisenden Bewegungen fahre ich über meine Ferse und bin schon fertig. So entstehen erst gar keine rauen Stellen mehr und meine Füße fühlen sich – natürlich in Verbindung mit Fußcreme, denn ich kann nicht ohne *kreisch* – wunderbar weich an.

Der Vorteil der Feile ist das sanfte Entfernen von Hornhaut, bzw. “verhärteter” Haut, denn ich glaube man kann damit nicht zu viel Haut wegrubbeln. Wer einmal durch zu intensives Bearbeiten den Fuß fast blutig gehobelt hat, weiß was ich meine… (Ich war jung, dumm und exzessiv… :zahn: ). Hornhaut hat schließlich auch eine Funktion für die Füße – eine dünne Schicht davon schützt vor den täglichen Belastungen, die die Füße aushalten müssen. Ab einem gewissen Punkt ist aber Schluss mit lustig und dann muss das Zeug runter, am besten noch bevor Risse (Schrunden) entstehen!

Sanftes Entfernen von Hornhaut und Schrunden

Mit der Feile von “nails hands feet” kann ich durch sanftes Rubbeln ein Ergebnis erzielen, wie ich es bisher mit Bimsstein (furchtbar) oder der dm-Feile nie erreicht habe. Beim Tippen dieses Blogposts habe ich gesehen, dass der Hornhautentferner bei Douglas von 8,95 Euro auf 4,95 Euro reduziert wurde (HIER). Da kaufe ich mir doch direkt noch einen als Ersatz! Bisher zeigt meine Feile zwar nicht die geringsten Abnutzungserscheinungen und sieht noch aus wie neu (siehe Fotos), aber wer weiß…

Der nails hands feet Hornhautkiller ist in meinem Badezimmer nicht mehr wegzudenken und ich kann ihn auf jeden Fall empfehlen! Nutzt ihn und erspart mir den Würgereiz, danke. :zahn:

Montag, 25. März 2013

Quick-Tipp: ebenlin Peeling- und Massagepad

Ich bekam letzte Woche von dm einige der neuen ebelin Tools (Danke! :-) ), die seit dem von mir benutzt werden. Besonders hervor getan hat sich dabei das Peeling- und Massagepad, für das ich hiermit eine fette Kaufempfehlung aussprechen möchte! :)

Das kleine Silikonteil gibt es für läppische 1,75 Euro in jedem dm (wenn es nicht gerade ausverkauft ist). Ich benutze es jeden Abend beim Abschminken und bin sehr zufrieden mit dem, was es mit meiner Haut macht. Durch die weichen Gumminoppen, die sich fast schon flauschig anfühlen, wird meine Haut nicht strapaziert oder gar angegriffen und fühlt sich trotzdem angenehm weich und rein an. Ich habe sogar das Gefühl, dass sich dadurch nicht mehr so viele Unterlagerungen bilden, möchte aber auch keine voreiligen Schlüsse ziehen und werde es weiterhin beobachten.

Quick-Tipp: ebenlin Peeling- und Massagepad

Das ebelin Peeling Pad

Feine Noppen beim ebelin Peeling Pad

Zur Benutzung an sich: Ich reinige mein Gesicht am Abend mit einem Waschgel, das ich erstmal mit den Händen im Gesicht verteile, anschließend gehe ich mit dem ebelin Pad in kreisenden Bewegungen kreuz und quer durchs Gesicht. Fertig. Das Ganze dauert vielleicht 20 Sekunden.

Ich nutze das Pad allerdings nicht nur für das Gesicht, sondern auch für die Pinselreinigung. Bei kleinen, festgebundenen Pinseln wie Lidschatten- oder Concealerpinseln ist es eine gute Hilfe beim Waschen. Dafür reibe ich die Borsten mit etwas Seife in Kreisbewegungen über das Pad und zack, sind sie sauber. Für größere, fluffigere Pinsel wie Rougepinsel oder meinen Kabuki ist mir das Pad zu klein, da tut es nach wie vor auch meine Handinnenfläche zum Reinigen. Doch für kleine Pinsel – top.

Sicher hat ebelin das Rad mit dem Pad nicht neu erfunden, andere Firmen bieten Ähnliches bereits bei Kauf ein Waschgels o.ä. an. Doch man bekommt hier für kleines Geld einen robusten Helfer, den ich jetzt schon nicht mehr missen möchte – ohne dafür ein Waschgel kaufen zu müssen, das ich nicht brauche. Habe ich es schon geschrieben? Kaufen! :trippel:

Sonntag, 17. März 2013

Dontodent Cherry Mint Zahnpasta

Dontodent Cherry Mint Zahnpasta

Hach, was habe ich mich gefreut, als ich das gesehen habe!

Bei dm gibt es seit Kurzem eine neue Sorte Zahnpasta von der Hausmarke Dontodent. Dabei handelt es sich allerdings nicht um die drölfzigste Ausgabe einer Minz Zahnpasta, sondern um etwas Fruchtiges! “Cherry Mint” lautet der Name und auch wenn “Mint” drauf steht, ist geschmacklich davon nur sehr wenig vorhanden – und da bin ich schon beim Grund meiner Freude.

Ich mag nämlich keine Zahnpasta, die nach Minze schmeckt. Keine Ahnung, woher das kommt. Da bin ich mal wieder komisch, wie bei anderen Dingen auch. :zahn: Ich mochte schon als Kind keine Minzkaugummis und wenn die Zahnpasta zu scharf-minzig schmeckte, ekelte ich mich richtig. Das ist bis heute so und darum wurde die Dontodent Cherry Mint sofort gekauft. Die 125 ml Packung gibt es für läppische 75 Cent bei dm. Die geschmacklich passenden Zahnpflegekaugummis sind dort ebenfalls erhältlich, die kenne ich aber nicht.

Die rote Zahnpastawurst :D

Als ich gestern Abend die Folie von der Öffnung zog, musste ich mit der Tube in der Hand breit grinsend zu Herr S. gehen. Ich hielt sie ihm so nah vor die Augen, dass er mich anschielte wie Heidi, das Opossum und rief “Guck maaaal! Die ist rot! Und die glitzert! Geil!”. Das gibt also schon mal einen Punkt für die Optik. Egal was jetzt noch geschmacklich kommt, die Zahnpasta sieht schon mal knorke aus. :D

Der Duft kündigt dann auch schon an, was ich kurz darauf im Mund schmecken konnte – eine angenehme Kirschnote mit einem sanften Hauch Minze. Perfekt! Hier brennt sich kein Minzgeschmack auf meine Zunge, statt dessen tanzen die Kirschen durch meinen Mund. Hui, das mag ich!

Der Schaum, der sich beim Putzen bildet, ist übrigens zartrosa und recht fein. Nach dem Putzen fühlen sich meine Zähne sauber und rein an, wie immer. Durch den fehlenden Minzgeschmack ist der Geschmack im Mund aber irgendwie dumpf. Ich finde das nicht schlimm, würde die Cherry Mint Zahnpasta aber nicht benutzen, wenn in meinem Mund mal wieder ein Knoblauchtier gestorben ist. Dann möchte ich doch, trotz Abneigung, lieber die Minzkeule schwingen, damit ich mich zahnmäßig frisch fühlen kann. Aber für normale Tage ohne Knoblauch ist die Dontodent eine tolle Alternative für mich. Leider ist die Sorte nur eine LE, aber vielleicht verkauft sie sich ja so gut, dass dm über einen dauerhaften Platz im Regal nachdenkt?

Wie ist das denn bei euch? Seid ihr auch Minz-Hater und freut euch über solche Sorten wie Cherry Mint? Oder gibt es für euch nichts Schöneres als kühle Minzfrische, die durch euren Rachen weht? :trippel:

Donnerstag, 25. Oktober 2012

The Body Shop – Herbst Sale 2012

Mein Einkauf beim Herbst Sale von The Body Shop

Seit Montag ist Herbst Sale bei The Body Shop – und es ist mein Untergang. :D Da ich noch einen Gutschein hatte, habe ich nicht nur Sale-Artikel gekauft.

Weil ich auf Facebook und Twitter darum gebeten wurde, gibt es hier ohne lange Vorrede meinen Einkauf zu sehen.

Von links nach rechts:

★ All-in-one-Concealer
Ich hatte schon viel Gutes darüber gelesen und mein Concealer von Flormar ist fast leer. Zeit für etwas Neues! Solche flüssigen Concealer benutze ich nur für die Augenpartie. Zum Abdecken von Pickeln etc. brauche ich etwas Festeres.

★ Body Mist Mango
Um die Körpersprays bin ich schon länger geschlichen und Mango gefiel mir dann ganz gut. Riecht schön sommerlich und passt jetzt gar nicht zur Jahreszeit. :zahn:

★ Peppermint Cooling Foot Spray
Das kleine Fläschchen habe ich für Herr Shopping zum Ausprobieren mitgenommen. Er macht mich wahnsinnig wenn er Nachts nicht schlafen kann, weil er zu warme Füße hat. Zu warme Füße! Das möchte ich mal bei mir erleben! *eisklumpenfuß*

★ Duschgel Spiced Pumpkin
Juhu, es ist wieder da! Mehr Begeisterung für das schmackofatzige Duschgel gibt es HIER.

★ Bodybutter Passion Fruit
Sie riecht gut, reicht das? :fuss:
Es gibt sie auch nur für kurze Zeit! Und es gab keine Mandelbutter in dieser Filiale, das muss ich anprangern!! Da war ich doch praktisch gezwungen etwas anderes zu nehmen.

★ Handcreme 3er Set
Die Tübchen werde ich in meinen Handtaschen verteilen. Im Set enthalten sind die drei Sorten Hanf, Rose und Mandel.

★ Handcreme Japanese Cherry Blossom
Die vier Tuben sind nicht für mich! :D Ich habe sie für meine Freundin S. mitgebracht, die die Handcreme vor einiger Zeit schon mal im Sale gekauft hat und seit dem danach auf der Suche war. Via Twitter und FB konnten wir nochmal etwas Nachschub durch helfende Mädels auftreiben und jetzt gab es noch ein paar Tuben in der Filiale. Juhu!

★ Duschpuschel
Muss ich dazu noch etwas sagen? :D Habt ihr übrigens schon an der Duschpuschel-Umfrage teilgenommen? HIER abstimmen. Loooooooos!!
Für mich sind die Duschpuschel von TBS die Besten, einfach weil sie größer, weicher und eben viel puschliger als die Puschel von dm, Rossmann oder Ikea sind. Herr Shopping hat mich vor Kurzem angemeckert, weil ich seinen Puschel von TBS weggeworfen und durch einen von dm ersetzt habe. Soviel dazu. :lol:

★ Pröbchen
Die obligatorischen Pröbchen gab es auch dazu.

Das wars! Habt ihr auch schon beim Herbst Sale von The Body Shop zugeschlagen? Oder habt ihr in der Filiale ein paar Produkte vermisst, die im Online-Shop gelistet sind? Das hat mir nämlich auch nicht gefallen…

Für den Online-Shop gibt es übrigens gerade zwei neue Gutscheine, sie gelten auch für Sale-Produkte. :)

» 20% Rabatt mit “XMAS20″, MBW 25 Euro
» 10 Euro Rabatt mit “XMAS10″, MBW 50 Euro

Aktionsbanner_468x60

 Vorige Einträge   

Folge mir auf Facebook

Abonnieren & E-Mail

RSS Feed abonnieren Frau Shopping bei Facebook Folge mir auf Twitter Fotos von Frau Shopping bei Instagram Frau Shopping bei Bloglovin Kontakt zu Frau Shopping

- bloglovin

Blog durchsuchen

Deutsche Beauty Blogs

Gutscheine und Rabatte

Neuste Beiträge

Letzte Kommentare

  • Frau Shopping zu Der flotte Dreier – Teil 3
    Kann man auch nicht mit normalen Popcorn vergleichen. Die hätten draufschreiben sollen "Maiswaffel",
  • Yvonne zu Der flotte Dreier – Teil 3
    Das dreieckige Popcorn kann ich mir auch so gar nicht vorstellen. Dann doch lieber "frisch" aus der
  • Frau Shopping zu Der flotte Dreier – Teil 3
    Jau, schon gesehen. Habe aber keine Hoffnung sie jemals hier zu bekommen. :-/
  • kleineChemikerin zu Der flotte Dreier – Teil 3
    Die Popcorn-Chips haben mich kurz als Tüte angelacht, wurden dann aber zugunsten von echtem Popcorn
  • Bianca zu Der flotte Dreier – Teil 3
    ich finde diese duft-klopapiere immer irgendwie befremdlich ... meine eltern hatten zu weihnachten m

Tags