Eigentlich brauche ich nichts!

DIY: Schneekugel fürs Kind

DIY: Schneekugel fürs Kind

Ich stand kürzlich eine Viertelstunde bei TK Maxx und habe Schneekugeln geschüttelt. Nicht, weil ich das so toll fand, sondern weil mein Sohn hin und weg war. Seine Augen leuchteten und er grinste von einem Ohr zum anderen. Da die Schneekugeln bei TK Maxx zwar schön, für mich aber zu teuer waren (besonders mit Hinblick auf die Zerstörungskraft eines knapp Zweijährigen :zahn: ), beschloss ich, ihm zu Hause selbst eine zu basteln. Gesagt, getan!

DIY: Schneekugel fürs Kind

Leere Gläser habe ich massig zu Hause, sehr zum Leidwesen von Herr S. „Können wir das, das und das mal wegwerfen?“ „NEIN! *kreisch* Die brauche ich noch! Für, äh, später!“. Und wie man sieht, ich brauchte jetzt wirklich mal eins. :D Den Glitterkram fand ich für läppische 50 Cent pro Döschen bei dm, den silbernen Glitter im Fläschchen hatte ich irgendwann mal bei Action mitgenommen. Die Weihnachtsmannfigur gabs auch bei dm und so hatte ich schon alles zusammen was wir brauchten.

Es gibt im Bastelladen eine riesige Auswahl an Glitter und sicher auch an Figuren für die Schneekugel. Wer Lust und Laune hat, kann sich da großzügig bedienen. Ich war froh alles in der Drogerie zu bekommen und nicht noch zu einem anderen Laden fahren zu müssen. :D Darum war ich auch nicht mehr in der Apotheke um Glycerin zu holen. Hatte mehrmals den Hinweis gelesen man solle ein paar Tropfen davon benutzen, weil der „Schnee“ dann langsamer herabsinkt, aber ich habs mir geschenkt – und kam auch ohne aus. Unser Glitterschnee hat Power und dreht sich ordentlich, wenn man das Glas entsprechend rotieren lässt. :D

Das Zusammensetzen ist easy peasy: Figur mit Heißkleber in den Deckel kleben, gut trocknen lassen. Dann Wasser ins Glas, Glitter rein, zuschrauben, fertig. Firlefanz wie Schleifchen oder bunter Stoff um den Deckel kann man sich sparen, überlebt nicht lange. :D

DIY: Schneekugel fürs Kind

Der Kleine durfte den Glitter selbst einfüllen (Unterlage zum schnellen Entsorgen drunter legen, sonst habt ihr noch wochenlang Spaß mit dem Zeug) und so wurden es auch mal ein paar Löffel mehr Glitter, als der Füllmenge im Glas gut tat. Der Weihnachtsmann stand quasi im Schneesturm und hat nix mehr gesehen. :D Habe das dann später wieder rausgelöffelt und für etwas klarerer Sicht gesorgt. ;-) Die Freude beim Kind war ungebremst, er schüttelte sich den Wolf mit seiner Schneekugel und freut sich, wie alles im Glas tanzt. Unsere DIY Schneekugel hat auch schon ein paar Stürze überlebt *hust* und tut im Moment täglich ihren Dienst. :)

Sicher hätte ich auch irgendwo eine günstige Schneekugel kaufen können (bei dm gibts zum Beispiel Kleine für unter fünf Euro), aber ich fände es schon schade wenn sie dann kaputt geht. Und außerdem weiß ich nicht was da drin ist, im Gegensatz zu meinem alten Marmeladenglas. Zeitgleich hat uns diese kleine Bastelrunde geholfen einen verregneten Nachmittag zu überstehen, das war viel wert. :D

Vielleicht ja auch eine Anregung für euch? :) Kann man ja auch in „schön“ und als Erwachsene-Version bauen.

Teilen mitShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

3 Kommentare

  1. Gute Idee! Wird ausprobiert… ob das auch mangels Heißklebepistole mit normalem Sekundenkleber geht?

  2. Toll gemacht! Ich kann persönlich Schneekugeln nur schwer widerstehen :)
    xx Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


;-) :zahn: :trippel: :schock: :roll: :rockon: :p :motz: :mahlzeit: :love: :lol: :kotz: :fuss: :freu: :confused: :D :) :( :knie: :pffff: :sabber: more »