Eigentlich brauche ich nichts!

Yankee Candle Frühling 2016

| 5 Kommentare

Yankee Candle Frühling 2016

Hallo ihr Duftkerzenschnüffler! Es gibt Neues von Yankee Candle! Juhu, juhu! Als ich von den neuen Frühlingsdüften las, hatte ich sofort einen Favoriten und während ich noch dachte „du musst dann in den nächsten Tagen mal etwas bestellen“, trudelte hier auch schon ein Päckchen zum Ausprobieren von Sunflower Design ein. Dankeschön! :)

Nachdem das Baby und ich mit dem Füllmaterial des Kartons gespielt hatten, konnte ich mich den vier neuen Düften für den Frühling 2016 widmen. Ich kopiere euch wie immer die Duftbeschreibung von Sunflower und tippe darunter meine nasale Einschätzung. :)

Lemongrass & Ginger
Der Mix aus sanftem Zitronengras und frisch geschnittenem Ingwer wirkt belebend und schenkt neue Energie.

Das war mein Favorit nach dem ersten Lesen der Düfte. Allerdings ist bei dieser Art Duft der Grat zwischen Putzmittel und wohlriechendem Raumduft immer schmal und als ich zuerst nur am Tart roch, war ich mir nicht sicher, in welche Kategorie diese Sorte fällt. Mittlerweile konnte ich ihn anzünden und bin froh, dass es nicht nach Reinigungsmittel riecht. Es duftet nach einem angenehmen Mix von Zitronengras und Ingwer, wobei ich das Zitronengras etwas dominanter finde und für meinen Geschmack hätte man dem Ingwer ruhig etwas mehr Power geben können. Trotzdem ein schöner Duft, der perfekt zum gestrigen Sonntag passte, an dem der Himmel strahlend blau war und die Sonne schien. Wir haben am Morgen Musik gehört, ein wenig die Wohnung gerockt (aka aufgeräumt) und dabei den duftenden Energiekick ;-) inhaliert. Mag ich!

My Serenity
Ruhe pur – das Aroma von Orange und Birne vermischt sich mit tropischen Düften und dezentem Moschus.

Dieser Duft irritiert mich. Ich riechte nichts aus der Beschreibung, dafür denke ich die ganze Zeit Banane, Banane, Banane! Habe Herr S. riechen lassen, ohne ihm zu sagen was ich rieche und danach aufgelöst. Er riecht keine Banane. Hilfreich war das also schon mal nicht. :D Für mich riecht es auch nach dem Anzünden nach Banane und in meinem Duftgedächtnis leuchtet „Paradise Spice“ auf, ein Frühlingsduft von 2013. Ich habe diesen Duft nicht mehr in der Schublade, sonst könnte ich sie direkt vergleichen. So bleibt mir nur die Erinnerung und ich meine, Paradise Spice roch noch etwas bananiger und würziger nach Zimt und Nelken, aber sonst recht ähnlich. Von Orange und Birne kann meine Nase jedenfalls nichts entdecken, dafür bemerkt sie den Hauch Moschus, der dafür sorgt das dies nicht zu einer quietsche-süßen Angelegenheit wird. Mir reicht hier ein Viertel Tart vollkommen, bin ja nicht so der Bananen-Fan. Gelassen meditieren (haha) möchte ich bei diesem Duft aber nicht, da würde ich andere bevorzugen. ;-)

Yankee Candle Frühling 2016

Moonlight
Eine sanfte Mischung aus Bambus, Bergamotte und holzigen Noten – so bezaubernd wie die Reflektion des Mondlichts auf dem Wasser.

Von diesem Tart war die Folie an der Seite aufgerissen und das ganze Päckchen roch danach. Puuh, da musste ich erstmal wild mit der Hand wedeln, um wieder atmen zu können. :D Dieser Duft ist nicht meiner. So gar nicht. Bergamotte und holzige Noten wurden hier genau so gepaart, wie ich es nicht mag. Ich kann ja generell nichts mit den „herben Männerdüften“ anfangen und dieser gehört für mich dazu. Ist mir einfach zu schwer, zu holzig, zu bäääämm!! Wer generell nix gegen Düfte von YC mit „Moonlight“ oder auch „Rain“ im Namen hat, kann diesen ja mal probieren.

Peony
Der volle Duft der Pfingstrose, die mit ihren fröhlich-süßen Noten lockt.

Ebenfalls schwierig für meine Nase sind Blumendüfte. Hallo Pfingstrose! :zahn: Doch ganz so übel finde ich „Peony“ gar nicht. Auch wenn dieser Duft natürlich arg künstlich ist im Vergleich zu einer echten Pfingstrose und natürlich viel intensiver. Da das Tart für mich schon recht intensiv roch, habe ich erstmal nur ein Viertel in den Brenner geworfen und das genügte mir völlig. Ich muss diesen Duft nicht regelmäßig haben, aber für zwischendurch finde ich ihn ganz okay. Wer die Blumendüfte bei Yankee Candle mag, hat hiermit sicher seine Freude.

Was sagt ihr denn zu den Frühlingsdüften für 2016? Im Vergleich zum letzten Jahr – da gab es 9 neue – sind ja es nur 4. Doch ich finde, dies ist eine gute Mischung. Und alles in Pastell gehalten, typische Frühlingsfarben. :D Konntet ihr schon daran schnuppern? Habt ihr Favoriten?

Herbst Gewinnspiel mit Sunflower Design

| 762 Kommentare

Kerzen Gewinnspiel mit Sunflower Design

Lust auf ein Gewinnspiel? Tadaaaa! :D

Ich freue mich, zusammen mit Sunflower Design, meinem Lieblings Shop für Kerzen und Tarts, ein fettes Paket verlosen zu können. Eigentlich sollte das Gewinnspiel schon viel eher starten, aber es ist in meinem täglichen Chaos untergegangen. Möööp! Aber Kerzen werden ja nicht schlecht, insofern hat der Gewinner nochmal Glück gehabt. :D

Ihr sehr auf dem Foto, was ihr Tolles gewinnen könnt. Für die Leute mit schlechten Augen, führe ich das gerne nochmal näher auf. ;-)

★ Die vier Düfte der „Out of Africa“ Edition von Yankee Candle als Dufttart „Egyptian Musk“, „Serengeti Sunset“, „Kilimanjaro Stars“ und „Madagascan Orchid“

★ Eine mittelgroße Duftkerze von Classic Candle „Belgian Waffle“

★ Zwei Wax Melts von Classic Candle „Vanilla Pod“ und „Colourful“

★ Sieben Mini Light Kerzen von Classic Candle „Berry Burst“, „Juicy Orange“, „Classic Coffee“, „After The Rain“, „Paradise“, „Mango Smoothie“ und „Classic Cotton“

Die Classic Kerzen erinnern nicht nur optisch an Kringle, sie werden auch im gleichen Werk abgefüllt. Nachtigall, ich höre deine Stampfer durchs Wachs waten…

Die Düfte sind köstlich, ich werde gerade wieder beim Tippen dieser Zeilen damit eingelullt und merke, wie ich Appetit bekomme. Vielleicht beiße ich gleich mal in die Mango Kerze, bevor mich dieser Duft ganz uschig macht. :D

Wenn ihr jetzt ganz verrückt danach seid an den neuen Yankee Candle Herbst Tarts zu schnüffeln und unbedingt wissen wollt, wie toll die Classic Candle Kerzen riechen, dann macht doch bei meinem Herbst Gewinnspiel mit. Alles was ihr dafür tun müsst, ist mir in den Kommentaren euren liebsten Herbstduft zu verraten – als Kerzenname oder als Duft aus der Natur ist dabei egal. ;-) Was schnuppert ihr im Herbst am liebsten? :trippel:

Das Gewinnspiel endet am Mittwoch, den 28.10.2015 um Mitternacht. Mitmachen kann jeder mit einer Postanschrift in Deutschland. Ich lose aus allen Kommentaren aus und benachrichtige den Gewinner per E-Mail, sowie öffentlich auf Facebook und Twitter.

Yankee Candle Sommer 2015

| 7 Kommentare

Yankee Candle Sommer 2015

Nachdem der Sommer kurz Pause gemacht hat, ist er wieder da und ich komme endlich mal dazu über die diesjährigen Sommerdüfte von Yankee Candle zu schreiben. Die Tarts wurden mir von Sunflower Design zum Ausprobieren zugeschickt – lieben Dank! :)

Los gehts mit der „Café Culture“ Kollektion, die drei Düfte enthält. Wie immer sind die kursiven Duftbeschreibungen von Sunflower Design, der Rest von mir.

Tarte Tatin
Niemand kann dem köstlichen Aroma einer frischgebackenen Apfeltarte widerstehen. Die Kombination aus süßen Äpfeln und Vanille mit feiner Würze ist einfach vollkommen.

Als ich die drei Fooddüfte in einer Vorschau sah, schoss mir ja schon der Sabber ein. Fooddüfte, besonders die kuchigen, sind für den Sommer ja eher selten, aber immer her damit! Ich mag die YC Kuchendüfte fast alle und freute mich sehr auf die drei neuen Sorten. So war „Tarte Tatin“ auch keine Enttäuschung, im Gegenteil.

Der Duft von Kuchenteig gepaart mit süßen Äpfeln macht einfach Lust auf mehr. Und ja, ich bekomme von diesem Duft Hunger. Verdammt! :D Es riecht aber auch zu köstlich nach Apfelkuchen und am liebsten würde ich mir ein Stück drei Stücken von dem Kuchen vom Folienbildchen abschneiden. „Tarte Tatin“ wird mich definitiv in den Herbst begleiten, dahin passt er für mich genau so gut und vielleicht bekomme ich es bis dahin mal auf die Reihe, eine Tarte Tatin zu backen (nach diesem Rezept) UND gleichzeitig den Duft anzuzünden. Dann kann der Appetit sogleich gestillt werden. :D

Pain Au Raisin
Der verlockende Duft von ofenwarmen, zimtbestäubten Rosinenschnecken.

Rosinenschnecken sind eines der wenigen Dinge, die ich mir beim Bäcker niemals kaufen würde. Ich hasse Rosinen! :D Schon als Kind puhlte ich diese kleinen Mistdinger überall raus und wehe mir entging eine und ich biss dann darauf. Uuuuah, blanker Ekel! Das ist mit den Jahren nicht besser geworden und ich meide sie, so gut es geht. Ich möchte nichts essen, was wie Igelaugen aussieht!

Glücklicherweise hat eine Rosine in einem Gebäckstück keinen nennenswerten Eigengeruch und so kann ich auch beruhigt dieses Tart anzünden. :zahn: Was ich dann rieche, erinnert an warme Hefeteilchen mit Vanillepudding, die man sich sofort in den Mund stopfen möchte. Die Zimtnote aus der Beschreibung könnte für mich noch intensiver sein, für Zimt hege ich ja eine ganz große Liebe und kann davon quasi nie genug bekommen. Ich weiß nicht was mit meiner Nase los ist, aber sie vernimmt auch den minimalen Hauch von Kokos. Hä? Passt ja nun gar nicht zur Beschreibung, macht den Duft aber insgesamt sehr rund und weich. Schön!

Cappuccino Truffle
Frisch geröstete Kaffeebohnen und feinherbe Schokolade vereinen sich zu einem samtigen Aroma.

SCHO.KO.LA.DE! Das ist mein erster Gedanke, nachdem das Tart schon leicht in der Lampe geschmolzen war. Was für ein Duft, boah! Ich musste auf der Stelle zur Süßigkeitenschublade gehen und mir einen Storck Riesen in den Mund stecken, sonst wäre ich gestorben. Auf dem Rückweg vernahm ich dann die feine Kaffeenote und war in dem Moment froh, dass das Thermometer keine 30 Grad zeigte. Dieser Duft ist für meinen Geschmack für verregnete Herbsttage, an denen man nicht von der Couch weichen möchte. Er lullt einen mit dieser warmen Schoko-Kaffeenote so herrlich ein, man möchte sich nie wieder bewegen. :D

Mir gefallen die Café Cultur Düfte sehr gut, sie sind für meinen Duftgeschmack aber eher etwas für den Herbst und den Winter. Es freut mich aber, dass es hier mal Düfte abseits der „Norm“ gibt und man nicht schon wieder einen sommerlichen Obstkorb präsentiert hat. Und zum deutschen Sommer, wie er sich letzte Woche noch zeigte, passten diese Düfte ja wunderbar. ^^

Yankee Candle Sommer 2015 - Cafe Culture Kollektion

Yankee Candle Sommer 2015 - Life is a beach Kollektion

Ebenfalls zu den deutschen Sommerdüften gehört die kleine, aus zwei Düften bestehende, „Life is a beach“ Kollektion. Das diese in Amerika viel mehr Düfte umfasst, könnt ihr euch sicherlich denken. Wir Krauts bekommen immerhin zwei davon. Wow. Nun denn… nicht meckern, Kerze anzünden!

Beach Holiday
Die reine, frische Meeresbrise ist so belebend wie ein Tag am Strand.

Wie riechen wohl Ferien am Meer? In meiner Vorstellung jedenfalls nicht so, wie dieses Tart. ;-) Aber ich dachte mir schon bei der hellblauen Farbe des Wachses, dass dies wohl ein frischer Duft sein wird und so ist es auch. Wer mit den Fooddüften nichts anfangen kann, dem gefällt vielleicht dieser. Noch mehr Gegenteil geht nicht. :D

Der Duft ist sehr frisch, rein und klar und für meinen Geschmack schon einen Tick zu männlich. Ich habs ja nicht so mit dieser Art von Düften, daher bleibt hier auch die große Begeisterung aus. Schnell erinnern mich solche Düfte an Putzmittel, bei „Beach Holiday“ ist es auf der Kippe und ich kann mich nicht ganz entscheiden. Habe ihn klein dosiert im Bad stehen, da finde ich ihn okay. Fürs Wohnzimmer sind mir solche frischen Düfte aber nichts, da habe ich es gerne muckelig.

Wild Sea Grass
Das herbe und volle Aroma von Blüten, frischem Grün und einer Spur Moschus versetzt uns in eine sonnenbeschienene Dünenlandschaft.

Herb, grün und Moschus – damit sind die drei Stichworte, die mir beim ersten Schnuppern einfallen, schon in der Beschreibung gefallen.
Aber ja, der Duft erinnert mich an einen Morgen auf Sylt, an dem wir entlang der Dünen spazieren gegangen sind. Es hatte in der Nacht zuvor geregnet, die Sonne begann gerade erst alles zu trocknen und der Duft vom Meer, gepaart mit dem Wind und den Gräsern am Strand war diesem ähnlich.

Für meinen Geschmack ist das wieder nichts fürs Wohnzimmer, aber ich mag es, wenn mein Flur danach riecht. Wenn wir nach Hause kommen und ich hatte zuvor die Duftlampe an riecht es, als hätte man in seinem Haus am Meer frisch durchgelüftet – und das in einer Wohnung im Ruhrpott. Gefällt mir. :D

Und weil ich so eine lahme Schnecke bin, sind die beiden Düfte „Beach Holiday“ und „Wild Sea Grass“ schon reduziert bei Sunflower. Ich vermute, sie machen Platz für die „Out of Africa“ Herbstdüfte, die auch schon bei mir liegen und verbloggt werden wollen. Inklusive einem Gewinnspiel… Aber pssst, ich habe noch nix verraten!

Bevor ich zum Ende komme, möchte ich noch auf die Yankee Candle Monatsdüfte für den August hinweisen – die werden ja immer um 25% reduziert – und diesmal ist einer meiner Lieblinge dabei: Pink Dragon Fruit! Das ist so ein toller Duft für den Sommer! Und auch wenn man von sich sagt, man hat bei der Hitze keine Lust auf Duftkerzen – dieser Duft geht genau dann am besten. <3 Nun wüsste ich wie immer gerne, was ihr zu den Sommerdüften 2015 von Yankee Candle sagt. Könnt ihr mit den Food Düften etwas anfangen oder gefallen euch eher die frischeren Stranddüfte? Oder habt ihr gar die Obstsorten vom letzen Jahr gekauft? Erzählt mal! :trippel:

Der flotte Dreier – Teil 5

| 17 Kommentare

Aus meinem Einkaufswagen - Lays Chips aus Holland

Abgesehen von Babykram und den alltäglichen Dingen, kaufe ich gerade nicht viel und so sind meine Einkäufe im Moment wenig aufregend. Doch jetzt habe ich es endlich mal wieder nach Holland geschafft – das erste Mal seit der Geburt des Babys! Der Kleine kam natürlich mit und hat so auch das erste mal „ausländischen“ Boden betreten gesehen. Nach Australien fliegen kann ja jeder, wir fangen klein an und fahren nach Holland. :zahn: Viel mehr traue ich mir jetzt mit Kind auch gar nicht zu, doch das ist ein anderes Thema. Jetzt gehts um meine Hollandeinkäufe!

Wie ihr sehen könnt, gab es Chips, Chips und eine Tüte Chips. Wenn ich von Lays Sorten sehe, die ich noch nicht kenne, muss ich sie mitnehmen. Geht gar nicht anders. Selbst wenn es so etwas schnödes wie der „Bacon & Cheese Mix“ ist, den ich mir gar nicht so dolle vorstelle. Aber mal sehen! Interessanter finde ich da schon die Deli Chips mit „Flamed grilled Spanish Chorizo with roasted Onions„. Und bei der Summer Edition mit „Stokbrodje Kruidenboter“ Smaak konnte ich mir erst nur halb zusammenreimen, was das sein soll. Stockbrot? Hä? :D Dank des Bildes und dreimal laut vorlesen denke ich nun, es ist Kräuterbaguette. Klingt auch nicht nach dem mega Geschmackserlebnis, aber was solls – es steht LE drauf!

Aus meinem Einkaufswagen - Lays Chips und Popcorn aus Holland

Von diesen „Oven“ Tütchen gab es vier Sorten, ich nahm zwei davon mit – „Spicy Tomato Salsa“ und „Paprika & Mediterranean Herbs„. Bis auf die Paprika Sorte, die ich gerade beim Tippen dieses Beitrags esse, obwohl es recht lahm schmeckt, habe ich noch nichts davon probiert. Habt ihr denn Interesse an einem extra Blogpost zu diesen Chips oder ist das eher doof, weil ihr die Sachen nicht in Deutschland kaufen könnt?

Das Walkers Sensations Popcorn „Sweet Cinnamon & Salt“ kenne ich bereits aus Deutschland, ich habe es erst bei Xenos gesehen und später auch bei Action. Und ich liebe es! Süßes Popcorn mit Zimtgeschmack, lecker! Ich bin ja großer Zimtfan und zwar ganzjährig, nicht nur in der Weihnachtszeit. Da ist dieses Popcron genau richtig. Die leichte Salznote gibt dem süßen Zeug genau die richtige Würze und ich könnte Tüte um Tüte innerhalb von Sekunden wegatmen. Fette Empfehlung, wenn ihr Zimt so mögt wie ich!

Ausmeinem Einkaufswagen - Nose Frida für Babyrotz

Jetzt gibts doch Babykram zu sehen. :D Die „Nose Frida“ habe ich bei Amazon bestellt, damit sie einfach schon mal da ist. Bisher blieben wir von einer rotzigen Erkältung verschont, aber irgendwann kommt sie. Und dann sind wir gewappnet!

Ausmeinem Einkaufswagen - Nose Frida für Babyrotz

Mit diesem freaky Teil können wir den Rotz aus der Babynase saugen – mit dem Mund! Na, hat es dir gerade das Mittagessen hochgewürgt? :zahn:

Mir ging es jedenfalls so, als ich das erste Mal davon gehört habe. „Ich sauge doch nicht mit meinem Mund den Rotz ab!“ war mein erster Gedanke. Aber die Bewertungen bei Amazon sind bombig und – keine Sorge – man kommt mit dem Rotz nicht in Berührung. ;-) Bisher haben wir das Handling nur mit dicken Popeln beim Kind geübt, davon sind ja immer genug da. :D Der Kleine fand es ganz spannend und hat nicht gemotzt. Mal sehen wie die Stimmung ist, wenn er wegen einer Erkältung kaum Luft durch die Nase bekommt…

Jedenfalls funktioniert die Nose Frida (siehe positive Bewertungen) und ich bin froh, sie schon mal im Schrank zu haben. Und den Preis von nicht mal zehn Euro finde ich echt ok!

Aus meinem Einkaufswagen - Mercedes Benz Parfum

Das Parfüm habe ich nicht gekauft, es wurde mir von Douglas zugeschickt – aber ich brauchte noch eine dritte Sache, sonst wäre das ja doof beim flotten Dreier. Also. :D

Der Herrenduft Mercedes-Benz Intense ist seit März auf dem Markt, ebenso der Damenduft Mercedes-Benz Rose.

Herr Shopping benutzt schon eine Weile den Mercedes-Benz Classic Duft, der mir auch mal zugeschickt wurde und den ich recht gerne mag. Der neue Intense Duft ist dafür so gar nicht meins und er darf ihn nicht benutzen. Riecht mir einfach zu männlich. :D Ich kopiere mal die Duftbeschreibung von Douglas:

Mercedes-Benz Intense – der Duft von Mercedes-Benz ist tiefgründig, authentisch, kultiviert und unbestreitbar unwiderstehlich. Getragen von neuen Schwingungen treten die wesentlichen Duftnoten hervor: Veredelt wird der Duft durch die Kopfnote von Bergamotte, Mandarine und Veilchenblattblättern, die Herznote von Bourbon-Pfeffer und Veilchenblüten sowie die Basisnote von Zedernholz und Amber.

Bergamotte, Zedernholz und Amber – ist mir alles too much. Mein Mann hingegen mag den Duft und er gefällt ihm sogar noch besser als der Classic Duft. Tja. :D #Wehedusprühstdenaufdannlasseichmichscheiden

Der Damenduft hingegen ist total meins! ich zitiere nochmal:

Süß, frisch und jung –Rose von Mercedes-Benz ist eine leidenschaftliche Hommage an die sinnliche, mutige Frau. Ihren unwiderstehlichen Charme und ihre feine Eleganz. Ihr reizvolles, romantisches Wesen. Die zarte Kopfnote des Duftes entfaltet anmutig ihre fruchtige Frische aus schwarzer Johannisbeere und Grapefruit, harmonisch betont von einer rosig-floralen Note. Der Duft, raffiniert verfeinert mit einem eleganten und femininen Herz aus Rosenholz, Elemi und Magnolien, enthüllt eine feine, süße Basisnote aus Moschus, Ambra und Zedernholz. Ein blumig-fruchtiges, prickelndes Eau de Parfum voller Frische und Sinnlichkeit.

Ich war zuerst gar nicht angetan, als ich von der Rose las. Rosendüfte sind für mich immer Oma-Düfte. Doch bei dem Mercedesduft ist die Rosennote ganz fein und überhaupt nicht Oma! Diese Kombination aus Frucht und leichtem Rosenduft ist richtig toll und ich kann euch ein Probeschnuppern nur empfehlen! Natürlich auch für den Intense Herrenduft, wenn ihr es gerne markanter mögt. ;-)

Beide Düfte gibt es bei Douglas.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag, hier nieselt es ganz unschön und mich friert es. Aber nach der Hitze möchte ich mich nicht beschweren. :D

Der Gewinner: Yankee Candle Frühlingsdüfte 2015

| 2 Kommentare

Ich mache es wieder kurz und knackig. :)

Der Gewinner der neuen Yankee Candle Frühlingsdüfte für 2015 heißt:

Isabel

Isabel hat gewonnen!

Herzlichen Glückwunsch, ich habe dir bereits eine E-Mail geschickt!

Danke an alle anderen fürs Mitmachen! :) Ich fand es recht interessant zu sehen, dass manche Düfte doch immer wieder genannt werden. Hoffen wir, dass unsere Lieblinge nicht irgendwann aus dem Sortiment fliegen. ;-)

Yankee Candle Frühling 2015

| 26 Kommentare

Yankee Candle Frühling 2015

Kaum wurde die Weihnachtsdeko wieder in den Untiefen des Kellers oder Speichers verstaut, schon stehen die Frühlingsdüfte von Yankee Candle bereit. Bloß keine Pause aufkommen lassen, was? :D
Mir ist das ganz Recht, denn die ersten Tulpensträuße und Hyazinthentöpfe stehen bereits in meinen vier Wänden und machen es mir gemütlich. Auch wenn ich sicher bin das der Winter nochmal seine eisige Seite zeigen wird, so habe ich kein Problem damit jetzt schon die neuen Frühlingsdüfte in den Brenner zu werfen.

Ich hatte mir die Düfte direkt nach dem Erscheinen bei Sunflower-Design bestellt – und ein paar Tage später kam ein Probierpäckchen von Ihnen an. Lieben Dank! :) Da ich nun doppelt gut ausgerüstet bin, starte ich in einem anderen Blogpost ein Gewinnspiel (Klick, klick, klick!) für euch!

Die neuen Frühlingsdüfte werden in drei Kategorien unterteilt. Die Auswahl erscheint mir etwas willkürlich, aber am Ende gibt es acht neue Düfte (der Neunte ist eine Neuauflage) und da will ich mal nicht meckern. ;-)

Yankee Candle Frühling 2015 - pure essence Düfte

Die erste Kategorie nennt sich „pure essence“ und umfasst die Düfte Cassis, Shea Butter und Aloe Water.

Yankee Candle Frühling 2015 - pure essence Düfte - Cassis, Shea Butter und Aloe Water

Die deutsche Duftbeschreibung in kursiver Schrift habe ich von Sunflower übernommen, der Rest kommt von meiner Nase. :)

Cassis
Das volle Aroma von schwarzen Johannisbeeren mit seiner leichten, herben Frische wirkt belebend und anregend.

Fruchtdüfte gehen bei mir eigentlich immer – abgesehen von wenigen Ausnahmen. Bei diesem Duft bin ich mir noch etwas unschlüssig, ob ich ihn mag oder nicht. Er wirkt für mich fast schon etwas zu „parfümiert“, was ihn irgendwie schwer und wuchtig wirken lässt. Im Raum verteilt sich die etwas herbe Note ein wenig und wird mit der Zeit milder, aber was ich dann rieche, würde ich nicht mehr mit Johannisbeeren in Verbindung bringen. Es riecht auf keinen Fall quietschig-süß, aber auch nicht nach dem typischen „Beerenmix“, der einem ja gerne mal untergemischt wird. Für mich ein sehr schwer zu beschreibender Duft, den ich nicht wirklich zuordnen kann.

Shea Butter
Dieser weiche und cremige Duft mit einem Hauch von zarten Obstblüten verwöhnt die Sinne.

Diesen Duft habe ich als erstes angezündet, er roch schon verpackt recht ansprechend. Habe mit einem halben Tart angefangen und die Menge reicht locker, um mein Wohnzimmer in eine Wohlfühloase zu verwandeln. Auch wenn das etwas übertrieben klingt, aber dieser weiche, zarte und zugleich pudrig-cremige Geruch lullte mich gerade zu ein und gab mir einfach ein wunderbar behagliches Gefühl. Zwischendurch dachte ich, dass der Duft auch von einer Dove Bodylotion stammen könnte. Ich mag „Shea Butter“ sehr, definitiv ein Nachkaufkandidat!

Aloe Water
Klares, reines Wasser und reichhaltige, wohltuende Aloe vereinen sich zu einem unglaublich entspannenden Dufterlebnis.

Das ist für mich ein typischer Badezimmer-Duft! Allerdings muss ich beim ersten Schnuppern nicht automatisch an Aloe Vera denken (Der Pflanzensaft ist geruchsneutral, nachdem ein Hauch von Knoblauch! verflogen ist. Habe ich mal bei einem Urlaub auf den Kanaren gelernt, da wird das Zeug an jeder Ecke verkauft. :D ), sondern eher an Melone. Hä? Na gut, wenn die Nase das so empfindet!
Ich bin kein Fan von Melonendüften, doch bei „Aloe Water“ stört mich der Einschlag nicht. Wie beschrieben, ist der Duft sehr rein und klar, was ich zeitgleich auch wieder mit Frische assoziiere. Perfekt fürs Badezimmer halt. ;-)

Yankee Candle Frühling 2015 - Grand Bazaar Düfte

Weiter geht es mit drei Düften, die unter dem Motto „Grand Bazaar“ präsentiert werden – Oud Oasis, Moroccan Argan Oil und Frankincense.

Yankee Candle Frühling 2015 - Grand Bazaar Düfte - Oud Oasis, Moroccan Argan Oil und Frankincense

Oud Oasis
Das intensive und verführerische Aroma des edlen Räucherholzes versetzt in eine wohltuend entspannte und gelassene Stimmung.

Das dies ein Holzduft ist, riecht man sofort. Aber da ist noch mehr, eine schwere und zugleich angenehm weiche Note. Ich kann mir nicht helfen, aber dieser Duft riecht irgendwie sexy! :) Ein perfekter Duft für den Abend, am Tag wäre er mir etwas too much.

Moroccan Argan Oil
Das exotische Aroma des begehrten Arganöls mit einem Hauch von Patchouli und Sandelholz sorgt für eine einladende und behagliche Atmosphäre.

Als ich damals auf Facebook die ersten Vorschaubilder für die neuen Düfte postete, gab es für Shea Butter und Argan Öl die meisten positiven Reaktionen. Mit Argan Öl konnte ich erst einmal nicht viel anfangen. Ich wusste zwar, dass es seit einiger Zeit groß für Haarpflege beworben wird, doch besitze ich keines solcher Produkte und auch sonst habe ich keine Ahnung, wonach Argan Öl riechen soll. Bleibt mir also nur, den Duft ohne weitere Vorstellung im Kopf zu beschnüffeln. Dabei erkenne ich das Sandelholz aus der Beschreibung, Patchouli dafür nicht – zum Glück, denn davon bin ich kein Fan. Meine Nase erkennt einen blumig-schweren Duftmix, wie er einem auf dem „Grand Bazaar“ in Marokko begegnen könnte. Irgendwo schwingt auch der Hauch eines seifigen Einschlags mit und mir wird klar, dass dies nichts für mein Wohnzimmer ist. Im Flur ist der Duft für mich wesentlich besser aufgehoben. Nicht, weil ich ihn ausrangieren will, doch mir fehlt hier irgendwie das Behagliche, vielleicht auch weil mir der Duft insgesamt zu schwer erscheint. Im Flur gefällt mir dann auch am nächsten Tag noch der „kalte Restduft“ des halben Tarts, das ich am Abend zuvor angezündet hatte.

Frankincense
Dieser liebliche Duft mit seiner pfeffrigen Würze und aromatisch-holzigen Untertönen begeistert seit Jahrtausenden.

Ich musste erst nachschlagen, was Frankincense heiß – es ist Weihrauch! Wieder was gelernt. :) Hätte ich das eher gewusst, hätte ich das Bildchen für diesen Duft nicht für einen Früchtepunsch gehalten. :zahn:
Klein dosiert mag ich Weihrauch, darum habe ich hier vorsichtig mit einem Viertel angefangen und später noch das andere Viertel dazu geworfen, denn diese Yankee Mischung ist genial! Sie duftet würzig, harzig und angenehm holzig mit einem Spritzer Zitrus. Muss ich sonst bei holzigen Düften oft schnell an alte Männer mit ungewaschenen Haaren denken, so finde ich diesen Duft gerade zu köstlich! Frankincense hätte für mich locker auch als Weihnachtsduft durchgehen können, ohne dabei in die typischen Zimt-Tanne-Keks-Duftsparte zu fallen (und vom müffelnden Kirchen-Wehrauch ist es gaaaanz weit entfernt!). Als dieser Duft brannte und ich mit einer Tasse Tee und einer flauschigen Decke auf der Couch lag, musste ich an einen alten, knarzenden Gewürzschrank denken. Er könnte beim Öffnen diesen Duft verströmen und man möchte sich vor seinen geöffneten Türen gar nicht mehr wegbewegen. So ging es mir dann auf der Couch – regungslos genoss ich diesen Duft. <3 Der Überraschungskandidat von den neuen Düften für mich! Yankee Candle Frühling 2015 - Love is in the Air Düfte

Die dritte und letzte Kategorie „Love is in the Air“ umfasst die beiden Düfte Pink Grapefruit und Red Raspberry. Ebenfalls neu, aber eine Wiederauflage eines alten Yankee-Dufts ist Lavender.

Yankee Candle Frühling 2015 - Love is in the Air Düfte - Pink Grapefruit, Red Raspberry und Lavender

Pink Grapefruit
Der spritzig-herbe Duft sonnenverwöhnter Pampelmusen ist herrlich anregend und läßt uns vom Sommer träumen.

So wie ich das mitbekommen habe, sind auf diesen Duft ganz viele Leute scharf. Oft habe ich in diesem Zusammenhang auch von der Pink Grapefruit Serie von The Body Shop gelesen und war natürlich sehr gespannt, was dieser Duft von YC kann – ist das Grapefruit Duschgel von TBS doch eines meiner Favoriten für heiße Sommertage. Beim Auspacken des Tarts war ich allerdings schnell enttäuscht – für mich roch der Duft wie ein Toilettenreiniger. :-/ Ich habe dann trotzdem ganz mutig ein halbes Tart angezündet und die Reinigernote verflog ein wenig – für mich aber nicht genug. Die Assoziation von einem Putzmittel fürs WC blieb in mir hängen, auch wenn „der spritz-herbe“ Grapefruitduft an sich gut zur Geltung kam. Vielleicht ist jetzt auch noch nicht die richtige Zeit für diesen Duft gekommen? Ich werde ihm im Sommer noch eine Chance geben, vielleicht begeistert er mich dann so wie das Duschgel…

Red Raspberry
Nicht ist so köstlich wie perfekt gereifte, frisch gepflückte Himbeeren. Ihr Duft ist einfach verführerisch.

Mein erster Gedanke, noch beim Schnüffeln am bloßen Tart: Hubba Bubba!
Und auch nach dem Anzünden denke ich eher an das rote Kaugummi als an Himbeeren. Der Himbeerduft schwingt leicht mit, aber am Ende bleibt das für mich ein Kaugummiduft – süß, prall und fruchtig. Kann ich mir gut für wärmere Tage vorstellen. So lange die Heizung noch läuft, passt der Duft für mich nicht ganz.

Lavender
Das unverwechselbare reine und angenehm herbe Aroma von Lavendel mit einer leichten Spur von Heidekraut.

Die Lavendel-Fans können sich freuen, der „normale“ Lavendelduft ist wieder da! Als Balkonpflanze mag ich dieses Gewächs sehr, als Duft muss ich es nicht haben. Lavendel ist für mich eines dieser typischen Gerüche, die man entweder mag oder eben nicht. Ich hatte mich immer als Lavendel-Disser eingestuft – bis ich mal „Lemon Lavender“ von Yankee Candle roch und seit dem mehrmals nachkaufte. Diesen Duft finde ich toll! Die leichte Zitronennote macht den Lavendelduft irgendwie anders und ich liebe es, diese Sorte im Frühling und Sommer anzuzünden! Bei dem reinen Lavender-Tart fehlt mir das. Aber ich hätte nie erwartet, dass ich überhaupt mal einen Lavendelduft mag. So ist das halt mit der Nase. :)

Darum interessiert mich auch, was ihr zu den neuen Düften für den Frühling 2015 von Yankee Candle sagt. Sind da für euch Düfte dabei, die euch anmachen, bzw. die euch schon beduften? Wie gefällt euch der Mix der Düfte aus den drei Kategorien?

Ach ja, zum neidisch werden (oder fluchen :D ), in den USA sind folgende Düfte noch neu erschienen: Wild Sea Grass, Blue Summer Sky, Picnic in the Park und Peach Cobbler…