Eigentlich brauche ich nichts!

Sally Hansen Velvet Texture Kollektion

| 19 Kommentare

Sally Hansen Velvet Texture Kollektion

Bei dm fand ich letzte Woche die neue “Velvet Texture” Kollektion von Sally Hansen und erinnerte mich dunkel, davon auch etwas in meinen Blogmails gelesen zu haben. Ich registrierte bei dm allerdings nur “Velvet Kollektion”, dass kleine Wort “Texture” auf den Flaschen hat mein Hirn irgendwie nicht registriert…

Mir gefielen die Farben sehr und ich bin froh beim Preis von 7,95 Euro (bei Müller 8,95 Euro), am Ende nur einen Lack gekauft zu haben. Warum, seht ihr gleich. Erstmal gibt es noch die PR-Grafiken von SH zur Übersicht.

Sally Hansen Velvet Texture Kollektion

Na, wem fällt es auf? Bei den Grafiken werden acht Lacke vorgestellt, im Display sind aber nur sechs – 660 Plush und 620 Velveteen fehlen. Dödööömm! Da werden uns Deutschen mal wieder Lacke vorenthalten, die es in Amerika gibt. Warum sie allerdings in der deutschen Pressemitteilung auftauchen – keine Ahnung!

Nun zu meinem gekauften Lack. Ich hatte mich nach kurzem Hin und Her mit mir selbst für 670 Lavish entschieden und freute mich schon aufs Lackieren. Ich liebe Velvet-Lacke, also leicht satinierte Nagellacke. Ich möchte an dieser Stelle auf die wunderbare Zoya Matte Velvet Kollektion verweisen (Los, Bilder googlen!), die ich sehr, sehr schätze. SO müssen Velvets für mich aussehen – und mit solch einer Optik hatte ich beim Kauf gerechnet. War halt mein Fehler, dass ich “Texture” so gar nicht auf dem Schirm hatte.

Sally Hansen Velvet Texture 670 Lavish

Denn lackiert sah das so aus. Wie ein Bettdeckenabdruck. Määh! Der Lack erinnerte mich dann auch sehr an meinen letzten Fehlkauf, der p2 Leather Matte Lack. Der Sally Hansen Lack ist nicht ganz so “knitterig” wie der von p2, dass Finish geht am Ende aber in diese Richtung – und ich mag es einfach nicht mehr sehen. Da reißt die leicht matte Optik auch nichts mehr raus, obwohl ich sonst großer Fan von matten Lacken bin. Immerhin fühlt sich die Oberfläche glatt an – kein Vergleich zu Sandlacken – und lässt sich auch entsprechend einfach ablackieren.

Lackiert habe ich übrigens zwei mitteldicke Schichten. Ein zu dünner Auftrag machte hässliche Schlieren, ein zu dicker Auftrag verlängert die Trockenzeit extrem – und Topcoat will man bei solchen Lacken ja nicht benutzen. Die Haltbarkeit leidet dann entsprechend, was aber generell bei solchen matten/semimatten Lacken so ist. Bei mir hat es nach ca. 4 Stunden beim Abwasch einer Pfanne die Nagelspitzen zerfetzt. Da ich eh ablackieren wollte nicht weiter schlimm, aber an sich schon ärgerlich. Dieser Lack und ich werden in diesem Leben wohl keine Freunde mehr, ich habe schlicht nicht richtig hingeguckt und mich entsprechend “verkauft”.

Was sagt ihr denn zu der Velvet Texture Kollektion von Sally Hansen? Räumt ihr denen einen Platz in eurer Sammlung frei? Und was ist mit meinen geliebten Zoya Velvets? Können die begeistern? :trippel:

Maybelline Color Show Nagellacke – Be brilliant Limited Edition

| 8 Kommentare

Maybelline Color Show Nagellacke - Be brilliant Limited Edition

Na, könnt ihr sie noch sehen? :D
Die neuen Maybelline Color Show Nagellacke “Be brilliant” sind Dank großzügigen Samplings im Moment gefühlt überall – auch bei mir! :zahn:

Maybelline hat mir die vier neuen LE Lacke zum Ausprobieren geschickt (Danke!) und ich habe die fotogenen Fläschchen vor meine Kamera gezerrt.

Maybelline Color Show Nagellacke - Be brilliant Limited Edition

Die vier Lacke sind reine Glittertopper, wobei “Light it up” und “Spark the Night” aus farbloser Base bestehen, bei “Skyline Blue” und “Purple Dazzle” ist die klare Base farbig.

Maybelline Color Show Nagellacke - Be brilliant Limited Edition

Auf schwarzem Lack wirken die Lacke dann nochmal etwas anders, hier hat die Farbe der Base dann auch keinen Einfluss mehr. Man sieht nur noch Glitter in verschiedenen Größen und Farben. :)

Was aber auch auffällt – sooo unterschiedlich sind die vier gar nicht. In Großaufnahme erkennt man es besser:

Maybelline Color Show Be brilliant Light it up

Maybelline Color Show Be brilliant Spark the Night

Maybelline Color Show Be brilliant Skyline Blue

Maybelline Color Show Be brilliant Purple Dazzle

Ich erspare mir und euch jetzt die detaillierte Aufzählung der einzelnen Glittergrößen- und Farben, okay? :D

Die Lacke gibt es in der Maybeline Theke für läppische 1,75 Euro und ich denke, wer generell keine Abneigung gegen Glittertopper hat, wird mit den “Be brilliant” Nagellacken seine Freude haben. :)

Auf meinen Bildern ist jeweils nur eine Schicht lackiert, die “Ausbeute” an Glitter ist da schon recht ordentlich. Hatte schon teurere Lacke, bei denen man für solch ein Ergebnis dreimal lackieren musste.

Wer Angst vorm Ablackieren hat – mit der richtigen Methode gehts ganz einfach! Ich schneide mir dafür immer ein Wattepad in nagelgroße Stücke, tränke sie mit Entferner und lege die Stücke auf den Nagel. Ein paar Minuten einwirken lassen (währenddessen nicht an der Hand riechen :D ) und dann kann man das mittlerweile halb getrocknete Wattepad in einem Rutsch abziehen und entfernt damit jeden Glitterlack. Ohne ewige Rubbelei und ohne nerviges Verteilen des Glitters über die ganze Hand. ;-)

Was sagt ihr zu den neuen Maybelline Lacken? Fallen sie in euer Beuteschema? :trippel:

Aus meinem Einkaufswagen – Teil 19

| 15 Kommentare

Aus meinem Einkaufswagen – gabs schon lange nicht mehr! Vielleicht ist es deshalb so viel Text geworden? Hmmm. Da müsst ihr nun durch. :D Los gehts mit Teil 19!

Aus meinem Einkaufswagen Teil 19 - Nagellacke von Big Bazar

Im tref Center in Venlo gibts nun auch eine Big Bazar Filiale. Neben der fröhlichen Resterampen-Mentalität gibt es dort auch eine größere Make-up Ecke, in der man neben haufenweise Calvin Klein und Revlon Produkten auch mehrere Kisten mit Nagellacken findet. Jackpot! :D

Herr S. hielt für mich die Kisten, da ich mich wegen dem dicken Bauch nur schlecht bücken kann und dann ging das große Wühlen los! Bei OPIs für 5 Euro kann man ja mal nen Blick riskieren, nech. Und bei Sally Hansen Lacken für 1-2 Euro sage ich auch nicht nein. Diese fünf habe ich mir dann mitgenommen. :)

Von links nach rechts: OPI Serious Sparkle, OPI Stir-fried Eggplant, Sally Hansen Fiesta, Sally Hansen Grey Area, Insta-Dri Topcoat.

Aus meinem Einkaufswagen Teil 19 - Nagellacke von Big Bazar

Die beiden funkelnden OPIs gibts nochmal in Nahaufnahme. Serious Sparkle hat einfach durch sein Holo Bolo Lametta verzaubert. Ich weiß gar nicht, wann ich den tragen soll, aber egaaaaal! Soll übrigens 1:1 der gleiche Inhalt wie bei “Save me” aus der OPI Nicki Minaj Kollektion sein.
Der feine goldene Schimmer von Stir-fried Eggplant ist da schon alltagstauglicher.

Aus meinem Einkaufswagen Teil 19 - Einkauf bei dm

Hier sehen wir eine typische Szene von “nur mal kurz zu dm”. Kennt wohl jede Frau. :D

Der Grund meines Einkaufs war der Basentee, den ich nun schon seit gut einem Jahr trinke und nicht mehr missen möchte. Die Kräutermischung schmeckt mir und noch wichtiger, ich übersäuere damit nicht so wie von Früchtetee. Wahrscheinlich würde es auch ein anderer Kräutertee tun, aber ich mag den einfach.

Die Balea Handcreme machte mich wegen der Kombi “Pflege & Maske” neugierig. Am Ende fühlt sie sich aber wie normale Handcreme an (Ach! :D ) die nicht gut einzieht und letzten Endes kann man ja jede Handcreme als Maske nutzen, wenn man die Hände nur dick genug einschmiert. Hirn einschalten hilft manchmal beim Einkaufen!

Blöderweise mag ich den recht penetranten Oma-Duft auch nicht, sie wird also in meine Schreibtischschublade wandern, wo ich ungeliebte Cremes für den “Notfall” aufhebe. Kennt man ja im Büro, DEN Notfall, bei dem es weit und breit keine Handcreme gibt…

Die Zimtstern-Kerze kam mit weil darum. Zimtstern. So.
Riecht angezündet aber gar nicht so dolle. Da haue ich mir zehn Mal lieber ein Yankee Tart in die Lampe. Möööp!

Zum Schluss noch der Konjac Schwamm von ebelin. Ich nutze ja schon länger begeistert den Konjac Sponge (siehe mein Blogpost dazu) und war neugierig auf das Teil aus der Drogerie. Bei Rossmann gibt es jetzt auch einen Konjac Schwamm und es ist Zufall, dass ich zuerst den von dm gekauft habe.

Erster positiver Punkt ist hier wohl der Preis, kostet der Schwamm von dm nur ein Viertel dessen vom “Konjac Sponge”.
Negativ fand ich, dass der Schwamm in einer Pfütze in der Tüte liegt. Meine anderen Schwämme werden immer furztrocken geliefert. Und in meinem Kopf geht sofort die rote Lampe an, wenn ich an einen Schwamm denke, der lange im Feuchtem liegt. Da der Konjac Schwamm von ebelin unbenutzt in der Tüte liegt, stinkt es zum Glück nicht nach ollem Schwamm beim Öffnen. Wäre kein gutes Verkaufsargument. ^^

Mir hat jemand bei Instagram geschrieben, in dieser Flüssigkeit wären doofen Inhaltsstoffe zum Haltbarmachen, auf die man bei solch einem Naturprodukt als Anwender ja eigentlich verzichten möchte. Ich weiß nicht ob das stimmt, ich hatte auch noch keine Muße für große Googelei zu dem Thema. Möchte es aber auch nicht unerwähnt lassen, da mir ein trockener Schwamm auch lieber gewesen wäre. Auf der Packung steht nichts in Bezug auf Inhaltsstoffe. Ich wüsste ja wenigstens schon mal gerne, woraus die Flüssigkeit besteht, die sich im Tütchen befindet…

Bei der Anwendung kann ich erst mal keine großen Unterschiede feststellen. Der ebelin Schwamm fühlt sich vielleicht einen Tacken gummiartiger an, nach dem Abreiben meines Gesichtes fühlt sich die Haut aber genau so an wie mit dem Konjac Sponge. Ich warte nun mal ab wie meine Haut in ein paar Tagen aussieht. Sollte mich über Nacht die große Pickelattacke heimsuchen, hätte ich einen Verdächtigen. Ich gebe dann Laut bei Twitter und Co.

Aus meinem Einkaufswagen Teil 19 - Ponyhütchen Deo von Shades of Pink

Ich hatte gesehen, dass es bei Shades of Pink nun auch Weihnachtseditionen der Ponyhütchen Deocreme gibt und MUSSTE bestellen. Hallo, Weihnachtsdeo!?!! Her damit!

Seit einiger Zeit nutze ich das Ponyhütchen Deo in der Duftrichtung “Shibuya”, die total lecker zitronig-grapefruchtig riecht, ohne dabei an Klostein zu erinnern. Das haben Zitronendüfte ja leider oft. Außerdem hält die Deocreme bei mir den ganzen Tag, ohne das ich wie ein alter Bieber rieche. Mir gefällt die Ponyhütchen Deocreme sogar noch besser als (die mir bekannte) die Konkurrenz von Wolkenseife und darum war ich hoch erfreut über die Weihnachtsvarianten.

Ich bestellte dann drei der vier Sorten (Waldnebel konnte ich für mich ausschließen), einmal als mittlere Dose und zweimal als Pröbchen. Hätte ich doch bloß direkt große Töpfe genommen! Alle drei Sorten gefallen mir wahnsinnig gut! Nun stehe ich jeden Morgen im Bad und weiß nicht, welchen Duft ich nehmen soll. Welch herrliches Luxusproblem! :)

Im Moment sind die Weihnachtssorten bei Shades of Pink fast ausverkauft, aber bei Ponyhütchen wird sicher schon fleißig am Nachschub gerührt (man kann auch direkt in der Schweiz bestellen!). Und die Düfte ohne Weihnachtseinschlag sind auch nicht zu verachten und noch verfügbar. Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit diesem Deo und möchte nichts anderes mehr!

Aus meinem Einkaufswagen Teil 19 - Tickets für Simply Red

Zum Schluss noch ein Foto der Simply Red Konzertkarten, die letzte Woche hier angekommen sind. Hach, wat freue ich mich! Die Tour startet zwar erst in einem Jahr und ich habe keine Ahnung was das Baby davon hält, wenn wir ausgehen. Vielleicht ist es krank, vielleicht bin ich krank, wer weiß das schon? Im Moment herrscht einfach nur die Vorfreude aufs Konzert dieser tollen Band (und die Frage, was Mick Hucknall mit seinem Gesicht hat machen lassen…).

Das wars für diese Runde “aus meinem Einkaufswagen”, ich habe genug Geld ausgegeben. :D

Gewinnspiel: Sally Hansen Miracle Gel

| 54 Kommentare

Gewinnspiel: Sally Hansen Miracle Gel

Heute gibt es ein Gewinnspiel hier auf dem Blog, das es so noch nicht gegeben hat. Diesmal wird der Gewinn nicht einfach nur verschickt und ihr dürft dann Spaß damit haben, diesmal möchte ich etwas zurückhaben. Da guckt ihr, was! :D

Es ist einfach so, dass mir die Zeit fehlt und ich es schade finde, die Produkte in der Ecke verstauben zu lassen. Darum verlose ich dieses fette Set an Sally Hansen Miracle Gel Lacken und gebe die “Arbeit” damit an den Gewinner weiter – und er bloggt dann darüber! Wenn ich es schon nicht schaffe, so bin ich trotzdem neugierig und möchte gerne wissen, wie die Produkte aussehen und was sie können.

Im Falle der Sally Hansen Mircacle Lacke wird ein neues System von SH angeboten, das eine Haltbarkeit von “bis zu 14 Tagen” verspricht und dabei ohne UV-Lampe auskommt. Die Farblacke werden einfach mit dem Mircacle Gel Topcoat “versiegelt”, der gleichzeitig Glanz und Schutz spendet. Tageslicht reicht um den Lack aushärten zu lassen sowie normaler Nagellackentferner, um alles wieder zu entfernen.

Zu gewinnen gibt es:

✽ vier Sally Hansen Mircacle Gel Farblacke in den Nuancen Bare Dare, Wine Stock, Dig Fig und Red Eye
✽ eine Flasche Sally Hansen Mircacle Gel Top Coat
✽ eine Flasche nailgrowth Mircacle Serum

Hast du Lust dieses Sally Hansen Set zu gewinnen und dann darüber zu bloggen? :trippel:

So kannst du mitmachen:

✽ Schreibe mir bis 15.11.014 (Mitternacht) in die Kommentare, warum DU gewinnen möchtest. Vergiss dabei nicht die URL zu deinem Blog, da ich deinen Blogpost später auf meinen Kanälen teilen möchte!

✽ Blogge innerhalb von 4 bis 6 Wochen über die Nagellacke. Anschauliche Fotos sind dabei für dich selbstverständlich. :)

✽ Hab’ Spaß an der Sache und an Nagellack an sich! <3

✽ Nach dem 15.11. verschicke ich eine Mail an den Gewinner, bzw. poste auf FB und Twitter wer gewonnen hat.

Das wars schon. An sich easy peasy!

Frisch lackiert: BeYu 997 Violet Illusion

| 21 Kommentare

Frisch lackiert: BeYu 997 Violet Illusion

Marke: BeYu
Name: Nr. 997 Violet Illusion
Inhalt: 9 ml
Finish: Holo Bolo
Sortiment: LE “Mystic Illusion”
Preis: 6,95 Euro
Wo gekauft: bei Douglas

An diesem Lack kam man im Oktober kaum vorbei, er war gefühlt überall. :D Auf Nagellackblogs und bei Instagram rieb man ihn mir ständig unter die Nase und irgendwann stand ich bei Douglas vor einem BeYu Display und nahm ihn mit.

“Violet Illusion” oder einfach Nr. 997, heißt der beerenfarbene Nagellack aus der “Mystic Illusion” LE von BeYu, die noch einen weiteren holografischen Nagellack in hautfarbener Strumpfhosenfarbe in petto hat sowie einen silbernen Holo-Topcoat, dem für meinen Geschmack leider unnötigerweise silberne Glitterpartikel beigemischt wurden. Ist beides nicht mein Ding, daher bliebt es bei dem einen Lack. Der Preis ist ja auch nicht ganz ohne für das kleine Fläschchen und in meinem Inneren bin ich ja ein sparsames Mäuschen!

Frisch lackiert: BeYu 997 Violet Illusion

Immerhin gibt es an der Qualität nichts zu meckern! Der Lack deckt mit einer Schicht (Herrlich!) und erscheint auf den Nägeln minimal dunkler als in der Flasche. Zur Trockenzeit kann ich nichts sagen, ohne Schnelltrockner lackiere ich selten. Darum trocknet hier jeder Lack schnell. :)

Da die Sonne fehlte, musste ich den Lack zum Fotografieren ganz schön kitzeln – ohne künstliches Licht gab es nichts zu sehen. Und selbst mit Lampe muss ich sagen, ich war ein wenig enttäuscht. In der Flasche wirkt er SO, SO, SO toll, lackiert bleibt davon irgendwie nur wenig über. Man erkennt leichte Holo Bolo Züge, ja. Aber der Effekt ist nur minimal, besonders wenn man vorher ständig auf die Flasche geglotzt und dabei gesabbert hat.

Frisch lackiert: BeYu 997 Violet Illusion

Beim Blick auf meine Finger frage ich mich nun, ob das ein oder andere Bloggermädel zu stark mit der Bildbearbeitung gespielt hat, um den Lack so schön aussehen zu lassen. Alles nur, um mich zum Kauf zu verführen! Von den fetten Holo-Effekten sehe ich bei mir nun nichts. ^^

Trotzdem ist der “Violett Illusion” ein Hübscher, da kann man nichts sagen! Schon im letzten Jahr hat mich BeYu gepackt und ich habe den holografischen Nagellack Nr. 993 gekauft. Nun stehen die beiden nebeneinander und wenn BeYu weiter solche Lacke macht (und vielleicht noch etwas mehr Holo Bolo Spaß rein bringt), können es auch gerne mehr werden. Auf meinem Holo-Regal ist noch Platz!

Was sagt ihr zu dem Nagellack? Wurdet ihr auch von anderen verführt? Entspricht er in lackierter Form euren Erwartungen?

Frisch lackiert: OPI Skating On Thin Ice-Land

| 6 Kommentare

Frisch lackiert: OPI Skating On Thin Ice-Land

Marke: OPI
Name: Skating On Thin Ice-Land
Inhalt: 15 ml
Finish: Creme
Sortiment: Nordic Kollektion
Preis: 6,00 Dollar
Wo gekauft: ebay.com

Ich starte heute mit einem Lack aus der OPI Nordic Kollektion und versuche, in den nächsten Tagen (oder Wochen *hust*) auch die anderen aus dieser LE zu zeigen.

Dachte ich nämlich bei den ersten Promobildern noch, das wird eine Nullrunde für mich (Wat isse mäkelig geworden!), so habe ich am Ende doch drei Lacke selbst gekauft und dann nochmal drei Flaschen als Samples von OPI erhalten – tollerweise genau die Farben, die ich auf der Vielleicht-Kaufen-Liste hatte und der Vernunft wegen nicht in den Warenkorb gepackt habe. Nun habe ich also 6 Lacke der diesjährigen Herbstkollektion und glotze sie ständig an – denn wie sie da so in Reih und Glied im Regal stehen, dass hat was!

Heute zeige ich euch die erste der Herbstschönheiten – Skating On Thin Ice-Land.

Dieser tolle Auberginenton (oder auch Pflaume :) ) schreit doch geradezu Hööööööörbst! Auf dem oberen Bild seht ihr ihn im Sonnenlicht, da wirkt er etwas heller mit einem leicht rötlichen Einschlag.

Frisch lackiert: OPI Skating On Thin Ice-Land

Das zweite Bild ist bei herbstlichem Tageslicht in der Wohnung entstanden. Da wirkt die Farbe dann viel dunkler und tiefer, ist aber immer noch als tolles dunkles Lila erkennbar.

Ich mag Skating On Thin Ice-Land sehr gerne, auch wenn dies sicher keine einzigartige, noch nie dagewesene Farbe ist. Doch die angenehme, cremige Textur machen das Lackieren zur wahren Freude, die Farbe deckt mit zwei Schichten und da ich eh Fan von Cremelacken bin, hat OPI mein Herz schon im Sack!

OPI Nordic Aufsteller

Bild von facebook.com/OPIDeutschland

Zur besseren Übersicht noch ein Foto vom Aufsteller der Nordic Kollektion.

Wie gefällt euch denn Skating On Thin Ice-Land? Wäre der was fürs eigene Beuteschema? :trippel: