Montag, 14. April 2014

Zum Blog-Geburtstag: Frau Shopping zahlt deine Douglas Rechnung

Am 29.04. gibt es meinen kleinen Blog seit sechs Jahren in den Weiten des Internets. Paaaaaaarty!

Ich bin ein bisschen aufgeregt und zeitgleich total erstaunt, seit wievielen Jahren ich nun schon Zeit damit verbringe, Zeile für Zeile niederzuschreiben und das es tatsächlich Leute gibt, die ihre Zeit damit verbringen mich zu lesen. Sechs Jahre! Ich gehe mal kurz vor die Tür und kreische. :D

Der April ist für mich also ein Geburtstags-Monat und nachdem ich es im letzten Jahr aus zeitlichen Gründen nicht geschafft habe den Blog-Geburtstag zu feiern, freue ich mich jetzt umso mehr, die “Feierlichkeiten” mit einem Gewinnspiel einleiten zu können. Douglas zieht nochmal die Spendierhosen an und macht es meinen Lesern möglich, dass eure Rechnung von douglas.de, douglas.at und douglas.ch übernommen wird!

Ich konnte “Frau Shopping zahlt deine Douglas Rechnung” schon mal veranstalten und damals konnten nur Rechnungen vom deutschen Douglas-Shop eingereicht werden. Das ist in diesem Jahr anders! Diesmal können auch die Rechnungen aus Österreich und der Schweiz mitmachen! :)

Die Aktion läuft ab heute für 14 Tage und es wird täglich eine Rechnung übernommen. Wie das Ganze genau funktioniert, erkläre ich euch jetzt!

Mehr …

Dienstag, 15. April 2014

Tom Tailor: Nur heute Goldener Gutschein mit 30% Rabatt

Nur heute Gutscheine bei Tom Tailor mit 30% Rabatt kaufen

Wer ab und zu bei Tom Tailor einkauft, für den könnte diese Aktion recht interessant sein! Es gibt nur heute den jährlichen “Goldenen Gutschein” zu kaufen, der im Grunde genommen ein einfacher Geschenkgutschein ist. Nur gibt es heute 30% Rabatt!

Kauft man also einen Gutschein im Wert von 10 Euro, zahlt man dafür nur 7 Euro. Kauft man einen Gutschein im Wert von 50 Euro, zahlt man nur 30 Euro usw. Die Geschenkgutscheine können nur im Online-Shop von Tom Tailor eingelöst werden. Dort gibt es regelmäßige Sale-Aktionen, insofern kann man dann nochmal etwas sparen.

Es kann pro Person nur ein Gutschein pro Größe gekauft werden, die Gutscheine haben eine unbegrenzte Laufzeit. Man muss sich mit dem Einlösen also nicht beeilen. Alle weiteren Infos gibt es direkt bei Tom Tailor im Shop.

Ich finde die Aktion super und habe mir gerade schon ein paar Gutscheine gekauft. Im letzten Jahr haben sie nicht lange überlebt. :D

Vielleicht habt ihr es auch schon entdeckt, ich veröffentliche solche Hinweise auf Rabatte seit Kurzem auf einer Extraseite für Gutscheine für Online-Shops hier auf dem Blog. Es gibt einfach zu viele Schnäppchen, die man sich nicht entgehen lassen sollte. ;-)

Wie sieht es bei euch aus? Ist die Aktion von Tom Tailor interessant für euch?

Freitag, 11. April 2014

Aus meinem Einkaufswagen – Teil 15

Ich sage es direkt vorneweg, Teil 15 meiner Serie ist heute eine Duschgel-Edition!

In meinem Badezimmer steht ein Körbchen Korb auf der Fensterbank, in dem ich das Duschgel aufbewahre, das aktuell benutzt wird. Der Rest steht im Schrank, weil er entweder nicht zur Jahreszeit passt, aufgeschäumt doch nicht so toll riecht wie beim Kauf gedacht oder weil erstmal der andere Kram aufgebraucht werden muss. Ihr kennt das sicherlich. :D

Jedenfalls räume ich den Korb regelmäßig aus und um und gestern habe ich Fotos gemacht, damit ich mal mit euch über dieses oder jenes Duschgel reden kann. Es wird viel zu wenig über Duschgel gesprochen! :zahn:

Habt ihr Lust? Dann auf!

Aus eminem Einkaufswagen - die Duschgel-Edition

★ Yves Rocher – Cacao & Pistache
Die Sorte gab es 2013 im Weihnachtssortiment von Yves Rocher, von der mir Herr S. ein Set mitgebracht hatte. Die Handcreme davon ist übrigens richtiger Käse, zieht ewig nicht ein und klebt, bäh! Das Duschgel ist in Ordnung. Es besitzt keine besonderen Eigenschaften die ich lobend erwähnen könnte – außer den Duft! Obwohl Kakao und Pistazie drauf steht, riecht es für mich nach Mandel. Und ich liebe ja Mandelduft, insofern hat die Flasche ihren Berechtigungsschein for ever and ever bekommen und bleibt im Korb, bis sie leer ist. Wie man sieht, “spare” ich, die Flasche ist noch nicht mal halb leer. Ganz schön doof, ich muss mal verschwenderischer sein. :D

★ Balea Totes Meer Salz Dusche – Rote Früchte
“Für trockene, gereizte Haut” hatte mich angesprochen, da sich meine Haut in den Wintermonaten gerne an manchen Stellen schuppt, wenn ich nicht ordentlich creme. Vielleicht kann das Duschgel ja was, dachte ich mir. Immerhin roch es lecker nach Kirsch und war somit kein typischer Winterduft. Da die Balea Sachen nicht teuer sind, nahm ich die Flasche mit. Allerdings tat es nichts gegen die schuppigen Stellen, die waren immer noch da. Habe es darum auch nur zwei oder dreimal benutzt und werde es jetzt in einen Seifenspender umfüllen. In der Dusche mag ich es nicht mehr haben, auch wenn sich meine Haut jetzt dank fehlender Heizungswärme wieder erholt hat.

★ duschdas – Limette küsst Minze
Das war ein typischer Spontankauf. Eigentlich müsste ich mir verbieten, beim Betreten einer Drogerie überhaupt nur daran zu denken, an einem Duschgel zu riechen. Denn wenn es dann gefällt, kaufe ich es – und der Stapel zu Hause wächst und wächst. Dödömmm! Der Duft gefällt mir jedenfalls immer noch, allerdings ist er mir zu sommerlich und ich friere am Morgen noch zu sehr, um damit klar zu kommen. Ich brauche einen “warmen” Duft. :D Werde die Flasche in den Schrank stellen, bis der Sommer kommt. (Und dann wahrscheinlich vergessen. ^^ )

★ The Body Shop – Spiced Pumpkin
An mein Herz! Im Oktober 2011 habe ich dieses Duschgel kennen und lieben gelernt (siehe mein Blogpost dazu). Im Herbst 2012 wurde es wieder verkauft und ich dachte, 2013 gäbe es das tolle Zeug wieder. Aber Pustekuchen! Wir Fans dieser Sorte waren schwer enttäuscht und ich streichele regelmäßig die Flaschen im Schrank, die ich zum Glück gebunkert habe! Die PR-Abteilung von TBS hatte mir im letzten Jahr auch noch eine Flasche geschickt, wahrscheinlich konnten sie mein Geheule nicht mehr ertragen. :zahn: Die Flasche bleibt auf jeden Fall im Korb, von dem Duft lasse ich mich im Moment am Morgen am liebsten einlullen. Und am Abend. Und zwischendurch. :love:

Aus eminem Einkaufswagen - die Duschgel-Edition

★ Dove – Winterpflege

Diese Flasche habe ich nicht gekauft, sie kam als Sample von Rossmann. Ich verbinde Dove immer mit meiner Mutter und lange waren die Dove-Düfte überhaupt nichts für mich. Mittlerweile fühle ich mich aber “erwachsen” genug und nutze es auch recht gerne. ;-) Die Flasche ist fast leer, sie hat bei meinen schuppigen Angelegenheiten gut geholfen, was ich gar nicht erwartet hatte. Ich brauche den letzten Klecks jetzt auf und werde im nächsten Winter schauen, ob es die Sorte wieder im Handel gibt. Die dazugehörige Bodylotion fand ich übrigens doof, die klebte mir zu sehr. Dafür ist die Handcreme aus dieser Serie in Ordnung. Kein Kleben, spürbare Pflege, gut.

★ Fa Shower + Lotion – Granatapfel
Diese Dusche plus Bodylotion Produkte sind ja im Moment der heiße Scheiß. So richtig überzeug hat mich bisher nur das Produkt von Balea, wie ich schon auf Instagram schrieb. Die Flasche fehlt übrigens auf diesen Bildern, da sie unter der Dusche stand und ich sie einfach vergessen habe.
Und obwohl die Fa Dusche jetzt fast geleert ist, ist das kein Zeichen für ihre guten Eigenschaften. Unterm Strich hat sie sich nämlich wie stinknormales Duschgel angefühlt. Der Duft gefiel, darum habe ich sie geleert. Aber wenn ich mich nach dem Duschen nicht eingecremt habe, hätte ich mit meinen rauen Knien auch Käse raspeln können. Nette Vorstellung, ich weiß. :zahn:

★ Le Petit Marseillais – Leche de Almendras Dulce (Mandelmilch)
Das ist DAS Mandelduschgel für mich. :love: Bringe mir immer Vorräte aus Spanien mit und zittere jedes Mal, ob mein Koffer nicht zu schwer ist. Ach ja, ich wollte mal wieder ne Kofferwaage kaufen, fällt mir ein. Vergesse ich ständig. :D
Die Le Petit Marseillais Duschen gefallen mir alle, ich könnte mich daran totkaufen! Meine Haut trocknet davon nicht so aus, die großen Flaschen halten eine Weile und die Düfte sind einfach der Knaller. Gerne mische ich zum Beispiel die Vanillesorte mit dem Mandelzeug, mmmh! Meine Mama steht auf die Sorte mit Lavendel, die ich ihr auch immer mitbringe. Und ich freue mich schon wieder auf den Sommer, dann wälze ich mich in der Himbeerdusche. :D

Jetzt schaue ich mal, wie ich den Duschgel-Korb neu bestücke. Was steht denn aktuell bei euch unter der Dusche? :trippel:

Mittwoch, 9. April 2014

Frisch lackiert: Sally Hansen Stamping

Sally Hansen Stamping

Marke: Sally Hansen
Name: So-nata Problem Nr. 855 + Pennies For Heaven Nr. 679
Inhalt: 14,7 ml
Finish: Creme + Schimmer
Sortiment: LE (?)
Preis: 8,00 Euro
Wo gekauft: PR Sample

Mir war mal wieder nach einem Stamping. :)

Als Grundfarbe diente mir der dunkelblaue “So-nata Problem”, der in der Baroque LE im Herbst letzten Jahres bei Sally Hansen erschien. Ich nutze diese Farbe sehr, sehr gerne als dunkle Base, da mir Schwarz meist zu hart erscheint und ich ein Dunkelblau angenehmer finde. Wie die meisten SH Lacke deckt er hervorragend, meist reicht mir eine etwas dickere Schicht, so auch hier.

Zum Stampen habe ich den kupferfarbenen “Pennies For Heaven” benutzt, von dem ich aus dem Stand nicht weiß, ob er noch im Standard Sortiment in der Sally Hansen Theke zu haben ist, die in einigen dm und Rossmann stehen. Bei Amazon wird er noch gelistet.

Das Rautenmuster stampte ich mit der Konad Platte m60, fertig war die Laube. :D

Das Bild entstand nach drei Tagen, wie man sieht hält Sally Hansen recht gut bei mir und bis auf gaaaanz leichte Tippwear gibts nix zu meckern. Abgesehen von meinen zu kurzen Nägeln, die ich dem feuchten Türgriff am Auto zu verdanken habe. Ratsch! Alle fünf ab! Ich habe fast geheult. :zahn: Und ich frage mich, wieviele Nägel frau sich wohl auf einmal abbrechen kann?

Sally Hansen Nagellacke für mein Stamping

Donnerstag, 3. April 2014

Der flotte Dreier – Teil 1

Ich möchte heute eine neue Kategorie einführen. Mal sehen, wie lange sie überlebt. :D

Beim “flotten Dreier” möchte ich euch drei verschiedene Produkte zeigen, die ich in einem Blogpost zusammenfasse. Für einen Blogpost allein wäre mir das Geschriebene zu kurz, als Dreier-Gruppe gefällt mir die Länge des Textes schon besser. Wer anderes erwartet hat, den muss ich leider enttäuschen. :-P

Und ohne weitere Vorrede gehts auch schon los!

Jette Summer Love Eau de Parfum

“Summer Love” ist der vierte Duft von Jette Joop, der jetzt neu bei Douglas eingetroffen ist. Mir wurde ein Flakon zum Ausprobieren zugeschickt (Danke!) und weil mir gefiel was ich roch, zeige ich ihn euch heute.

Jette Summer Love – so sinnlich wie eine romantische Sommerliebe! Fruchtig, zart und magisch zugleich ist dieser Duft Jettes Hommage an die Liebe.

Der zartrosane herzförmige Flacon ist mir etwas zu kitschig, aber ich bin mit meiner Herzchen-Allergie auch kein Maßstab. Was zählt, ist mal wieder der Inhalt!

Der Duft wird von Douglas als “fruchtig-zart” beschrieben, was meiner Nase nach auch hinkommt. “Blütenkompositionen mit frisch-grünen Akzenten” sorgen für einen “geschmeidig-samtigen Ausklang”. Außerdem sollen duftmäßige Auszüge von schwarzer Johannisbeere und Freesienblüten enthalten sein sowie “fruchtig-samtige Pfirsichnoten, Mandarinen- und Orangennuancen, Magnolienknospen, Rosenblüten und Pfingstrosen”. Das macht dann einen bunten Strauß aus Obst und Blumen und wer es nicht gerne blumig-fruchtig mag, der ist hier schon raus. :D

Mir gefällt der fruchtige Duft, denn er erinnert mich nicht an Kaugummi oder an Düfte für Kinder. “Summer Love” wirkt trotz großem Fruchtkorb edel und erwachsen und macht mir an diesen Frühlingstagen gute Laune.

Wenn ihr fruchtigen Düften nicht abgeneigt seid, dann schnuppert doch bei nächster Gelegenheit mal daran. :)

30 ml des EdP gibt es bei Douglas für 24,99 Euro.

Zotter Kardamom Macadamia

Meine letzte Zotter Tafel hatte mich so scharf gemacht, dass ich endlich mal wieder nach Essen zu Zotter fahren und dort einkaufen musste. Ich versuche das immer zu vermeiden solange es geht, denn es endet jedes Mal mit einem traurigen Kontoauszug. :D Doch jetzt konnte ich nicht mehr warten.

Ich habe mich also mal wieder quer durchs Sortiment gekauft und u.a. die Tafel “Kardamom + Macadamia” mitgenommen. Ab 10 Tafeln gibt es übrigens Rabatt und jede Tafel kostet nur noch 2,95 Euro, mein Verderben!

Zotter Kardamom Macadamia von Innen

Die Tafel ist wie folgt aufgebaut “Kaffeekuvertüre gefüllt mit Macadamianougat und Kardamom-Schokocreme“.

Das Kaffeebohnen in die Schokoladenhülle gemischt wurden, habe ich beim ersten Probieren nicht herausgeschmeckt. Mit viel Fantasie und dem Wissen das sie da sein müssen, konnte ich irgendwo in der hintersten Ecke meiner Geschmacksknospen den Hauch von Kaffee entdecken. Das fand ich aber nicht weiter schlimm, da die Schokolade an sich wunderbar schmeckte – cremig, schokoladig, mit einem schönen Schmelz.

Das Highlight ist natürlich die Füllung, die den Geschmack von Macadamias eher versteckt, dafür aber mit vollem Nougatgeschmack auftrumpfen kann – garniert mit dem feinen Kardamomgeschmack. Mmmmh! Natürlich sollte man Kardamom mögen. :D Ich als Fan aller “Weihnachtsgewürze” liebe auch Kardamom und finde ihn gerade in Schokolade wunderbar. Diese fein-würzige Note funktioniert auch jetzt im Frühling, denn Kardamom ist kein reines Weihnachtsgewürz für mich. Wer ebenfalls Fan der kleinen grünen Kapseln ist, sollte sich die Zotter Tafel nicht entgehen lassen! :mahlzeit:

Douglas Absolute Summer Affair Nagellacke

Ab Mai 2014 gibt es die Sommer-LE von Douglas Absolute. Sie nennt sich in diesem Jahr “Summer Affair” und besteht aus drei Nagellacken sowie drei Lipglossen. Die Lacke möchte ich euch heute zeigen, sie wurden mir zum Ausprobieren zugeschickt (Danke!).

Douglas Absolute Summer Affair Nagellacke

Wie immer bei Douglas Absolute, sind auch hier die Lacke nur durchnummeriert. Douglas beschreibt die Farben wie folgt:

Nr. 37 – Malediven-türkis
Das Türkis ist ein absoluter Sommerton, der feine silberne Schimmer lässt ihn leider etwas streifig auf dem Nagel wirken.
Wie alle drei Lacke ist er recht dickflüssig, man sollte beim Lackieren aufpassen und so dünn wie möglich pinseln – die Schicht ist am Ende dann immer noch etwas dicker als gewöhnlich. Aber mit Schnelltrockner gut handelbar. Mit zwei Schichten deckend.

Nr. 38 – Bougainvillea-farbig
Was für ne Farbe? :D Ich musste Bougainvillea erstmal googlen und feststellen, dass damit die blühstarke Pflanze gemeint ist, die ich auf Teneriffa immer so bewundert habe. Bitte sagt mir, dass unter euch auch welche sind, die mit dem Namen nichts anfangen konnten! :D
Ich würde die Nr. 38 als Koralle bezeichnen. Klingt schnöd, kommt aber hin. Die Farbe leuchtet sommerlich auf den Nägeln und entspricht genau meinem Beuteschema. Der cremige Lack kommt ohne Geschimmer aus. Ich brauchte trotz seiner Dickflüssigkeit aber auch zwei Schichten, da ich sonst noch das Nagelweiß gesehen habe.

Nr. 39 – Nude-schimmernde Beach Ton
Leberwurst, Leberwurst! :D Dieser Nude-Lack lässt meine Finger gar nicht gesund aussehen, aber da kann der Lack nichts für. Mein Hautton hat Probleme mit solchen Nudetönen, die von anderen schwer geliebt werden. Der feine goldene Schimmer sorgt dafür, dass Nude hier nicht gleich langweilig ist. Außerdem gibt es keine Streifen wie bei der Nr. 37. Ich brauchte wieder zwei Schichten für ein deckendes Ergebnis.

Die Douglas Absolute Summer Affair Lacke enthalten 11 ml und stehen ab Mai für je 4,99 Euro bei Douglas.

LINKS, LINKS, UM DIE ECKE STINKTS!

Neben den drei Produkten, möchte ich euch beim flotten Dreier auch noch drei interessante Online-Angebote zeigen:

★ Bei Asos gibt es bis zum 04.04.2014 noch 10% Rabatt auf Sale-Artikel

Chocri hat exklusiv für Frau-Shopping-Leser einen Gutschein zur Verfügung gestellt. Mit dem Code “Matcha20″ bekommt ihr 20% Rabatt auf alle Produkte mit der neuen Zutat Matcha.

★ Bei Hunkemöller gibt es noch bis zum 16.04.2014 ganze 50% Rabatt auf den zweiten BH, bzw. den dritten BH gratis.

Montag, 31. März 2014

AMU 2 mit der Smashbox Full Exposure Palette

Make-up mit der Smashbox Full Exposure Palette

Nach großer Verzögerung gab es die Smashbox Full Exposure Palette bei Douglas im Online-Shop – und ist schon wieder ausverkauft oder wird noch aufgefüllt – ich blicke so langsam nicht mehr durch. :D

Trotzdem möchte ich euch ein zweites AMU zeigen, das ich mit der Palette geschminkt habe (Link zum ersten AMU).

AMU mit der Smashbox Full Exposure Palette

Diesmal habe ich das Lid zuerst mit Schwarz grundiert (mit NYX “Black Bean”) und darauf dann den Lidschatten aufgetragen. Am Ende bin ich nochmal mit etwas Pixie Epoxy über das Lid gegangen und habe den kupferfarbenen Lidschatten darüber getupft, damit er so schön metallisch schimmert.

Geschminkt mit Smashbox Full Exposure Palette

Ich hatte es tatsächlich geschafft, auf der ganzen Bilderserie dieses AMUs wie ein bekiffter Hamster zu gucken. Keine Ahnung was an diesem Tag los war, als Topfmodel hätte man mich wohl rausgeschmissen. :zahn: Dies ist das einzige Bild, auf dem meine Augen halbwegs “normal” geöffnet sind und nicht total zugedröhnt aussehen – dafür ist es unscharf. Tjoar.

Benutzte Lidschatten aus der Smashbox Full Exposure Palette

Die Kombination aus dem Kupferton und dem Schwarzgrau gefällt mir sehr, ich habe sie bereits dreimal geschminkt. :)

Was sagt ihr zu dem Ergebnis? Und habt ihr schon auf das Erscheinen der Palette gewartet und seid von dem Wirrwarr drumherum genervt? Konntet ihr euch eine bestellen, vielleicht direkt bei Smashbox?

Mittwoch, 26. März 2014

So pflege ich meine Phalaenopsis Orchideen

Ein Teil meiner Orchideen <3
Anklicken, um meine Orchies noch größer zu sehen. <3

Andere Blogger zeigen ihre Katzen, Hunde oder ihre Kinder, ich zeige meine Orchideen. :D Wenn ich bei Instagram, Facebook und Twitter ein Bild meiner Pflanzen hochgeladen habe, kamen immer Fragen zur Pflege auf. Irgendwann kam dann die Anregung, ich könnte doch auch mal einen Blogpost mit meinen Tipps schreiben. Da sich viele Fragen auch immer wiederholen, fand ich den Vorschlag gar nicht so schlecht und hier ist er, der Blogpost.

Wichtig: Der nachfolgende Text bezieht sich nur auf Phalaenopsis. Es gibt noch unzählige andere Orchideen-Arten, doch die müssen teilweise ganz anderes gepflegt werden. Bei den Phalaenopsis gibt es unter den “Ochideen-Freunden” auch unterschiedliche Herangehensweisen.

Ich kann hier natürlich nur schreiben, wie ich es mache. Es ist keine allgemeingültige Methode, die in Stein gemeißelt ist und von jedem Gärtner der Welt unterschrieben wird. Es ist meine Methode, die sich nach fast 7 Jahren für mich und meine fast 40 Pflanzen als bewährt herausgestellt hat.

Mehr …

Freitag, 21. März 2014

Zoeva Luxe Color Blush

Zoeva Luxe Color Blush

Seit Ende November 2013 gibt es die “Luxe Color Blush” bei Zoeva, die ich euch heute vorstellen möchte. Mir wurden alle sechs Farben zum Ausprobieren zugeschickt, lieben Dank dafür! :)

Ich habe einige Zeit gebraucht, bis ich alle Farben ausprobiert hatte. Schließlich habe ich nur ein paar Backen Wangen, die ich am Morgen schminken konnte und was dann aufgetragen wurde, blieb auch drauf. Ich weiß nicht wie andere Blogger das machen, aber mir liegt es fern, ein Rouge aufzutragen, es abzuschminken und dann ein Neues aufzutragen, nur um zu sehen wie es sich verhält. Ich brauche reale Bedingungen – und die habe ich nun mal nur, wenn ich ein Rouge vom Morgen bis zum Abend trage.

Die Zoeva Luxe Color Blush liegen gut in der Hand

Die schwarzen Metalldöschen der Luxe Color Blush liegen für mein Empfinden mit ihren 6 cm x 6 cm gut in der Hand. Sie sind angenehm “schwer”, was u.a. auch vom Spiegel kommt, der im Inneren auf den Deckel geklebt ist. Ich bräuchte den Spiegel nicht, da ich mich für den Rougeauftrag in einem großen Spiegel sehen muss. Und falls der aus unerklärlichen Gründen nicht da sein sollte, habe ich immer noch einen Spiegel in der Handtasche.

Color. Love. Makeup. Prägung bei den Die Zoeva Luxe Color Blush

Das Pfännchen mit dem gepressten Rouge bietet mit 4,7 cm x 4,7 cm genug Platz für einen Rougepinsel. Ich mag es nicht, wenn ich meinen Pinsel in zu kleine Pfännchen zwingen muss (wie das jetzt klingt ^^ :D ), darum gefällt mir die Größe der Zoeva Rouge. Es sind übrigens 8 Gramm in jedem Döschen enthalten.

Es gibt kein Muster oder ähnlichen Schnick Schnack, der bei der Pressung ins Rouge gedrückt wurde. Lediglich der Schriftzug “COLOR.LOVE.MAKEUP” ziert die Oberfläche. Ich mag diese Schlichtheit lieber als gepresste Blümchen o.ä., doch das ist ja wie so vieles Geschmackssache. ;-)

Die sechs Farben der Zoeva Luxe Color Blushes

Angeboten werden sechs unterschiedliche Farben, die Zoeva wie folgt beschreibt:

★ Burning Up
Natürliches Pfirsich-Braun – Finish matt

★ Shy Beauty
Helles Pfirsich-Rosa – Finish matt

★ He Love Me, Maybe…
Helles corallfarbenes Pink – Finish matt

★ Last Love
Zartes Pfirsich-Rosa mit dezentem goldenen Schimmer – Finish Schimmer

★ Gentle Touch
Helles Pink mit blauem Unterton – Finish Satin

★ Rush Rush
Leuchtendes Coral Pink – Finish matt

Ihr seht, da ist viel Pfirsich drin. :D Vier der sechs Farben sind matt, was mich anfangs zweifeln ließ. Bisher kam ich mit matten Rouges nicht gut klar, sie wurden oft fleckig an mir. Doch die Zoeva Rouges überraschten mich! Mehr dazu nach den Swatches, aufgenommen bei Tageslicht in der warmen Frühlingssonne. :)

Swatches der Zoeva Luxe Colour Blush

Swatches der Zoeva Luxe Colour Blush

Die Pressung ist für meinen Geschmack nicht zu hart und nicht zu weich. Man sollte den Pinsel nicht mit zuviel Druck ins Pfännchen stippen, sonst kann es passieren, dass man zuviel Produkt aufnimmt. Besonders bei den kräftigen Farben “He Love Me, Maybe…” und “Rush, Rush” kann das schnell nach einem Clown aussehen. Doch gerade diese beiden haben mich begeistert und sind schnell meine Lieblinge geworden. Wie oben schon geschrieben, hatte ich bisher immer Probleme mit einem matten Rouge. Doch nicht so mit den Zoeva Produkten. Sie ließen sich super einfach auftragen ohne dabei fleckig zu werden, ich konnte die Farbintensität gut aufbauen und somit selbst bestimmen, wie kräftig pink die Wangen wurden. Toll!

Wenn mir dann noch nach etwas Schimmer war, trug ich einfach eine dünne Schicht “Last Love” darüber auf oder einen Higlighter.

Wollte ich es weniger “krachen” lassen, nahm ich “Shy Beauty” oder “Last Love”, die auch miteinander kombiniert ein schönes Ergebnis ergaben. Dezent, aber schön. Einzig mit “Burning Up” wurde ich nicht warm, denn er war mir farblich zu warm, also zu braunstichig und ich sah ganz komisch damit aus. Ich hatte noch versucht in als Konturenprodukt für die Nase und die Wangenknochen zu nutzen, aber ich wirkte damit nur wie ein Schmuddelkind. :D

Die anderen fünf Farben haben es mir wirklich schwer angetan und würden mir heute alle runterfallen und zerbrechen (was bei meinem Ungeschick gar nicht so unwahrscheinlich ist ^^), ich müsste wohl alle nachkaufen, da ich mich nicht entscheiden könnte, auf welchen ich verzichten möchte. Und auch wenn die Farben nicht wirklich einzigartig sind, sie sind vom Handling her So angenehm! Dadurch sind sie mir in den letzten Wochen wirklich ans Schminkherz gewachsen und haben meine beiden Lieblinge von p2 und MAC aus meiner Routine verdrängt (siehe auch mein Instagram-Bild von vor zwei Monaten).

Man sieht es auch oben auf dem Gruppenfoto, alle Pfännchen zeigen leichte “Nutzungserscheinungen” am Rand. Hatte zuerst überlegt den Rand zu putzen, damit es auf dem Foto schön aussieht. Aber mal ehrlich, das ist doch Blödsinn. :D

Um nochmal auf den Satz vom Anfang des Postings zurückzukommen: Bis auf leichte “Abnutzungserscheinungen” hielten die Rouges auch vom Morgen bis zum Abend. Sie verloren über den Tag (meist durch meine aufgestütze Hand oder einen Pulloverärmel) etwas an Intensität, aber das ist bei anderen Rouge aus meinem Schminkschrank auch so. Insofern würde ich die Haltbarkeit als gut einstufen, denn ich erkannte am Abend immer, was ich am Morgen aufgetragen habe – und meine Wangen waren immer leicht gefärbt, so als ob Tante Erna um die Ecke kam und kräftig reingekniffen hat.

Es gibt die Luxe Color Rouge direkt bei Zoeva zum Preis von 7,50 Euro oder bei Douglas für 7,95 Euro.

Wie gefallen euch denn die sechs Zoeva Luxe Color Blush? Sprechen euch die Farben an? Was sagt ihr zum Finish? :trippel:

Dienstag, 18. März 2014

Frisch lackiert: Butter London mit A England

Butter London Marrow mit einem Stamping mit A England Sleeping Palace

Marke: Butter London / A England
Name: Marrow / Sleeping Palace
Inhalt: 11 ml / 11 ml
Finish: Creme mit sehr subtilem Schimmer / Holografisch
Sortiment: Standard
Preis: ca. 8 Euro / 8,50 Euro
Wo gekauft: b4f / a-england.co.uk

Heute gibts mal wieder ein Stamping bei “Frisch lackiert”. Dafür habe ich mir den Holo-Bolo Lack “Sleeping Palace” von A England ausgesucht, den ich auf Butter Londons “Marrow” aufgetragen habe. Am Ende war ich nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis, da das Stamping teilweise nicht ganz akkurat ist und irgendwie ausgefranst wirkt. Hmpf.

Butter London Marrow mit einem Stamping mit A England Sleeping Palace

Butter London Marrow und A England Sleeping Palace

Für das Stamping habe ich die MoYou Platte 01 aus der Pro Collection genommen.

(Ich möchte noch eine Runde jammern: In letzter Zeit bricht mir ständig der Nagel am Zeigefinger ab. Es ist so, als ob ich da eine Sollbruchstelle habe. Aaaargh!!!)

Habt einen schönen Tag! :) Der Pott strahlt heute in fröhlichem Hellgrau, ich hoffe, bei euch ist es schöner. :D

Sonntag, 16. März 2014

Milka Brezel Time – Milka Caramel Mandel – Milka Crunchy Corn

Seit Ende Januar liegen die drei neuen Tafeln von Milka bei mir im Schrank und ich hatte überhaupt kein Interesse, sie aufzumachen. Manchmal bin ich auch komisch! :D Denn ich musste ganz schön lange warten, bis ich sie kaufen konnte. Den ganzen Januar über bekam ich Mails und Hinweise via Facebook und Twitter zu den neuen Tafeln. Ob ich sie schon kennen würde? Die mit Brezeln wäre doch was für mich? Und ob ich noch über die Milka Tafeln blogge? Ich fand es wirklich erstaunlich, wie oft ich dazu gefragt wurde und habe mich gleichzeitig auch gefreut, dass ihr so an mich denkt. An mein Herz!

Nach einer gefühlten Ewigkeit fand ich die drei Sorten dann endlich im Supermarkt und verfrachtete sie in den Küchenschrank. Ich habe sie jeden Tag gesehen, aber nichts in mir zuckte. Statt dessen vergnügte ich mich mit Ben und Jerrys oder Zotter. :D

Vor ein paar Tagen holte Herr S. dann die drei Tafeln aus dem Schrank und wir haben sie probiert. Unsere Meinung gibt es jetzt in diesem Blogpost.

Milka Brezel Time

Milka Brezel Time
Alpenmilch Schokolade mit leicht gesalzenem Laugengebäck

Auf die Tafel war ich natürlich sehr gespannt! Salzige Brezeln in Schokolade können SO lecker sein, wenn die Kombi gut gemacht ist.

Milka Brezel Time ausgepackt

Man erkennt sofort an der Tafel, dass das Laugengebäck nicht in der typischen Brezelform in die Schokolade geworfen wurde. Statt dessen gibt es ovale Bröckchen.

Milka Brezel Time ausgepackt

Beim ersten Probieren merke ich sofort, dass für meinen Geschmack zu wenig Salz verwendet wurde. Wenn schon “gesalzen” auf der Packung steht, dann möchte ich das auch schmecken! Die Laugengebäckbröckchen finde ich irgendwie pappig und mäkele bei jedem Stück Schokolade an deren Form herum.

Durch die runde Form fehlt ihnen irgendwie der Biss und das Knackige, das man sonst von den Knabberbrezeln kennt. Da knackt und knurpst jeder Millimeter, bei der Brezel Time Tafel habe ich eher ein mürbes Kaugefühl. Näää, das wird nicht meine Tafel. Ich bin dezent enttäuscht.

Herr Shopping hingegen findet die Bröckchen gar nicht pappig, vermisst aber auch das Salz. Er würde die Tafel auch nochmal kaufen, ich würde ihm dann wohl mit dem Einkaufswagen in die Hacken fahren und zu einer anderen Schokolade schupsen. :zahn: (Anm. Herr S.: Klingt wie ein Scherz, aber das macht die wirklich.)

Milka Caramel Mandel

Milka Caramel Mandel
Alpenmilch Schokolade mit karamellisierten, leicht gesalzenen Mandelstückchen

Noch eine Tafel mit angepriesenem Salz, soweit so gut. Ich störe mich kurz an “Caramel” statt “Karamell” beim Aufdruck und mache weiter im Text. :D

Milka Caramel Mandel ausgepackt

Bei dieser Tafel erkennt man kleine Mandelstückchen im Inneren, was an sich nicht wirklich spektakulär aussieht. Muss es aber auch nicht. Was mir allerdings auffällt sind diese Bläschen (?), die wie graue Flecken wirken. Was ist das? Es sieht nicht lecker aus, finde ich.

Milka Caramel Mandel ausgepackt

Weg von der Optik, auf zum Geschmack! Die Mandeln kann ich herausschmecken, sie könnten aber auch aromatischer sein. Dafür knacken sie angenehm und geben der Tafel so ein wenig Biss. Allerdings ist mir der Geschmack insgesamt zu süß, was vielleicht auch an der Zuckerhülle der Mandeln liegen kann – die nicht karamellig schmeckt, sondern nur süß. Die leichte, kaum wahrnehmbare Salznote reißt mich da auch nicht mehr Hocker. Diese Tafel hinterlässt mich schulterzuckend. Kann man essen, muss man aber auch nicht. Ich würde sie mir nicht noch einmal kaufen.

Herr Shopping hätte hier auch gerne mehr Salz geschmeckt und mosert an den Mandeln herum, die er kaum herausschmeckt. Kein Nachkaufprodukt für ihn.

Milka Crunchy Corn

Milka Crunchy Corn
Alpenmilch Schokolade mit knusprigen, leicht gesalzenen Maissnacks

Bei “Maissnacks” muss ich natürlich sofort an die Milka Cranchitos denken, die mich letztes Jahr begeistert haben. Ob die Tafel da mithalten kann?

Milka Crunchy Corn ausgepackt

An der Tafel erkennt man, dass bei der Maiszutat eine andere Form als bei den Cranchitos gewählt wurde. Die Hubbel erinnern an Flakes. Auch hier gibt es wieder diese grauen, unansehnlichen Flecken auf der Schokolade.

Milka Crunchy Corn ausgepackt

Nach dem ersten Stück verziehe ich mein Gesicht – zeitgleich mit Herr S. Die “Maissnacks” aka Maisdinger geben der Tafel einen tollen Crunch, allerdings ist ihr Geschmack überhaupt nicht meins. Sie sind herb, penetrant und irgendwie muffig im Abgang. Kein Vergleich zu den leckeren Cranchitos! Ich probiere noch ein zweites Stück, vielleicht waren meine Geschmackssknospen auch nur verwirrt. Aber Fehlanzeige! Der muffige Maisgeschmack breitet sich jetzt noch stärker in meinem Mund aus und ich muss mich schon fast zwingen, den Bissen nicht auszuspucken. Uuuääh, ich bin hier raus! Sowas von!

Herr Shopping mag auch nicht mehr weiteressen, der Muff-Muff-Geschmack der Maisdinger verleidet es ihm gehörig.

Am Ende sind wir beide ernüchtert, die drei neuen Milka Tafeln konnten uns nicht aus den Socken hauen und die Crunchy Corn Tafel hat uns sogar zum Zähne putzen gezwungen. Sowas darf nicht passieren! :D Wir haken es ab als “nicht unser Ding” und schauen mal, was noch so im Schrank liegt. :)

Wie haben euch denn die drei neuen Tafeln geschmeckt? Seid ihr verrückt nach einer Sorte oder konntet ihr die gleichen Erfahrungen wie wir machen?

 Vorige Einträge   

Folge mir auf Facebook

Abonnieren & E-Mail

RSS Feed abonnieren Frau Shopping bei Facebook Folge mir auf Twitter Fotos von Frau Shopping bei Instagram Frau Shopping bei Bloglovin Kontakt zu Frau Shopping

- bloglovin

Blog durchsuchen

Deutsche Beauty Blogs

Gutscheine und Rabatte

Neuste Beiträge

Letzte Kommentare

Tags