Eigentlich brauche ich nichts!

Yankee Candle Frühling 2018

| 2 Kommentare

Yankee Candle Frühling 2018

Ich hatte auf Facebook und Instagram gefragt ob ihr überhaupt noch Lust auf Duftbeschreibungen für Duftkerzen habt und ihr habt „JAAAAAA“ gesagt. Hatte eigentlich nicht damit gerechnet, aber okay. :D

Mein Lieblingskerzendealer Sunflower Design hatte mir kurz vor Weihnachten die neuen Frühlingsdüfte 2018 von Yankee Candle zum Ausprobieren geschickt (Dankeschön! :-) ). Obwohl ich damals noch im Weihnachtsmodus war, freute ich mich schon darauf, bald die ganzen Weihnachtsplörren rauszuwerfen, mir nen Strauße Tulpen auf den Tisch zu stellen und die neuen Tarts anzuzünden. Hach!

Das nun für nächste Woche harter Winter im Pott angesagt ist (Minus 1 Grad und drei!!! Schneeflocken) ignoriere ich galant und zünde nach und nach die Tarts an. Wie mir die einzelnen Düfte gefallen haben, beschreibe ich euch im nächsten Absatz. Wie immer ist die kursive Duftbeschreibung von Sunflower übernommen. Los gehts!

Yankee Candle Rainbow Cookie
Plätzchen, so leicht und luftig, dass sie gleich im Mund schmelzen – gefüllt mit Zitrone, Pfirsich und Vanille.

Ich hatte das Päckchen von Sunflower zusammen mit meinem Sohn geöffnet und dieses Tart war das Erste, das er befingerte. Die bunten Kekse darauf haben ihn einfach angesprochen. „Das riecht lecker, Mama!“ Ja, finde ich auch. :) Es duftet cremig-vanillig und die Fruchtkomponente ist nur leicht wahrnehmbar. Pfirsich oder Zitrone kann ich nicht rausriechen. Trotzdem gefällt mir dieser pudrig-warme Duft. Er passt auch gut zu kalten Tagen wie heute, an denen ich dauerhaft kalte Hände habe. Aber er macht auch Appetit auf etwas Süßes! :mahlzeit:

Yankee Candle A Calm & Quiet Place
Ein beruhigender Duft, mit einer leichten Jasmin Note und einem Hauch von Patchouli, Amber und Moschus.
Moschus und Patchouli, uff. Vom Lesen her ist dieser Duft gar nicht meins und ich hätte ihn mir nie selbst gekauft. Mit schweren Düften tue ich mich schwer, mir wird davon oft schlecht. Zu meinem Leidwesen stehen viele Leute darauf und „dieseln“ sich mit solchen Düften ein, so dass ich mich unterwegs regelmäßig in einen Busch werfen und übergeben möchte. Von „A Calm & Quiet Place“ wird mir nicht schlecht! Denn obwohl er mit Amber, Moschus und Zedernholz einiges mitbringt, was ich sonst nicht mag, so wird das hier mit der blumigen Note von Jasmin etwas erträglicher gemacht. Die Düfte wirken nicht mehr so schwer und vorsichtig dosiert (ein Viertel Tart reicht mir) mag ich es ganz gerne. Für mich ist das auch wieder so ein Duft, der mich total an meine Mutter erinnert. Sie hat auch nen Hang zu diesen fiesen, schweren Düften. :D Doch dieser Duft kommt mir nicht fies vor. Er begrüßt mich im Moment im Flur, denn ich rieche immer noch, dass er gestern Abend dort brannte.

Yankee Candle Sweet Nothings
Warm, weich und süß – wie ein leichtes Flüstern, nur für dich.
Auf dem Tart-Bildchen sind Seifenblasen und Seife ist das Erste, woran ich beim Schnuppern denke. Danach kriecht mir ein Blumenduft in die Nase, den ich nicht weiter einordnen kann. Laut Duftbeschreibung bei Sunflower sind es Feilchen. Hatte Feilchenduft anders in Erinnerung, aber okay. Es riecht halt blumig. :D Und auch ein bisschen nach Oma. Aber nach netter Oma. Eine, die sich regelmäßig wäscht und pflegt. Warm, weich, pudrig. So wie eine Umarmung meiner Oma, die sich heute noch so anfühlt wie damals, als ich Kind war. Mag ich!

Yankee Candle Sun-Drenched Apricot Rose
Ein wundervolles Rosenaroma wird harmonisch untermalt vom Duft süßer Pfirsiche und zarter Blüten.
Einen Rosenduft hätte ich mir auch nie selbst bestellt und jetzt wurde ich damit überrascht. Denn ich mag ihn! Viele Rosendüfte hauen einem ja direkt ins Gesicht (so wie bei dem gehypten Rosense Rosenwasser, wääh!) und vermiesen mir damit das Dufterlebnis. Bei diesem Tart ist es anders. Der Rosenduft ist zwar sofort klar erkennbar, er ist aber trotzdem sanft und zurückhaltend. Die beigemischte Aprikose ergibt zusammen mit der Rose einen tollen Duftmix und für mich entwickelt sich dieser zu einem totalen gute-Laune-Duft. Hatte das Tart sicherheitshalber geviertelt und musste gleich am nächsten Tag nochmal ein Viertel anzünden, weil ich in Stimmung war. In dufter Stimmung. :D Und als wir heute in Ruhe frühstückten, wusste ich schon was brennen wird – die gute-Laune-Rosen!

Ich bin überrascht, wie gut mir die Yankee Candle Frühlingsdüfte für dieses Jahr gefallen. Das war nicht immer so. Diesmal ist für fast jeden etwas dabei – nur wer frische Düfte mag, hat leider nen Zonk. Vielleicht kommt ja bei den nächsten neuen Düften etwas Frisches. Bis dahin brennen hier die Seifenblasen-Kekse mit Omas gute-Laune-Rosen. :) Was sagt ihr zu den neuen Düften? Sprechen sie euch an?

Yankee Candle Sommer 2016 & Village Candle Herbst 2016

| 5 Kommentare

Yankee Candle Sommer 2016 & Village Candle Herbst 2016

Was liegt denn da so dekorativ in meinem Balkonregal? Haben sich da etwa die neuen Sommer- und Herbstdüfte von Yankee Candle und Village Candle eingeschlichen? Na sowas! :D (Danke an Sunflower Design, der Kerzendealer meines Vertrauens, der das Regal so großzügig bestückt hat!)

Im Moment lässt der Sommer uns hier im Pott mal wieder im Stich, es pladdert und pladdert und ich muss mich beherrschen, nicht trübsinnig zu werden. Immerhin habe ich jetzt Zeit mal alle Kerzen abzufackeln, die in meinem duftenden Päckchen von Sunflower lagen – denn bei guten Wetter hocke ich draußen, lasse mich vom Kind mit Sand bewerfen, quetsche mich in sein Spielhaus oder sammele Äste und Steine, die wertvoller sind als der Euro vom Einkaufswagen – da ist es schwierig mit Duftkerzen. :D

Ich hoffe, der Sommer kehrt nochmal zurück. Sonst mache ich es mir halt mit den Herbstkerzen gemütlich, so! Damit ihr einen Eindruck habt, was es von Yankee Candle und Village Candle im Moment so Neues gibt, hier meine nasalen Einschätzungen in Textform. In kursiver Schrift gibt es die Duftbeschreibung von Sunflower.

Yankee Candle Sommer 2016 Warm Summer Nights

Die vier neuen Düfte von Yankee Candle laufen unter der Überschrift „Warm Summer Nights“ und heißen Passion Fruit Martini, Dreamy Summer Nights, Sunset Breeze und Flowers in the Sun. Man könnte damit quasi von morgens bis abends einen Tag beduften – am Morgen den Blumen in der Sonne zusehen, dann ein, zwei, drei, acht Martini hinter die Binde kippen und fröhlich weitertrinken bis zum Sonnenuntergang, dabei die Duftkerze wechseln und den Tag in einer verträumten Sommernacht ausklingen lassen. :D Und wie riecht das nun? So!

Yankee Candle Sommer 2016 "Warm Summer Nights"

Passion Fruit Martini
Zurücklehnen, entspannen und eine tropische Mischung aus Passionsfrucht, Mango und saftiger Orange genießen. Sie fühlen sich, als würden Sie genüsslich einen Cocktail am Strand schlürfen.

Ich könnte schwören, es gibt einen Sommerduft von Escada, der genau so riecht. Der Duft ist genau mein Ding! Fruchtig, spritzig, köstlich. Perfekt für den Sommer! Manchmal sind mir solche Fruchtkombis too much und es erinnert mich eher an nen Obstkorb der fast drüber ist, vor dem die Fruchtfliegen schon händereibend davor stehen. Nicht so hier! Das ist einfach nur yummy! Das Tart brannte auch, als wir uns damals (also vor äh, zwei Wochen) an einem Sommerabend gemütlich auf dem Balkon fletzten, aufs Babyphone starrten und hofften, die Ruhe noch etwas genießen zu können. Ich konnte zwar nur an einer Dose Cola nuckeln, aber ich hatte SO Bock auf nen Cocktail. Am Strand. Ach ja.

Sunset Breeze
Ein Abendspaziergang am Strand – der Duft tropischer Früchte wird durch den Wind herangetragen, so wie die Meeresbrise.

Und nochmal eine schöne Fruchtkombination, diesmal mit mehr Zitrus und Orange. Und irgendwo rieche ich da auch noch eine versteckte Ananas gepaart mit einer Mango und Birne. Für mich ist das kein Duft den ich gezielt am Abend einsetzen würde, er brannte hier tagsüber und ich fand es sehr passend.

Yankee Candle Sommer 2016 "Warm Summer Nights"

Dreamy Summer Nights
Eine entspannende Mischung aus Vanilleschoten, Sonnenwende und einem Touch von holzigem Duft – das Aroma erinnert an eine laue Nacht mit sanftem Blütenduft.

Als ich am Tart schnupperte, war mein erster Gedanke „Impulse Vanilla!“ Diese Vanillebombe, zweimal die Woche versprüht von drölfzig Teeniemädels in unserer Schulumkleide, hat sich fest in mein Dufthirn eingebrannt und geht da nie wieder weg. :D Aber halt, lasst euch davon nicht sofort abschrecken! Der Duft kann mehr. Die leicht holzige Note drückt die schwere Süße etwas nach unten und macht sie so angenehmer, finde ich. Trotzdem sollte man ein Fan von Vanille sein, sonst ist dieser Duft nichts für euch. Denn die Vanille schlägt einem trotzdem noch voll ins Gesicht. Aber ich mags, vorsichtig dosiert (ein Viertel Tart), ganz gerne. Passt für mich auch super für den Herbst/Winter und wird defitiv nachgekauft!

Flowers in the Sun
Wie ein Spaziergang durch den Garten. Die Sonne scheint auf die goldfarbenen Blüten – ein fröhlich-süßer Blumenduft.

Blumendüfte von YC sind oft nicht meins, aber diesen mag ich! Das könnte daran liegen, dass mir nicht sofort eine heftige Duftwolke entgegen schlägt, sondern eine leichte, unaufdringliche Blumensüße. So wie wenn der Wind einen Hauch Duft zu einem herüber weht. Irgendwo gaaaanz hinten meine ich auch einen Spritzer Zitrus zu erkennen, was das Ganze angenehm bereichert. Ein schöner Duft, der ganzjährig passt und im Moment brennt, während ich diese Zeilen tippe und der Wind draußen alles wegpustet. Pah, puste ruhig! Hier duftet es nach Sommerwiese! Und meine Füße stecken gar nicht in Wollsocken und ich trinke keinen heißen Kakao, sondern kitzele meine Zehen am Gras und habe ein Eis in der Hand. Jawohl, so riecht das hier!

Die vier neuen Düfte von Yankee Candle gefallen mir sehr gut und die Liste der nachzukaufenden Düfte wurde wieder um ein paar Zeilen erweitert. Nun hoffe ich, dass der Sommer sich nochmal zeigt und ich nicht nur Sommer(kerzen) im Schrank habe, sondern auch vor der Haustür.

Sollte das nichts mehr werden, hat Sunflower Design vorgesorgt und mir die neuen Herbstdüfte von Village Candle zum Ausprobieren zugeschickt. Dankeschön!
(mehr …)

Yankee Candle – neue pure essence Düfte 2016

| 9 Kommentare

Yankee Candle - neue pure essence Düfte 2016

Mich erreichte vor ein paar Tagen ein duftendes Päckchen von Sunflower Design (Dankeschön! :) ), in dem u.a. drei neue Düfte von Yankee Candle enthalten waren.

Sie gehören zur „pure essence“ Reihe, die im letzten Jahr erstmals erschienen ist (siehe mein Blogpost dazu).

Nun gibt es drei neue Düfte und ihr bekommt wie immer meinen Eindruck dazu niedergeschrieben. In kursiver Schrift ist die Duftbeschreibung aus dem Shop. Nochmal Nase putzen und los gehts! :D

Yankee Candle - neue pure essence Düfte 2016

Yankee Candle White Tea
Ein zarter und entspannender Duft aus weißem Tee mit einen Spitzer frischer Zitrone.

Schon beim ersten Schnuppern am noch eingeschweißten Tart dachte ich mir, das könnte genau mein Ding sein. Nach dem Anzünden bestätigte sich dann der erste Eindruck. Was für ein toller Duft! :love: „White Tea“ riecht wie frisch eingecremt. Allerdings nicht mit Vanille-Kirsch Bodylotion aus der Drogerie, sondern eher mit etwas Hochwertigem und Teurem von Schanelle oder so. :D Der Duft riecht für mich sehr rein und edel, aber auch nicht dezent. Die pudrige Note ist schon recht aufdringlich, darum habe ich am Anfang auch nur ein Viertel angezündet und habe dann nicht nachgelegt. Mir gefällt diese leichte Zitrusnote im Abgang, die das ganze schön abrundet und den Duft nicht zuuuu pudrig werden lässt. Fetter Nachkaufkandidat für mich!

Yankee Candle Vanilla
Ein purer Vanilleduft, der sowohl süß als auch dezent ist, zuckrig und sahnig.

Ach ja, Vanilledüfte liebt oder hasst man. :D Viele denken bei Vanilledüften voller Grauen an die Nebelschwaden von „Impulse Vanilla“, die sich in Schulzeiten durch die Umkleidekabine der Turnhallen zogen und alles verpesteten, was nicht weglaufen konnte. Manchmal riecht man die Impulse-Wolke auch noch in den Umkleiden bei H&M. Aber es gibt auch schöne Vanilledüfte und dies ist einer für mich. Besonders angenehm kommt hier die beschriebene Zucker-Sahne-Note zum Vorschein und ich möchte mir am liebsten ständig wie mein Sohn den Bauch reiben und „Mmmhh!“ machen, so lecker riecht das. Dieser Duft macht Appetit – das kann man nun negativ oder positiv sehen. :D Hiervon habe ich mir direkt ein halbes Tart in die Lampe gehauen und es genossen. Ebenfalls ein Nachkaufkandidat!

Yankee Candle Verbena
Blühenden Verbenen vermischt mit Zitrusfrüchten und sahniger Vanille – ein reiner, erfrischender Duft.

Ich bin ja kein Fan von den Blütendüften, die meisten gefallen mir einfach nicht. „Verbena“ ist endlich mal wieder ein Blütenduft, den ich mag. :) Das könnte daran liegen, dass ich generell den Duft von Eisenkraut mag. Für meinen Geschmack riecht es einen Tick zu „unecht“ parfümiert, das bekomme ich mit kleiner Dosierung (Vierteltart) aber gut kompensiert. Die leichte Zitronennote kommt gut bei diesem Mix, von sahniger Vanille kann ich nichts riechen, auch keine Cremigkeit oder so. Bei Instagram würde ich jetzt schreiben #werkanndenncremigkeitriechenichkanndas :D
Man müsste mal ausprobieren, wie eine Mischung von „Verbena“ mit „Vanilla“ riecht, vielleicht ist das ja DIE Kombi des Frühlings!? Wie dem auch sei, ich würde auch diesen Duft nachkaufen und meine Schublade voll Wachs damit weiter füllen.

Yankee Candle - neue pure essence Düfte 2016

Apropos Frühling, ich hatte die Kamera nun eh schon in der Hand, da kann ich euch auch direkt meine neue Duftlampe von Xenos zeigen. :) Nach wie vor herrscht hier ganz große Häuserliebe. Nur mein Mann bekommt langsam nen Pipps, wenn ich das nächste Häuschen anschleppe. Aber da muss er durch. :D

Yankee Candle - neue pure essence Düfte 2016

Und der kleine Betonhase bewacht das Haus. Das gut riechende Haus! :)

Im Paket von Sunflower waren auch noch ein paar Tarts von anderen Marken, die zeige ich euch demnächst.

Wie gefallen euch denn die drei neuen Yankee Candle pure essence Düfte? Konntet ihr schon schnuppern? :trippel:

Yankee Candle Frühling 2016

| 5 Kommentare

Yankee Candle Frühling 2016

Hallo ihr Duftkerzenschnüffler! Es gibt Neues von Yankee Candle! Juhu, juhu! Als ich von den neuen Frühlingsdüften las, hatte ich sofort einen Favoriten und während ich noch dachte „du musst dann in den nächsten Tagen mal etwas bestellen“, trudelte hier auch schon ein Päckchen zum Ausprobieren von Sunflower Design ein. Dankeschön! :)

Nachdem das Baby und ich mit dem Füllmaterial des Kartons gespielt hatten, konnte ich mich den vier neuen Düften für den Frühling 2016 widmen. Ich kopiere euch wie immer die Duftbeschreibung von Sunflower und tippe darunter meine nasale Einschätzung. :)

Lemongrass & Ginger
Der Mix aus sanftem Zitronengras und frisch geschnittenem Ingwer wirkt belebend und schenkt neue Energie.

Das war mein Favorit nach dem ersten Lesen der Düfte. Allerdings ist bei dieser Art Duft der Grat zwischen Putzmittel und wohlriechendem Raumduft immer schmal und als ich zuerst nur am Tart roch, war ich mir nicht sicher, in welche Kategorie diese Sorte fällt. Mittlerweile konnte ich ihn anzünden und bin froh, dass es nicht nach Reinigungsmittel riecht. Es duftet nach einem angenehmen Mix von Zitronengras und Ingwer, wobei ich das Zitronengras etwas dominanter finde und für meinen Geschmack hätte man dem Ingwer ruhig etwas mehr Power geben können. Trotzdem ein schöner Duft, der perfekt zum gestrigen Sonntag passte, an dem der Himmel strahlend blau war und die Sonne schien. Wir haben am Morgen Musik gehört, ein wenig die Wohnung gerockt (aka aufgeräumt) und dabei den duftenden Energiekick ;-) inhaliert. Mag ich!

My Serenity
Ruhe pur – das Aroma von Orange und Birne vermischt sich mit tropischen Düften und dezentem Moschus.

Dieser Duft irritiert mich. Ich riechte nichts aus der Beschreibung, dafür denke ich die ganze Zeit Banane, Banane, Banane! Habe Herr S. riechen lassen, ohne ihm zu sagen was ich rieche und danach aufgelöst. Er riecht keine Banane. Hilfreich war das also schon mal nicht. :D Für mich riecht es auch nach dem Anzünden nach Banane und in meinem Duftgedächtnis leuchtet „Paradise Spice“ auf, ein Frühlingsduft von 2013. Ich habe diesen Duft nicht mehr in der Schublade, sonst könnte ich sie direkt vergleichen. So bleibt mir nur die Erinnerung und ich meine, Paradise Spice roch noch etwas bananiger und würziger nach Zimt und Nelken, aber sonst recht ähnlich. Von Orange und Birne kann meine Nase jedenfalls nichts entdecken, dafür bemerkt sie den Hauch Moschus, der dafür sorgt das dies nicht zu einer quietsche-süßen Angelegenheit wird. Mir reicht hier ein Viertel Tart vollkommen, bin ja nicht so der Bananen-Fan. Gelassen meditieren (haha) möchte ich bei diesem Duft aber nicht, da würde ich andere bevorzugen. ;-)

Yankee Candle Frühling 2016

Moonlight
Eine sanfte Mischung aus Bambus, Bergamotte und holzigen Noten – so bezaubernd wie die Reflektion des Mondlichts auf dem Wasser.

Von diesem Tart war die Folie an der Seite aufgerissen und das ganze Päckchen roch danach. Puuh, da musste ich erstmal wild mit der Hand wedeln, um wieder atmen zu können. :D Dieser Duft ist nicht meiner. So gar nicht. Bergamotte und holzige Noten wurden hier genau so gepaart, wie ich es nicht mag. Ich kann ja generell nichts mit den „herben Männerdüften“ anfangen und dieser gehört für mich dazu. Ist mir einfach zu schwer, zu holzig, zu bäääämm!! Wer generell nix gegen Düfte von YC mit „Moonlight“ oder auch „Rain“ im Namen hat, kann diesen ja mal probieren.

Peony
Der volle Duft der Pfingstrose, die mit ihren fröhlich-süßen Noten lockt.

Ebenfalls schwierig für meine Nase sind Blumendüfte. Hallo Pfingstrose! :zahn: Doch ganz so übel finde ich „Peony“ gar nicht. Auch wenn dieser Duft natürlich arg künstlich ist im Vergleich zu einer echten Pfingstrose und natürlich viel intensiver. Da das Tart für mich schon recht intensiv roch, habe ich erstmal nur ein Viertel in den Brenner geworfen und das genügte mir völlig. Ich muss diesen Duft nicht regelmäßig haben, aber für zwischendurch finde ich ihn ganz okay. Wer die Blumendüfte bei Yankee Candle mag, hat hiermit sicher seine Freude.

Was sagt ihr denn zu den Frühlingsdüften für 2016? Im Vergleich zum letzten Jahr – da gab es 9 neue – sind ja es nur 4. Doch ich finde, dies ist eine gute Mischung. Und alles in Pastell gehalten, typische Frühlingsfarben. :D Konntet ihr schon daran schnuppern? Habt ihr Favoriten?

Herbst Gewinnspiel mit Sunflower Design

| 762 Kommentare

Kerzen Gewinnspiel mit Sunflower Design

Lust auf ein Gewinnspiel? Tadaaaa! :D

Ich freue mich, zusammen mit Sunflower Design, meinem Lieblings Shop für Kerzen und Tarts, ein fettes Paket verlosen zu können. Eigentlich sollte das Gewinnspiel schon viel eher starten, aber es ist in meinem täglichen Chaos untergegangen. Möööp! Aber Kerzen werden ja nicht schlecht, insofern hat der Gewinner nochmal Glück gehabt. :D

Ihr sehr auf dem Foto, was ihr Tolles gewinnen könnt. Für die Leute mit schlechten Augen, führe ich das gerne nochmal näher auf. ;-)

★ Die vier Düfte der „Out of Africa“ Edition von Yankee Candle als Dufttart „Egyptian Musk“, „Serengeti Sunset“, „Kilimanjaro Stars“ und „Madagascan Orchid“

★ Eine mittelgroße Duftkerze von Classic Candle „Belgian Waffle“

★ Zwei Wax Melts von Classic Candle „Vanilla Pod“ und „Colourful“

★ Sieben Mini Light Kerzen von Classic Candle „Berry Burst“, „Juicy Orange“, „Classic Coffee“, „After The Rain“, „Paradise“, „Mango Smoothie“ und „Classic Cotton“

Die Classic Kerzen erinnern nicht nur optisch an Kringle, sie werden auch im gleichen Werk abgefüllt. Nachtigall, ich höre deine Stampfer durchs Wachs waten…

Die Düfte sind köstlich, ich werde gerade wieder beim Tippen dieser Zeilen damit eingelullt und merke, wie ich Appetit bekomme. Vielleicht beiße ich gleich mal in die Mango Kerze, bevor mich dieser Duft ganz uschig macht. :D

Wenn ihr jetzt ganz verrückt danach seid an den neuen Yankee Candle Herbst Tarts zu schnüffeln und unbedingt wissen wollt, wie toll die Classic Candle Kerzen riechen, dann macht doch bei meinem Herbst Gewinnspiel mit. Alles was ihr dafür tun müsst, ist mir in den Kommentaren euren liebsten Herbstduft zu verraten – als Kerzenname oder als Duft aus der Natur ist dabei egal. ;-) Was schnuppert ihr im Herbst am liebsten? :trippel:

Das Gewinnspiel endet am Mittwoch, den 28.10.2015 um Mitternacht. Mitmachen kann jeder mit einer Postanschrift in Deutschland. Ich lose aus allen Kommentaren aus und benachrichtige den Gewinner per E-Mail, sowie öffentlich auf Facebook und Twitter.

Yankee Candle Sommer 2015

| 7 Kommentare

Yankee Candle Sommer 2015

Nachdem der Sommer kurz Pause gemacht hat, ist er wieder da und ich komme endlich mal dazu über die diesjährigen Sommerdüfte von Yankee Candle zu schreiben. Die Tarts wurden mir von Sunflower Design zum Ausprobieren zugeschickt – lieben Dank! :)

Los gehts mit der „Café Culture“ Kollektion, die drei Düfte enthält. Wie immer sind die kursiven Duftbeschreibungen von Sunflower Design, der Rest von mir.

Tarte Tatin
Niemand kann dem köstlichen Aroma einer frischgebackenen Apfeltarte widerstehen. Die Kombination aus süßen Äpfeln und Vanille mit feiner Würze ist einfach vollkommen.

Als ich die drei Fooddüfte in einer Vorschau sah, schoss mir ja schon der Sabber ein. Fooddüfte, besonders die kuchigen, sind für den Sommer ja eher selten, aber immer her damit! Ich mag die YC Kuchendüfte fast alle und freute mich sehr auf die drei neuen Sorten. So war „Tarte Tatin“ auch keine Enttäuschung, im Gegenteil.

Der Duft von Kuchenteig gepaart mit süßen Äpfeln macht einfach Lust auf mehr. Und ja, ich bekomme von diesem Duft Hunger. Verdammt! :D Es riecht aber auch zu köstlich nach Apfelkuchen und am liebsten würde ich mir ein Stück drei Stücken von dem Kuchen vom Folienbildchen abschneiden. „Tarte Tatin“ wird mich definitiv in den Herbst begleiten, dahin passt er für mich genau so gut und vielleicht bekomme ich es bis dahin mal auf die Reihe, eine Tarte Tatin zu backen (nach diesem Rezept) UND gleichzeitig den Duft anzuzünden. Dann kann der Appetit sogleich gestillt werden. :D

Pain Au Raisin
Der verlockende Duft von ofenwarmen, zimtbestäubten Rosinenschnecken.

Rosinenschnecken sind eines der wenigen Dinge, die ich mir beim Bäcker niemals kaufen würde. Ich hasse Rosinen! :D Schon als Kind puhlte ich diese kleinen Mistdinger überall raus und wehe mir entging eine und ich biss dann darauf. Uuuuah, blanker Ekel! Das ist mit den Jahren nicht besser geworden und ich meide sie, so gut es geht. Ich möchte nichts essen, was wie Igelaugen aussieht!

Glücklicherweise hat eine Rosine in einem Gebäckstück keinen nennenswerten Eigengeruch und so kann ich auch beruhigt dieses Tart anzünden. :zahn: Was ich dann rieche, erinnert an warme Hefeteilchen mit Vanillepudding, die man sich sofort in den Mund stopfen möchte. Die Zimtnote aus der Beschreibung könnte für mich noch intensiver sein, für Zimt hege ich ja eine ganz große Liebe und kann davon quasi nie genug bekommen. Ich weiß nicht was mit meiner Nase los ist, aber sie vernimmt auch den minimalen Hauch von Kokos. Hä? Passt ja nun gar nicht zur Beschreibung, macht den Duft aber insgesamt sehr rund und weich. Schön!

Cappuccino Truffle
Frisch geröstete Kaffeebohnen und feinherbe Schokolade vereinen sich zu einem samtigen Aroma.

SCHO.KO.LA.DE! Das ist mein erster Gedanke, nachdem das Tart schon leicht in der Lampe geschmolzen war. Was für ein Duft, boah! Ich musste auf der Stelle zur Süßigkeitenschublade gehen und mir einen Storck Riesen in den Mund stecken, sonst wäre ich gestorben. Auf dem Rückweg vernahm ich dann die feine Kaffeenote und war in dem Moment froh, dass das Thermometer keine 30 Grad zeigte. Dieser Duft ist für meinen Geschmack für verregnete Herbsttage, an denen man nicht von der Couch weichen möchte. Er lullt einen mit dieser warmen Schoko-Kaffeenote so herrlich ein, man möchte sich nie wieder bewegen. :D

Mir gefallen die Café Cultur Düfte sehr gut, sie sind für meinen Duftgeschmack aber eher etwas für den Herbst und den Winter. Es freut mich aber, dass es hier mal Düfte abseits der „Norm“ gibt und man nicht schon wieder einen sommerlichen Obstkorb präsentiert hat. Und zum deutschen Sommer, wie er sich letzte Woche noch zeigte, passten diese Düfte ja wunderbar. ^^

Yankee Candle Sommer 2015 - Cafe Culture Kollektion

Yankee Candle Sommer 2015 - Life is a beach Kollektion

Ebenfalls zu den deutschen Sommerdüften gehört die kleine, aus zwei Düften bestehende, „Life is a beach“ Kollektion. Das diese in Amerika viel mehr Düfte umfasst, könnt ihr euch sicherlich denken. Wir Krauts bekommen immerhin zwei davon. Wow. Nun denn… nicht meckern, Kerze anzünden!

Beach Holiday
Die reine, frische Meeresbrise ist so belebend wie ein Tag am Strand.

Wie riechen wohl Ferien am Meer? In meiner Vorstellung jedenfalls nicht so, wie dieses Tart. ;-) Aber ich dachte mir schon bei der hellblauen Farbe des Wachses, dass dies wohl ein frischer Duft sein wird und so ist es auch. Wer mit den Fooddüften nichts anfangen kann, dem gefällt vielleicht dieser. Noch mehr Gegenteil geht nicht. :D

Der Duft ist sehr frisch, rein und klar und für meinen Geschmack schon einen Tick zu männlich. Ich habs ja nicht so mit dieser Art von Düften, daher bleibt hier auch die große Begeisterung aus. Schnell erinnern mich solche Düfte an Putzmittel, bei „Beach Holiday“ ist es auf der Kippe und ich kann mich nicht ganz entscheiden. Habe ihn klein dosiert im Bad stehen, da finde ich ihn okay. Fürs Wohnzimmer sind mir solche frischen Düfte aber nichts, da habe ich es gerne muckelig.

Wild Sea Grass
Das herbe und volle Aroma von Blüten, frischem Grün und einer Spur Moschus versetzt uns in eine sonnenbeschienene Dünenlandschaft.

Herb, grün und Moschus – damit sind die drei Stichworte, die mir beim ersten Schnuppern einfallen, schon in der Beschreibung gefallen.
Aber ja, der Duft erinnert mich an einen Morgen auf Sylt, an dem wir entlang der Dünen spazieren gegangen sind. Es hatte in der Nacht zuvor geregnet, die Sonne begann gerade erst alles zu trocknen und der Duft vom Meer, gepaart mit dem Wind und den Gräsern am Strand war diesem ähnlich.

Für meinen Geschmack ist das wieder nichts fürs Wohnzimmer, aber ich mag es, wenn mein Flur danach riecht. Wenn wir nach Hause kommen und ich hatte zuvor die Duftlampe an riecht es, als hätte man in seinem Haus am Meer frisch durchgelüftet – und das in einer Wohnung im Ruhrpott. Gefällt mir. :D

Und weil ich so eine lahme Schnecke bin, sind die beiden Düfte „Beach Holiday“ und „Wild Sea Grass“ schon reduziert bei Sunflower. Ich vermute, sie machen Platz für die „Out of Africa“ Herbstdüfte, die auch schon bei mir liegen und verbloggt werden wollen. Inklusive einem Gewinnspiel… Aber pssst, ich habe noch nix verraten!

Bevor ich zum Ende komme, möchte ich noch auf die Yankee Candle Monatsdüfte für den August hinweisen – die werden ja immer um 25% reduziert – und diesmal ist einer meiner Lieblinge dabei: Pink Dragon Fruit! Das ist so ein toller Duft für den Sommer! Und auch wenn man von sich sagt, man hat bei der Hitze keine Lust auf Duftkerzen – dieser Duft geht genau dann am besten. <3 Nun wüsste ich wie immer gerne, was ihr zu den Sommerdüften 2015 von Yankee Candle sagt. Könnt ihr mit den Food Düften etwas anfangen oder gefallen euch eher die frischeren Stranddüfte? Oder habt ihr gar die Obstsorten vom letzen Jahr gekauft? Erzählt mal! :trippel: